Topthemen: Fall PeggyGrabung bei NailaHofer Filmtage 2018HöllentalbrückenKaufhof-PläneGerch

Kulmbach

Rugendorf zeichnet Absolventen aus

Mit einem Ehrenabend im Rathaus würdigte die Gemeinde die Leistungen vier junger Menschen: Marcel Klinger, Sebastian Gredlein, Alina Feulner und Lukas Holzmann.



Unsere Aufnahme zeigt (von links): Zweiter Bürgermeister Fritz Rösch, Sebastian Gredlein, MdL Freiherr Ludwig von Lerchenfeld, Marcel Klinger, Bürgermeister Ralf Holzmann, Alina Feulner, Staatsminister Albert Füracker, Lukas Holzmann und MdL Martin Schöffel. Foto: Klaus-Peter Wulf
Unsere Aufnahme zeigt (von links): Zweiter Bürgermeister Fritz Rösch, Sebastian Gredlein, MdL Freiherr Ludwig von Lerchenfeld, Marcel Klinger, Bürgermeister Ralf Holzmann, Alina Feulner, Staatsminister Albert Füracker, Lukas Holzmann und MdL Martin Schöffel. Foto: Klaus-Peter Wulf  

Rugendorf - Große Anerkennung für vier Rugendorfer: Neben den beiden Bürgermeistern Ralf Holzmann und Fritz Rösch ehrten auch der Bayerische Staatsminister für Finanzen, Albert Füracker, sowie die beiden Landtagsabgeordneten Ludwig Freiherr von Lerchenfeld und Martin Schöffel die jungen Schul- und Ausbildungsabsolventen. "Marcel Klinger hat für seine hervorragenden Leistungen in den naturwissenschaftlichen Fächern bereits im Jahr 2015 den Lindepreis der Kulmbacher Carl-von-Linde-Realschule verliehen bekommen und nun seine Ausbildung als Brauer und Mälzer bei der Kulmbacher Brauerei mit 1,0 abgeschlossen", sagte Holzmann. Wenn es die geringe Freizeit zulässt, spielt Klinger zum Ausgleich Fußball bei der SG Rugendorf-Losau.

"Sebastian Gredlein begann im Juni 2016 eine Ausbildung zum Beton- und Stahlbetonbauer bei der Firma Dietz in Weismain. Im Juli schloss er diese mit der Note 1,6 ab, zudem erwarb er den Abschluss der Mittleren Reife", sagte Holzmann. Sebastian Gredlein fährt in seiner Freizeit gerne Rad und geht tanzen.

"Alina Feulner ist Absolventin der Carl-von-Linde-Realschule in Kulmbach. Sie hat als eine der Klassenbesten mit dem Notendurchschnitt von 1,7 abgeschlossen und von ihrer Schule bereits eine Anerkennung bekommen", sagte Holzmann. Auch sie ist sportlich aktiv im Bereich Aerobic-Dance und Volleyball. Alina Feulner beginnt jetzt eine Ausbildung in der Finanzverwaltung des Freistaates Bayern.

"Lukas Holzmann besuchte die 13. Klasse der Fachoberschule in Kulmbach und hat die beste Abschlussarbeit in Mathematik mit der höchstmöglichen Bewertung von 15 Punkten geschrieben. Dafür erhielt er den Mathematikpreis seiner Schule", lobte der Bürgermeister. Er beginnt nun ein Studium der Wirtschaftswissenschaften in Nürnberg mit dem Schwerpunkt Wirtschaftspädagogik und Mathematik, um später Lehrer an Berufsschulen, Fachoberschulen, Wirtschaftsschulen oder beruflichen Gymnasien zu werden. Seine Hobbys sind Fußball und Musik.

Als Anerkennung und Würdigung überreichte das Rugendorfer Gemeindeoberhaupt der jungen Dame und den drei Herren ein Geschenk. Zudem durften sie sich, wie später auch die drei politischen Gäste, ins Gästebuch der Frankenwaldgemeinde eintragen.

