Topthemen: Zentralkauf weicht Hof-GalerieKaufhof-UmbauHofer Filmtage 2017Gerch

Kulmbach

"Lions From Alaska" gewinnen Bandcontest

Die Kulmbacher Hardcore-Musiker sind überglücklich: Sie dürfen damit im Mai 2018 beim Festival "Die Festung rockt" in Kronach vor großen Publikum auftreten.



Die Kulmbacher Gruppe "Lions From Alaska" hat den Vorentscheid zum Open Air "Die Festung rockt" gewonnen. Darüber freuen sich (von links) Gitarrist Manuel Mann, Schlagzeuger Marcel Losert, Sänger Tizian Alsan, Gitarrist David Mücke und Bassist Oliver Sommerer. Foto: Stephan Stöckel
Die Kulmbacher Gruppe "Lions From Alaska" hat den Vorentscheid zum Open Air "Die Festung rockt" gewonnen. Darüber freuen sich (von links) Gitarrist Manuel Mann, Schlagzeuger Marcel Losert, Sänger Tizian Alsan, Gitarrist David Mücke und Bassist Oliver Sommerer. Foto: Stephan Stöckel  

Kulmbach/Kronach - Ein Fan nahm Sänger Tizian Alsan Huckepack. Der Frontmann riss im Überschwang der Gefühle seine Arme nach oben, während seine Bandkollegen freudetrunken in den Armen ihrer Fans lagen. Lauter Beifall brandete im - mit 200 Leuten ausverkauften - Saal des Kronacher Jugend- und Kulturtreffs "Struwwelpeter" auf, die Musiker befreiten sich aus der Umklammerung ihrer Anhänger und bestiegen die Bühne. "Der Tag ist noch nicht zu Ende. Jetzt wird in der Oberen Stadt in Kulmbach gefeiert", lud Alsan alle zum Mitfeiern ein.

Die Festung rockt

Zum mittlerweile 11. Mal findet am 26. Mai 2018 das Festival "Die Festung rockt" im äußeren Wallgraben der Festung Rosenberg in Kronach statt. Die größte erhaltene Festungsanlage wird Jahr für Jahr zum großen Festivalgelände.

Dort gaben sich in den vergangenen Jahren nationale und internationale Musikgrößen, wie "La Brass Banda", "Donots", "Jennifer Rostock" oder "Deez Nuts", die Klinke in die Hand.

Karten im Vorverkauf sind im Internet erhältlich unter

www.die-festung-rockt.de.

Bislang stehen mit "Lions From Alaska", "Pregnant Boys" und "Monkey Circus" nur die regionalen Formationen fest. Die überregionalen Top-Bands werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

 

Die Bierstadt Kulmbach hat sich zum Hort erstklassiger Hardcore-Musik entwickelt: Vor zwei Jahren hatte sich die Gruppe "Cycoside" beim Vorentscheid zum großen Open Air "Die Festung rockt" in die Herzen der Besucher gerockt, jetzt taten es ihnen am Samstagabend "Lions From Alaska" gleich.

"Das ist der bislang größte Erfolg in unserer fast fünf Jahre währenden Karriere", sprach Schlagzeuger Marcel Losert seinen Bandkollegen aus der Seele. Für die Musiker ging ein Traum in Erfüllung: In den vergangenen Jahren erlebten sie als Zuschauer auf der Kronacher Festung Rosenberg bundesweit bekannte Kapellen wie "Feine Sahne Fischfilet" oder "Annisokay" nun dürfen sie am 26. Mai nächsten Jahres selbst dort auftreten. "Mit Szenegrößen auf einem Open Air spielen zu dürfen ist eine neue Erfahrung für uns", sagte Losert.

Mit einem Sieg gerechnet hatten die Hardcore-Musikanten nicht. "Wir spielen eine sehr spezielle Musik. Insofern hat mich der erste Platz schon etwas überrascht", gibt Alsan offen zu. Losert kann sich das Ganze nur so erklären: "Anscheinend ist Hardcore der neue Heavy Metal, der bei Teens und Twens gut ankommt."

Abgezeichnet hatte sich das Ganze bereits während des Konzertabends. "Lions From Alaska" hatten nicht nur viele Fans aus dem Kulmbacher Raum mobilisiert, sondern auch am meisten Stimmung in die Bude gebracht. Tizian Alsan (Gesang), Marcel Losert (Schlagzeug), Oliver Sommerer (Bass) sowie Daniel Mücke und Manuel Mann (beide Gitarre) erschufen aus aufbrausenden und sphärischen Klängen sowie markerschütternden Schreien einen albtraumhaften, surrealen Hardcore-Sound, bei dem Pogo-Tänzer und Stage-Diver Hochkonjunktur hatten.

Fröhlich-fetziger Ska-Punk findet seit Jahren sein Publikum im Struwwelpeter. So war es nicht weiter verwunderlich, dass die Kapelle "Pregnant Boys" aus dem Landkreis Sonneberg auf dem zweiten Platz landete. Ein mehrstimmiger Gesang sowie der satte Bläsersound von Trompeter Kevin Heinzerling und Tenorhornist Josef Höhn waren das i-Tüpfelchen auf einem kompakten Klangteppich.

