Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 54. Hofer Filmtage75 Jahre FrankenpostCoronavirusJubiläumsgewinnspielBlitzerwarner

Kulmbach

Prachtvolle Gotteshäuser

Der Imagefilm über die Markgrafenkirchen in Oberfranken ist fast fertig. Abschluss der Dreharbeiten war nun in der Johanneskirche Trebgast.



Für den Imagefilm über die Markgrafenkirchen gab der Gospelchor "Joy in belief" vor der Orgel der Johanneskirche in Trebgast ein paar Stücke aus seinem Repertoire zum Besten.	Fotos: Dieter Hübner
Für den Imagefilm über die Markgrafenkirchen gab der Gospelchor "Joy in belief" vor der Orgel der Johanneskirche in Trebgast ein paar Stücke aus seinem Repertoire zum Besten. Fotos: Dieter Hübner   » zu den Bildern

Trebgast - Im Jahr 2017 hat der Kirchenkreis Bayreuth das Projekt "Markgrafenkirchen entdecken" angestoßen. Ziel ist es, die Bedeutung dieser Kirchen mit ihrer Geschichte als Denkmäler in der Region hervorzuheben, kulturell und touristisch bekannter zu machen, weiter zu erschließen und als eine Marke zu etablieren. Von den über 100 im Markgrafen-Stil erbauten Barock-Kirchen, die in Oberfranken beheimatet sind, beteiligen sich 58 an dieser Aktion.

Mit Unterstützung durch ein europäisches Leader-Programm hat der Verein "Markgrafenkirchen e.V." nach seiner Gründung damit begonnen, die Gotteshäuser mit einheitlichen Schildern und Informationstafeln zu versehen, Broschüren anzufertigen und Kirchenführer auszubilden. Begleitet wird alles mit einer Plattform von Kulturveranstaltungen. Bei verschiedenen Wander- und Radtouren zu Markgrafen-Kirchen - zumeist begleitet von Pfarrer Hans Peetz - konnten sich bereits viele Teilnehmer von der Schönheit dieser Gebäude überzeugen.

Auch wenn coronabedingt manches zeitweise etwas ins Stocken geriet, nimmt das bis Ende 2022 terminierte Projekt "Markgrafenkirchen" weiter Fahrt auf. Derzeit wird ein inspirierender Imagefilm gedreht, der ab 2. Oktober auf der Webseite des Vereins zu sehen sein wird. "Damit soll herausgestellt werden, dass diese Kirchen nicht nur ausschließlich in der Historie verweilen, sondern auch heute noch viel Ausstrahlung besitzen und immer einen Besuch wert sind", erklärt Projektleiterin Jutta Geyrhalter.

Begonnen hatte das Filmteam um Regisseur David Sünderhauf im Juli am Kirchenensemble der Trebgaster Johanneskirche, einer der beeindruckendsten Markgrafen-Kirchen. Hier begeistern vor allem die Stuckarbeiten, die 1744 von dem am Bayreuther Hof tätigen Italiener Jeronimo Francesco Andrioli an der Decke angebracht wurden. Bei den Dreharbeiten anwesend war auch Markgräfin Wilhelmine (Schauspielerin Leonore Schöttle) mit ihrem Pferd Velvet.

Hoch zu Ross plauderte die Markgräfin anschließend an ihren Aufenthaltsort im Bayreuther Neuen Schloss mit einem Baumeister (Andy Lang) über die Gebäude, mit denen sie die Region geprägt hat. Abgeschlossen wurden die Dreharbeiten jetzt wieder in Trebgast. Das passende Ambiente dazu bildeten Songpoet Andy Lang, der "Magier an der keltischen Harfe" vor dem Altar, und Marina Seidel mit einem Teil ihres Gospelchors "Joy in belief" auf der Empore vor dem 1749/50 von Johann Gabriel Räntz geschnitzten Gehäuse der Orgel. Einspielungen von Ansichten weiterer Markgrafen-Kirchen komplettieren den Imagefilm, der am 2. Oktober um 20 Uhr auf der Webseite des Vereins zu sehen sein wird (www.markgrafenkirchen.de).

