Lade Login-Box.
Topthemen: Fotos: Erstklässler in der RegionBlitzerwarnerBilder vom Wochenende

Kulmbach

Singe, wem Gesang gegeben

Ursula Hübner aus Trebgast singt seit 60 Jahren im Chor. Begonnen hat alles in der Grundschule.



Vorsitzende Christine Liebermann (rechts) und Chorleiter Heiner Beyer überreichen Ursula Hübner die Urkunden für "60 Jahre Singen im Chor".	Foto und Repro: Dieter Hübner
Vorsitzende Christine Liebermann (rechts) und Chorleiter Heiner Beyer überreichen Ursula Hübner die Urkunden für "60 Jahre Singen im Chor". Foto und Repro: Dieter Hübner   » zu den Bildern

Untersteinach/Trebgast - Der Liedtext von Ludwig Uhland, "Singe, wem Gesang gegeben", ist längst zu einem geflügelten Wort geworden. Und der passt gut als Einleitung für eine nicht alltägliche Ehrung, die Christine Liebermann beim Sommerfest des Gesangvereins 1864 Untersteinach vollzog: Die Vorsitzende des Gesangvereins überreichte Ursula Hübner die Dank-Urkunde des Fränkischen Sängerbundes und die Urkunde des Deutschen Chorverbandes, unterschrieben von dessen Präsident, dem ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff. Der Anlass: Die Geehrte singt seit 60 Jahren im Chor. Genauer gesagt, in mehreren Chören. Zeitweise sang sie sogar in vier Chören gleichzeitig, heute sind es noch zwei.

Sängerlaufbahn

1959 bis 1963 Liturgischer Chor Untersteinach

1963 bis heute Gesangverein Untersteinach

1985 bis zur Auflösung 2010 Gesangverein Trebgast

2003 bis zur Auflösung 2011 Plassenburg-Singkreis

2006 bis heute Johanneschor Trebgast


Begonnen hat alles bereits 1959 in der Grundschule Untersteinach. "Hauptlehrer Hans Bauriedel ließ die Klasse zwei Strophen eines uns bekannten Liedes singen. Dann ging er durch die Reihen: "Du und du und du - ihr kommt ab jetzt donnerstags in die Chorstunde für den Liturgischen Chor, ordnete er an. Auch ich war bei den Auserwählten dabei. Zu widersprechen wagte damals keiner", erinnert sich Ursula Hübner heute.

Der Chor sang jeden Sonntag im Gottesdienst, und bei allen evangelischen Hochzeiten, Taufen und Beerdigungen in Untersteinach und Stadtsteinach. Mit vierzehn - und mit bereits vier Jahren Chorerfahrung - trat Ursula Hübner in den Kirchenchor ein. Ihr Chorleiter dort war ab1967 der 22 Jahre junge Heiner Beyer. Notiz am Rande: Er ist es auch noch heute. 1976 schlossen sich die drei Untersteinacher Chöre zum Gesangverein 1864 zusammen. Das 100., 125. und 150. Jubiläum des Chores hat Ursula Hübner seither mitgefeiert. Ihrem Heimatchor ist sie in all den Jahren treu geblieben.

Nach ihrer Heirat und dem Umzug nach Trebgast schloss sie sich bis zu seiner Auflösung 2010 dem dortigen Gesangverein an. Doch das war ihr nicht genug. Ab 2003 nahm sie an den Singstunden und Konzerten des Plassenburg-Singkreises teil. Bis 2011, dann stellte auch dieser Chor seinen Betrieb ein. Zwischenzeitlich wurde sie 2006 - und ist es bis heute - zusätzlich Mitglied des Johanneschores in Trebgast.

Das Singen im Chor hat das Leben von Ursula Hübner bis heute begleitet und ein Stück weit auch mit bestimmt. Wenn sie ein Notenblatt in den Händen hält, kann sie alles ringsherum vergessen. Unvergessen wird ihr die musikalische Geburtstagsfeier zu ihrem 60. Jubelfest bleiben, zu dem sie fünf Chöre und 175 Gäste in die Trebgaster Turnhalle eingeladen hatte.

