Lade Login-Box.
Topthemen: Video: Hof im Radwege-CheckHof-GalerieStromtrasse durch die RegionGerch

Kulmbach

MGF-Schüler holt Bronze im Bundeswettbewerb

Der Kulmbacher Gymnasiast Hannes Näther legt mit einem Team der Uni Bayreuth Ehre ein. Beim Finale der Physik-Meisterschaft landet er auf dem dritten Rang.



Das Bronzeteam, v.l. mit Hannes Näther, Andrey Kharlamov und Leonie Steinsdörfer. Foto: Walter Zimmermann
Das Bronzeteam, v.l. mit Hannes Näther, Andrey Kharlamov und Leonie Steinsdörfer. Foto: Walter Zimmermann  

Kulmbach/Bayreuth - Ein Kulmbacher hat mitgemischt beim Bundeswettbewerb der Physikmeisterschaft für Jugendliche am deutschen Physikzentrum in Bad Honnef. Vom TAO-Schülerforschungszentrum, das an der Universität Bayreuth von Physik-Professor Walter Zimmermann initiiert wurde und geleitet wird, nahmen zwei Teams teil - und holten Gold und Bronze.

Das Bayreuther Physik-Schülerforschungsteam mit Berin Becic, Frederik Gareis (beide vom Frankenwald-Gymnasium in Kronach) und Saskia Drechsler (vom Glückauf-Gymnasium im sächsischen Dippoldiswalde) hat die Deutsche Physikmeisterschaft gewonnen. Der begeisternde Vortrag der jungen Physik-Asse und die souveräne Verteidigung ihrer Resultate überzeugten Teilnehmer und Jury - gleich acht von zehn Juroren gaben für die nahezu perfekte Präsentation unter Applaus die Höchstnote, was äußerst selten vorkommt.

Im seinem Vortrag präsentierte das Schülerteam Resultate über Luftblasen und leichte Teilchen, die in geschüttelten Flüssigkeiten - entgegen der allgemeinen Erwartung - nicht nur aufsteigen, sondern auch sinken können. Ein Teil der Resultate war in der bisherigen Forschungsliteratur tatsächlich unbekannt.

Das zweite Bayreuther Physik-Schülerforschungsteam, das am Bundeswettbewerb der Physikmeisterschaft für Jugendliche in Bad Honnef teilgenommen hatte, mit Andrey Kharlamov (vom Richard-Wagner Gymnasium in Bayreuth), Hannes Näther (vom Markgraf-Georg-Friedrich Gymnasium in Kulmbach) und Leonie Steinsdörfer (vom Augustinus Gymnasium in Weiden) gewann eine Bronzemedaille.

Darüber hinaus siegte Berin Becic im Einzelwettbewerb; aber auch die Plätze zwei für Frederik Gareis, vier für Saskia Drechsler und acht für Andrey Kharlamov gingen an Physik-Asse vom TAO-Schülerforschungszentrum an der Universität Bayreuth. Die vier qualifizierten sich für den Auswahlworkshop, bei dem dann die fünfköpfige Physik-Nationalmannschaft zusammengestellt wird, welche Deutschland bei der Physik-Weltmeisterschaft im Juli 2019 in Polen vertreten wird. Die deutsche Physik-Nationalmannschaft belegte übrigens 2018 bei der Physikweltmeisterschaft in Peking Platz drei. Sie war damit als einziges nichtasiatisches Team unter den besten vier Mannschaften.

Für den Wettbewerb, der übrigens in englischer Sprache durchgeführt wird, hatten sich zuvor 78 physikbegeisterte Jugendliche im Alter von 14 bis 20 Jahren in 14 Regionalwettbewerben qualifiziert. Der Wettbewerb im deutschen Physikzentrum in Bad Honnef, wo sonst hochkarätige Wissenschaftlerinnen oder Wissenschaftler tagen, ist auch das Sprungbrett zur Physik-Weltmeisterschaft 2019.

