Topthemen: Fall Peggy KnoblochHofer Kaufhof wird HotelGerchRegionale Videos: Kellerwetter, Tiny House

Kulmbach

Sicher über die Bundesstraße

Für die Kupferberger ist ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung gegangen. Sie haben endlich eine Fußgängerampel.



Die Fußgängerampel in Kupferberg ist in Betrieb. Unser Bild zeigt (vorne von links) Siegfried Beck, Alfred Kolenda, Manfred Amschler und Klaus Peter Söllner bei der ersten Querung der Bundesstraße am Kupferberger Marktplatz. Mit im Bild neben Verkehrserzieher Ralf Maisel weitere Mitarbeiter des Straßenbauamtes sowie der am Bau beteiligten Firmen. Foto: Klaus-Peter Wulf
Die Fußgängerampel in Kupferberg ist in Betrieb. Unser Bild zeigt (vorne von links) Siegfried Beck, Alfred Kolenda, Manfred Amschler und Klaus Peter Söllner bei der ersten Querung der Bundesstraße am Kupferberger Marktplatz. Mit im Bild neben Verkehrserzieher Ralf Maisel weitere Mitarbeiter des Straßenbauamtes sowie der am Bau beteiligten Firmen. Foto: Klaus-Peter Wulf  

Kupferberg - Die neue Fußgängerampel in der Ortsdurchfahrt der B 289 am Marktplatz in Kupferberg steht. Am Donnerstagnachmittag wurde offiziell von Siegfried Beck vom staatlichen Bauamt in Bayreuth, dem Kulmbacher Landrat Klaus Peter Söllner, Manfred Amschler vom Sachgebiet Verkehrswesen am Landratsamt und Kupferbergs Bürgermeister Alfred Kolenda in Betrieb genommen. "Die Fußgänger erhalten damit eine sichere Möglichkeit zur Querung der Bundesstraße. Die Gesamtkosten betragen rund 65 000 Euro", sagte Siegfried Beck. Bürgermeister Alfred Kolenda betonte, dass die Ampelanlage schon seit Jahren ein Wunsch der Stadt und ihres Rates war. Er freute sich, dass die Menschen nun sicher die B 289 überqueren können. "Die Ampel führt zu einer deutlichen Verbesserung der Verkehrssituation hier am Marktplatz in der Stadtmitte", strich Landrat Klaus Peter Söllner heraus.

Die Verkehrsbelastung der B 289 mit zirka 3000 Kraftfahrzeugen pro Tag erforderte im Kupferberger Innenstadtbereich für Fußgänger, hier insbesondere für Schüler und Senioren, eine Verbesserung der Verkehrssicherheit. In Zusammenarbeit mit der Straßenverkehrsbehörde Kulmbach und der Stadt Kupferberg wurde nach einem geeigneten Standort für die Lichtsignalanlage gesucht. Schließlich wurde ein Standort in unmittelbarer Nähe zur Bushaltestelle am Rathaus gewählt, zeigte Siegfried Beck auf.

Auf der Seite der Bäckerei Dumler stellte die Stadt Kupferberg einen ihrer Parkplätze zur Verfügung. Im Gehwegbereich trägt die Stadt als Baulastträger die Kosten. Die Wartebereiche beiderseits der Bundesstraße sind behindertengerecht mit sogenannten taktilen Platten in weißer Farbe erstellt.

Nach der Planung und Ausschreibung wurden die Tiefbauarbeiten an die Firma Lischke . Helmbrechts vergeben. Der Startschuss der Baumaßnahme erfolgte Ende Oktober. Beck bezifferte die Gesamtkosten für Tiefbau und Technik auf rund 65 000 Euro. Davon übernimmt die Bundesrepublik Deutschland als Straßenbaulastträger 55 000 Euro sowie die Stadt Kupferberg für die Gehwege 10 000 Euro. Weitere ausführende Firmen waren die Firma SWARCO Traffic Systems (Technik Ampel) und Bayernwerk (Stromversorgung und Beleuchtung).