Autor

Dieter Hübner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 08. 2019
17:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Chorerfahrung Chorleiter Christian Wulff Chöre Evangelische Kirche Gesang Gesangsvereine Hochzeiten Jubiläen Kirchenchöre Ludwig Uhland Sommerfeste
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kreischorleiter Kai Konrad, stellvertretender Kreischorleiter Alexander Thern, Sängerkreisvorsitzender Prof. Dr. Klaus Hoffmann und Sängerkreisgeschäftsführer Ernst Klughardt (vor der Bühne, von links) beim Symposium des Sängerkreises Bayreuth in Streitau. Foto: Dieter Hübner

18.07.2019

Sängerkreis sucht nach neuen Wegen

Kreis-Chorleiter Kai Konrad diskutiert mit den Vereinen Ideen, um den Chorgesang attraktiver zu gestalten. Dadurch sollen neue Mitglieder gewonnen werden. » mehr

Chorleiter Jörg Schmidt zeigte sich beeindruckt, zu welchen Leistungen der Chor SANVoices im Gründungsjahr 2018 im Stande war. Foto: Reißaus

25.04.2019

Eine Stadtsteinacher Erfolgsgeschichte

Vor einem Jahr wurde der Verein SANVoices gegründet. Bei der ersten Hauptversammlung wird Bilanz gezogen - und die ist durchaus beeindruckend. » mehr

Der neue Vorstand mit (von links) Rolf Glasow, Ernst Klughardt, Irmgard Zimmermann, Kai Konrad, Heiner Beyer, Klaus Hoffmann, Erhard Hildner und Günter Seibt.	Foto: Dieter Hübner

09.05.2019

Sängerkreis ist auf einem guten Weg

Beim Delegiertentag im Schloss Schauenstein standen Wahlen im Vordergrund. Obwohl der erhoffte Generationenwechsel ausblieb, sind die Sänger zuversichtlich. » mehr

Hohe Ehrung beim Gesangverein Eintracht Blaich: Günter Greule wurde aufgrund seiner Verdienste zum Ehrenchorleiter ernannt. Unser Bild zeigt (von links) Helga Förtsch (60 Jahre aktiv), zweite Vorsitzende Monika Gruttke, Hannelore Wunderlich (60 Jahre aktiv), Vorsitzender Jürgen Arlt, Ehrenchorleiter Günter Greule und Ottmar Wunderlich (50 Jahre aktiv). Foto: Werner Reißaus

09.04.2019

Günter Greule Ehrenchorleiter

Der Gesangverein Eintracht Blaich bedenkt seinen langjährigen Chorleiter mit einer hohen Auszeichnung. Ihn plagen allerdings auch Nachwuchssorgen. » mehr

Norbert Schmidt, jahrzehntelang Dirigent des Gesangvereins Marienweiher, blättert in alten Schriftstücken. "Ich bin sehr traurig, dass der Verein nicht mehr existieren kann", sagt er. Foto: Thomas Hampl

08.05.2019

Ein stiller Abgesang

Der Gesangverein von Marienweiher existiert nicht mehr. Knapp 118 Jahre nach seiner Gründung hat er sich aufgelöst. Ein Singbetrieb war nicht mehr möglich. » mehr

Mit der Musik, die sie singen und spielen, wollen sie ein eigenes Event schaffen und jeden Zuhörer erreichen. Im Bild (von links): Roland Wolfrum, Julian Heinz, Marianne Nowack, Sabine Baum, Klaus Klaschka und Edina Thern. Foto: Christine Ermer

02.09.2019

Aus der Musik ein Event machen

Das Wichtigste ist der Spaß an der Freud‘: In Stadtsteinach und Umgebung mischt das Blue Sisters Event die kulturelle Szene auf. Und das mit Erfolg. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall bei Weißdorf: Auto stößt gegen Motorrad Weißdorf

B 289: Motorrad rast frontal in Gegenverkehr | 18.09.2019 Weißdorf
» 15 Bilder ansehen

Black Base - Mens Night out

Black Base - Men's Night out | 15.09.2019 Hof
» 21 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Moskitos Essen

Selber Wölfe - Moskitos Essen 3:5 | 14.09.2019 Selb
» 27 Bilder ansehen

Autor

Dieter Hübner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 08. 2019
17:04 Uhr



^