"Die Begeisterungsfähigkeit, der Teamgeist und der Einfallsreichtum der Jugendlichen sowie deren persönliche Entwicklung im Laufe der Wettbewerbs-Vorbereitungen sind absolut erstaunlich", sagt Professor Walter Zimmermann, Inhaber des Lehrstuhls Theoretische Physik I am Bayreuther Physikalischen Institut. Die Freude des vierköpfigen Bayreuther Betreuungsteams über den Erfolg der Schüler sei riesig. Gemeinsam mit der Oberfrankenstiftung, dem Kultusministerium und den in der TechnologieAllianzOberfranken (TAO) zusammengeschlossenen vier oberfränkischen Hochschulen - die Universitäten Bamberg und Bayreuth sowie die Hochschulen für angewandte Wissenschaften Coburg und Hof - werden Talente in oberfränkischen Gymnasien frühzeitig entdeckt und gefördert.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 03. 2019
17:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Allgemeine (nicht fachgebundene) Universitäten Englische Sprache Forschungsliteratur Gymnasiasten Kinder und Jugendliche Lehrstühle Oberfranken Oberfrankenstiftung Richard Wagner Teilchen und Partikel Theoretische Physik Universität Bayreuth Vorträge Walter Zimmermann
Kulmbach Bayreuth
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Andrey Kharlamov aus Bayreuth (links) und Hannes Näther qualifizierten sich für die Deutschen Meisterschaften der Physik.

20.01.2019

Physik-Talente erobern die Uni

Sechs Teilnehmer des Physiker-Wettstreits "German Young Physicists’ Tournaments" qualifizieren sich für die deutsche Meisterschaft. Zwei sind aus Kulmbach und Bayreuth. » mehr

Während der Sitzung des Universitätsvereins Bayreuth am Dienstag in Kulmbach wurde auch die Regionalgruppe Kulmbach des Vereins wiederbelebt. Im Bild (von links) Dr. Michael Hohl, Mitglied des Vorstands, zweiter Vorsitzender Universitätspräsident Professor Stefan Leible, Dr. Herta Ziegler, Mitglied des Vorstands, Oberbürgermeister Henry Schramm und Vorsitzender Horst Eggers. Foto: Uni Bayreuth

17.10.2018

Univerein weitet sich auf Kulmbach aus

Der Campus Kulmbach und seine Folgen: Der Bayreuther Universitätsverein hat seine Regionalgruppe in der Bierstadt wiederbelebt. Betriebe und Privatleute unterstützen ihn. » mehr

Die Mitglieder der Gesundheitsregion plus Kulmbach sind jetzt zu ihrer konstituierenden Sitzung im Landratsamt zusammengekommen. Foto: privat

11.04.2019

Die ärztliche Versorgung im Blick

Das Gesundheitsforum der Gesundheitsregion plus Kulmbach hat sich formiert. 65 Vertreter vom Fach und aus anderen Bereichen wollen künftig an einem Strang ziehen. » mehr

Das Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasium hat von den Investitionen des Landkreises in den vergangenen Jahren besonders profitiert, sagt Schulleiter Horst Pfadenhauer. 2017 war der Startschuss für die neue Pausenhalle. Foto: Stefan Linß/Archiv

10.04.2019

Mehr Geld für den Schulstandort

Drei Millionen Euro investiert der Landkreis Kulmbach 2019 in seine Bildungseinrichtungen. Die Kreistagsfraktionen von SPD und FDP fordern ein Umdenken. » mehr

Den ersten Baum für den Campus gibt es bereits. Oberbürgermeister Henry Schramm (von links) überreichte ihn an Kanzler Dr. Markus Zanner, Wissenschaftsminister Bernd Sibler, Gründungsdekan Professor Stephan Clemens und den Präsidenten der Uni Bayreuth, Professor Stephan Leible. Foto: Melitta Burger

29.03.2019

Die "Universität der Neudenker" geht an den Start

Jetzt ist die 7. Fakultät der Uni Bayreuth in Kulmbach offiziell gegründet. Wissenschaftsminister Bernd Sibler betont den Exzellenzanspruch. » mehr

Auch die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg warb unter den jungen Leuten in Kulmbach um Studenten.

Aktualisiert am 17.02.2019

Die Zukunft kennenlernen

Zum sechsten Mal ist am Samstag in Kulmbach die Messe Abitura über die Bühne gegangen. Die Berufs- und Ausbildungsbörse richtet sich an diejenigen jungen Leute, die ihre Schullaufbahn mit dem Abitur beenden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

n5_190425_ID15375_7.JPG A9

Schwerer Unfall auf der A9 bei Bayreuth | 25.04.2019 A9
» 18 Bilder ansehen

Ü30-Osterparty Susi Weißenstadt

Ü30-Osterparty Susi Weißenstadt | 21.04.2019 Weißenstadt
» 23 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - TSV Aubstadt 2:0 Hof

SpVgg Bayern Hof - TSV Aubstadt 2:0 | 22.04.2019 Hof
» 60 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 03. 2019
17:42 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".