Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 54. Hofer Filmtage75 Jahre FrankenpostCoronavirusJubiläumsgewinnspielBlitzerwarner

Kulmbach

Orientierungshilfe für Flüchtlinge

Der Landkreis schult derzeit ehrenamtliche Integrationsbegleiter. Ziel ist es, in jeder Kommune mindestens einen Ansprechpartner für Neubürger zu haben.



Basisqualifizierung für ehrenamtliche Integrationsbegleiter findet derzeit an zwei Wochenenden am Landratsamt Kulmbach statt. Unser Bild zeigt die Eröffnung der Schulung mit (von links) Schulungsreferentin Ursula Erb, Landrat Klaus Peter Söllner, Integrationslotsin Souzan Nicholsen, Integrationsbeauftragtem Peter Müller und der Integrationsbeauftragten der Bayerischen Staatsregierung, Gudrun Brendel-Fischer.	Foto: Werner Reißaus
Basisqualifizierung für ehrenamtliche Integrationsbegleiter findet derzeit an zwei Wochenenden am Landratsamt Kulmbach statt. Unser Bild zeigt die Eröffnung der Schulung mit (von links) Schulungsreferentin Ursula Erb, Landrat Klaus Peter Söllner, Integrationslotsin Souzan Nicholsen, Integrationsbeauftragtem Peter Müller und der Integrationsbeauftragten der Bayerischen Staatsregierung, Gudrun Brendel-Fischer. Foto: Werner Reißaus  

Kulmbach - Flüchtlinge, die in den Landkreis Kulmbach kommen, sind zunächst häufig völlig hilflos, zumal sie meist die Sprache nicht beherrschen. Trotzdem unterliegen sie der Bürokratie, müssen Behördengänge erledigen, sich an anderen Lebensgewohnheiten orientieren und sich generell in ihrer neuen Heimat zurechtfinden. Damit sich diese Menschen integrieren können, braucht es Profis. Und hier setzt der Landkreis Kulmbach mit seiner Integrationsarbeit an.

Zur Basisqualifizierung für ehrenamtliche Integrationsbegleiterinnen und -begleiter hatte das Landratsamt deshalb erstmals in den Großen Sitzungssaal eingeladen. Weitere Schulungstage werden folgen. Geleitet wird dieses Projekt von Souzan Nicholson, die in der jüngsten Sitzung des Schul-, Sozial- und Migrationsausschuss zur hauptamtlichen Integrationslotsin des Landkreises Kulmbach bestellt worden war. Netzwerkpartner für diese Basisqualifizierung im Landratsamt sind Heike Söllner als Ehrenamtskoordinatorin und Peter Müller, der regionale Integrationsbeauftragte des Landkreises Kulmbach. Als Schulungsreferentin fungiert Ursula Erb von der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligen Agenturen/Freiwilligen Zentren/Koordinierungszentren Bürgerschaftliches Engagement.

Souzan Nicholson hatte erst kürzlich am Vernetzungstreffen aller bayerischen Integrationslotsen in der Landeshauptstadt teilgenommen, bei dem Innen- und Integrationsminister Joachim Herrmann deutlich machte, dass es Integrationsprofis brauche, um auf diesem Gebiet Erfolge verzeichnen zu können. Das Förderprojekt der Integrationslotsen sei ein voller Erfolg. Demnach sind die Integrationsprofis eine feste Größe der Integrationsarbeit vor Ort in den Kommunen geworden. Die soziale und kulturelle Integration gelinge in Bayern ausgesprochen gut, das habe die Evaluation aus diesem Jahr eindrucksvoll bestätigt, wie Herrmann bei dem Vernetzungstreffen der bayerischen Integrationslotsen in München bestätigte. Seit 2018 stehen dafür jährlich 6,5 Millionen Euro im bayerischen Etat zur Verfügung.

