Lade Login-Box.
Topthemen: Mordfall OttingerKneipennachtBayern HofVideo: Waldfriedhof Frankenwald

Kulmbach

"Sportliche Weiterentwicklung gelungen"

Beim Fußballverein VfR Katschenreuth gibt es viel zu feiern - Jugend und Senioren haben Erfolge zu verzeichnen. Trainer Detlef Zenk bleibt ein weiteres Jahr beim Verein.



Katschenreuth - Der VfR Katschenreuth hat seine Hauptversammlung abgehalten. Das vergangene Jahr über hatte der Verein Erfolge zu verzeichnen. Grund zur Freude gab es besonders aufgrund der frühzeitig erreichten Saisonziele der Seniorenteams und aufgrund der Integration vieler Jugendspieler. Der Erfolgstrainer bleibt, ein neuer Jugendleiter kommt, die Zahl der aktiven Spieler ist hoch. Alle drei Mannschaften des Seniorenbereiches haben die Saisonziele frühzeitig erreicht. So sicherte die Bezirksligamannschaft ebenso wie das Kreisklassenteam den Klassenerhalt. Der VfR ist damit trotz des "verflixten zweiten Jahres" nach dem Aufstieg sportlich in der Bezirksliga angekommen. Die Spieler bekommen kein Geld - dafür sorge eine gute Kameradschaft über die Kader hinweg für Zusammenhalt.

Wahlen Fußballabteilung und Gesamtverein

Gesamtverein: Vorsitzender: Matthias Sesselmann; Stellvertreter: Peter Eber; Schatzmeister: Sebastian Hoffmann; Schriftführer: Uwe Angermann; Kassenrevisoren: Sven Schirmer und Andreas Höhn

Fußballabteilung: Abteilungsleiter: Martin Meisel; Stellvertreter: Patrick Sattler; Schriftführer: Uwe Angermann; Jugendleiter: Christoph Kühn; Ausschuss: Wolfgang Fichtner, René Fichtner, René Knoll, Markus Naser, Michael Meisel, Stefan Schirmer, Andy Amon, Hannes Michel.

 

Trainer Detlef Zenk bindet sich für ein weiteres Jahr an den Verein - bereits seine zehnte Saison in Folge. In seiner Erfolgsbilanz kann er den Aufstieg der ersten Mannschaft in die Bezirksliga, den Aufstieg der zweiten Mannschaft in die Kreisklasse und die Gründung der dritten Mannschaft verbuchen. "Beim VfR finde ich ein tolles Umfeld vor. Die sportliche Weiterentwicklung mit unseren Talenten ist gelungen. Die Aktiven sollten das aber auch zu schätzen wissen, da es anderenorts oft anders zugeht", sagte Zenk. Die junge Mannschaft sei entwicklungsfähig und motiviert, und der VfR sei für die nächsten Jahre sportlich gut gerüstet, wenn die Aktiven weiterhin zusammenhalten. Der VfR richtet großes Augenmerk auf die Jugendarbeit. Die Talentschmiede sei das wichtigste Kapital des Vereins. Künftig hat hier Christoph Kühn das Sagen: Der bisherige Fußball-Abteilungsleiter wurde zum Jugendleiter gewählt. Das Abteilungsleiteramt gibt er an Martin Meisel ab - von Kühn selbst vorgeschlagen. "Martin ist als langjähriger Stammspieler der ersten Jugendmannschaft nahe an den Aktiven und hat die Erfolgsgeschichte des VfR mitgeschrieben und geprägt", sagt der scheidende Abteilungsleiter Kühn über seinen Nachfolger. In der Abteilungsleitung wird dieser von den Spielleitern Patrick Sattler, Philipp Knoll sowie Pascal Stöcker unterstützt.

 

Der VfR sieht sich in einer guten Lage: Die Mitgliederzahlen sind konstant (2018: 426; 2019: 421), die Zahl der Aktiven ist hoch. Sogar in der dritten Mannschaft wurden etwa 50 Spieler eingesetzt. Es musste kein Spiel wegen Spielermangels abgesagt werden. Für die kommenden Jahre sei der Verein gut aufgestellt, sagte Christoph Kühn. Man müsse jedoch bereits jetzt die Weichen für eine grundsolide Jugendarbeit stellen, damit auch künftig genügend Talente nachwachsen. Aktuell seien etwa 70 Kinder im Spielbetrieb, wobei der sportliche Erfolg der Kleinfeldteams zweitrangig sei. Wichtiger seien der Spaß am Fußball und die Heranführung an den Verein, was durch die Vermittlung der Trainer gut gelinge.

