Lade Login-Box.
Topthemen: KinderfilmfestAutonomes Fahren in OberfrankenBilder vom WochenendeBlitzerwarner

Kulmbach

Moonlight-Serenade wieder im Schlosshof

Die beliebte Konzertreihe findet 2020 wieder in Thurnau statt. Jazzfreunde müssen sich beeilen. Es gibt nächstes Jahr weniger Karten als üblich.



Jedes Jahr spielen die Kulmbacher Jazzer im Finale zusammen mit Micha Winklers Hot Jazzband aus Dresden. Das werden sich die Gruppen auch im kommenden Jahr nicht nehmen lassen. Foto: Rainer Unger
Jedes Jahr spielen die Kulmbacher Jazzer im Finale zusammen mit Micha Winklers Hot Jazzband aus Dresden. Das werden sich die Gruppen auch im kommenden Jahr nicht nehmen lassen. Foto: Rainer Unger  

Thurnau - Die Freunde des Jazz und der Moonlight-Serenade können sich freuen. Auch im nächsten Jahr geht es mit der beliebten Konzertreihe weiter. Kulisse für die Veranstaltung ist nach drei Jahren Pause wieder das Thurnauer Schloss. "Im wunderbar renovierten Unteren Schlosshof wollen wir unsere musikalische Duftnote abgeben und dort die Erfolgsgeschichte, die ja weit über die Grenzen Kulmbachs hinausreicht, fortsetzen", sagt der Bandleader der Old Beertown Jazzband, Conny Fischer Andreassohn. Am Freitag, 10. Juli, wollen die Kulmbacher zusammen mit Micha Winklers Hot Jazzband aus Dresden ihren Anhängern einen unvergesslichen Abend bei der 13. Auflage der Serenade bereiten.

2018 und 2019 fand die Moonlight Serenade jeweils auf dem Mönchshofareal vor dem Brauereimuseum statt. "Es hat uns da sehr gefallen und das Publikum war vollkommen begeistert von den jeweils fulminanten Konzerten. Allerdings bin ich immer wieder von vielen Seiten angesprochen worden, ob wir nicht wieder mal im herrlichen Ambiente des Thurnauer Schlosses spielen", erzählt der Organisator der Reihe. Nachdem die Renovierungsarbeiten im Unteren Schlosshof abgeschlossen sind, bot sich dieser an. "Wir freuen uns riesig auf den wunderschön renovierten Unteren Schlosshof mit seiner sicherlich hervorragenden Akustik und darauf, wenn es wieder heißt, Jazz locker vom Hocker", sagt der Bandleader, der es schon fast nicht mehr erwarten kann. Den Fans der beiden Formationen, die nicht nur aus dem Kulmbacher und Bayreuther Raum kommen, sondern auch aus den Landkreisen Hof, Kronach, Lichtenfels, Bamberg und Coburg, wollen die Musiker wieder einen kurzweiligen Abend bereiten.

Eine kleine personelle Änderung gibt es nächstes Jahr bei der Old Beertown Jazzband, wie Conny Fischer Andreassohn verrät. Weil Klarinettist Sepp Roth aus gesundheitlichen Gründen nicht mitwirken kann, springt für ihn Wolfgang Schrepfer ein. Wie zuletzt schon öfter werden die Lokalmatadore vom Weimarer Daniel Hofmann verstärkt. Auch bei der diesjährigen Moonlight Serenade hatte er sowohl bei der Dresdner als auch der Kulmbacher Band mitgespielt. Mit einem bunten Programm mit neueren Stücken und Oldies aus den Bereichen Swing und Dixie wollen die Musiker auch nächstes Jahr wieder für Furore sorgen. Conny Fischer Andreassohn verweist darauf, dass die Veranstaltung wie immer als Benefizkonzert durchgeführt wird und mit dem Erlös musische und soziale Einrichtungen und Projekte unterstützt werden.

"Mithilfe unseres Kooperationspartners, dem Lionsclub Kulmbach/ Plassenburg, haben wir schon vielen Schulen, Kindergärten, Musikvereinen und anderen Einrichtungen mit unseren Spenden helfen können", sagt der Bandleader, der sichtlich stolz auf das bisher Erreichte ist. Gleichzeitig bedankt er sich in diesem Zusammenhang bei allen Sponsoren und Unterstützern.