Neben den Gruppen "Lions From Alaska" und den "Pregnant Boys" wird auch das Lichtenfelser Trio "Monkey Circus" die Festung rocken. Florian Werthmann (Gesang und Gitarre), Bastian Stemmer (Bass) und Max Zapf (Schlagzeug) spülten in ihrem Song "Ocean" eine klangliche Welle aus feinfühligen Akustikklängen und forschen E-Gitarren in die Gehörgänge der Fans, die für eine Gänsehautstimmung sorgte.

Auch die anderen Bands gaben beim Ringen um die drei heiß begehrten Startplätze für das Freiluftspektakel "Die Festung rockt", zu dem inzwischen alljährlich 2200 Fans auf die Festung pilgern, alles.

Dass man auch zu zweit einen fetten Rocksound, der durch Mark und Bein geht, erzeugen kann, stellte das Sonneberger Rockduo "Bad Punchline" eindrucksvoll unter Beweis. Die Coburger Funk-Rock-Truppe "Apollo Apes" überzeugte mit einer Mischung aus Intellekt und Lebenslust.

Auch im Landkreis Hof blüht und gedeiht der Hardcore. Die Kapelle "Deadbeat Heroe" war der schlagende Beweis. Ebenfalls aus Hof stammte die Pop-Punk-Gruppe "Slimfit Superhero", die mit einem ideenreichen Poppunk-Sound aufhorchen ließ. Der Hexenschuss eines Gruppenmitglieds hatte der Lichtenfelser Hard-Rock-Band "Animalizer" einen Strich durch die Rechnung gemacht. Sie mussten ihren Auftritt kurzerhand absagen.

Autor

Stephan Stöckel
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 11. 2017
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Die Festung Rockt Fans Festung Rosenberg Festungen Gesang Gitarre Hardrock-Bands Kapellen Schlagzeug Ska-Punk Tizian
Kulmbach Kronach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mit ihrem melodiösen Hardcore-Sound hinterließ die Gruppe "Lions From Alaska" einen guten Eindruck. Das Foto zeigt (von links) Gitarrist Daniel Mücke, Sänger Tizian Alsan, Bassist Felix Weggel und Gitarrist Manuel Mann.

29.03.2017

"Undergroundsound" in der Malzfabrik

Die vereinten Generationen feiern die Bands "Arrested Mind" und "Lions from Alaska". Alte und neue Songs wechseln sich bei dem Konzert in bunter Folge ab. » mehr

Jungmusiker Moritz Pöhlmann glänzt mit seinem Tuba-Solo.

24.10.2017

Kunststücke mit dem tiefen Blech

Beim Böhmischen Abend wächst mancher Musiker der "Schorgasttaler" über sich hinaus. Das Konzert mit viel Schwung begeistert das Publikum in der Steinachtalhalle restlos. » mehr

Die Würzburger Band "Nump" begeisterte die Kulmbacher Fans mit ihrem ideenreichen Metal.

21.03.2017

Ein Akkuschrauber rockt die Saiten

Alles Metal oder was? In der Alten Spinnerei lassen es heimische Bands kräftig krachen. Je schneller, je lieber lautet dabei die Devise. » mehr

In der Pause von "Peter Pan" spendierte Landrat Klaus Peter Sönner den Teilnehmern der Ferienpass-Aktion des Landkreises auf der Naturbühne ein Eis. Links daneben der Vorsitzende der Naturbühne, Siegfried Küspert, und Kreisjugendpflegerin Melanie Dippold. Fotos: Dieter Hübner

12.08.2017

Auf der Jagd nach dem Feenstaub

Auf der Naturbühne Trebgast sind Ferienpass-inhaber mit Peter Pan, Indianern und Piraten auf Du und Du. Und Landrat Söllner spendierte den 81 Kindern ein Eis. » mehr

Wird es bald leerer in den Räumen der Kulmbacher Fachoberschule? Ab Herbst bekommt die beliebte Bildungseinrichtung aus Kronach Konkurrenz.	Foto: Gerd Emich

10.07.2017

Fachoberschule bekommt Konkurrenz

Wenn im Herbst in Kronach die neue FOS an den Start geht, könnte Kulmbach viele Schüler verlieren. Die im Nachbarlandkreis angebotenen Fachrichtungen bilden auch hier einen Schwerpunkt. » mehr

Auch die Fahnen mit dem Schriftzug der Kulmbacher Bank werden bald nicht mehr vor dem Geldinstitut wehen. Ab sofort heißt es "VR-Bank Oberfranken-Mitte". Foto: Stefan Linß

20.06.2017

Neuer Name und mehr Service

Die Kulmbacher Bank und die Raiffeisen-Volksbank Kronach-Ludwigsstadt sind vereint. Nun ist die technische Fusion an der Reihe. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lehrermedientag Hof

Lehrermedientag | 22.11.2017 Hof
» 80 Bilder ansehen

Blinde Date im Alten Bahnhof.JPG Hof

Blind Date im Alten Bahnhof | 18.11.2017 Hof
» 73 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Eisbären Regensburg 5:1 Selb

Selber Wölfe - Eisbären Regensburg 5:1 | 18.11.2017 Selb
» 24 Bilder ansehen

Autor

Stephan Stöckel

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 11. 2017
00:00 Uhr



^