Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Kulmbach

Lobpreis vom Allerfeinsten

Trebgast erlebt ein wahrlich imposantes Konzert des Bayerischen Posaunenchorverbandes. Es ist der Auftakt zu einer Benefiztour.



Das prächtig aufgelegte Ensemble des Bayerischen Posaunenchorverbandes begeisterte in der Trebgaster Johanneskirche. Foto: Dieter Hübner
Das prächtig aufgelegte Ensemble des Bayerischen Posaunenchorverbandes begeisterte in der Trebgaster Johanneskirche. Foto: Dieter Hübner  

Trebgast - Eine gewaltige Markgrafenkirche, ein gewaltiger Bläserchor, ein gewaltiger Klang: Nicht wenige Besucher in den ersten Reihen waren ob der enormen voluminösen Klangfülle, die durch die Akustik des Trebgaster Kirchenschiffes noch verstärkt wurde, erst einmal zumindest leicht erschrocken, als die Musiker des Bayerischen Posaunenchorverbandes ihr erstes Lied anstimmten: "Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Trübsal, beharrlich im Gebet", drei Ratschläge von Paulus im Brief an die Römer, gleichzeitig das Motto des Konzertes, zogen sich wie ein roter Faden durch das Konzert. Gedacht als Anregungen des Chores an die zahlreichen Besucher, kurz innezuhalten,und über diese drei Themen nachzudenken.

"Es ist etwas Besonderes, dass Sie heute bei uns sind", sagte Hausherr Pfarrer Peter Ahrens in der Begrüßung für "con spirito", dem großen Ensemble des Bayerischen Posaunenchorverbandes. Der Projektchor mit 42 Bläserinnen und Bläser, alles Angehörige bayerischer Posaunenchöre - darunter mit Elisabeth Wildfeuer und Petra Stalla auch zwei aktive Bläserinnen des Trebgaster Posaunenchores - startete in Trebgast seine jährliche Benefiztour durch Bayern, in deren Rahmen er vier Konzerte gibt.

Bereits beim geistlichen Sommerlied "Geh aus, mein Herz und suche Freud", einem Choral von Paul Gerhardt, sprang der Funke über und die Gemeinde sang aus voller Kehle mit. Was folgte, waren geistliche Klassiker wie das fröhliche und mitreißende Lied "In dir ist Freude", bei dem der Jubel ungebändigt fließen kann, bis er von einem "Halleluja" aufgefangen wird. Oder "Meine Zeit steht in deinen Händen", dessen Text innerlich berührt, deutlich macht, dass Zeit etwas Wertvolles ist, mit dem man bewusst umgehen sollte.

Die Trompeter, Posaunisten und Bassisten zeigten beim Zusammenspiel ihr musikalisches Können und verfolgen dabei auch ein sehr egoistisches Motiv: Alle machen Musik, weil es ihnen Freude macht. Bei "Wer nur den lieben Gott lässt walten", einem Kirchenlied von 1641 und einer der Hauptmelodien des protestantischen Kirchengesangs, wurde die Hoffnung eindrucksvoll spürbar. Der Choralbearbeitung aus dem Orgelbüchlein von Johann Sebastian Bach folgte eine Komposition für Bläser. Einmal nicht gesungen, sondern echt fetzig gespielt war das "He’s got the whole world in his Hand", ein traditionelles amerikanisches Spiritual von 1927, berühmt geworden 1957 durch den englischen Sänger Laurie London.

Beharrlich im Gebet, die dritte Empfehlung von Paulus, wurde durch "Nun danket alle Gott” zum Ausdruck gebracht. Es zählt zu den bekanntesten geistlichen Liedern in deutscher Sprache. Berühmt wurde es, als die preußische Armee unter Friedrich II. 1757 die Österreicher im siebenjährigen Krieg besiegte. Am Abend nach der Schlacht sollen 25 000 Soldaten spontan dieses Lied angestimmt haben. "Singet dem Herrn ein neues Lied" eine Motette von Johann Sebastian Bach für einen fröhlichen Anlass, gespielt für zwei vierstimmige Chöre, leitete über zu "Make a joyful Sound" mit fröhlichen Jazz-Klängen. Die Besucher ließen sich von den flotten Tönen mitreißen, und zum Mitschnippen einladen, bevor sie bei "Let’s all praise the Lord" alle begeistert im Rhythmus mitklatschten.

Zur Zugabe "Der Tag, mein Gott, ist nun vergangen", einem englischen geistlichen Lied, das mehrfach ins Deutsche übertragen und in die wichtigsten deutschsprachigen Gesangbücher aufgenommen wurde, legten die Bläserinnen und Bläser ihre Instrumente ab und erwiesen sich auch noch als stimmgewaltiger Gesangs-Chor. Unterstützt wurde der Chor durch Kirchenmusiker Thomas Grünke, der zu drei Stücken jeweils Orgelimprovisationen erklingen ließ.