Mit herzlichen Worten begrüßte Holzmann zusammen mit seinem Stellvertreter Rösch und den vier Gemeinderäten Ernst Dehler, Martin Hohlweg, Manfred Pöhlmann und Franz Schnaubelt den Staatsminister Albert Füracker sowie die beiden Landtagsabgeordneten Martin Schöffel und Freiherr Ludwig von Lerchenfeld. Holzmann stellte den Gästen die Kommune ihren acht Ortsteilen vor, die zusammen mit Stadtsteinach eine Verwaltungsgemeinschaft bildet.

"Wie viele Gemeinden Oberfrankens hat auch Rugendorf mit dem demografischen Wandel und Problemen der Infrastruktur zu kämpfen", sagte Holzmann. Mit der eigenen Kommunalpolitik und zusammen mit der Unterstützung der staatlichen Organe sowie der Abgeordneten auf Landes- und Bundesebene, seien allerdings schon viele Projekte für die Gemeinde erfolgreich gestaltet worden. Holzmann ging vor allem auf den Kindergarten, die KiTa sowie die Hausarztpraxis ein. Besonders dankbar zeigte sich das Gemeindeoberhaupt über das konstruktive Zusammenwirken aller, durch das für das kommende Schuljahr die Rugendorfer Grundschule erhalten werden konnte.

Durch das Industriegebiet würden durch Handwerksbetriebe und Firmen Arbeitsplätze angeboten. Auch bringen sie der Kommune Steuereinnahmen - und das sei wichtig für die nachhaltige Entwicklung Rugendorfs. Überaus wichtig sei, dass die Gemeinde dem demografischen Wandel entgegenwirke und junge Familien ansiedelt. Rugendorf solle ein lebenswerter Ort sein und bleiben. Dazu würden eine gute Infrastruktur sowie innovative Ideen und Unterstützung der Politik gebraucht, schloss Holzmann.

"Alle vier haben sich diesen Abend und die Würdigung ihrer Leistungen durch die Gemeinde wahrlich verdient", betonte Füracker. Er blickte auf einen Abschnitt im Leben der Geehrten, der alle Möglichkeiten für die Zukunft biete: "Diese jungen Menschen werden den Weg machen, der ihnen auch in Sachen Weiterqualifikation am meisten zusagt, und ich wünsche ihnen dafür alles Gute."

Schöffel gratulierte auch im Namen seines Landtagskollegen Freiherr Ludwig zu Lerchenfeld zu den herausragenden Leistungen. Schöffel zeigte sich froh, dass sich die kleine Gemeinde gut entwickle sowie ihre Lebenswürdigkeit und -qualität absichert. Der Abgeordnete wünschte sich von den jungen Leuten: "Behaltet den guten Draht zur Gemeinde Rugendorf, zum Frankenwald und zum Landkreis Kulmbach." Auch Schöffel und Lerchenfeld überreichten den vier jungen Rugendorfern ein Präsent.

Autor
Klaus-Peter Wulf

Klaus-Peter Wulf

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 08. 2018
17:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Absolventen Albert Füracker Demographie Fachoberschulen Freiherr Ludwig von Lerchenfeld Freiherren und Barone Holzmann Kulmbacher Brauerei Landtagsabgeordnete Ludwig von Lerchenfeld Martin Schöffel Mathematik Rathäuser Wirtschaftspädagogik Wirtschaftsschulen
Rugendorf
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Marktleugasts Bürgermeister Franz Uome informierte MdL Martin Schöffel über die Neugestaltung des Areales Marktstraße 10 und 12 als öffentliche Grünfläche und Parkplätze. Unser Bild zeigt (von links) zweiten Bürgermeister Reiner Meisel, VG-Geschäftsstellenleiter Michael Laaber, Gemeinderat Clemens Friedrich, Landtagsabgeordneten Martin Schöffel und Bürgermeister Franz Uome. Foto: Klaus-Peter Wulf

16.08.2018

Stabilisierungshilfen zeigen Wirkung

Die beiden CSU-Landtagsabgeordneten Freiherr Ludwig von Lerchenfeld und Martin Schöffel haben sich bei einem Besuch in der Marktgemeinde Marktleugast ein Bild von den laufenden Projekten sowie geplanten Vorhaben im Rahme... » mehr

