Topthemen: Zentralkauf weicht Hof-GalerieKaufhof-UmbauHofer Filmtage 2017Gerch

Kulmbach

Stadtsteinach meint's ernst mit der "Erlebnisachse"

Der Stadtrat gibt 30 000 Euro für Projekt im Steinachtal frei. Insgesamt müssen rund 150 000 Euro investiert werden, um Touristen und Mittelalterfreunde anzulocken.



Mit der "Erlebnisachse Steinachtal" von Stadtsteinach über das Steinachtal nach Presseck und wieder zurück will man Natur-Touristen und Mittelalterfreunde gewinnen. Das Bild zeigt eine der 15 Stationen am Waffenhammer. Foto: kdk
Mit der "Erlebnisachse Steinachtal" von Stadtsteinach über das Steinachtal nach Presseck und wieder zurück will man Natur-Touristen und Mittelalterfreunde gewinnen. Das Bild zeigt eine der 15 Stationen am Waffenhammer. Foto: kdk  

Stadtsteinach - Bereits im Juli hat der Stadtsteinacher Stadtrat beschlossen, das Projekt "Erlebnisachse Steinachtal - unterwegs im Mittelalter" voranzutreiben. Hier müssten etwa 150 000 Euro investiert werden, die mit Mitteln der EU und möglicherweise aus weiteren Quellen zu 70 Prozent bezuschusst werden. Die verbleibenden 30 Prozent wollen sich Stadtsteinach und Presseck anteilsmäßig teilen. Hierfür genehmigte der Stadtsteinacher Stadtrat am Montagabend den Stadtsteinacher Anteil von 30 000 Euro.

Die Möglichkeiten einer solchen Erlebnisachse hatte der Burgenforscher Joachim Zeune dem Stadtrat Stadtsteinach wie auch dem Gemeinderat Presseck ausführlich erläutert. Entstehen könnte ein Rundweg ausgehend von der Stadtmauer in Stadtsteinach über das Steinachtal, die Ruine Nordeck, den Waffenhammer, Wildenstein bis zur Wehrkirche in Presseck aus dem Jahr 1513 und Fresken aus der gleichen Zeit, dann wieder zurück über Schwand und Vorderreuth nach Stadtsteinach. An 15 Stationen auf diesem Weg, so die augenblickliche Idee, könnten die Besucher dieses Wegs durch Apps auf Smartphones zum Beispiel über Historisches an diesen Stellen konkret, aber auch generell über das Leben im Mittelalter informiert werden; das durchaus auch unterhaltsam mit gespielten mittelalterlichen Szenen und anderen multimedialen Anreizen.

Das LEADER-Projekt, so sagte Bürgermeister Roland Wolfrum am Montag, stoße auch im Landratsamt und bei der Oberfrankenstiftung auf Interesse, werde also unterstützt. Außerdem werde sich die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Kulmbacher Land Anfang Dezember damit befassen und wohl "über die positive Weitergabe des Antrags Beschluss fassen." Zielgruppe dieses Projekts sind Touristen, insbesondere aber auch Mittelalter-Fans, die damit nach Stadtsteinach geholt werden könnten.

Bürgermeister Wolfrum regte die Stadträte dazu an, sich rechtzeitig Gedanken darüber zu machen, wie man die Stadt nach dem Bau der Umgehungsstraße noch attraktiver machen könne. Wie bereits in der Bürgersammlung zeigte er sich auch in der Stadtratssitzung positiv überrascht von der unerwartet schnellen Umsetzung des Bauvorhabens, "das man nach allem Für und Wider nun doch seitens der Stadt positiv begleiten solle". Man sollte dann "die Kommune neu aufstellen und Akzente für die innerstädtische Gestaltung" setzen, neue Alternativen für die Geschäftswelt anbieten und die Gehsteige und Wegesituation antlang der jetzigen Bundesstraße dem Bedarf anpassen. Dies gelte insbesondere in der Badstraße, wenn diese nicht mehr durch den Verkehr aus dem Gewerbegebiet belastetet ist.

