Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Kulmbach

Liebesgeschichten, gesungen und gespielt

Weltklassemusik mit hohem Unterhaltungswert erwartet das Publikum beim dritten Wilhelm-Kempff-Festival in Thurnau. Diesmal beteiligt sich auch der Kulturfonds Bayern an der Finanzierung.



Bariton Roman Trekel.
Bariton Roman Trekel.   » zu den Bildern

Thurnau - Restlos ausverkauft waren die ersten vier Veranstaltungen des Wilhelm-Kempff-Festivals in den vergangenen beiden Jahren im Schloss Thurnau. Die dritte Auflage des jeweils zweitägigen Klassikfestivals zu Ehren des berühmten Pianisten Kempff, der von 1945 bis 1955 im Thurnauer Schloss lebte, geht am 10. und 11. Oktober über die Bühne und ist ganz der Liebe gewidmet.

Das Festival

Die dritte Auflage des Wilhelm-Kempff-Festivals findet am 10. und 11. Oktober im Kutschenhaus des Thurnauer Schlosses statt.

10. Oktober: Ludwig van Beethoven "An die unsterbliche Geliebte".

11. Oktober: Robert Schumann: "Erster Kuss mit Clara".

Der Kartenvorverkauf beginnt Ende Mai.


Die beiden Arrangements sind ungewöhnlich und versprechen neben hochkarätiger Musik auch einen hohen Unterhaltungswert, wie Eva-Maria Dannhorn vom Verein Tonkunst Thurnau verrät. Gemeinsam mit dem erfahrenen Kulmbacher Kulturmanager Uli Wagner organisiert sie das Festival. Ihr Mann, der Weltklassepianist Ingo Dannhorn, wird wieder einer der Protagonisten sein. Gesungen, erzählt und mit ausgewählten Werken am Piano musikalisch erlebbar gemacht werden die beiden Liebesgeschichten Ludwig van Beethovens und Robert Schumanns. Während Beethovens Liebe zu einer Unbekannten unerfüllt blieb, sind Robert und Clara Schumann als eines der großen Liebes- und Ehepaare in die Musikgeschichte eingegangen.

Neben Ingo Dannhorn am Piano wird der Bariton Roman Trekel Werke Beethovens interpretieren. In die Rolle der Clara Schumann wird die Schauspielerin Alina Levshin schlüpfen. "Und passend zum Thema Liebe werden auch die Schauspieler Julia Roberts und Richard Gere zu hören sein. In welcher Form, wird aber nicht verraten", kündigt Eva-Maria Dannhorn an. Der Kartenvorverkauf wird Ende Mai beginnen.

Doch Kultur hat ihren Preis. Allein mit dem Erlös aus dem Verkauf der Eintrittskarten wäre ein Festival auf diesem Niveau niemals möglich. Der deckt nämlich gerade mal ein Viertel bis ein Drittel der Kosten, wie Eva-Maria Dannhorn sagt. Der Rest muss von Sponsoren geschultert werden. "Wir freuen uns deshalb natürlich sehr, dass wir in diesem Jahr 17 100 Euro aus dem Kulturfonds Bayern bekommen. Das ist ungefähr ein Drittel der Finanzierung", stellt die Organisatorin fest.

Der Förderantrag sei wohl vor allem deshalb auf offene Ohren gestoßen, weil es eine der Intentionen des Festivals ist, das Schloss Thurnau weiter mit Leben zu erfüllen und als kulturelles Zentrum zu etablieren, mutmaßt Eva-Maria Dannhorn. "Und wir wollen in Thurnau Künstler zum Anfassen bieten. Wir wollen den Leuten hier zeigen, um hochkarätige Kultur zu erleben, braucht ihr nicht nach Bayreuth oder weiter weg zu fahren. Das gibt es auch bei uns im Landkreis Kulmbach. Auch im Hinblick auf den kommenden Uni-Campus."

