Lade Login-Box.
Topthemen: FirmenlaufBilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Kulmbach

Keine Linien, keine Orientierung

Auf dem Kulmbacher Freibad-Parkplatz herrscht oft Chaos. Auf dem Platz fehlen die Markierungen für die Parkbuchten. Das führt oft zu Ärger.



Jeder parkt in die Richtung, die ihm gefällt. Am Ende kann es dann sein, dass es gleich mehreren Autofahrern nicht mehr gelingt, aus der Parklücke zu fahren.
Jeder parkt in die Richtung, die ihm gefällt. Am Ende kann es dann sein, dass es gleich mehreren Autofahrern nicht mehr gelingt, aus der Parklücke zu fahren.   » zu den Bildern

Kulmbach - Weil die weißen Markierungen für die Parkbuchten auf dem Freibad-Parkplatz in Kulmbach kaum mehr zu sehen sind, hat sich dort eine Art "Kultur des freien Parkens" entwickelt, die schon so manchen Ärger ausgelöst hat. Jeder stellt sich hin, wie es ihm gerade passt. Nicht selten werden dabei auch die eigentlichen Fahrbahnen zugestellt oder andere bereits parkende Fahrzeuge blockiert. Das macht Ärger, führt zu Streit und kostet Zeit. Eigentlich sollte das Problem mit den fehlenden weißen Linien schon gelöst sein. Doch dann wurden Teile des Parkplatzes für die Baustellen im Schwimmbad und auf der Eisbahn gebraucht, und schließlich passte das Wetter nicht. Die Kulmbacher Stadtwerke versprechen aber: In der nächsten Freibad-Saison kehren auf dem Parkplatz wieder Ordnung und Orientierung ein.

Das "wilde Parken" auf dem Platz vor dem Freibad ist längst auch zum Spaßfaktor im Internet geworden. "So kann es nicht weitergehen", fordert eine Schreiberin. Ihr Vorschlag an die Stadt: "Kauft endlich mal nen Eimer Farbe!"

Mit einem Eimer Farbe ist es allerdings nicht getan, um einen Platz mit 800 Stellplätzen zu markieren. Das Projekt sei längst auf der Agenda, sagt Stadtwerke-Leiter Stephan Pröschold. Er weiß um die vielen Ärgernisse, von denen ihm auch die Mitarbeiter des Freibades berichten. Oft genug kommt es vor, dass entnervte Badbesucher sich ans Personal wenden, weil ihr Auto zugestellt ist und mit einiger Wut im Bauch warten müssen, bis sich der findet, der dafür verantwortlich ist und sein Auto wegfährt.

Eigentlich hätten die Markierungen in diesem Jahr bereits angebracht werden sollen. Doch nicht immer läuft alles rund. Mindestens fünf Grad und mehrere Tage trockenes Wetter sind nötig, damit die Farbe hält. Minimum eine Woche muss der Parkplatz dafür gesperrt werden, damit die Markierungen richtig trocknen können. Im Frühjahr sei der Platz dann für das Sicherheitstraining anlässlich der Sternfahrt gebraucht worden. Frische und noch recht glatte Markierungen hätten da gestört. Jetzt, mitten in der Saison sei es unmöglich, den ganzen Parkplatz für mindestens eine Woche dicht zu machen.

Erst seien die Arbeiten für die Zeit unmittelbar nach Saisonende geplant gewesen. Das habe man dann aber verschieben müssen, weil Teile des Platzes wegen der Baustellen im Bad und auf der Eisbahn gebraucht wurden. Auf der Eisbahn liefen umfangreiche Sanierungsarbeiten, im Schwimmbad wird derzeit noch an der neuen Sprunganlage gebaut.

Richtig Probleme gibt es regelmäßig dann auf dem Parkplatz, wenn richtig schönes Wetter ist und Wochenende. An solchen Tagen, berichtet Stephan Pröschold, kommen zwischen 2000 und 2500 Besucher ins Bad. Keineswegs ist es so, dass jedes Auto mit mehreren Personen besetzt ist. "Die Leute fahren individuell. Da kommt es zu Engpässen", weiß Stephan Pröschold.

Rund 10 000 Quadratmeter Fläche stehen als Parkplatz am Freibad zur Verfügung. Abzüglich der Fahrbahnen bietet die Fläche Platz für 800 Fahrzeuge. Doch mit der Disziplin sieht es nicht so gut aus. "Die Leute parken auf den sichtbaren Fahrstreifen oder sie parken andere Autos ein. Es kommt immer wieder dazu, dass auf diesem Parkplatz andere blockiert werden", sagt Stephan Pröschold. Seine Bitte geht an alle, sich vernünftig und rücksichtsvoll zu verhalten und an besonders turbulenten Tagen einfach auch mal einzusehen, dass der Parkplatz voll ist. Ausweichplätze gibt es in reichlicher Zahl am Schwedensteg. "Das ist nicht weit entfernt und zumutbar."

