Topthemen: HöllentalbrückenBrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneGerch

Kulmbach

Klinikum ehrt langjährige Mitarbeiter

25- und 40-jährige Dienstjubiläen sowie Verabschiedungen in den Ruhestand waren der Anlass für eine Feierstunde am Klinikum Kulmbach.



Für 40- und 25-jährige Mitarbeit wurden am Klinikum Kulmbach neun Beschäftigte geehrt. Landrat Klaus Peter Söllner (Fünfter von links), Oberbürgermeister Henry Schramm (Vierter von rechts), Geschäftsführerin Brigitte Angermann (Dritte von links) und Personalratsvorsitzender Frank Wilzok (Zweiter von links) gratulierten den Geehrten. Fotos: privat
Für 40- und 25-jährige Mitarbeit wurden am Klinikum Kulmbach neun Beschäftigte geehrt. Landrat Klaus Peter Söllner (Fünfter von links), Oberbürgermeister Henry Schramm (Vierter von rechts), Geschäftsführerin Brigitte Angermann (Dritte von links) und Personalratsvorsitzender Frank Wilzok (Zweiter von links) gratulierten den Geehrten. Fotos: privat   » zu den Bildern

Kulmbach - Mit einer Feierstunde ehrte das Klinikum Kulmbach langjährige Mitarbeiter und verabschiedete Beschäftigte in den Ruhestand. Landrat Klaus Peter Söllner, Oberbürgermeister Henry Schramm, Geschäftsführerin Brigitte Angermann und Personalratsvorsitzender Frank Wilzok bedankten sich bei den Geehrten und hoben ihre wichtige Rolle bei der Entwicklung des Klinikums hervor. Die Mitarbeiter seien es, die für den Erfolg des Hauses in erster Linie verantwortlich zeichnen. Deswegen gebühre ihnen Anerkennung. Während der Bauphase sei das Team besonders belastet. Dennoch, betonte Söllner, werde am Klinikum Großes geleistet. Das teilte das Klinikum Kulmbach in einer Pressemeldung mit.

Gleich drei 40-jährige Dienstjubiläen gab es zu feiern. Helmut Klerner aus Kulmbach ist seit vier Jahrzehnten als Gesundheits- und Krankenpfleger tätig, seit vielen Jahren ehrenamtlicher Personalrat, aktiv als Umwelttrainer und seit mehr als 20 Jahren auch Sicherheitsbeauftragter. Als Krankenpfleger arbeitet er auf der Station 4B in der Unfallchirurgie. Klerner hat einen großen Beitrag zur Zertifizierung des Endoprothetikzentrums geleistet und unterstützt seit mehr als zehn Jahren die praktische Ausbildung in seiner Abteilung.

Monika Amschler aus Obernsees ist ebenfalls seit 40 Jahren dabei. Sie hat als Stationshelferin angefangen und sich nach einigen Jahren als Helferin in der Zentralsterilisation des Klinikums zur Technischen Sterilisationsassistentin ausbilden lassen. "Sie ist die gute Seele der Abteilung", würdigte Landrat Söllner das langjährige Engagement von Monika Amschler.

Margitte Grampp aus Untersteinach ist ebenfalls seit 40 Jahren als Gesundheits- und Krankenpflegerin in der Unfallchirurgie tätig. Den Herausforderungen, die Wachstum und Erweiterungen des Tätigkeitsfeldes mit sich brachten, habe sich Margitte Grampp immer gern und erfolgreich gestellt, sagte Landrat Söllner, bevor er die Urkunde und ein Präsent überreichte.

Elfriede Göldel aus Zaubach hat mehr als 20 Jahre für das Klinikum Kulmbach gearbeitet und ist jetzt in den Ruhestand verabschiedet worden. Sie arbeitete als Hausgehilfin in der Fachklinik Stadtsteinach und kennt als Stadtsteinacherin die Fachklinik ebenso gut wie viele der Patienten, die dort behandelt werden.

Der Kulmbacher Heinrich Huhn war Krankenpflegehelfer im OP, bevor er jetzt aus Altersgründen aus dem Dienst ausgeschieden ist. Huhn kam aus Russland nach Kulmbach und war als Feldscher Leiter einer medizinischen Einrichtung. Im Klinikum zählte das Einschleusen der Patienten in den OP zu seinen Hauptaufgaben. Dass er von den Kollegen als "unser Heinrich" betitelt wurde, zeige, wie gut und zuverlässig er immer gearbeitet habe, sagte Klaus Peter Söllner.

Elvira Turek aus Stadtsteinach ist ebenfalls in den Ruhestand verabschiedet worden. Sie war zunächst Pflegefachhelferin in Stadtsteinach und hat sich dann für die Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin entschieden. An der Fachklinik Stadtsteinach und zuletzt am Klinikum Kulmbach hat sie danach gearbeitet. Sie war in der Inneren Medizin tätig und ebenso in der Allgemein- und Visceralchirurgie sowie in der Gefäß- und Thoraxchirurgie.

Bruno Steinl aus Rugendorf ist nach fast 35 Jahren als Koch in der Klinikumsküche in den Ruhestand verabschiedet worden. "Er ist ein Perfektionist in Hinsicht auf seine Arbeit, ein Küchenmeister der alten Schule und trotzdem immer menschlich", würdigte der Landrat Steinls Leistungen, dessen Hauptaugenmerk der fränkischen Küche und dem traditionellen Kochen galt.

