Topthemen: HöllentalbrückenBrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneGerch

Kulmbach

"PIN" lässt's krachen

Die "Party im Nirgendwo" wird in diesem Jahr so groß wie nie zuvor. 3500 Techno-Fans und internationale DJs werden Ende August auf einer Wiese bei Alladorf erwartet.



Die "Party im Nirgendwo" war schon in den vergangenen Jahren ein Magnet für alle Fans elektronischer Musik. Jetzt will Macher Jonas Hübsch mit der "PIN" einen großen Sprung wagen: Mit internationalen DJs und erstmals mit zwei Veranstaltungstagen soll das Festival bis zu 3500 Menschen nach Alladorf locken. Foto: Archiv
Die "Party im Nirgendwo" war schon in den vergangenen Jahren ein Magnet für alle Fans elektronischer Musik. Jetzt will Macher Jonas Hübsch mit der "PIN" einen großen Sprung wagen: Mit internationalen DJs und erstmals mit zwei Veranstaltungstagen soll das Festival bis zu 3500 Menschen nach Alladorf locken. Foto: Archiv   » zu den Bildern

Thurnau/Alladorf - Alles fing an mit einer privaten Geburtstagsparty mit 50 Gästen im Jahr 2013. Seither hat sich die "Party im Nirgendwo", bekannt auch unter dem Kürzel "PIN", von Jahr zu Jahr vergrößert. Dieses Jahr, vom 24. bis zum 26. August, soll die Techno-Fete so groß werden wie nie zuvor. Für bis zu 3500 Gäste hat Veranstalter Jonas Hübsch eine Genehmigung eingeholt. Statt einen Tag wird die Veranstaltung diesmal von Freitag bis Sonntag gehen. International renommierte DJs werden für die richtigen Beats sorgen. Ein Campingplatz wird eingerichtet. Wegen zu viel Lärm muss sich niemand sorgen: Der Name der Veranstaltung ist Programm: Weit und breit gibt es keine Nachbarn. Deswegen ist es auch kein Problem, dass das offizielle Programm am Freitag bis morgens um 4 Uhr und am Sonntag bis morgens um 6 Uhr geht. Versprochen sind die "fettesten Bässe, die heißesten Beats und die coolsten Acts unserer Generation". Nicht nur Techno wird geboten, sondern die gesamte Palette elektronischer Musik. Und eins ist ganz sicher: Es wird laut.

Eine private Geburtstagsfeier ist es schon lange nicht mehr, die Jonas Hübsch seit jetzt schon fünf Jahren zusammen mit wechselnden Partnern ausrichtet. 300 geladene Gäste waren es im zweiten Jahr. 2015 haben Jonas Hübsch und seine Partner die "PIN" erstmals öffentlich zugänglich gemacht. Auf Anhieb sind 1400 Besucher gekommen, ein Jahr später schon 2500. Längst hat der 23-Jährige schon eine eigene Gesellschaft gegründet, die die Fete ausrichtet. Kevin Bauer ist der zweite Gesellschafter. "Warum all das nur für unsere Freunde machen, wenn wir es auch für jeden machen können", sagt Jonas Hübsch.

An einem neuen Ort auf einem Wiesengrundstück zwischen den Thurnauer Ortsteilen Alladorf und Kleinhül wird die "PIN" diesmal so groß wie nie. Sechs Hektar umfasst das Partygelände inklusive direkt angrenzenden Parkplätzen, der eigentlichen Partylocation und einem vorübergehend eingerichteten Campingplatz. Der neue Platz, sagt Jonas Hübsch, ist besser als der vorige bei Lochau. Hübsch und sein Partner Kevin Bauer haben das Gelände von Landwirten angemietet. "Wir sind auf dem Berg, nicht mehr im Tal. Das ist besser, wenn das Wetter nicht so gut sein sollte."

Wer eine Party dieses Ausmaßes organisiert, steht vor einer riesigen Aufgaben-Liste. Die Veranstaltung muss genehmigt und behördliche Auflagen müssen erfüllt werden. Der junge Mann aus Menchau hat sich erfolgreich durch den Behördendschungel gekämpft. 40 Security-Mitarbeiter werden auf dem Gelände für Sicherheit sorgen, das BRK ist mit Rettungswagen, Notarzt und bis zu 20 Sanitätern auf dem Veranstaltungsgelände. Weil die Party buchstäblich im "Nirgendwo" stattfindet, werden das Technische Hilfswerk aus Kulmbach und eine Elektrofachbetrieb mit Generatoren die Stromversorgung sicherstellen.

Einfach war es nicht, das alles auf die Beine zu stellen, sagt Jonas Hübsch. "Aber da wächst man so ein bisschen rein, auch wenn immer wieder Probleme auftreten, bei denen man denkt, jetzt ist alles zu Ende."