Passend dazu wird auf das Erntedankfest am 4. Oktober hingewiesen, an dem in der Region wieder der Tag der Markgrafenkirchen begangen wird. Die beteiligten Kirchengemeinden laden mit offenen Kirchentüren ein, unterschiedliche Veranstaltungen zu besuchen. Alle weiteren Infos dazu unter "www.markgrafenkirchen.de".

Autor

Dieter Hübner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 09. 2020
16:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Architekten und Baumeister Denkmäler Kelten Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen Kirchliche Bauwerke Kulturveranstaltungen Pfarrer und Pastoren Radtouren Regisseure Religiöse und spirituelle Oberhäupter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Initiator der Stiftung "Wooden Church Crusade"-Projekt: Baron Henning von Royk-Lewinski. Repro: Wolfgang Schoberth

03.11.2020

Bollwerke gegen den Kommunismus

Die evangelische Kirche in der Flüchtlingssiedlung Mannsflur wurde mit Hilfsgeldern aus der amerikanischen Stiftung "Wooden Church Crusade"gefördert. Zwei junge Wissenschaftlerinnen beleuchten nun das Förderprojekt aus d... » mehr

Das Steinrelief über dem Haupteingang der katholischen Stadtpfarrkirche "Zu Unserer Lieben Frau" konnte erst nach der Kirchenweihe vollendet werden. Foto: Erich Olbrich

07.06.2020

Relief für die Evangelisten

Von der Katholischen Stadtpfarrkirche "Zu Unserer Lieben Frau" hat man den schönsten Blick über die Kulmbacher Altstadt. Das Gotteshaus ist auch für Historiker interessant. » mehr

Am Lagerfeuer im Nordwald: So hat sich ein zwölfjähriger Bub das frühe Leben in Marktschorgast vorgestellt. Repro: Wolfgang Schoberth

12.10.2020

Von Daten, Denkmälern und einem blutigen Duell

Freude in Ködnitz: Die Gemeinde Marktschorgast übergibt dem Schulmuseum die Chronik des Lehrers Nikolaus Brückner. Zwei seiner Schüler haben sie in mühseliger Arbeit abgeschrieben. » mehr

Würdiger Rahmen: Pfarrer i. R. Hans Peetz bei seinem Bericht als Vorsitzender des Vereins "Markgrafenkirchen e. V." bei der Mitgliedsversammlung in der Trebgaster Johanneskirche. Rechts Pfarrer Peter Ahrens und Bürgermeister Herwig Neumann.	Foto: Dieter Hübner

09.10.2020

Kunstschätze hinter Kirchenmauern

Der Verein Markgrafenkirchen will die Besonderheiten von 95 Gotteshäusern in einem Buch festhalten. Das Projekt stößt auf großes Interesse. » mehr

Die Marienkapelle ist das älteste noch stehende Gebäude in Stadtsteinach.

07.09.2020

Auf geheimen Pfaden durch Stadtsteinach

Zwei Stadtführungen der etwas anderen Art stießen am Wochenende auf reges Interesse. Die Teilnehmer erfuhren von Bränden, Kriegswirren und anderen Katastrophen. » mehr

Schauplatz der Konferenz der Autobahnkirchen Deutschlands war jetzt die Autobahnkirche in Himmelkron. Im Bild (von links): Georg Hofmeister, Birgit Krause und Hartmut Richter von der Stiftung St. Christophorus.	Foto: Horst Wunner

04.03.2020

Die kleine Auszeit unterwegs

Autobahnkirchen erfreuen sich bundesweit wachsender Besucherzahlen. Das gilt auch für St. Christophorus in Himmelkron. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

29.11.2020 Bilder Lebkuchenmarkt Rehau - Sonntag

Lebkuchenmarkt Rehau - Sonntag | 29.11.2020 Rehau
» 40 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 Selb

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 | 22.11.2020 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor

Dieter Hübner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 09. 2020
16:46 Uhr



^