Topthemen: Fall Peggy KnoblochFrankenpost-ChristkindNeue B15-AmpelHilfe für NachbarnStromtrasse durch die RegionGerch

Kulmbach

Silvia Eichner will zurücktreten

In der Gemeinderatsitzung am kommenden Montag soll Listennachfolger Thomas Neugebauer bereits vorgestellt werden.



Silvia Eichner gibt ihr Mandat ab.
Silvia Eichner gibt ihr Mandat ab.  

Neudrossenfeld - Die langjährige CSU-Gemeinderätin Silvia Eichner aus Pechgraben will ihr Mandat niederlegen. Als einer der ersten Punkte steht ihr Rückzug aus dem Ehrenamt des Gemeinderates auf der Agenda der Gemeinderatssitzung am kommenden Montag. Warum sich Silvia Eichner am Montag aus dem Gemeinderat zurückziehen wird, ist bisher noch nicht bekannt. In derselben Sitzung soll bereits ihr Nachfolger auf der Liste, Thomas Neugebauer, als neuer Gemeinderat vereidigt werden.

Das Gremium

Fünf verschiedene politische Gruppierungen sind im Neudrossenfelder Gemeinderat vertreten. Für die CSU sind drei Vertreter und der Bürgermeister im Gremium. Die SPD ist mit vier Räten dabei, die Freie Wählerschaft stellt drei Räte. Die Wählergruppe Waldau entsendet zwei Räte, die FuG vier.


Die Landschaftsarchitektin und Unternehmerin mit einem eigenen Landschafts- und Gartenbaubetrieb ist seit 2008 Gemeinderätin in Neudrossenfeld und Mitglied im Bauausschuss. Eichner war von 2006 bis 2015 Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins Pechgraben.

Außerdem ist Eichner, Jahrgang 1963, laut CSU-Wahlvorschlag Mitglied im Verein Fokus Europa und im Bayerischen Heimatverein. Auch für den Brauereigasthof Bräuwerck in der Ortsmitte setzte sie sich ein. Bauwesen und Gemeindeentwicklung waren ihre Schwerpunkte, für die sie sich leidenschaftlich einbrachte.

Bei den Kommunalwahlen 2014 erreichte Eichner nach Bürgermeister Harald Hübner (20,64 Prozent) das beste Wahlergebnis in der CSU (13,95). Darauf folgten die heutigen Gemeinderäte Georg Waldmann (7,83) und Otmar Preußinger (7,62) sowie Thomas Neugebauer (7,47), der Listenplatz sieben hatte. Thomas Neugebauer aus Altdrossenfeld soll die 55-Jährige nun als Listennachfolger ablösen.

Neugebauer ist selbstständiger Unternehmer und Betreiber der Aral-Tankstelle in Neudrossenfeld. Der 44-Jährige engagierte sich ehrenamtlich im Elternbeirat des Kindergartens Haselbusch.

Seit 2014 kann ein Gemeinderatsmitglied sein Mandat ohne Angabe von Gründen niederlegen. Der Gemeinderat hat nach Angaben des Gemeindetags hierüber einen feststellenden Beschluss zu fassen. Stehe zu diesem Zeitpunkt bereits ein Listennachfolger fest und habe auf Anfrage erklärt, dass er das Mandat annehme, könne die Feststellung der Mandatsniederlegung, der Beschluss über die Listennachfolge und die Vereidigung auch in einer Sitzung erfolgen.

Autor

Ute Eschenbacher
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 12. 2018
18:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
CSU Gartenbaubetriebe Gremien SPD Stadträte und Gemeinderäte
Neudrossenfeld
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bürgermeister Volker Schmiechen vereidigt Inge Winkler, die für Uwe Jackwerth für die SPD-Fraktion in den Untersteinacher Gemeinderat nachrückt. Foto: Werner Reißaus

07.09.2018

Untersteinacher Rat ist wieder komplett

Inge Winkler zieht für die SPD wieder in den Gemeinderat ein. Das Gremium verfolgt nun einen Bürgerentscheid zum Thema Wasserversorgung nicht weiter. » mehr

Sie stießen auf einen erfolgreichen Wahlkampf ihres Landtagskandidaten Rainer Ludwig an (von links): Stellvertetender Landrat Dieter Schaar, zweiter Bürgermeister Franz Schrepfer aus Stadtsteinach, Bürgermeister Werner Burger aus Grafengehaig, Landrat Klaus Peter Söllner, Rainer Ludwig, Braumeister Bernd Weibbrecht und Landtagsvizepräsident Peter Meyer.	Foto: Horst Wunner

26.03.2018

Landespolitik und Lachsalven

Das erste Starkbierfest der Freien Wähler in Neudrossenfeld bekommt regen Zulauf. Der bunte Mix aus Politik, Musik und Derblecken kommt bei den Gästen sehr gut an. » mehr

Ob am Ortsrand von Tennach ein Wohnhaus errichtet werden darf, ist derzeit noch fraglich. Foto: Werner Reißaus

18.04.2018

Tauziehen um ein (nicht) geplantes Haus

Ein Grundstücksbesitzer will wissen, ob am Ortsrand von Tennach der Neubau eines Hauses erlaubt wäre. Einige Ködnitzer Räte wollen jedoch die Hintergründe wissen. » mehr

Als ältester Bezirksrat nahm Reinhardt Möller (Die Linke/Tröstau) dem neuen Bezirkstagspräsidenten Henry Schramm den Amtseid ab. Im Hintergrund der neue Direktor der Bezirksverwaltung, Peter Meyer, und Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz. Foto: Andreas Harbach

08.11.2018

Fast alle wählten Henry Schramm

Der Kulmbacher Oberbürgermeister ist neuer Bezirkstagspräsident von Oberfranken. Das Gremium wählte den 58-Jährigen auf seiner konstituierenden Sitzung zum Nachfolger von Günther Denzler. » mehr

Jürgen Küfner ist der Sportler des Jahres 2017 der Gemeinde Neudrossenfeld. Unser Bild zeigt (von links) stellvertretenden Landrat Dieter Schaar, SG-Vorsitzender Rudi Bock, TSV-Vorsitzender Gerald Weinrich, Jürgen Küfner und Bügermeister Harald Hübner. Foto: Werner Reißaus

13.12.2017

Der "Motor" der Alten Treuen

Die Gemeinde Neudrossenfeld zeichnet Jürgen Küfner als Sportler des Jahres aus. Bürgermeister Hübner würdigt ihn als unermüdlichen Ideen- geber der Schützen. » mehr

So sieht die aktuelle Planung für die Erweiterung der Kindertagesstätte in der Herbert-Kneitz-Straße aus. Foto: Architekturbüro Drenske

05.12.2018

Neuplanung treibt Kosten in die Höhe

Die Kita-Erweiterung Wirsberg macht Eingriffe in den bisherigen Bau notwendig. Das Projekt soll 2,2 Millionen Euro kosten. Anselstetter will eine bessere Förderung erreichen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

130 Krippen in der Hofer Lorenzkirche Hof

130 Krippen in der Hofer Lorenzkirche | 17.12.2018 Hof
» 8 Bilder ansehen

Susi in Love

Susi in Love | 16.12.2018 Weißenstadt
» 25 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EHC Waldkraiburg 7:0

Selber Wölfe - EHC Waldkraiburg 7:0 | 16.12.2018 Selb
» 46 Bilder ansehen

Autor

Ute Eschenbacher

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 12. 2018
18:18 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".