Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

Kulmbach

Nachwuchs für die Pflege in den Kliniken

14 junge Menschen haben an der Berufsfachschule des Klinikums Kulmbach ihr Examen absolviert. Drei Staatspreise wurden für hervorragende Leistungen vergeben.



14 junge Menschen, 10 Frauen und vier Männer, haben an der Berufsfachschule des Klinikums Kulmbach ihre Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger bestanden. Das Foto zeigt sie zusammen mit ihren Lehrkräften und Geschäftsführerin Brigitte Angermann (links), Oberbürgermeister Henry Schramm (Zweiter von links) sowie Oberin Mary-Ann Bauer (rechts) und Landrat Klaus Peter Söllner (Zweiter von rechts).
14 junge Menschen, 10 Frauen und vier Männer, haben an der Berufsfachschule des Klinikums Kulmbach ihre Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger bestanden. Das Foto zeigt sie zusammen mit ihren Lehrkräften und Geschäftsführerin Brigitte Angermann (links), Oberbürgermeister Henry Schramm (Zweiter von links) sowie Oberin Mary-Ann Bauer (rechts) und Landrat Klaus Peter Söllner (Zweiter von rechts).  

Kulmbach - Mit sehr guten Ergebnissen haben 14 junge Menschen an der Berufsfachschule für Krankenpflege am Klinikum Kulmbach nach drei Jahren ihre Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger abgeschlossen. Alle Kursteilnehmer haben ihr Examen bestanden. Sabrina Schmidt und Markus Winkler wurden für eine glatte Eins in allen drei Teilen der Abschlussprüfung ausgezeichnet. Markus Winkler mit einem Schnitt von 1,1 im Abschlusszeugnis, Sabrina Schmidt mit einer 1,3 und Jannik Wagner, ebenfalls mit einem Schnitt von 1,3, erhielten einen Staatspreis für ein hervorragendes Abschlusszeugnis in der Berufsausbildung. Elf der Absolventen werden am Klinikum als Gesundheits- und Krankenpfleger bleiben. Jannik Wagner verlässt das Haus, um ein Studium der Gesundheitswissenschaften anzutreten. Traditionell waren zur Examensfeier in Kulmbach neben allen Lehrkräften und den Verantwortlichen für das Haus auch wieder die Angehörigen und Freunde der Absolventen eingeladen.

Die Absolventen

Franziska Ederle (Kronach), Anja Kochleus (Kulmbach), Thiemo Köhler (Kulmbach), Jana Körber (Kulmbach), Anja Konrad (Kulmbach), Isabelle Kühlein (Wunsiedel), Jasmin Kühlein (Kulmbach), Vanessa Lauterbach (Kulmbach), Nico Morgener (Kulmbach), Kathrin Rusch (Stammbach), Marie-Claire Sartison (Kulmbach), Sabrina Schmidt (Münchberg), Jannik Wagner (Kulmbach) und Markus Winkler (Himmelkron).


Erstmals seit ihrer Ernennung trat die neue Oberin der Schwesternschaft Nürnberg des BRK, Mary-Ann Bauer, bei einer Veranstaltung des Kulmbacher Klinikums öffentlich auf. Sie gratulierte dem Kurs zur erfolgreich beendeten Ausbildung. Die Zeit des Lernens, betonte sie, sei aber keineswegs abgeschlossen. Mit der dreijährigen Ausbildung seien wichtige Bausteine vermittelt worden. Jetzt gelte es, das Fachwissen der Abteilungen zu erlangen, in denen die jungen Fachkräfte künftig arbeiten werden. "Jetzt übernehmen Sie auch Verantwortung für Patienten und Angehörige. Stellen Sie sich diesen Aufgaben", forderte die Oberin auf. "Sie haben einen der schönsten, spannendsten und herausforderndsten Berufe erlernt."

Die Pflege, betonte die Oberin, sei seit geraumer Zeit in den Medien sehr präsent. "Veränderungen kommen auf uns zu, und die Politik hat spät reagiert auf die Themen, die Berufsverbände schon seit Jahren besprechen." Neue Gesetze werden in Kraft treten, darunter auch ein neues Pflegegesetz, das die generalistische Ausbildung beinhaltet. Vom kommenden Jahr an werden die bisher getrennten Ausbildungen in der Krankenpflege, der Kinderkrankenpflege und der Altenpflege im neuen Berufsbild der Pflegefachkraft zusammengefasst. Das stelle auch für die Pflegeschulen eine große Herausforderung dar. Bei aller kritischen Betrachtung, zum Beispiel des Pflegenotstands, dürfe man aber die guten und schönen Seiten dieses Berufs nicht vergessen. "Wir begleiten Menschen in sehr emotionalen Situationen und bekommen dafür auch sehr viel zurück. Erzählen Sie anderen davon, um der Pflege in der Öffentlichkeit ein anderes Gesicht zu geben", forderte die Oberin auf.

Landrat Klaus Peter Söllner als Vorsitzender des Zweckverbands des Klinikums Kulmbach sprach auch im Namen seines Stellvertreters, Oberbürgermeister Henry Schramm, von einem bedeutenden Tag. Die Gruppe von Absolventen, die in diesem Jahr ihren Abschluss feiern kann, sei relativ klein. Dass erneut alle ihre Ausbildung erfolgreich abschließen konnten, sei ein Ausdruck von Qualität, sowohl der Schule als auch der Absolventen. "Sie haben einen großartigen Beruf gewählt, auf den Sie stolz sein können", gratulierte der Landrat. Die Pflege habe in den vergangenen Jahren einen enormen Stellenwert gewonnen. "Sie haben einen entscheidend wichtigen Beruf gewählt." Auch am Klinikum Kulmbach ginge nichts ohne die Pflegefachkräfte. Das Haus in Kulmbach sei sehr gut aufgestellt. "Aber ohne unsere Mitarbeiter stünden wir im Regen." Der Landrat wandte sich an die Absolventen: "Wir brauchen Sie dringend! Ich hoffe, das gibt Ihnen ein gutes Gefühl für die Zukunft."

