Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 54. Hofer Filmtage75 Jahre FrankenpostCoronavirusJubiläumsgewinnspielBlitzerwarner

Kulmbach

Kommentar

Rudermannschaft gegen Rennboot

Das war das erste Mal, dass keine plakative Aufbruchstimmung und Begeisterung herrschten, wenn es um den Campus Kulmbach ging. Ungewohnt still und ernst nahmen Mitglieder der Stadtratsfraktionen von CSU und WGK zur Kenntnis, dass vieles nicht so läuft, wie man sich das erhofft hatte.



Melitta Burger
Melitta Burger  

Das war das erste Mal, dass keine plakative Aufbruchstimmung und Begeisterung herrschten, wenn es um den Campus Kulmbach ging. Ungewohnt still und ernst nahmen Mitglieder der Stadtratsfraktionen von CSU und WGK zur Kenntnis, dass vieles nicht so läuft, wie man sich das erhofft hatte. Die Uni hat schon für ihren Mitarbeiterstab zu wenig Platz. Wenn nun die ersten Studenten kommen, dann gibt es für sie keine Mensa, keine Bibliothek, keine Aufenthaltsräume, ja nicht einmal einen festen Hörsaal. Die Übergangsquartiere werden nicht rechtzeitig fertig.

Gut möglich, dass das nicht nur für die gilt, die jetzt im November ihr Studium in Kulmbach aufnehmen, sondern auch noch für die kommenden Semester. An einen Einzug ins eigene Gebäude ist wohl erst in etlichen Jahren zu denken. Noch immer ist nicht einmal das Grundstück am Güterbahnhof im Eigentum des Freistaats, geschweige denn, dass wenigstens eine Planung steht. Unter anderem Corona hat den ehrgeizigen Plänen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Handwerker in der alten Spinnerei sind in Verzug. Doch das ist nicht alles. Die Verfahrensabläufe, die der Staat für öffentliche Bauten festgelegt hat, dauern zu lang. Das hat auch das bayerische Kabinett erkannt und beschlossen, das zu ändern.

Aber das hilft dem Campus erstmal nicht weiter, denn momentan ist es wie es ist. Und das ist nicht gut. Bislang könne man sich über Wasser halten, sagt der Gründungsdekan. Aber er weist auch darauf hin: Wenn im nächsten Sommer der erste Bachelor-Studiengang beginnt, müssen die Bedingungen besser sein. "Wir dürfen nicht an den Punkt kommen, wo wir die Nachteile nicht mehr kompensieren können", macht Stephan Clemens deutlich.

Da hat er recht. Damit das für Kulmbach so wichtige Projekt nicht ins Stolpern kommt, braucht die Uni so viel Unterstützung, wie sie nur kriegen kann. Die muss auch von Seiten der Stadt kommen, die in den vergangenen Monaten zu diesem so wichtigen Kulmbacher Zukunftsthema auffallend still geworden ist. Ein Ruck muss her, der die Dynamik wiederherstellt, die dieses Projekt überlebenswichtig braucht. Signale nach München müssen gesandt werden, dass die Kulmbacher darauf bauen, zu bekommen, was ihnen versprochen wurde.

Und das sind keine Provisorien. Das sind auch keine Studiengänge, die in der Mehrzahl online von sonst wo in der Welt aus absolviert werden. 1000 Studierende in Kulmbach wurden uns versprochen, ebenso wie der Bau eines Campus. Die Fakultät geht jetzt zwar mit einem spannenden und international beachteten Thema und international renommierten Professoren an den Start. Aber das darf angesichts des weltweiten Wettbewerbs zwischen den Universitäten auf Dauer nicht so aussehen, als würde in Kulmbach eine Rudermannschaft gegen ein Rennboot antreten. Sonst geht, um beim Beispiel zu bleiben, das Rennen verloren, das für die Zukunft Kulmbachs so wichtig ist.

melitta.burger@frankenpost.de

Autor
Es bleibt beim Flachdach

Melitta Burger

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 10. 2020
17:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Allgemeine (nicht fachgebundene) Universitäten Bachelorstudiengänge CSU Eigentum und Eigentumsrecht Fakultäten Mensen Mitglieder Professoren Semester Studentinnen und Studenten Studiengänge
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Hinter den Masken gibt es besorgte Mienen: Die Stadträte von CSU und WGK informieren sich auf der Baustelle im Jugendzentrum über den Stand der Dinge in Sachen Uni.	Foto: Melitta Burger

08.10.2020

Campus geht ohne Räume an den Start

Für den Studienbeginn im November steht noch nicht einmal ein Hörsaal zur Verfügung. Die Uni muss improvisieren und schlägt wegen des schleppenden Baufortschritts Alarm. » mehr

Oberbürgermeister Ingo Lehmann (hinten, Zweiter von links) begrüßt zusammen mit Universitätspräsident Professor Dr. Stefan Leible (hinten, links) und Gründungsdekan Professor Dr. Stephan Clemens (hinten, rechts) die bereits anwesenden und eingeschriebenen Studierenden des Masterstudienganges "Food Quality and Safety" in Kulmbach. Foto: red

03.11.2020

Studenten starten ins Semester

An der Fakultät VII der Uni Bayreuth in Kulmbach hat der Lehrbetrieb begonnen. Oberbürgermeister Ingo Lehmann begrüßt alle Beteiligten. » mehr

Aus ganz unterschiedlichen Ländern kommen die ersten Studierenden am Campus Kulmbach. Anfang November hat der erste Masterstudiengang begonnen. Schon bald soll der Auftakt weiterer Studiengänge folgen. Das Foto zeigt Professor Dr. Stephan Clemens mit einem Teil der Studierenden. Foto: Uni Bayreuth

05.11.2020

"Eine emotionale Achterbahnfahrt"

Die ersten Studierenden sind in Kulmbach angekommen. Für Gründungsdekan Professor Dr. Stephan Clemens bleibt Improvisation vorerst an erster Stelle. » mehr

Abstand und Masken: Um die Hygieneregeln einzuhalten, fand die Pressekonferenz der Universität Bayreuth in diesem Jahr im Freien statt. Foto: Ute Eschenbacher

29.10.2020

13 Professorenstellen für Kulmbach

In Kulmbach wird ein deutschsprachiger Bachelor "Lebensmittel- und Gesundheitswissenschaften" ab dem nächsten Herbst angeboten Das gab die Universität bekannt. » mehr

Die Studiengangskoordinatorinnen in Kulmbach: Helke Biehl (links im Bild) und Dr. Pia Kaul.

01.10.2020

Das Uni-Team für Kulmbach steht

Gut einen Monat, bevor die Vorlesungen beginnen, sind die ersten Professoren an Bord. Das Angebot der Uni stößt offenbar auf breites Interesse. » mehr

Die Studiengangskoordinatorinnen in Kulmbach: Helke Biehl (links im Bild) und Dr. Pia Kaul.

30.09.2020

Das Uni-Team für Kulmbach steht

Gut einen Monat, bevor die Vorlesungen beginnen, sind die ersten Professoren an Bord. Das Angebot der Uni stößt offenbar auf breites Interesse. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lkw kracht in Warnleitanhänger Berg/Bad Steben

A 9: Lkw kracht in Warnleitanhänger | 24.11.2020 Berg/Bad Steben
» 35 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 Selb

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 | 22.11.2020 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor
Es bleibt beim Flachdach

Melitta Burger

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 10. 2020
17:58 Uhr



^