Mit im Boot sind bei der Finanzierung nach Worten der Organisatorin zahlreiche Sponsoren, zu denen maßgeblich Florian Schneider von der Kulmbacher Firma ASK zählt, die Sparkasse, die Gräflich Giechsche Stiftung, Thurnaus Bürgermeister Martin Bernreuther und Landrat Klaus Peter Söllner. Letzterer war auch daran beteiligt, als im Dezember 2016 die Idee für das Festival geboren wurde. Eva-Maria Dannhorn war damals im Landratsamt zur Gründerberatung bei Clemens Angermann, weil sie sich mit ihrer Agentur selbstständig machen wollte, um die Konzerte ihres Mannes zu promoten. "Herr Angermann fragte, ob ich wüsste, dass der berühmte Pianist Wilhelm Kempff im Schloss Thurnau gelebt hat, mein Mann hat einen Teil seiner Ausbildung bei einem Schüler Kempffs genossen, und so kam eines zum anderen. Wir sind gleich zum Landrat gegangen und im Oktober darauf gab es schon das erste Festival."

Autor
Sabine Emich

Sabine Emich

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 05. 2019
16:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Clara Schumann Eintrittskarten Ingo Dannhorn Julia Roberts Landräte Liebe Ludwig van Beethoven Musikgeschichte Pianisten Richard Gere Robert Schumann Schauspieler Schauspielerinnen Wilhelm Wilhelm Kempff
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Den Komponisten Ludwig van Beethoven und Robert Schumann und ihren Liebesbeziehungen ist das dritte Wilhelm-Kempff-Festival gewidmet.

07.06.2019

Musik - der Liebe verschrieben

Beethoven, Schumann und deren Frauen stehen im Fokus des dritten Wilhelm-Kempff-Festivals in Thurnau. Dabei spielen auch Julia Roberts und Richard Gere eine Rolle. » mehr

Pianist Ingo Dannhorn vor den Hofer Symphonikern und dem Dirigenten Daniel Spaw: Anmut und Vornehmheit, sensibel gemischt. Foto: Gabriele Fölsche

07.10.2018

Lebendige Erinnerung

Einem Altmeister des Klaviers zum Gedenken: In Thurnau begeistert Ingo Dannhorn mit einem Lieblingsstück des großen Wilhelm Kempff. » mehr

Gerhard Oppitz im Kutschenhaus des Thurnauer Schlosses: Nicht nur ein Lehrer-Schüler-, sondern ein Vater-Sohn-Verhältnis. Foto: Gabriele Fölsche

05.10.2018

Lauter Glücksfälle

Eine Koryphäe der "deutschen Klavierschule" eröffnet das Wilhelm-Kempff-Festival: In Thurnau folgt Gerhard Oppitz den Spuren seines väterlichen Lehrmeisters. » mehr

Rudy Giovannini

11.07.2019

Tirol lässt auf der Bierwoche grüßen

Die Geschwister Niederegger und Rudy Giovannini wollen beim Generationennachmittag Laune machen. Es gibt noch Karten im Vorverkauf. » mehr

Ingo Dannhorn und Max Müller beim Auftaktkonzert zum Wilhelm-Kempff-Festival am Mittwochabend auf Schloss Thurnau. Foto: Stephan Herbert Fuchs

06.10.2017

Bemerkenswerte Leichtigkeit

Ingo Dannhorn gibt einen Klavierabend zu Ehren von Wilhelm Kempff. Mit von der Partie ist als Rezitator Schauspieler Max Müller. » mehr

Musik und Fußball sind die Leidenschaften des Weltklasse-Pianisten Ingo Dannhorn.	Foto: privat/Montage: Thomas Hittmann

22.06.2018

Flügel und Fußball - das geht zusammen

Der Weltklasse-Pianist Ingo Dannhorn ist ein Wanderer zwischen den Welten. Er lebt in Kulmbach und Korea. Das WM-Spiel am Mittwoch hat deshalb für ihn besonderen Charakter. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand von Bierkästen Naila

Brand von Bierkästen Naila | 16.07.2019 Naila
» 6 Bilder ansehen

Selb

Selber Wiesenfest: Samstag | 13.07.2019 Selb
» 138 Bilder ansehen

Volkstriathlon Kulmbach

Volkstriathlon Kulmbach | 14.07.2019 Kulmbach
» 86 Bilder ansehen

Autor
Sabine Emich

Sabine Emich

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 05. 2019
16:58 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".