Lade Login-Box.
Topthemen: KinderfilmfestAutonomes Fahren in OberfrankenBlitzerwarner

Kulmbach

Trauer um Erzbischof Jala

Dominic Jala, Erzbischof von Shillong in Nordostindien, lebt nicht mehr. Die Pfarrei Marktschorgast gedachte des Verstorbenen unlängst im Sonntagsgottesdienst.



Marktschorgast - Vier mal hatte er die Urlaubsvertretung für verschiedene Geistliche der katholischen Pfarrgemeinde Marktschorgast übernommen. Zuletzt war Jala im Juli vergangenen Jahres noch einmal für ein paar Tage zu Gast in Marktschorgast. In der katholischen Kirchenzeitung "Heinrichsblatt" vom 27. Oktober heißt es, die Nachricht vom tödlichen Autounfall Jalas treffe die Organisation Missio schwer. Jala habe seine Region auch als langjähriger Vorsitzender der Bischofskonferenz Nordostindiens maßgeblich vorangebracht. Jalas Arbeit sei von Missio über Jahre hinweg gefördert worden. Der Erzbischof starb in den USA bei einem Verkehrsunfall. Laut dem asiatischen katholischen Pressedienst Ucannews stieß sein Fahrzeug mit einem Sattelschlepper zusammen. Neben dem 68-jährigen Jala kam demnach auch ein mit ihm reisender Priester ums Leben, ein weiterer Geistlicher wurde verletzt. B.P.

Autor

Bruno Preißinger
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 10. 2019
12:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bischofskonferenzen Erzbischöfe Fahrzeuge und Verkehrsmittel Katholizismus Pfarreien Sattelschlepper Trauer Verkehrsunfälle Verstorbene
Marktschorgast
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
In den Anfangsjahren zogen die Sternsinger am 3., 4. und 5. Januar in zwei Gruppen durch Marktschorgast und die umliegenden Orte. Rechts im Bild Dominik und Nadine Kofer. Fotos: Bruno Preißinger

02.01.2020

Sternsinger bitten um Spenden

Am 5. Januar 2020 werden in Marktschorgast um 9 Uhr die Sternsinger in der St. Jakobus Kirche gesegnet und ausgesandt. Die Familie Kofer spielt dabei eine wichtige Rolle. » mehr

Der "harte Kern" der Bewegung "Maria 2.0" im Seelsorgebereich Kulmbach Stadt und Land, (von links) Michaela Axtner, Susanne Witzgall, Bernadette Sauerschell und Brigitte Wolpert sowie die Unterstützer der Bewegung Maria 2.0, wollen die Kirche nicht spalten, sondern Brücken bauen. Foto: Gabriele Fölsche

09.10.2019

Brücken bauen in einem großen Konflikt

Im Seelsorgebereich Kulmbach hat sich die Bewegung "Maria 2.0" formiert. Die Gruppe tritt gegen die Benachteiligung von Frauen in der katholischen Kirche ein. » mehr

Kulmbachs katholischer Pfarrer Hans Roppelt (Bildmitte) unterstützt die "Fridays for Future"-Bewegung. Bei der ersten Kundgebung im März dieses Jahres war er unter den Demonstranten. Mittlerweile stellt sich ein breites Bündnis aus Kirchenvertretern hinter die Aktionen, die am kommenden Freitag fortgesetzt werden sollen. Foto: Stefan Linß

18.09.2019

Kirchen kämpfen für das Klima

Die Schöpfung Gottes zu bewahren ist die Pflicht der Menschen, sagt Pfarrer Hans Roppelt. Katholische und evangelische Christen unterstützen die "Fridays for Future"-Bewegung. » mehr

Unser Bild zeigt die Firmlinge mit Erzbischof Dr. Ludwig Schick (Mitte), Dekan Hans Roppelt (zweite Reihe, links) , Pfarrvikar Pater Thomas Muttam (vorne, Zweiter von links), Pfarrreferentin Bärbel Janzing (vierte Reihe von unten, Zweite von rechts) und Kaplan Norbert Förster (ganz rechts). Foto: Markus Meister

15.07.2019

Firmung für 40 Kulmbacher Christen

Der Bamberger Erzbischof Dr. Ludwig Schick firmt in Kulmbach 40 junge Katholiken. Sie feiern ihren Eingang in die Glaubensgemeinschaft. » mehr

13.12.2019

B 303: Frontalzusammenstoß fordert zwei Schwerverletzte

Zwei Männer wurden am Freitag gegen 6 Uhr bei einem schlimmen Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 303 zwischen Untersteinach und Stadtsteinach schwer verletzt. » mehr

Die Böllerschützen werden es zum Auftakt des Festzuges am Kirchweihsonntag um 13 Uhr wieder krachen lassen. Im Hintergrund grüßt die Pfarrkirche zu Marktschorgast. Sie wird bereits im Jahre 1109 urkundlich erwähnt.	Fotos: Bruno Preißinger

25.07.2019

Marktschorgasts mysteriöse Wurzeln

Der Marktflecken ist einer der ältesten Orte im Landkreis. Am Wochenende wird dort zum 910. Mal die Kirchweih gefeiert. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"Ring of Fire" in Selbitz

"Ring of Fire" in Selbitz | 26.01.2020 Selbitz
» 50 Bilder ansehen

1. Prunksitzung der Fastnachtsfreunde Rehau

1. Prunksitzung der Fastnachtsfreunde Rehau | 26.01.2020 Rehau
» 160 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen

Selber Wölfe - EV Füssen | 26.01.2020 Selb
» 48 Bilder ansehen

Autor

Bruno Preißinger

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 10. 2019
12:22 Uhr



^