Autor
Klaus-Peter Wulf

Klaus-Peter Wulf

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 12. 2018
16:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundesstraßen Fußgänger Gesamtkosten Verkehr Wünsche
Kupferberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Auf diesem Gelände soll der Solarpark Dörnhof entstehen.	Foto: Klaus-Peter Wulf

19.07.2018

Pläne für den Solarpark Dörnhof nehmen Gestalt an

Der Kupferberger Stadtrat billigt die Pläne der Südwerk Projektgesellschaft. Grünes Licht gibt er auch für die Fußgängerampel über die Bundesstraße. » mehr

Viel Fingerspitzengefühl braucht es für die Einhornfiguren.

14.02.2019

Zuckerspielereien aus Kupferberg

Süß - und das nicht nur im übertragenen Sinne: Nadine Szczucki gestaltet seit zehn Jahren individuelle Motivtorten. Dahinter steckt viel Talent und filigrane Handarbeit. » mehr

Andreas Kaspar wurde bei der Kupferberger Stadtratssitzung verabschiedet. Nachrückerin Irmgard Holhut leistete die Eidesformel. Unser Bild zeigt (von links) Andreas Kaspar, Irmgard Holhut und Bürgermeister Alfred Kolenda. Foto: Klaus Peter Wulf

13.02.2019

Irmgard Holhut ist neue Stadträtin

Der Kupferberger CSU-Stadtrat Andreas Kaspar hat sein Amt aus persönlichen Gründen niedergelegt. Nun wurde seine Nachfolgerin vereidigt. » mehr

Sieger bei den Landwirten im Berufswettbewerb wurden (von links) Raphael Roth aus Kupferberg, Lukas Haberberger aus Pegnitz und Achim Leicht aus Heiligenstadt.

07.02.2019

Raphael Roth siegt beim Berufswettbewerb

Messen des Wissens mitten in der Ausbildung: Die Teilnahme beim Berufswettbewerb der Landjugend war rekordverdächtig. Ein Kupferberger holt den ersten Platz. » mehr

"Die Berchler" zeigen die Agentur Manpower mit (von links) Alfred Eberle (Patrick Rosa), Heiner Gruber (Willi Rucker) und Franz Pfeiffle (Willi Pöhlmann), Frieda (Dagmar Vornhof), Heidi (Theresa Gabeli), Mathilde Pfeiffle (Martina Rucker), Mariele Gruber (Doris Holhut), Vroni Eberle (Stefka Kodisch) und Leo Kranfaller (Stefan Karnitschky). Es fehlt Harro Klatschmaul (Markus Ittner). Foto: Wulf

28.01.2019

Rauschende Premiere der Berchler

Die Laientheatergruppe zeigt die "Agentur Manpower" in Kupferberg. Das Publikum in der ausverkauften Stadthalle ist begeistert von dem turbulenten Stück. » mehr

Mehr als zwölf Hektar Fläche sollen bei Dörnhof mit Solarpanelen bestückt werden. Das umstrittene Vorhaben inmitten freier Landschaft hat jetzt begonnen. Die ersten Bauteile wurden angeliefert. Foto: Werner Reißaus

22.01.2019

Solarpark entsteht in eisiger Kälte

Die frostigen Temperaturen halten die Investoren nicht auf. Seit Dienstag läuft der Aufbau des umstrittenen Solarparks Dörnhof bei Kupferberg. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"Let it beat" in der Hofer Freiheitshalle

"Let it beat" in der Hofer Freiheitshalle | 16.02.2019 Hof
» 41 Bilder ansehen

Black Base - Mens Night

Black Base - Mens Night | 16.02.2019 Hof
» 60 Bilder ansehen

Selber Wölfe-Eisbären Regensburg 3:2

Selber Wölfe -.Eisbären Regensburg 3:2 | 17.02.2019 Selb
» 48 Bilder ansehen

Autor
Klaus-Peter Wulf

Klaus-Peter Wulf

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 12. 2018
16:28 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".