"Da wir, bedingt durch die Größe des Hofes, nur ein begrenztes Kartenkontingent anbieten können, möchte ich allen Freunden der Moonlight Serenade raten, sich ihre Karten rechtzeitig zu besorgen. Nur dann können sie sicher sein, dabei zu sein, wenn die Vollblutmusiker aus Dresden und Franken loslegen", empfiehlt der Macher der Konzertreihe. Sollte das Wetter nicht mitspielen, kann die Veranstaltung in die Tennishalle Vogel in der Bürgermeister-Kleinlein-Straße verlegt werden.

Karten gibt es ab dem morgigen Samstag an der Museumskasse des Bayerischen Brauereimuseums auf dem Mönchshofareal, bei der EKU-Platz-Apotheke in der Klostergasse 10 und im Schreibwarengeschäft Max Häußinger am Mittleren Markt 1 in Thurnau.

Autor

Rainer Unger
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 12. 2019
17:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bandleaders Benefizkonzerte Brauereimuseen Jazz Jazzfans Jazzgruppen Konzerte und Konzertreihen Micha Winkler Musiker Musikvereine Plassenburg Veranstaltungen
Thurnau
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Geschäftsführerin der Museen im Kulmbacher Mönchshof, Dr. Helga Metzel, und Conny Fischer Andreassohn können es kaum erwarten, dass die Moonlight Serenade beginnt. Foto: Rainer Unger

06.06.2019

Swing und Jazz für den guten Zweck

Das Dutzend ist voll: Am Sonntag, 30. Juni, findet um 19 Uhr im Kulmbacher Mönchshof die zwölfte Moonlight Serenade statt. » mehr

Bei der elften Moonlight Serenade begeisterte die Old Beertown Jazzband diesen Juni auf dem Areal des Mönchshofs. Fotos: Rainer Unger

30.11.2018

Moonlight Serenade, die zwölfte

Die Old Beertown Jazzband und ihre Musikerfreunde aus Dresden geben sich erneut die Ehre. Das Konzert findet wieder im Mönchshof statt. » mehr

Die Lokalmatadoren der Moonlight-Serenade: die Old Beertown Jazzband aus Kulmbach.	Fotos: Horst Wunner

01.07.2019

Musiker im Härtetest

Die Old Beertown Jazzband und ihre Gäste aus Dresden trotzen bei der Moonlight-Serenade erfolgreich der Hitze. Die Stimmung im Publikum ist bestens. » mehr

Das Schülerorchester bestritt den ersten Teil des Konzertabends in der Dr. Stammberger-Halle.	Fotos: Rainer Unger

09.01.2020

Von Carmen bis zu Rock-Classics

Das Schülerorchester und das Bezirksorchester Oberfranken beeindrucken die Zuhörer beim Neujahrskonzert in der Dr.-Stammberger-Halle. » mehr

Souverän: die Akteure des Hauptorchesters unter der Leitung von Heimo Bierwirth.

28.07.2019

Thurnaus musikalische Piraten

Das Schlosskonzert des Musikvereins gerät zu einem dreistündigen Parforceritt. Es endet mit Beifallsstürmen und einer Portion Abschiedsschmerz. » mehr

Schöner Abschied für Heimo Bierwirth, dem langjährigen Dirigenten des Musikvereins Thurnau: Ciao, Heimo. Foto: Horst Wunner

28.10.2019

Abschied von Heimo Bierwirth

Der langjährige Dirigent des Thurnauer Musikvereins sagt "Adieu". Sein Orchester verabschiedete sich mit einer musikalischen Liebesbekundung. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Auftaktveranstaltung zum Klimaschutz

Klimaschutz-Auftakt | 22.01.2020 Hof
» 36 Bilder ansehen

Faschingsgilde Marktredwitz-Dörflas Marktredwitz

Gala-Abend Faschingsgilde in Marktredwitz | 18.01.2020 Marktredwitz
» 37 Bilder ansehen

EV Lindau - Selber Wölfe 3:2 Lindau

EV Lindau - Selber Wölfe 3:2 | 19.01.2020 Lindau
» 42 Bilder ansehen

Autor

Rainer Unger

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 12. 2019
17:12 Uhr



^