Souzan Nicholson stellte fest, dass die Integration eine der wichtigsten Herausforderungen für die Gesellschaft sei: "Das ehrenamtliche Engagement kann viel dazu beitragen, dass Integration gelingt. Ob bei der Sprachvermittlung, der Ämterhilfe oder einfach bei der ersten Orientierung in der neuen Heimat." Und um diese wichtige Arbeit zu unterstützen, fördert das Bayerische Staatsministerium für Arbeit, Soziales, Familie und Integration flächendeckend in Bayern Fortbildungen für ehrenamtliche Integrationsbegleiter.

Inhalte der Qualifizierung sind unter anderem eine interkulturelle Verständigung, eine Begegnung von Vorurteilen, die Grenzen und Chancen ehrenamtlicher Tätigkeit und die Zusammenarbeit von Haupt- und Ehrenamt. Ziel ist es, ein gutes Rüstzeug für die ehrenamtliche Tätigkeit im Integrationsbereich zu erhalten: ob in Schule, Kindergarten, in Vereinen oder der eigens gegründeten Initiative. Zum Schluss werden nützliche Tipps gegeben, um passende Einsatzstellen oder Unterstützung für das bisherige Engagement zu finden.

Der Landkreis Kulmbach strebt es an, für seine Gemeinden jeweils eine Integrationsbegleiterin oder einen Integrationsbegleiter als Ansprechpartner für die nächsten Jahre zu schulen. Die viertägige Schulung wurde auf die Wochenenden vom 9. und 10. sowie vom 30. und 31. Oktober, jeweils am Freitag von 14 Uhr bis 18 Uhr und am Samstag von 9 Uhr bis 16.30 Uhr aufgeteilt. Im Vorfeld wurde ein digitaler Informationsabend angeboten, wo jeder sich über das Integrationslotsen-Projekt und die Schulungsmodule im Vorfeld erkundigen konnte. Eingeladen waren alle, die sich in der Integrationsarbeit engagieren möchten, egal, ob sie schon Erfahrungen mit einem Ehrenamt hatten oder sich erstmals dafür interessierten. Die Schulung ist kostenfrei.

In seinem Grußwort verwies Landrat Klaus Peter Söllner auf die Bedeutung des Projektes und machte deutlich, dass die Integrationsarbeit im Landkreis Kulmbach einen hohen Stellenwert einnehme: "Wir sind als Landkreis in den vergangenen Jahren, gerade was die Neuzugewanderten und Menschen mit Migrationshintergrund angeht, sehr gut aufgestellt gewesen." Söllner bezeichnete die Integrationsarbeit als ein hervorragendes Konstrukt, das die Menschen einbinde und versucht, Bürger für diese ehrenamtliche Arbeit zu gewinnen: "Hier sind große Anstrengungen unternommen worden, um die Zugewanderten zu integrieren und ihnen Hilfestellung zu geben. Viele dieser Maßnahmen waren bei uns im Landkreis von Erfolg gekrönt."

Die Integrationsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, Landtagsabgeordnete Gudrun Brendel-Fischer (CSU), machte in ihren einführenden Worten den Schulungsteilnehmern ein großes Kompliment: "Es ist ja kein leichter Stoff, da gehört schon große Motivation dazu. Es ist ein Ehrenamt, das mit dieser Qualifizierung auch eine Qualität hat." Auch in der Zukunft wird die Integration nach den Worten der Landtagsabgeordneten ein Dauerthema bleiben.

Autor

Werner Reißaus
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 10. 2020
17:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ausländerbeauftragte CSU Ehrenamtliche Tätigkeiten Ehrenamtliches Engagement Erfolge Gudrun Brendel-Fischer Joachim Herrmann Komplimente Migrationshintergrund Peter Müller Schulungen Weiterbildung
Kulmbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Integrationsarbeit ist Vernetzung und Teamarbeit: Souzan Nicholson (Vierte von links) wurde jetzt als Integrationslotsin des Landkreises Kulmbach offiziell in ihren Aufgabenbereich eingeführt. Mit im Bild (von links) der Leiter des Beruflichen Schulzentrums, Alexander Battistella, der Bildungskoordinator am Landratsamt, Peter Müller, und Landrat Klaus Peter Söllner sowie (von rechts) für die Kommunen Bürgermeister Werner Diersch, Trebgast, und Franz Uome, Marktleugast, Ikram Abed von der Interkulturellen Frauengruppe, die Integrationsbeauftragte der bayerischen Staatsregierung, Gudrun Brendel-Fischer, und Alban Posch vom Bezirk Mittelfranken.	Foto: Klaus Klaschka