Im kommenden Jahr soll es das Problem nicht mehr geben., bestätigt Uwe Angermann, der geschäftsführende Beamte der Stadt Kulmbach. Die neuen Markierungen auf dem Parkplatz sind fest eingeplant, verspricht er. Die Arbeiten seien geplant, sobald das Schwimmbad im Herbst geschlossen ist. Auch Angermann bittet alle, die den Platz nutzen, um Mithilfe: "Wenn alle platzsparend parken und ein bisschen aufpassen, geht das", zeigt sich Uwe Angermann überzeugt.

Autor

Melitta Burger
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 06. 2019
17:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auto Badbesucher Chaos Fahrzeuge und Verkehrsmittel Freibäder Parkplätze Schwimmbäder Stadt Kulmbach Städte Ärger Ärgernisse
Kulmbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ihren Wunsch nach einer dauerhaften Sperrung der Gummistraße aus Richtung EKU-Straße hat die Brauerei in die Grundstücksverhandlungen in Bezug auf das Güterbahnhofsgelände mit eingebracht. Die Stadt zögert, dem nachzukommen. Offenbar wird ein Vertragsabschluss deshalb verzögert.

03.07.2019

Grundstück gegen Straßensperrung?

Die Brauerei, sagt Markus Stodden, sei bereit, Gelände auf dem Güterbahnhof zu verkaufen. Die Stadt kontert: Im Gegenzug werde gefordert, die Gummistraße zu sperren. » mehr

Die Sanierung des Teilstücks der EKU-Straße zwischen der Gummistraße und der Kreuzung Hans-Hacker-Straße/Heinrich-von Stephan-Straße haben am Montag begonnen. Die Fahrbahn ist bereits angeschliffen. Foto: Melitta Burger

17.06.2019

Die Buckelpiste ist bald Vergangenheit

Die Stadt Kulmbach saniert weiter ihre Straßen. Rund um die EKU-Unterführung wurden die tiefen Spurrillen bereits abgefräst. Autofahrer freuen sich. » mehr

Im Kulmbacher Parkhaus Basteigasse geht es recht eng zu. Viele Autos ragen aus der Parklücke ein gutes Stück auf die Fahrbahn. Foto: Stefan Linß

27.05.2019

Mehr Lücke für die Weltmarkt-Autos

Die neuen Pkw-Modelle sind zu dick und zu lang für die alten Parkhäuser. Die Tiefgarage unter dem Kulmbacher EKU-Platz hat die größten Stellplätze. » mehr

Der Kulmbacher Volkstriathlon erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Zum 23. Mal findet diese Veranstaltung bereits statt. Foto: Privat

28.06.2019

Triathlon für alle

Volkstriathlon und ein Inklusionsprojekt werden am 14. Juli in Kulmbach geboten. Seit Wochen bereits trainieren die Athleten für ihren großen Tag. » mehr

Zeitgemäß und einfach zu nutzen ist nach Worten von Kulmbachs Oberbürgermeister Henry Schramm der neue Service der Stadt: den Parkschein digital zu lösen und zu bezahlen: "Es ist ein relativ einfaches Verfahren, das auch sehr gut angenommen wird. Wir sind froh, dass wir das mit der Firma Sunhill Technologie verwirklichen konnten. Es ist eine Erleichterung für die Menschen, die in die Stadt fahren", sagt Schramm. Unser Bild zeigt (von links) Tiefbauleiter Ingo Wolfgramm. Philipp Neuner vom Unternehmen Sunhill Technologie, Alexandra Hofmann vom Kulmbacher Einzelhandel, Oberbürgermeister Henry Schramm und Helmut Völkl vom Tourismus & Veranstaltungsservice der Stadt Kulmbach. Foto: Werner Reißaus

02.04.2019

Bequem parken ohne Kleingeld

Eine App macht‘s möglich: Wer sein Auto auf den öffentlichen Parkplätzen in Kulmbach abstellt, kann digital bezahlen. » mehr

Albert und Therese Pichler aus Pfaffenhofen sind ganz entspannt unterwegs. Sie verreisen mit ein und demselben Wohnmobil schon seit 30 Jahren. Ihr aktuelles Ziel ist der Stellplatz am Schwedensteg in Kulmbach. Fotos: Stefan Linß

05.07.2019

Touristenmagnet Wohnmobil-Stellplatz

Der große Trend zum Wohnmobil bringt viele Gäste nach Kulmbach. Zur Hauptreisezeit im Sommer sind oft alle 40 Stellplätze am Schwedensteg besetzt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wiesenfest Selbitz Seniorennachmittag

Wiesenfest Selbitz Seniorennachmittag | 23.07.2019 Selbitz
» 17 Bilder ansehen

Wiesenfest Selbitz Radspitz

Wiesenfest Selbitz Radspitz | 23.07.2019 Selbitz
» 98 Bilder ansehen

Gealan-Triathlon am Hofer Untreusee Hof

Hofer Gealan-Triathlon | 21.07.2019 Hof
» 107 Bilder ansehen

Autor

Melitta Burger

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 06. 2019
17:46 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".