Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Kulmbach

Kosten für Stadtmauer explodieren

Für die Sanierung des Baudenkmals muss Stadtsteinach statt wie geplant 200 000 Euro jetzt 370 000 Euro einkalkulieren. Doch auch die Zuschussgeber wollen nachlegen.



170 000 Euro mehr als veranschlagt kostet die Sanierung der Stadtsteinacher Stadtmauer. Mit den Arbeiten wird jetzt begonnen. Der Stadtrat vergab jetzt den Auftrag über 376 121,32 Euro.	Foto: Klaus Klaschka
170 000 Euro mehr als veranschlagt kostet die Sanierung der Stadtsteinacher Stadtmauer. Mit den Arbeiten wird jetzt begonnen. Der Stadtrat vergab jetzt den Auftrag über 376 121,32 Euro. Foto: Klaus Klaschka  

Stadtsteinach - Fast doppelt so teuer wie veranschlagt kommt die Sanierung der Stadtsteinacher Stadtmauer. Der Stadtrat vergab die Arbeiten jetzt an die Firma SEB, Ilmtal-Weinstraße für 376 121 Euro als günstigsten von sechs Anbietern. Die ursprüngliche Kostenschätzung lag bei 203 085 Euro. Wegen der nun bestehenden Finanzierungslücke von 170 000 Euro hat sich die Verwaltung noch einmal mit den Zuschussgebern in Verbindung gesetzt, die laut Bürgermeister Roland Wolfrum zugesagt hätten, dass sie sich noch einmal um eine Erhöhung der Fördersummen bemühen würden. Die Arbeiten an der Stadtmauer werden umgehend noch in diesem Jahr begonnen. Die weitere zeitliche Ausführung der Arbeiten wird nach Haushaltslage erfolgen.

Personalmangel im Winterdienst: Für den Winterdienst hat der städtische Bauhof kurzfristig einen Kleintraktor für 29 500 Euro beschafft, nachdem der bisherige Winterdienstleister im Oktober der Stadt mitgeteilt hatte, dass er den Winterdienst auf Geh- und Radwegen wegen akuten Personalmangels nicht mehr durchführen könne. Insbesondere die Stadträte Klaus Witzgall und Wolfgang Heiß, CSU, zeigten sich wegen der Anschaffung ohne Stadtratsbeschluss und ohne Ausschreibung nicht einverstanden. Diese sei so aber notwendig gewesen, da die Stadt ab dem 1. November zum Vorhalten von funktionierendem Gerät für den Winterdienst verpflichtet sei, erläuterte Bürgermeister Wolfrum. Dennoch hätte man prüfen sollen, ob der Rasentraktor aus dem Schwimmbad des gleichen Herstellers nicht durch Zusatzgerät billiger hätte eingesetzt werden können, monierte man im Stadtrat.

Da das neue Gerät nun aber schon einmal vorhanden ist, segnete der Stadtrat die Anschaffung mit zehn zu fünf Stimmen ab, allerdings mit der Formel, dass der Stadtrat die Anschaffung zur Kenntnis nehme. Einhellig stimmte der Stadtrat aber der Anschaffung eines vier Jahre alten VW T5-Transporters für 16 200 Euro für den Bauhof zu, nachdem dessen Vorgänger nicht mehr mit wirtschaftlichem Aufwand TÜV-fähig gemacht werden konnte.

Im Sommer reicht das Wasser nicht: Die Stadtteile Triebenreuth, Vogtendorf, Bergleshof und der Guttenberger Ortsteil Schwärzleinsdorf oberhalb des Steinbruchs brauchen eine sichere Wasserversorgung. Die Schüttung der Quellen dort reicht im Sommer nicht mehr aus, im Winter produzieren sie Überschuss. Die Hausbrunnen von Bergleshof waren indessen ganz versiegt. Bei einer Ortsteilversammlung hatten sich die Bürger für einen Anschluss an die Wasserversorgung aus Stadtsteinach unter Beibehaltung des Wassers aus den beiden eigenen Quellen, soweit vorhanden, ausgesprochen. Mit der Planung der Versorgung sowie dem Bau eines neuen Hochbehälters (geschätzte Kosten: 2,1 Millionen Euro) ist das Büro IBP in Kulmbach bereits beschäftigt.

Nun lag dem Stadtrat eine Untersuchung des "GeoTeams" vor, das die Schüttung der Quellen über einen Zeitraum von 20 Jahren zusammengestellt hat. Demnach ist der Wasserfluss bis heute um ein Drittel gesunken, reicht im Sommer für den Bedarf nicht mehr aus, liefert im Winter dagegen weiterhin mehr als den Bedarf. Die augenblickliche Planung eruiert zurzeit die Versorgung der vier Dörfer über Pumpen und Leitungen aus Stadtsteinach und gleichzeitig die Zuleitung von überschüssigem Wasser im Winter aus den beiden Oberlandquellen nach Stadtsteinach. Dies wären 15 000 bis 20 000 Kubikmeter pro Jahr. Um so viel kann der Bezug von Fremdwasser über die FWO reduziert werden.