10.12.2019

Wegbegleiter für Zugereiste

Souzan Nicholson ist offiziell in ihr Amt als Integrationslotsin des Landkreises Kulmbach eingeführt worden. Sie hat seit dem Sommer bereits ein Netzwerk aufgebaut. » mehr

Glückwünsche für den neu gewählten Ortssprecher von Oberdornlach: Im Bild (von links) Bürgermeister Dr. Ralf Hartnack, die Stadträte Dr. Michael Pfitzner und Thorsten Grampp, Kai Schmidt, Bürgermeister Frank Wilzok und OB Ingo Lehmann. Foto: Werner Reißaus

16.10.2020

Zwei "Lager" im Dorf: Neuer Ortsprecher

Kai Schmidt löst Jürgen Kolinsky als Oberdornlachs Stimme im Stadtrat ab. Zuvor gab es Unstimmigkeiten, die aber bei der Ortsversammlung nur angedeutet werden. » mehr

Laura Scheler, Julian Sünkel, beide Auszubildende, Betriebsrat Matthias Lauterbach, Kreisbrandmeisterin Andrea Pfadenhauer-Wagner, Ausbildungsleiterin Verena Ramming, Betriebsrat Sven Lanzendörfer, Auszubildende Lea Burger, Personalleiter Florian Kirchner und Sabine Goppert, Sachgebietsleiterin Lacrima bei der Übergabe der Spenden.

06.07.2020

Brauerei-Mitarbeiter spenden 1000 Euro

Lacrima und die Kulmbacher Kinderfeuerwehren erhalten jeweils 500 Euro. Das Geld stammt aus einer Tombola. » mehr

Der neue Vorsitzende der VG Trebgast, Bürgermeister Herwig Neumann.	Foto: Dieter Hübner

27.05.2020

Herwig Neumann neuer VG-Chef

Der Trebgaster Bürgermeiter ist nun auch Vorsitzender der Verwaltungsgemeinschaft. Sein Vorgänger Günther Hübner bekleidet nun den Stellvertreterposten. » mehr

Im Herbst steigt die Gefahr von Wildunfällen deutlich an. Im Kulmbacher Land sind allein am Mittwoch sechs Autos mit Rehen zusammengestoßen. Polizei und Jäger warnen alle Verkehrsteilnehmer und weisen auf das Risiko hin. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

08.10.2020

Der Tod lauert im Dämmerlicht

Eine ungewöhnliche Serie mit sechs Wildunfällen an einem Tag beschäftigt die Kulmbacher Polizei. Jäger appellieren an die Verkehrsteilnehmer, jetzt besonders aufzupassen. » mehr

Über "Täschla" für Frauen, die Opfer häuslicher Gewalt geworden sind, verfügen jetzt auch die Polizeiinspektionen Kulmbach und Stadtsteinach. Unser Bild zeigt (von links) Polizeioberkommissar Stephan Dressel von der PI Stadtsteinach, Polizeihauptmeisterin Kerstin Trier-Biedefeld von der PI Kulmbach, Peter Müller, Dolores Longares-Bäumler, Nele Beck, Inspektionsleiter Peter Hübner, Gunhild Scheidler und Christa Bialas-Müller. Fotos: Werner Reißaus

26.08.2020

Ein "Täschla" für Frauen in Not

Auch in den Polizeiinspektionen Kulmbach und Stadtsteinach gibt es jetzt "Erste-Hilfe-Pakete" für Frauen, die häuslicher Gewalt ausgesetzt waren. Besonders nützlich sind sie für Opfer mit Migrationshintergrund. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schlotsprengung in Naila

Schlotsprengung in Naila | 30.10.2020 Naila
» 12 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Icefighters Leipzig Selb

Selber Wölfe - Icefighters Leipzig | 30.10.2020 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor

Werner Reißaus

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 10. 2020
17:34 Uhr



^