Kurssprecher Jannik Wagner brachte für seine Mitschüler zum Ausdruck, wie viel alle in den vergangenen Jahren gelernt haben. Auch die, die nun nicht am Haus bleiben, seien dankbar für die behütete Zeit. "Wir haben die essenziellen Dinge des Pflegeberufs gelernt und vielleicht auch, wie wir die Pflege und die Welt ein bisschen besser machen können." Mit Blumen und einem Präsentkorb bedankten sich die Kursteilnehmer bei allen, die ihre Ausbildung begleitet hatten.

Prüfungsvorsitzender war Dr. Thomas Meister von der Regierung von Oberfranken. Dem Prüfungsausschuss gehörten an: Dr. Ute Raub, Dr. Susanne Luber, Maria Lampl, Annette Hempfling, Hans-Jürgen Wiesel und Schulleiterin Doris Pösch. Wie immer umrahmte Valentina Backert die Feierstunde musikalisch.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 09. 2019
18:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Absolventinnen und Absolventen Berufsfachschulen Berufsverbände Bildungsabschluss Henry Schramm Klinikum Kulmbach Krankenhäuser und Kliniken Krankenpflege Krankenpfleger Körber AG Pflegeberufe Schulrektoren Seniorenpflege
Kulmbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
An ihrem Arbeitsplatz am Kulmbacher Klinikum fühlt sich Beate Sandler rundum wohl.	Foto: Kristina Kobl

16.06.2019

Neustart mit 52 Jahren

Ihr Leben lang hat die Kulmbacherin Beate Sandler als Friseurin gearbeitet. Vor zwei Jahren entschloss sie sich, in die Pflege zu gehen. Es war der richtige Schritt, sagt sie heute. » mehr

18 Altenpfleger und fünf Altenpflegehelfer verabschiedete die Berufsfachschule in Stadtsteinach - mit besten Wünschen von BRK-Kreisgeschäftsführer Jürgen Dippold (links) und Landrat Klaus Peter Söllner (rechts daneben), Stadtsteinachs Bürgermeister Roland Wolfrum (hinten, Dritter rechts) und Schulleiter Peter Johann (hinten, Zweiter von links).	Foto: Klaus Klaschka

19.07.2019

Helfen als Beruf

Die Altenpflegeschule Stadtsteinach verabschiedet 23 Absolventen. Sie werden in den Heimen und in der ambulanten Pflege dringend gebraucht. » mehr

Jede Sekunde wird das Geschehen genau überwacht, wenn der Da Vinci im Einsatz ist.

10.10.2019

Dr. Roboter greift mit ein

Das Klinikum Kulmbach hat für rund 1,5 Millionen Euro das OP-System "Da Vinci" angeschafft. Die US-Technologie soll mehr können als eine menschliche Hand. » mehr

16 junge Menschen haben an der Berufsfachschule am Klinikum Kulmbach ihre Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger abgelegt. Zum bestandenen Examen gratulierten neben den Lehrern und Mitgliedern des Prüfungsausschusses auch Geschäftsführerin Brigitte Angermann (links), Oberbürgermeister Henry Schramm (Zweiter von links) sowie Landrat Klaus Peter Söllner (rechts) und Personalratsvorsitzender Frank Wilzok (letzte Reihe, Zweiter von rechts).

13.09.2018

Ein Beruf mit glänzenden Perspektiven

16 junge Leute haben an der Berufsfachschule am Klinikum Kulmbach ihr Examen als Gesundheits- und Krankenpfleger bestanden. Vier bekamen einen Staatspreis. » mehr

28 Einser-Abiturienten gab es in diesem Jahr am CVG. Sie alle wurden für ihre herausragenden Zeugnisse unter anderem von Direktorin Ulrike Endres geehrt.

30.06.2019

Georg Stumpf schreibt Schulgeschichte

Der Abiturient des CVG hat so viele Punkte geschafft, dass er rechnerisch einen Abi-Schnitt von 0,74 erreicht. Noch zwei weitere Schülerinnen kommen auf eine glatte Eins. » mehr

Der Neubau am Klinikum Kulmbach kommt voran und liegt im Plan. Bis Ende des Jahres soll der aktuelle Abschnitt fertig sein. Der Zweckverband hat nun die Bauarbeiten für die nächsten Erweiterungen vergeben. Foto: Stefan Linß

05.08.2019

Klinikum legt kräftig zu

Der nächste Bauabschnitt für das Kulmbacher Krankenhausgebäude kann kommen. Die Zahl der Mitarbeiter und Patienten soll weiter steigen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Marina Seidel - Sono Italiano

Marina Seidel - Sono Italiano | 20.10.2019 Hof
» 46 Bilder ansehen

2000er-Party Weißenstadt

2000er-Party Susi Weißenstadt | 19.10.2019 Weißenstadt
» 46 Bilder ansehen

Fightnight Plauen mit Etem Bayramoglu Plauen

Fightnight Plauen mit Etem Bayramoglu | 19.10.2019 Plauen
» 69 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 09. 2019
18:30 Uhr



^