Bürger werden zur Kasse gebeten: Gleichzeitig ist IBP mit der Sanierung der Stadtsteinacher Kläranlage befasst, die mit 2,2 Millionen Euro zu Buche schlagen wird, und über deren Sachstand sich der Stadtrat informieren ließ. Stadtsteinach muss derzeit etwa 4,5 Millionen Euro in die Wasserver- und Abwasserentsorgung investieren muss. Dies würde bei einer minimal 30-prozentigen Bezuschussung drei Millionen Euro bedeuten, die die Stadtwerke über den Wasserpreis oder auch per einmaliger Abschlagsforderungen an sämtliche versorgten Haushalte in Rechnung stellen muss. Nach der Ablaufsplanung von IBP wird die Gesamte Maßnahme bis Ende 2021 abgeschlossen sein.

50 Euro für jeden Wahlhelfer: Für die Kommunalwahl am 15. März 2020 bestimmte der Stadtrat Kerstin Linß als Wahlleiterin und Markus Kurzendorfer zum Stellvertreter. Für die Wahlhelfer setzte er eine Aufwandsentschädigung von je 50 Euro fest.

Autor
Klaus Kaschka

Klaus Klaschka

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 11. 2019
17:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abwasserentsorgung Bau Bürgermeister und Oberbürgermeister CSU Kommunalwahlen Ortsteil Produktionsunternehmen und Zulieferer Sanierung und Renovierung Stadtwerke Städte VW Wirtschaftsbranche Wassergewinnung und Wasserversorgung
95346 Stadtsteinach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Über künftige und abgeschlossene Projekte der Stadt berichtete Bürgermeister Roland Wolfrum (rechts Geschäftsstellenleiter Florian Puff) in der Stadtsteinacher Bürgerversammlung.	Foto: Klaus Klaschka

08.11.2019

Lehrschwimmbecken bleibt ein Dauerbrenner

Viele Stadtsteinacher hätten gerne wieder ein Schwimmbad unter Dach. Eine Lösung dieses Problems ist vorerst nicht in Sicht. Wohl aber für andere Bauprojekte. » mehr

Grundsätzlich sind Photovoltaikanlagen aus der Sicht des Stadtsteinacher Stadtrates auf Dächern am besten aufgehoben. Freiflächenanlagen lässt er zwar weiterhin auch zu, doch es bleibt bei einer Bgrenzung auf einen Hektar.	Foto: dpa

10.09.2019

Es bleibt bei maximal einem Hektar

Der Stadtsteinacher Stadtrat hält an seinem Beschluss fest: Für Photvoltaikanlagen in der freien Flur wird es weiterhin eine Flächenbegrenzung geben. » mehr

Roland Wolfrum stellt sich für weitere fünf Jahre zur Verfügung. Foto: Klaschka

20.09.2019

Roland Wolfrum will es noch einmal wissen

Der Stadtsteinacher Bürgermeister hat sich entschieden: Im kommenden Jahr wird er erneut bei der Kommunalwahl antreten. » mehr

Einen Baustopp für eine ungenehmigte Wohnhaussanierung und -erweiterung unterhalb des Alten Schulhauses in Stadtsteinach hat das Kulmbacher Landratsamt verfügt. Auch der Bauausschuss des Stadtsteinacher Stadtrats hat sein Einvernehmen zum Bau verweigert.	Foto: Klaus Klaschka

10.09.2019

Landratsamt verhängt einen Baustopp

In Stadtsteinach saniert und erweitert ein Bauherr ein Wohnhaus ohne Genehmigung. Das Landratsamt interveniert und auch die Stadt verweigert zunächst die Zustimmung. » mehr

Stadtsteinach investiert mit Augenmaß

09.04.2019

Stadtsteinach investiert mit Augenmaß

Stadtmauer, Schule, Kinderkrippe, Straßenbau: Im Haushalt 2019 sind mehrere Millionen Euro für die Weiterentwicklung der Stadt vorgesehen. » mehr

Franz Uome feiert heute seinen 65. Geburtstag. Foto: Archiv

25.09.2019

Franz Uome feiert 65. Geburtstag

Der Marktleugaster Bürgermeister wird 65 Jahre alt. Er blickt zurück auf viele Jahre Engagement im Vereinsleben und in der Kommunalpolitik. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Simultan-Schach mit Vlastimil Hort

Simultan-Schach mit Vlastimil Hort | 13.12.2019 Hof
» 51 Bilder ansehen

Truck Stop - Schöne Bescherung

Truck Stop - Schöne Bescherung | 12.12.2019 Hof
» 73 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim | 13.12.2019 Selb
» 36 Bilder ansehen

Autor
Klaus Kaschka

Klaus Klaschka

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 11. 2019
17:24 Uhr



^