Aber es war nicht zu Ende. Und in wenigen Tagen ist es so weit. 20 DJs werden erwartet, darunter der auch als electronic dance music Produzent bekannte "Crankdat" aus USA, Brooks aus Holland und Wild Culture aus Österreich. Aus Deutschland ist unter anderem das Duo "Ostblockschlampen" dabei. Los geht es am Freitag, 24. August, um 15 Uhr mit einem DJ-Contest. Nonstop gibt es dann elektronische Musik bis morgens um 4 Uhr. Am Samstag um 12.30 Uhr geht das Festival dann weiter. Die letzten Beats werden am Sonntagmorgen um 6 Uhr zu hören sein. Wer das gesamte Programm sehen will, kann das und alles weitere Wissenswerte im Internet unter www.pin-festival.com finden. Auch Tickets für das Festival können über die Homepage gekauft werden.

Gut 1500 Tickets sind laut Jonas Hübsch verkauft. Damit ist der Veranstalter zufrieden. "Das war auch in den letzten Jahren so, dass viele ihre Karten erst kurz vorher gekauft haben. Das Interesse, an dem laut Veranstalterangaben "fettesten Elektro-Festival des Jahres in Oberfranken" ist jedenfalls groß. Der Termin der Veranstaltung wird derzeit auf Facebook weit über Oberfranken hinaus geteilt. Mit 2000 Plakaten wird in der Region für "PIN" geworben.

Nicht nur die Musik ist bei der "Party im Nirgendwo" elektronisch. Auch an den Cateringständen und sogar in der Schischa-Bar, die in einem Zirkuszelt aufgebaut wird, wird ausschließlich elektronisch mit Karte bezahlt. Die kann man im Eintrittsbereich gegen Bares aufladen und dann ganz cool nur noch die Karte an die Bezahl-Terminals halten.

Autor

Melitta Burger
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 08. 2018
17:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Behördendickicht Campingplätze DJs Elektronik und Elektrotechnik Elektronische Musik Facebook Internationalität und Globalität Kunst- und Kulturfestivals Technisches Hilfswerk
Thurnau Alladorf
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mehr als eine Woche hatten Jonas Hübsch (vorne) und seine Freunde in brütender Hitze die Zeltstadt und die Bühnen für das PIN-Festival aufgebaut. Dann machte ihnen das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Foto: Melitta Burger

27.08.2018

Die Party verschwindet im Nirgendwo

Statt der erhofften 2500 Gäste waren es nur etwa die Hälfte. Die Konsequenz: Es wird keine "PIN" mehr geben. » mehr

Eine traumhaft schöne Anlage hat der Golfclub Oberfranken in Thurnau.

14.06.2018

Ort der Sehnsucht für Golfer

Der Golfclub Oberfranken feiert heuer 50-jähriges Bestehen. Am Samstag, beginnt aus diesem Anlass eine Festwoche mit einem Turnier und einer Abendveranstaltung. » mehr

Interview: mit Axel Brömstrup, Geschäftsführer Maja-Werke

10.04.2018

"Ich möchte gelebte Verbesserungskultur"

Seit gut einem halben Jahr ist Axel Brömstrup Chef der Maja-Werke in Kasendorf. Im Interview spricht er darüber, wie wichtig Mitarbeiter sind und was er für die Zukunft plant. » mehr

Ein ganz besonderes Ambiente bietet das Thurnauer Schloss Ausstellern und Besuchern des Weihnachtstöpfermarkts.

04.12.2017

Meisterwerke keramischer Kunst

Wenn am 8. Dezember in Thurnau der Weihnachtstöpfermarkt öffnet, dürfen sich die Besucher auf internationale Töpferwaren freuen. Das Schloss bietet eine prächtige Kulisse. » mehr

Radlader steuern ist Männersache und erfordert vollste Konzentration.

09.09.2018

Ein richtig schöner Tag

Spaß, Spiel und Unterhaltung für die ganze Familie. Das ist das Family Fun Festival, das alljährlich am letzten Sonntag der großen Ferien im Mönchshof über die Bühne geht. Die verschiedensten Vereine präsentieren sich, l... » mehr

Spiel und Spaß (fast) ohne Ende gibt es beim Family-Fun-Festival auf dem Mönchshofgelände.	Foto: Archiv

03.09.2018

Für Bastler, Spieler und Entdecker

Kinder haben beim Family-Fun-Festival am 9. September die Gelegenheit, alles auszuprobieren, was Spaß macht. Die Eltern lehrt das Event bisweilen das Staunen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rockman Run auf der Luisenburg

Rockman Run auf der Luisenburg | 22.09.2018
» 162 Bilder ansehen

Summer-Opening auf der Bowling-Bahn in Kirchenlamitz

Summer-Opening auf der Bowling-Bahn in Kirchenlamitz | 23.09.2018
» 60 Bilder ansehen

SG Lippertsgrün/Marlesreuth - FCR Geroldsgrün II |
» 67 Bilder ansehen

Autor

Melitta Burger

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 08. 2018
17:24 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".