Die neue Führungsmannschaft der Waldbesitzervereinigung Kulmbach stellte sich zusammen mit den Ehrengästen der Kamera. Unser Bild zeigt (von links) 1. Vizepräsident des Bayerischen Waldbesitzerverbandes Götz Freiherr von Rotenhahn, MdL Freiherr Ludwig von Lerchenfeld, 1. WBV-Vorsitzende Carmen Hombach, 2. Vorsitzender Rainer Heinz, scheidenden Vorsitzenden und neuen Kassier Rudolf Hafner, MdL Martin Schöffel, Ilse Hafner, Landrat Klaus Peter Söllner, Stadtsteinachs Bürgermeister Roland Wolfrum und WBL-Geschäftsführer Theo Kaiser. Foto: Klaus-Peter Wulf

19.03.2018

Carmen Hombach führt die Waldbesitzer

Nach 12 Jahren gibt Rudolf Hafner die Führung ab. Der langjährige Vorstand hat viel für den Wald getan. Der benötigt auch künftig Aufmerksamkeit. » mehr

Karl Horn (sitzend Bildmitte) trägt sich ins Goldene Buch des Marktes Grafengehaig ein. Mit im Bild (sitzend links) Ehefrau Ulrike Horn und rechts Bürgermeister Werner Burger sowie (stehend von links) Landtagsvizepräsidentin Inge Aures, Landtagsabgeordneter Freiherr Ludwig von Lerchenfeld, der Marktleugaster Bürgermeister Franz Uome, Landrat Klaus Peter Söllner, Landtagsabgeordneter Martin Schöffel und Marktleugasts Altbürgermeister Manfred Huhs. Foto: kpw

14.01.2018

Bodenständig und nie abgehoben

Karl Horn ist Ehrenbürger von Grafengehaig. Der Gemeinderat würdigt in einer Festsitzung die Verdienste des Unternehmers. » mehr

Abbiegen von der Mühlleite (rechts) in die Badstraße (links) in Rugendorf soll nicht mehr möglich sein. Dies hat der Gemeinderat am Montag beschlossen. Mehrfach wurde in jüngster Zeit die Begrenzung des Grundstücks an dieser Spitzkehre durch auswärtige Lkw "abgefahren".	Foto: Klaus Klaschka

04.10.2018

Schluss mit Wendemanövern

Der Gemeinderat Rugendorf schiebt schweren Lkw einen Riegel vor. Die haben in jüngster Zeit immer wieder Beschädigungen angerichtet. » mehr

Die Absicht der Firma Schicker, den Rugendorfer Steinbruch als Deponie nutzen zu wollen, beschäftigte abermals den Gemeinderat.

05.09.2018

Wird der Steinbruch zur Schuttdeponie?

Rugendorf - Mitte Juli hatte die Firma Schicker Umwelt die Rugendorfer Bevölkerung zu einer Infoveranstaltung eingeladen. » mehr

Abreißen, auffüllen, fertig: Der Gemeinderat Rugendorf hat die Grillhütte im Innenhof des Hauses der Jugend besichtigt und beschlossen, dass sie nicht renoviert, sondern entfernt werden soll. Foto: Klaus Klaschka

04.09.2018

Die Grillhütte kommt weg

Der Freisitz aus Holz im Hof des Hauses der Jugend in Rugendorf ist morsch geworden. Flugrost hat am Grilltisch angesetzt. Einen Rauchabzug gibt es nicht. Eine Renovierung würde sich nicht lohnen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Ehrung

Eröffnungskonzert des Bayerischen Musikschultags in Hof | 19.10.2018
» 10 Bilder ansehen

Starkbierfest Hof

Nacht der starken Hofer | 13.10.2018 Hof
» 43 Bilder ansehen

SV Sauerhof - FC Saaletal Berg

SV Sauerhof - FC Saaletal Berg | 16.10.2018 Sauerhof
» 106 Bilder ansehen

Autor
Klaus-Peter Wulf

Klaus-Peter Wulf

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 08. 2018
17:48 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".