Fünf Beschäftigte wurden während der Feierstunde für 25-jährige Dienstzeit geehrt. Christian Hofmann aus Kulmbach ist der Bereichsleiter der Küche am Klinikum. Die Kulmbacherin Lydia Blehm ist als Gesundheits- und Krankenpflegerin im Herzkatheterlabor eingesetzt. Elke Zeitler aus Marktschorgast hat ihren Arbeitsplatz in der Hauswirtschaft. Bianca Klier aus Kulmbach ist als medizinisch-technische Radiologieassistentin am Klinikum tätig. Katrin Kesselbaur aus Kulmbach ist Bereichsleiterin im Entlassungsmanagement des Hauses.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 08. 2018
16:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Fachklinik Stadtsteinach Fachkliniken Heinrich Henry Schramm Kliniken Klinikum Kulmbach Krankenpfleger Personal Ruhestand Unfallchirurgie
Kulmbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Das Klinikum Kulmbach wird auch in diesem Jahr weiter wachsen. Der Erweiterungsbau kommt planmäßig voran. Das Personal wird nochmals aufgestockt.

09.08.2018

Klinikum schafft 53 neue Planstellen

Mit einem Volumen von fast 170 Millionen Euro verabschiedet das Klinikum Kulmbach einen neuen Rekordhaushalt. Die Erweiterung, mehr Patienten und mehr Beschäftigte stehen im Mittelpunkt. » mehr

16 junge Menschen haben an der Berufsfachschule am Klinikum Kulmbach ihre Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger abgelegt. Zum bestandenen Examen gratulierten neben den Lehrern und Mitgliedern des Prüfungsausschusses auch Geschäftsführerin Brigitte Angermann (links), Oberbürgermeister Henry Schramm (Zweiter von links) sowie Landrat Klaus Peter Söllner (rechts) und Personalratsvorsitzender Frank Wilzok (letzte Reihe, Zweiter von rechts).

13.09.2018

Ein Beruf mit glänzenden Perspektiven

16 junge Leute haben an der Berufsfachschule am Klinikum Kulmbach ihr Examen als Gesundheits- und Krankenpfleger bestanden. Vier bekamen einen Staatspreis. » mehr

Nach zweijähriger Sperrung wegen der Bauarbeiten am neuen Parkhaus des Klinikums ist jetzt der Treppenaufgang von der Blaich wieder freigegeben. "Den Bewohnern der Blaich war es ein Bedürfnis, diesen kurzen Weg direkt zum Klinikum wieder nutzen zu können", informierte OB Henry Schramm Zusammen mit Ingo Wolfgramm von der Stadt Kulmbach sowie Klinikums-Geschäftsführerin Brigitte Angermann und Landrat Klaus Peter Söllner (von links) besichtigte er gestern die neue Treppe, die jetzt an der Frontwand des Parkhauses entlangführt. Landrat Söllner kommentierte nach einem Rundgang das Parkhaus wie auch die Treppe: "Das ist ein gelungener Bau, der sich sehr harmonisch und sensibel in das Gelände einfügt." Foto: Melitta Burger

07.08.2017

Etat auf neuem Rekord-Niveau

Das Klinikum Kulmbach bleibt auf Wachstumskurs. Rund 1500 Menschen arbeiten jetzt am Haus. Die Patientenzahl steigt stetig. Das schlägt sich auch im Haushalt für 2017 nieder. » mehr

Krankenschwester Stefanie Frieser führte die Jungs durch das Klinikum und bot einen Einblick in ihre Arbeit. Foto: Werner Reißaus

27.04.2018

Krankenpfleger statt Mechaniker?

Viele Jungs können sich nicht vorstellen, in einem sogenannten Frauenberuf zu arbeiten und umgekehrt. Der "Girls'Day" und der "Boys'Day" sollen das ändern. » mehr

Dr. Ute Moreth, Leitende Ärztin der Geriatrischen Reha an der Fachklinik Stadtsteinach (Bildmitte, hinten), und die Vorsitzende des Kulmbacher Seniorenbeirats, Christina Flauder (Bildmitte, vorne), waren am Weltalzheimertag unter anderem am Infostand auf dem Marktplatz vertreten, um über das Thema Demenz zu informieren. Foto: Werner Reißaus

23.09.2018

Angst vor der Demenz nehmen

Zum Weltalzheimertag gab es wieder einen Kinofilm und einen Infostand am Marktplatz. Das Interesse der Bevölkerung war groß. » mehr

Rund zwei Millionen Euro hat die neue Rettungswache des Kulmbacher BRK gekostet, die als eine der modernsten in Bayern gilt.

09.08.2018

Rettungswache geht in Betrieb

BRK und Klinikum feierten die Einweihung der neuen Wache in Kulmbach. Die Helfer des BRK haben jetzt optimale Bedingungen für ihre Arbeit. Zwei Millionen Euro wurden investiert. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rockman Run auf der Luisenburg

Rockman Run auf der Luisenburg | 22.09.2018
» 162 Bilder ansehen

Summer-Opening auf der Bowling-Bahn in Kirchenlamitz

Summer-Opening auf der Bowling-Bahn in Kirchenlamitz | 23.09.2018
» 60 Bilder ansehen

SG Lippertsgrün/Marlesreuth - FCR Geroldsgrün II |
» 67 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 08. 2018
16:14 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".