Schatzmeister Sebastian Hoffmann betonte in seinem Kassenbericht, dass der Verein im nächsten Jahr sparsamer wirtschaften muss. Ohne die Vielzahl an Spenden und die lukrativen Derbys in der Bezirksliga sei eine Gesamtdeckung nicht möglich. Zudem riss der Diebstahl des neuen Rasenmähers im Wert von 14 500 Euro ein Loch in die Vereinskasse. red

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 05. 2019
19:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Christoph Kühn Erfolge Fußball Fußballabteilungen Fußballvereine Jugendsozialarbeit Katschenreuth Kinder und Jugendliche Senioren VfR Katschenreuth Weitere Ausdrücke im Bereich Senioren
Katschenreuth
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Hunderte Bürger und viele Ehrengäste waren dabei, als Oberbürgermeister Henry Schramm vor zehn Jahren die Brücke über den Mainzusammenfluss freigab. Zum Jubiläum wird am Samstag, 11. Mai, wieder ein Fest gefeiert. Foto: Privat

30.04.2019

Die Mainbrücke feiert Geburtstag

Vor zehn Jahren war die Eröffnung der Brücke über den Mainzusammenfluss ein Großereignis. Auch zum zehnten Jahrestag gibt es wieder ein Fest. » mehr

Die Ortsburschen und ihre Madla pflegen zur Kirchweih in Katschenreuth auch in diesem Jahr alte Traditionen. Foto: privat

07.08.2018

Katschenreuth pflegt Kerwa-Tradition

Fünf Tage lang feiert der Kulmbacher Stadtteil Kirchweih. Vom 17. bis zum 20 August wird den Besuchern auf dem Sportplatz viel geboten. » mehr

Ein neues Führungsduo hat der Bezirksjugendring Oberfranken. Unser Bild zeigt (von links) den alten Vorsitzenden Michael Eckstein, Susanne Kraus aus Zaubach, die zehn Jahre dem Vorstand angehörte und sieben Jahre als Stellvertreterin fungierte, die neue Vorsitzende Katharina Stubenrauch und den neuen Stellvertreter Christian Porsch. Foto: Rainer Unger

13.05.2019

Eine starke Allianz für Toleranz

Der Bezirksjugendring forciert das Projekt "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage". Oberfrankenweit sind 80 Schulen mit dabei. » mehr

Ein besonderer Dank des Kreisjugendrings galt dem THW Kulmbach, das bei der großen Ausräumaktion im JUZ tatkräftig mitgeholfen hat. Im Bild (von links) KJR-Geschäftsführer Jürgen Ziegler, OB Henry Schramm, Vorsitzende Sabine Knobloch und Melanie Türk vom THW. Foto: Werner Reißaus

08.05.2019

Vorfreude auf den Neustart

Für das Kulmbacher Jugendzentrum geht es künftig in neuen Räumen weiter. Die Verantwortlichen wollen dort an die gute Arbeit der vergangenen Jahre anknüpfen. » mehr

"Wie schön, dass Du errichtest bist, wir hätten dich sonst gar sehr vermisst" sangen die Kinder anlässlich des Brückenjubiläums.

12.05.2019

Vom Wunschtraum zum Markenzeichen

Symbol, Aussichtspunkt und Touristenmagnet: Die Brücke über den Mainzusammenfluss hat zehnten "Geburtstag". Und den feiern die Kulmbacher trotz Regenfällen. » mehr

Hochkarätige Ehrungen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Feldgeschworenenvereinigung Kulmbach und Umgebung. Unser Bild zeigt (sitzend von links) Vorsitzenden Heinz Mösch, Harald Unger, Günther Schmidt, Ulrich Schmidt, Markus Münch, Roland Gräf und Alfred Hohlweg sowie (stehend von links) Vermessungsdirektor Detlef Arnold, Bürgermeister Martin Bernreuther (Thurnau), zweiten Bürgermeister Karl-Heinz Opel (Wirsberg), Landrat Klaus-Peter Söllner, Bürgermeister Stephan Heckel-Michel (Ködnitz), Hermann Hohlweg und Michael Grampp. Foto: Klaus-Peter Wulf

05.04.2019

Eine eingeschworene Gemeinschaft

Die Feldgeschworenen der Kulmbacher Gemeinschaft waren im vergangenen Jahr 250 Mal im Einsatz. Viele Mitglieder sind bereits seit Jahrzehnten ehrenamtlich im Dienst. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kultur-Kulinarik-Kunst-Markt Münchberg /Fotograf: Helmut Eng

Kultur-Kulinarik-Kunst-Markt in Münchberg | 19.05.2019 Münchberg
» 15 Bilder ansehen

90er-Closing Susi Weißenstadt

90er-Closing Susi Weißenstadt | 18.05.2019 Weißenstadt
» 28 Bilder ansehen

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad | 19.05.2019 Bad Alexandersbad
» 22 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 05. 2019
19:12 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".