Topthemen: Hofer Kaufhof wird HotelHilfe für NachbarnBenefiz-BallStromtrasse durch die RegionGrabung bei NailaGerch

Kulmbach

Multikulti zum Mitmachen

Kunst, Kino und Kulinarisches: Unter dem Slogan "Vielfalt verbindet" geht vom 21. September bis zum 13. Oktober die Interkulturelle Woche in Kulmbach über die Bühne.



Vom Kochkurs bis zur interreligiösen Andacht reicht das Programm der Interkulturellen Woche in Kulmbach. Das Programm stellte (vorne) Elsbeth Oberhammer gemeinsam mit (hinten von links) Pfarrerin Sigrun Wagner, Hedi Ströhlein, Arne Popperl und Manfred Ströhlein vor.	Foto: Gabriele Fölsche
Vom Kochkurs bis zur interreligiösen Andacht reicht das Programm der Interkulturellen Woche in Kulmbach. Das Programm stellte (vorne) Elsbeth Oberhammer gemeinsam mit (hinten von links) Pfarrerin Sigrun Wagner, Hedi Ströhlein, Arne Popperl und Manfred Ströhlein vor. Foto: Gabriele Fölsche  

Kulmbach - Das Programm der Interkulturellen Woche in Kulmbach ist ein bunte Reihe verschiedenster Veranstaltungen, die das Thema kulturelle Vielfalt aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet. Die Fachbereichsleiterin des Familientreffs der Geschwister-Gummi-Stiftung in der Negeleinstraße, Elsbeth Oberhammer, stellte das Programm mit weiteren Vertretern des Arbeitskreises vor.

Elsbeth Oberhammer sagte während der Pressekonferenz, dass der Landkreis Kulmbach multikulturell sei: "Flüchtlinge werden offen und freundlich aufgenommen." Und weiter: "Das ganze Jahr über engagieren sich Menschen für Flüchtlinge. Es wird großes Engagement gezeigt." Die Interkulturelle Woche aber, die unter dem Slogan "Vielfalt verbindet" steht, soll ein Stück weit mehr sensibilisieren.

Oberhammer sagte, dass die Interkulturelle Woche kurzzeitig auf der Kippe gestanden habe, nachdem all die Jahre die Caritas die Organisation übernommen hatte und dort ein Führungswechsel stattfand. "Den nun zehn beteiligten Vereinen und Institutionen war es ein Herzensanliegen, die Veranstaltungsreihe weiterzuführen und aufzuzeigen, dass kulturelle Vielfalt und die Offenheit dafür, das Leben in unserer Stadt bereichert", sagte Oberhammer.

Ab 21. September wird das Thema in Bildern, im Film, beim gemeinsamen Kochen oder Beten, in Gesprächsrunden und Lesungen beleuchtet. Den Auftakt gestaltet der Verein Nepalhilfe mit einer Fotoausstellung im Cafe Schoberth. Unterstützung erfährt der Verein von Hedi und Manfred Ströhlein. Manfred Stöhlein wies in diesem Zusammenhang auf weitere Fotoausstellungen hin: "Im Fritz-Einkaufszentrum werden am 25. September Bilder von fünf verschiedenen Fotografen zum Thema ,Menschen dieser Welt' zu sehen sein. Meine Tochter Christine Ströhlein stellt zur Lesung von Leonie March in der Buchhandlung Friedrich Afrikabilder aus." Die freie Journalistin Leonie March, wird aus ihrem Buch "Mandelas Traum - meine Reise durch Südafrika" lesen.

Arne Popperl von der Arbeiterwohlfahrt sagte, dass im Jugendkulturzentrum "Alte Spinnerei" der Film "Hass - La Haine" gezeigt wird. "Es ist ein berührender Schwarz-weiß-Film, der einen Tag aus dem Leben dreier Jugendlicher aus dem Banlieue beleuchtet."

Pfarrerin Sigrun Wagner freut sich auf die interreligiöse Andacht in der Spitalkirche am Abend des 26. Septembers. "Das wird spannend. Eine gemeinsame Andacht geht auch, wenn man verschiedenartig glaubt. Denn nicht nur eine Religion hat die absolute Wahrheit gepachtet." Es werden verschieden Gläubige zu Wort kommen, und die Abendandacht wird musikalisch umrahmt. "Am Ende der Andacht werde ich zu einem weiteren Treffen aufrufen", kündigte die Pfarrerin an.

Des Weiteren hat Rüdiger Baumann das Theaterstück "Leitkultur" vorbereitet, das in den Räumen von Vatanspor in der Alten Forstlahmer Straße aufgeführt wird. Sicher interessant wird es bei der Gesprächsrunde über Erziehung in türkischen, syrischen, irakischen und deutschen Familien im Familientreff Negeleinstraße. Um Begegnung und gemütliches Beisammensein geht es im Café Grenzenlos. Über seine zwei Heimaten wird der Syrer Abdullah Zaal am 23. September im Martin-Luther-Haus berichten.

