Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Kulmbach

Verliebt in Chrom, Blech und alte Motoren

Der Oldtimer Stammtisch Kulmbach ist 25 Jahre jung. Insgesamt 11 000 Fahrzeuge waren bis dato bei seinen Schauen zu sehen. Am Freitag wird Jubiläum gefeiert.



Das jährliche Oldtimer-Treffen auf dem Mönchshofgelände, organisiert vom Oldtimer-Stammtisch Kulmbach, hat inzwischen Kultstatus.	Foto: Archiv
Das jährliche Oldtimer-Treffen auf dem Mönchshofgelände, organisiert vom Oldtimer-Stammtisch Kulmbach, hat inzwischen Kultstatus. Foto: Archiv  

Kulmbach - 1994: Wer erinnert sich noch? Brasilien wurde Fußball-Weltmeister, Michael Schumacher errang seinen ersten WM-Titel in der Formel 1, und Nelson Mandela wurde erster schwarzer Präsident von Südafrika. Auch für Kulmbach war dieses Jahr nicht unbedeutend, zumindest in kultureller und gesellschaftlicher Hinsicht. Der Luitpoldbrunnen, der seit der NS-Zeit im Bauhof eingelagert war, erhielt wieder seinen alten Standort auf dem Marktplatz, das Bayerische Brauereimuseum öffnete seine Pforten. Und in der Kommunbräu, deren Anteilseigner im Juli 1994 ihr erstes Bier probieren konnten, traf sich am 18. des gleichen Monats auf Einladung von Walter Schaller eine Gruppe Oldtimer-Begeisterter. Horst Beyer, Karlheinz Erhardt, Roman Geyer (†), Jochen Illing, Horst Kneitz, Walter Schaller, Iris Schröppel, Robert Weichart und Horst Weiß gründeten an diesem Abend den Oldtimer Stammtisch Kulmbach (OSK) - ein Entschluss mit großer Tragweite, wie sich bald herausstellen sollte.

Es entwickelte sich eine kleine aktive Gruppe, deren Mitglieder ihr Hobby pflegten. Gemeinsame Ausfahrten und Hilfe bei der Ersatzteilsuche gehörten zu den vordringlichen Zielen. Freilich waren zu dieser Zeit Fahrzeuge, die jetzt bereits über 30 Jahre alt und somit offiziell Oldtimer sind, noch Alltagsautos. Aus heutiger Sicht muss man weit zurückblicken - auf den Jaguar MK II von Walter Schaller beispielsweise, den Lloyd Alexander von Horst Kneitz oder die als "Knutschkugel" berühmt gewordene BMW Isetta von Roman Geyer.

Oldtimer-Veranstaltungen waren zu diesem Zeitpunkt in der Region noch selten. Doch beim OSK reifte sehr schnell der Gedanke, ein eigenes Treffen auszurichten. "Wir wollten nicht nur Nutznießer von Dienstleistungen anderer sein, sondern auch selbst Verantwortung übernehmen und Gastgeber werden", erläutert Walter Schaller, der heute noch Stammtisch-"Häuptling" ist. So startete man 1996 mit einer eintägigen Ausstellung, an die sich Schaller noch sehr gut erinnern kann: "Auf Anhieb kamen 200 Autos. Damit hätten wir nie gerechnet. Da waren wir baff."

Der Erfolg ermutigte die Mitglieder, im Jahr darauf das Oldtimer-Treffen Kulmbach als zweitägige Veranstaltung auszuschreiben. Am Samstag wurde eine touristische Ausfahrt angeboten, am Sonntag wiederum die Fahrzeug-Ausstellung. Auch diese Veranstaltung war sehr gut besucht, und es reihte sich ein erfolgreiches Treffen an das andere. Grundsatz des OSK war dabei von Anfang an, ohne kommerziellen Hintergedanken und ehrenamtlich zu arbeiten. Walter Schaller: "Wir wollen mit guter Organisation anderen Oldtimerfreunden ein schönes Wochenende bescheren. Dabei sollten die Gäste unsere Heimatstadt und die wunderschöne fränkische Landschaft kennenlernen."

Das ist dem OSK gelungen, denn bald musste die Samstagsausfahrt auf 120 Fahrzeuge limitiert werden und wurden am Sonntag bis zu 800 Fahrzeuge auf dem Mönchshof-Gelände gezählt. Insgesamt konnten auf den Kulmbacher Treffen rund 60 000 Besucher fast 11 000 Fahrzeuge bestaunen. Fans von Kiel bis zum Bodensee, von Bad Doberan bis Reichenhall und sogar aus den benachbarten Ländern kamen und kommen nach Kulmbach, wo der Oldtimer Stammtisch Automobilgeschichte erlebbar macht.

Um den Bekanntheitsgrad des Treffens und der Kulmbacher Heimat zu steigern, formierte sich eine kleine Mannschaft und plante einen eigenen Stand auf der großen Oldtimer-Messe "Retro Classics" in Stuttgart. Zweimal war der OSK alleine mit einem 100-Quadratmeter-Stand vertreten. Während dieser Zeit entstand eine innige Freundschaft mit den Standnachbarn, den Schmidener Oldtimerfreunden (Stuttgart), und so war es naheliegend, einen Gemeinschaftsstand zu organisieren. Insgesamt waren die Kulmbacher sieben Mal als Aussteller auf der "Retro Classics" und wurden mehrmals für den schönsten Clubstand prämiert.

