Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

Kulmbach

Keine Flaute nach den Festen

Auch abseits von Großveranstaltungen zieht es immer mehr Urlauber nach Kulmbach. Das freut Hoteliers und Gastwirte. Deren Gäste sind häufig Radler oder Wanderer.



Typisch fränkisch: Einheimische wie Urlauber zieht es in die Kulmbacher Traditionsgaststätte Kommunbräu.	Foto: Christine Ermer
Typisch fränkisch: Einheimische wie Urlauber zieht es in die Kulmbacher Traditionsgaststätte Kommunbräu. Foto: Christine Ermer  

Kulmbach - Kulmbachs Touristenmagneten Bierwoche und Zinnfigurenbörse sind vorbei. Herrscht nun gähnende Leere in den Gaststätten, Hotels und Pensionen? Weit gefehlt. Der Tourismus allgemein ist im Aufwind - auch in Kulmbach. Bayernweit zeigt sich laut dem Bayerischen Landesamt für Statistik für das erste Halbjahr 2019 ein deutliches Plus im Vergleich zum Vorjahr bei den Gästeankünften und Übernachtungen. Insgesamt stiegen die Gästeübernachtungen um 3,3 Prozent auf eine Gesamtanzahl von 32 176 760. Dabei zeigt sich, dass die Deutschen wieder verstärkt im eigenen Land Urlaub machen. Die Zahl der inländischen Touristen ist gestiegen.
Auch die Hoteliers und Gastronomen des Landkreises Kulmbach dürfen sich über diesen Trend freuen. Großereignisse wie die Sternfahrt, das Altstadtfest, die Bierwoche und die Zinnfigurenbörse locken jedes Jahr zahlreiche Besucher in die Stadt. Besonders die beiden letzteren Veranstaltungen waren ein voller Erfolg und stimmten die heimischen Hotelinhaber mehr als zufrieden. "Während den Wochenenden der Kulmbacher Bierwoche könnte ich noch hundert weitere Zimmer vermieten", meint Vera Lauterbach, Inhaberin des Hotels Weißes Roß. Unter der Woche waren die Übernachtungsmöglichkeiten ebenfalls nahezu vollständig ausgelastet, so Lauterbach weiter. Sie weist außerdem darauf hin, dass gerade Anfang August nicht nur wegen der Kulmbacher Festveranstaltungen Zimmer gesucht werden, sondern auch einige Bayreuther Festspielgäste in der nahe gelegenen Stadt übernachten möchten.

Stephan Ertl, Hotelbetreiber in Kulmbach und Kreisvorsitzender des Hotel- und Gaststättenverbandes, spricht, auch abseits der Kulmbacher Großveranstaltungen, von einer allgemein sehr positiven Entwicklung des Tourismusgeschehens in der Bierstadt, die dem bayernweiten Aufwärtstrend folgt. Die Region wird nach Ertls Worten für Urlauber immer attraktiver, folglich zieht es immer mehr Touristen in den Landkreis. Und auch Geschäftsreisende legen hier des Öfteren einen Zwischenstopp ein.

Des Weiteren führt laut Ertl vor allem der verstärkte Zulauf von Radurlaubern und Wanderern dazu, dass die "Sommerflaute", die bis vor ein paar Jahren traditionell auf die Kulmbacher Bierwoche folgte, mittlerweile ziemlich ausgeglichen wird. So sei auch in den restlichen Sommermonaten, abseits der Kulmbacher Veranstaltungen, eine zufriedenstellende Entwicklung zu erkennen.

Von Betrieb zu Betrieb kann sich das Gästeaufkommen allerdings durchaus unterscheiden. So bestätigt die Inhaberin des Hotels Dobrachtal, Marion Passing, die positive Einschätzung Stephan Ertls. Ihr Haus bezieht seine Gäste laut Passing größtenteils aus einem festen Stamm. Eine Flaute nach der Bierwoche gebe es auch hier nicht, da das Geschäft nach den Kulmbacher Veranstaltungen im "Normalzustand" weiterläuft. Dies sieht Vera Lauterbach vom "Weißen Roß" anders und spricht trotz allem von der "schwierigsten Zeit" des Jahres, die auf die anstrengendste Phase folge.

Neben den Übernachtungsmöglichkeiten stehen auch die Kulmbacher Gaststätten im Mittelpunkt der Tourismus- und Besucherentwicklung. Der Kreisvorsitzende des Hotel- und Gaststättenverbandes berichtet, dass besonders traditionelle Lokale von den steigenden Gästezahlen profitieren. Der Grund: Auswärtige möchten vor allem die typisch fränkische Küche ausprobieren.