Die Leiterin des heimischen Posaunenchors, Karin Schulz, bedankte sich für das wunderbare Konzert, das eine Hommage an den Trebgaster Posaunenchor war. Der kann in diesem Jahr auf sein 65-jähriges Bestehen zurückblicken. Das Bemerkenswerte dabei: Zwei Gründungsmitglieder sind heute noch aktiv dabei. Offiziell gefeiert wird dieses Jubiläum im Gottesdienst am ersten Advent.

Autor

Dieter Hübner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 07. 2019
17:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bassisten Choräle Friedrich II. Johann Sebastian Bach Kirchenlied Kirchenmusiker Laurie London Lied als Musikgattung Musiker Paul Gerhardt Peter Ahrens Posaunenchöre Posaunisten Protestantentum Sebastian Bach Sänger
Trebgast
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Posaunenchor aus Hilpoltstein mit Dudelsackbläser Hans-Georg Küspert, der Leihgabe aus Trebgast.	Foto: Dieter Hübner

01.07.2019

Posaune trifft Brodwerschd und Dudelsack

Die See-Serenade in Trebgast mit dem Hilpoltsteiner Posaunenchor und einem "schottischen" Dudelsackbläser vereint Gegensätze. Dem Publikum schmeckt das musikalisch-kulinarische Menü. » mehr

Der neue Vorstand des Förderkreises für Kirchenmusik Trebgast mit (ab Zweite von links) Christine Diersch, Vorsitzender Andrea Heerdegen, zweitem Vorsitzenden und Kassierer Thomas Grünke und Schriftführerin Sabine Mösch, sowie Bürgermeister Werner Diersch (links) und Pfarrer Peter Ahrens (rechts).	Foto: hd

19.03.2019

Förderkreis unter neuer Führung

Wechsel an der Spitze der Förderer der Kirchenmusik in Trebgast: Andrea Heerdegen löst Karl-Heinz Will als Vorsitzende ab. » mehr

Das Salon-Orchester "Cappuccino" beim Jubiläums-Konzert in der Trebgaster Johanneskirche (von rechts): Leiterin Christine Hofmann-Niebler, Anette Mytzka, Anja Gimpel-Henning, Annette Kinateder, Brunhilde Schott, Simone Meisel, Elke Höhn, Irene Münch, Ursula Hägele und Katrin Horn.	Foto: Dieter Hübner

15.05.2019

Zehn Damen mit Pep und Talent

In der Trebgaster Kirche gibt das Salonorchester "Cappuccino" zu seinem zehnjährigen Bestehen ein köstliches Konzert. Dabei erfährt das Publikum auch einige Anekdoten. » mehr

Ehrungen gab es beim Posaunenchor Trebgast. Im Bild (von rechts): Obmann Manfred Hoffmann, Pfarrer Peter Ahrens, Karin Schulz, Hermann Seiferth, Ulrike Löffler, Hermann Korn, Lissy Wildfeuer und Matthias Fröhlich. Foto: Dieter Hübner

07.02.2019

Posaunenchor zeichnet verdiente Mitglieder aus

Die Trebgaster blicken auf ein bewegtes Jahr zurück. Eine besondere Ehre gab es für vier langjährige Musiker, die 55 und 45 Jahre aktiv dabei sind. » mehr

Die Kultband "Waldschrat" begeisterte bei zwei Vorstellungen vor vollem Haus auf der Naturbühne Trebgast.	Foto: Rainer Unger

02.07.2019

Die "Schräte", locker wie eh und je

Sie sind einfach Kult: Die Musiker der Gruppe Waldschrat begeistern zwei Tage hintereinander auf der Naturbühne Trebgast. » mehr

Dirigent Lukas Roth hatte alles im Griff.

10.12.2018

Musik verbindet - und gefällt

Ein Benefizprojekt macht Schule. 40 Aktive singen und musizieren für die Nepalhilfe. Nicht nur beim Konzert in Trebgast laufen sie zur Hochform auf. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Frankenpost-Firmenlauf 2019

Frankenpost-Firmenlauf 2019 | 19.07.2019 Untreusee Hof
» 395 Bilder ansehen

Plassenburg-Open-Air mit Stahlzeit

Plassenburg-Open-Air mit Stahlzeit | 16.07.2019 Kulmbach
» 9 Bilder ansehen

FC Eintracht Bamberg - SpVgg Bayern Hof 6:4

FC Eintracht Bamberg - SpVgg Bayern Hof 6:4 | 20.07.2019 Bamberg
» 34 Bilder ansehen

Autor

Dieter Hübner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 07. 2019
17:34 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".