Topthemen: "Tannbach"-FortsetzungZentralkauf weicht Hof-GalerieKaufhof-UmbauGerch

Kulmbach

Reif für die Insel "Fühl-mich-gut"

"JolinchenKids" startet in die nächste Runde. Kitas, die beim Gesundheitsprogramm der AOK für Jungen und Mädchen im Kindergartenalter mitmachen wollen, können sich jetzt anmelden.



Der Drachenzug wird mit Lebensmitteln gefüllt und hilft, spielerisch zu vermitteln, wovon man wie viel oder wovon man eher weniger essen und trinken sollte.
Der Drachenzug wird mit Lebensmitteln gefüllt und hilft, spielerisch zu vermitteln, wovon man wie viel oder wovon man eher weniger essen und trinken sollte.  

Kulmbach - Gut und gesund zu leben, kann man nicht früh genug lernen. Die AOK-Direktion Bayreuth-Kulmbach unterstützt deshalb erneut die gesundheitliche Bildung von Kindern bis zu sechs Jahren mit dem Gesundheitsprogramm "JolinchenKids - fit und gesund in der Kita". Es richtet sich an Kindergärten und Kindertagesstätten (Kitas). Seit der Einführung von JolinchenKids im Jahr 2014 beteiligten sich in der Region Bayreuth/Kulmbach insgesamt 20 Kitas. Mehr als 1200 Kinder und deren Familien konnten damit erreicht werden. Neu dabei sind jetzt sechs Kitas der Region mit 16 Kita-Gruppen. In diesem Kindergartenjahr werden somit rund 320 Kinder und 30 Erzieherinnen und Erzieher von dem Gesundheitsprogramm profitieren.

Kontakt

Informationen für interessierte Kitas gibt es bei Doris Ohnemüller unter Telefon 0921/288-394 oder per E-Mail an

doris.ohnemueller@by.aok.de


Kita-Kinder sollen auf spielerische Art unterstützt werden, gesund aufzuwachsen. "JolinchenKids vermittelt die Gesundheitsthemen als Entdeckungsreise und will damit die Neugier der Kinder wecken", erläutert Doris Ohnemüller, Gesundheitsfachkraft der AOK-Direktion Bayreuth-Kulmbach. Maskottchen des Programms ist das fröhliche und neugierige Drachenkind Jolinchen. Es übernimmt dabei eine Vorbildrolle und nimmt die Kinder mit ins "Gesund-und-lecker-Land", in den Fitmach-Dschungel und auf die Insel "Fühl mich gut".

So erleben die Kinder gemeinsam mit Jolinchen spannende Abenteuer und probieren viel Neues aus. Sie entdecken gesundes Essen, das lecker schmeckt, kommen in Bewegung und erkennen ihre Stärken.

Denn ein weiteres Ziel von JolinchenKids ist, die psychische Widerstandsfähigkeit der Kinder zu stär-ken und so ihr seelisches Wohlbefinden zu fördern. Das Programm unterstützt die Kinder zum Beispiel darin, ein gutes Selbstwertgefühl zu entwickeln und sich ihrer persönlichen Stärken bewusst zu werden.

Bei JolinchenKids geht es nicht nur um die Kinder, auch die Gesundheit der Erzieherinnen und Erzieher spielt dabei eine wichtige Rolle. Dafür bietet das Programm spezielle Workshops sowie Kurs- und Bera-tungsangebote. Sie geben Hilfestellung, um das eigene körperliche und seelische Wohlbefinden zu verbessern. Ein besonderes Augenmerk liegt außerdem darauf, die Eltern aktiv einzubinden. "Denn unser Ziel ist, dass die Kinder das bei JolinchenKids Erlernte auch im Familienalltag umsetzen", erklärt Doris Ohnemüller.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 01. 2018
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
AOK Erzieher Erzieherinnen und Erzieher Kindertagesstätten Mädchen Wohlbefinden
Kulmbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Diskutierten im "Zentrum" Bayreuth mit Erzieherinnen über die Gefahren der digitalen Welt (von links): die OHO-Mitarbeiter Claudia Arnold, Peter Bürgin, Vorsitzender Alfons Hrubesch, Susanne Werner, Julia von Weiler (Innocence in Danger), Dritte Bürgermeisterin Dr. Beate Kuhn und stellvertretende Dekanin Anne Salzbrenner.

18.10.2017

Bedrohung aus dem Internet

Kinder vor Cyber-Mobbing oder Sexual-Straftätern schützen: Die Opferhilfe Oberfranken diskutiert mit Erzieherinnen, wie man Gefahren aus der digitalen Welt begegnen kann. » mehr

Die Kinder des "Pauli" haben viel Spaß in ihren neuen Räumen. Fotos: Gabriele Fölsche

05.10.2017

Im "Pauli" tobt das pure Leben

Der Paul-Gerhardt-Kindergarten ist wieder in Betrieb. Die Kinder haben sichtlich Spaß daran. » mehr

Ein Ensemble aus mehreren Teilen, eins davon auf der anderen Straßenseite, ist das Bürgerhospital in der Spitalgasse mitten in Kulmbach. Zum 30. Juni wird sich die Arbeiterwohlfahrt als Träger dieser Einrichtung zurückziehen. Foto: Gabriele Fölsche

28.04.2017

Steht das Bürgerhospital vor dem Aus?

Die AWO zieht sich als Träger aus dem Traditionshaus mitten in der Stadt zurück. OB Schramm hat für den Schritt Verständnis, aber er sucht dennoch nach einer Lösung. » mehr

Auch wenn Baby recht skeptisch dreinblickt: Die Besuche beim Kinderarzt sind wichtig für seine Entwicklung.

08.02.2017

Vorsorge tut nicht weh

Wer möchte, dass seine Kinder gesund bleiben, sollte die kostenlosen Untersuchungen beim Arzt nicht verpassen. Sie können sich positiv auf das ganze Leben auswirken. » mehr

Achim Schneider, Betriebsratsmitglied der Kulmbacher Brauerei, freut sich über die neue Auflage der Fitnesskurse.

03.02.2017

Mit Spaß und Bewegung durchs Jahr

Mitte Januar hat in der Kulmbacher Brauerei die zweite Auflage von Sportkursen begonnen. Die Mitarbeiter nehmen das Angebot gut an. » mehr

Schwungvoll ist der Tanz "Fanta 5" der Flößerhexen.

15.01.2018

Männlicher Tanz-Nachwuchs gesucht

Die Parkettfeger zeigten im Fritz ihr Können: Von den "Knirpsen" bis zu "Mania " boten fünf Gruppen aller Altersklassen ein unterhaltsames Programm. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"Arthurs Gesetz": Dreharbeiten in Hof Hof

"Arthurs Gesetz" Dreharbeiten in Hof | 16.01.2018 Hof
» 5 Bilder ansehen

VLF-Ball in Münchberg

VLF-Ball in Münchberg | 14.01.2018 Münchberg
» 23 Bilder ansehen

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 5:10

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 5:10 | 14.01.2018 Weiden
» 27 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 01. 2018
00:00 Uhr



^