Dagegen leben Gastwirtschaften mit ausländischer Küche wie Italiener oder Griechen laut Ertl vor allem von dem Konsum der einheimischen Bürger. Da diese während den Sommermonaten, besonders der Ferienzeit, selbst unterwegs sind, fällt für die nicht typisch fränkischen Betriebe eine Einnahmequelle weg. Dies ist laut Ertl auch der Grund, weshalb viele ausländische Lokale während den Monaten rund um August ihren Betrieb geschlossen halten und selbst verreisen.

Führt der Umstand, dass ein Teil der Kulmbacher Restaurants Betriebsurlaub hat, dazu, dass die anderen Gastronomiebetriebe mehr Gäste haben? Nein, sagt Sonja Stübinger von der Kommunbräu. Spürbare Auswirkungen auf die eingesessenen Gaststätten habe dies nicht. Stübinger stellt fest: "Bei uns ist immer viel los, besonders durch die verschiedenen Busausflüge, die bei uns einkehren und den nahe liegenden Wohnmobilstellplatz."

Autor

Christine Ermer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 08. 2019
17:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bereich Hotels Bierfeste Feier Gastronominnen und Gastronomen Gaststätten und Restaurants Gastwirte Hoteliers Kulmbacher Bierwoche Touristen Urlauber
Kulmbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der bekannte Kulmbacher Gastwirt Günter Limmer ist im Alter von 80 Jahren gestorben. Foto: Rainer Unger

04.06.2019

Hagleiten-Wirt Günter Limmer ist tot

Der erfolgreiche Kulmbacher Gastronom und einer der bekanntesten Festwirte der Bierwoche starb im Alter von 80 Jahren. Die Betroffenheit ist groß. » mehr

Bewährte Partner im Bierstadl: Die Festwirte stoßen gemeinsam mit den Vertretern der Kulmbacher Brauerei auf die 70. Bierwoche vom 27. Juli bis 4. August 2019 an. Im Bild (von links) Michael Schmid, Leiter Eventmanagement, Thorsten Müller, Regionalverkaufsleiter, Klaus Harreis, Gebietsverkaufsleiter der Kulmbacher Brauerei, Günter Limmer, "Hagleite", Matthias Wuschek, "Casablanca", Edeltraud Glaser, "Zum Seelöwen", Jürgen Stübinger, "Frankenfarm", Werner Glaser, "Zum Seelöwen" und Jan Köpp, Direktor Vertrieb Gastronomie der Kulmbacher Brauerei.

26.05.2019

Festwirte freuen sich auf das 70. Jubiläum

Erfahrene Gastronomen betreuen die vier Ecken des Kulmbacher Bierstadels. Gefeiert wird vom 27. Juli bis zum 4. August. » mehr

Die Bildermenge wächst. Die Stadelgäste grinsen über das Internet auf dem mobilen Endgerät.

30.07.2019

Höchste Dirndl-Dichte im Netz

Die Bierwoche verbreitet sich über das Internet in alle Welt. Facebook und Instagram machen das Fest zu einem wahren Massenphänomen. » mehr

Die Mitarbeiter im Kulmbacher Bierstadel packen an und stellen die letzten Biergarnituren auf. Die Bierwoche beginnt am Samstag. Sie gehört zu den größten Events der Region. Foto: Stefan Linß

25.07.2019

Immer feste feiern

Die Kulmbacher Bierwoche ist bei Weitem nicht die einzige Veranstaltung, die am Wochenende um Besucher buhlt. Die Konkurrenz im Veranstaltungskalender ist riesig. » mehr

Zwei Schläge, dann floss das Festbier. Oberbürgermeister Henry Schramm hat unter den aufmerksamen Blicken der Brauereivorstände Mathias Keil und Markus Stodden sowie Landrat klaus-Peter Söllner und Bierfest-Organisator Michaelschmid beim Probeanstich das erste Fass angestochen.

23.07.2019

Das Festbier läuft und schmeckt vorzüglich

Brauerei und Stadt arbeiten für die Bierwoche Hand in Hand. Beim Probeanstich konnten sich die Ersten überzeugen, dass auch das Bier wieder vom Feinsten ist. » mehr

Am kommenden Samstag wird im "Hotel Christl", das 46 Betten zählt, kräftig gefeiert.

13.08.2019

Treffpunkt der Stars in Kulmbach

Das Hotel Christl in der Bayreuther Straße ist eine Institution. Früher haben sich hier Berühmtheiten die Klinke in die Hand gegeben. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg | 20.08.2019 Döbraberg
» 11 Bilder ansehen

SonneMondSterne Saalfeld

SonneMondSterne-Festival | 10.08.2019 Saalburg
» 122 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0 | 17.08.2019 Hof
» 120 Bilder ansehen

Autor

Christine Ermer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 08. 2019
17:46 Uhr



^