Einer Anmeldung bedarf es für das Seminar "Wir und die anderen - Interkulturelle Kompetenz in der Arbeit mit Geflüchteten". Elsbeth Oberhammer erläuterte, dass es hierbei um das Ehrenamt in der Flüchtlingsarbeit geht: "Das Seminar bietet die Möglichkeit, eigene Haltung und Werte zu reflektieren, Missverständnisse aufzuzeigen und Lösungswege zu finden." Die Fachbereichsleiterin erhofft sich zudem, mehr Menschen für das Ehrenamt zu gewinnen. Der Kochkurs "Bratwurst meets Falafel" ist leider bereits ausgebucht. Programme liegen in den öffentlichen Einrichtungen aus.

Autor

Gabriele Fölsche
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 09. 2018
18:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeiterwohlfahrt Ausstellungen im Bereich Photographie Caritas Ehrenamtliches Engagement Filme Flüchtlingsarbeit Führungswechsel Geschwister-Gummi-Stiftung Kinos Multikulturalität Pfarrer und Pastoren
Kulmbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Caritas-Kreisverband hat seinen langjährigen Geschäftsführer Hermann Hinterstößer (Zweiter von links) verabschiedet: Seine Nachfolgerin ist Veronikas Specht. Mit Im Bild Caritas-Kreisvorsitzender Oswald Purucker (links) und Caritas-Direktor Gerhard Öhlein.

25.07.2018

Stabwechsel bei der Caritas: Specht folgt auf Hinterstößer

Geschäftsführer Hermann Hinterstößer geht in den Ruhestand. Seine Nachfolgerin ist Veronika Specht. » mehr

Jürgen Öhrlein hat auf seinem Grundstück alles getan, um der Umwelt gerecht zu werden. Die Hofeinfahrt ist nicht versiegelt, sondern zum Teil gepflastert und zum Teil gesplittet. Das Elektroauto parkt über der hauseigenen Zisterne, die zwölf Kubikmeter Wasser fasst. Im Garten sind zwei Teiche. Auf dem Pferdestall ist das Dach begrünt. All das trägt dazu bei, Überflutungen zu verhindern, wenn es zu einem Starkregenereignis kommt. Foto: Melitta Burger

03.05.2018

Abwassergebühren ein Fall fürs Gericht

Dass Kulmbach keine gesplittete Abwassergebühr berechnet, findet Jürgen Öhrlein ungerecht und umweltschädlich. Jetzt will ein Kulmbacher klagen. Öhrlein unterstützt ihn. » mehr

Hermann Hinterstößers Tage als Geschäftsführer der Caritas-Kreisverbände Kulmbach und Bayreuth sind gezählt: Ende des Monats Juli geht er in den Ruhestand und arbeitet derzeit bereits seine Nachfolgerin in Kulmbach, Veronica Specht, ein.	Foto: Manfred Biedefeld

16.07.2018

38 Jahre im Dienst am Menschen

Hermann Hinterstößer geht zum Monatsende in den Ruhestand. Der Geschäftsführer der Caritas-Kreisverbände Kulmbach und Bayreuth blickt auf Erfolge und schwierige Zeiten zurück. » mehr

Hund Milo hilft Schülern an der Mittelschule Stadtsteinach-Untersteinach. Hier spielt Lea Schulz mit der Bulldogge.

27.07.2018

Tierische Hilfe für Schüler

Jennifer Eck und Milo sind ein eingespieltes Team. Sie unterstützen sozial benachteiligte Schüler, deren Familien und Lehrkräfte. Das Besondere daran: Milo ist ein Hund. » mehr

Der neu gewählte Vorstand des AWO-Ortsvereins Kulmbach. Unser Bild zeigt (von links) Kerstin Barth, Ingo Lehmann, Renate Wirkner, Ingrid Pisker, Elke Lulei, Sigrid Fuchs, Claudia Hübner, Rudi Müller, Susanne Rochholz, Elisabeth Weith, Vorsitzenden Hartmut Rochholz, AWO-Kreisvorsitzende Inge Aures, Christa Schatz und Theresa Weith. Foto: Werner Reißaus

14.05.2018

AWO vertraut weiter auf Hartmut Rochholz

Elisabeth Weith ist jetzt zweite Vorsitzende des Kulmbacher Ortsvereins. Der Dank des Vorstands gilt vor allem den ehrenamtlichen Helfern. » mehr

Für die musikalische Ausgestaltung der Vernissage sorgten Jazz-Musiker der Städtischen Musikschule.

16.04.2018

"Lebensfarben" für einen guten Zweck

Ilse Pitzner stellt in den Kulmbacher Stadtwerken 300 Aquarelle aus. Lehrer und Schüler der Städtischen Musikschule sorgten bei der Vernissage für feinsten Jazz. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

WG: Schwerer Unfall B2 zw Töpen und Juchöh 12.11.2018

Tödlicher Unfall auf der B2 bei Töpen | 12.11.2018 Töpen
» 4 Bilder ansehen

Wunsiedel

19. Wunsiedler Kneipennacht | 10.11.2018 Wunsiedel
» 104 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - SV Seligenporten 1:1

SpVgg Bayern Hof - SV Seligenporten 1:1 | 11.11.2018 Hof
» 59 Bilder ansehen

Autor

Gabriele Fölsche

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 09. 2018
18:22 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".