Selbstverständlich unterstützte der OSK auch Clubs, die in Kulmbach Station machten - Porsche 356 Club Deutschland, BMW mobile Klassik, 2000 km durch Deutschland, TR-Register Deutschland, Jaguar Association Germany, Morris Minor Register Deutschland und viele kleinere Gruppen.

Aus den kleinen Anfängen ist der Oldtimer Stammtisch Kulmbach inzwischen auf fast 50 aktive Frauen und Männer gewachsen - eine motivierte Mannschaft, die stolz darauf ist, zum Erfolg des OSK beigetragen zu haben. "Natürlich waren wir auch einige Male auf Unterstützung angewiesen, und wir freuen uns, dass wir auch hier Partner haben, die unsere Ideen und unseren ehrenamtlichen Einsatz unterstützen", so Walter Schaller.

Zusammen mit Freunden soll nun das Jubiläum gefeiert werden - genau am 25. Jahrestag des Gründungsabends. "Wir würden uns freuen, viele Oldtimerfahrer mit ihren Fahrzeugen am Donnerstag, 18. Juli, ab 17 Uhr auf dem Mönchshof-Gelände in Kulmbach begrüßen zu dürfen. Das historische Ambiente des Mönchshofs und der schöne Biergarten wartet auf die Oldtimer. Der Eintritt ist für Besucher kostenlos, Oldtimerfahrer erhalten ein kleines Willkommenspräsent.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 07. 2019
17:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auto BMW BMW Isetta Biergärten Fahrzeuge und Verkehrsmittel Geschichte des Automobils Häuptlinge Lloyd Alexander Michael Schumacher Nelson Mandela Oldtimer Oldtimertreffen Oldtimerveranstaltungen Porsche Porsche 356
Kulmbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ein Taxi für besondere Fälle.

Aktualisiert am 16.06.2019

Kostbarkeiten aus Chrom und Blech

500 Oldtimer-Freunde präsentieren in Kulmbach auf dem Gelände des Mönchshofs ihre Schmuckstücke. Darunter sind einige Raritäten. » mehr

Auf dem Marktplatz machten die Krupps am Sonntag Station.	Fotos: Rainer Unger

23.06.2019

Legenden der Straße

So etwas haben die Kulmbacher von 1945 bis 1951 tagtäglich zu Gesicht bekommen: Lastwagen der Krupp-Südwerke. Noch immer haben sie bundesweit ihre Liebhaber. » mehr

Dramatische Minuten in der Saalfelder Straße: Weil der Notarzt befürchtete, dass eine Frau schwere Rückenverletzungen haben könnte, musste die Feuerwehr das Dach eines verunglückten Autos abflexen, damit die 57-Jährige ohne weitere Risiken aus dem Fahrzeug geborgen werden konnte. Foto: Feuerwehr

29.05.2019

Lkw kracht in Auto: Beifahrerin schwer verletzt

Ein Lkw-Fahrer liest seine Frachtpapiere und achtet nicht auf den Verkehr. Der Lastwagen prallt gegen ein vor ihm haltendes Auto. Die Beifahrerin wird schwer verletzt. » mehr

Ungewöhnlich, dass ein Unternehmen, das gerade neue Büros bezieht, seiner Stadt etwas schenkt. ESR Labs hat es getan. OB Henry Schramm bekam eine Stadtansicht von Kulmbach - natürlich aus dem besonderen Blickwinkel eines Software-Entwicklers. Im Bild (von links): Architektin Nicola Schick, Marc Wallner von ESR Labs, Büroleiterin Jessica Stöcker, die Firmengründer Wolfgang Köcher und Gerd Schäfer, Ratskeller-Eigentümer Fares Day, Oberbürgermeister Henry Schramm, Landrat Klaus Peter Söllner und Landtagsabgeordneter Martin Schöffel. Foto: Melitta Burger

12.05.2019

Digitale Technik made in Kulmbach

Die Software-Schmiede ESR Labs arbeitet jetzt im Ratskeller. Mitarbeiter aus 25 Nationen sind für das Unternehmen tätig. » mehr

Verkehrspolizist Michael Pickel überprüft ein Fahrzeug an der Rastanlage Fränkische Schweiz bei Pegnitz.

10.07.2019

Die Waffen-Fahnder von der Autobahn

Diebesgut, Drogen und anderes Illegales: Unterwegs mit der Zivil-Streife der Bayreuther Verkehrspolizei auf der A 9. » mehr

So kommt keiner mehr raus. Dass Autos von anderen Schwimmbadbesuchern einfach zugeparkt werden, kommt in Kulmbach öfter vor. Dann müssen die jeweiligen Fahrzeugbesitzer meist mühsam über Lautsprecherdurchsagen ausfindig gemacht werden. Das trägt nicht gerade zur guten Laune bei. Fotos: Melitta Burger

18.06.2019

Keine Linien, keine Orientierung

Auf dem Kulmbacher Freibad-Parkplatz herrscht oft Chaos. Auf dem Platz fehlen die Markierungen für die Parkbuchten. Das führt oft zu Ärger. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Frankenpost-Firmenlauf 2019

Frankenpost-Firmenlauf 2019 | 19.07.2019 Untreusee Hof
» 395 Bilder ansehen

Plassenburg-Open-Air mit Stahlzeit

Plassenburg-Open-Air mit Stahlzeit | 16.07.2019 Kulmbach
» 9 Bilder ansehen

FC Eintracht Bamberg - SpVgg Bayern Hof 6:4

FC Eintracht Bamberg - SpVgg Bayern Hof 6:4 | 20.07.2019 Bamberg
» 34 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 07. 2019
17:44 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".