In diesem Zusammenhang ging Wolfrum auch auf das Thema "Tankstelle" ein. Laut Besitzer Robert Raimund rechnet sich eine "Volltankstelle wie vorher" wohl wirtschaftlich nicht, sagte Wolfrum. Für einen Tankstellenshop mit Personal reiche der Umsatz nicht. Die Automatentankstelle werde wohl bleiben, wobei die jetzigen Zapfsäulen im nächsten Jahr erneuert würden. Für den Shop werde dennoch ein Pächter gesucht. Ein Auto-Waschplatz solle aber ziemlich sicher entstehen.

Autor
Klaus Kaschka

Klaus Klaschka

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 11. 2017
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Euro Mittelalter (500 - 1419) Oberfrankenstiftung Stadträte und Gemeinderäte Touristen
95346 Stadtsteinach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
In die Jahre gekommen ist die Solaranlage, durch die das Stadtsteinacher Freibad beheizt wird. Foto: Klaus-Peter Wulf

22.02.2017

Freibad braucht bald neue Heizung

Der Stadtrat Stadtsteinach ist auf der Suche nach geeigneten Lösungen. Eine - noch nicht ganz ausgereifte - Idee kommt von der Firma Münch Energie. » mehr

Die Heizung im Keller des Schulhauses wird für Pellets umgebaut und wird auch die neue Turnhalle mit Wärme versorgen. Die Kosten: 123 000 Euro.	Fotos:

15.11.2017

Pellets-Wärme für Turnhalle

Die Stadt Stadtsteinach investiert weiter in die Renovierung der Schule. Für den älteren Teil des Gebäudes gibt es bald neue Fenster. » mehr

Das Stadtsteinacher Forstamt soll als solches erhalten bleiben. Das ist die zentrale Forderung einer Resolution, die der Stadtsteinacher Stadtrat in seiner Sitzung am Dienstagabend verabschiedet hat.	Foto: Klaus Klaschka

18.10.2017

Der Stadtrat redet Klartext

Stadtsteinach kämpft um sein Forstamt. Das wird aufgelöst, wenn das grüne Zentrum in Kulmbach kommt. Mit deutlichen Worten wendet sich die Stadt gegen diese Pläne. » mehr

Noch in der Vorplanung, als Konzept, ist die Erneuerung der Solaranlage für das Freibad. Derzeit werden Zuschussmöglichkeiten erkundet.

16.10.2017

Turnhallenbau ist im Verzug

Die drei größten Baustellen im Bereich der Stadt Stadtsteinach verschlingen eine Menge Geld. Nicht immer läuft alles nach Plan. » mehr

Noch in der Vorplanung, als Konzept, ist die Erneuerung der Solaranlage für das Freibad. Derzeit werden Zuschussmöglichkeiten erkundet.

15.10.2017

Turnhallenbau ist im Verzug

Die drei größten Baustellen im Bereich der Stadt Stadtsteinach verschlingen eine Menge Geld. Nicht immer läuft alles nach Plan. » mehr

Ein millionenschwerer Sanierungsfall ist das Stadtsteinacher Schulhaus.	Foto: Klaus Klaschka

26.07.2017

Stadtsteinach investiert sieben Millionen Euro in die Schule

Der Stadtrat sieht keine Alternative zur Generalsanierung, wenn der Schulstandort erhalten bleiben soll. Während der Bauzeit wird der Schulbus wohl öfter als jetzt gebraucht. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Prunksitzung der Faschingsgilde Marktredwitz

Prunksitzung der Faschingsgilde Marktredwitz | 20.11.2017 Marktredwitz
» 38 Bilder ansehen

Blinde Date im Alten Bahnhof.JPG Hof

Blind Date im Alten Bahnhof | 18.11.2017 Hof
» 73 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Eisbären Regensburg 5:1 Selb

Selber Wölfe - Eisbären Regensburg 5:1 | 18.11.2017 Selb
» 24 Bilder ansehen

Autor
Klaus Kaschka

Klaus Klaschka

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 11. 2017
00:00 Uhr



^