Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Kulmbach

Versuchte Tötung: Mann geht mit Messer auf Partnerin los

Nachdem er seine Lebensgefährtin gewürgt, geschlagen und mit einem Messer angegriffen hatte, stellte sich am Freitagabend ein 39-Jähriger bei der Polizei in Kulmbach. Die Polizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.



Häusliche Gewalt
Opfer häuslicher Gewalt können auf ein vielschichtiges Hilfsangebot zurückgreifen: vom Notruftelefon über Beratung bis hin zu Zufluchtsorten.   Foto: Maurizio Gambarini/dpa

Kulmbach - Die Polizei ermittelt gegen einen 39-jährigen Kulmbacher wegen versuchten Totschlags. Der Mann wird beschuldigt, am späten Freitagnachmittag seine Lebensgefährtin in deren Wohnung am Gutsfeld im Kulmbacher Stadtteil Weiher geschlagen, gewürgt und mit einem Messer verletzt zu haben. Der Kulmbacher, berichten die Ermittler, war nach der Tat zunächst geflüchtet, hatte sich aber wenig später dann selbst bei der Kulmbacher Polizei gestellt.

Der Mann und seine Lebensgefährtin, erzählen Nachbarn, haben offenbar schon mehrfach lautstark gestritten. Dem Vernehmen nach soll sich das Paar kürzlich getrennt haben. Der 39-Jährige soll am Freitag gegen 17 Uhr in die Wohnung der Freundin gekommen sein, um noch persönliche Sachen abzuholen. Gegen 17.30 Uhr sei die Frau aufgelöst und mit einer blutenden Hand bei Nachbarn vor der Tür gestanden und habe um Hilfe gebeten. Sie soll erzählt haben, dass ihr ehemaliger Lebensgefährte sie umbringen wollte. Die Nachbarn verständigten umgehend die Polizei und auch den Rettungsdienst.

In der Wohnung war es bereits kurze Zeit, nachdem der Mann dort aufgetaucht war, erneut zu einem Streit gekommen, teilen Staatsanwaltschaft und Polizei in einer gemeinsamen Mitteilung am Samstagmittag mit. Die Auseinandersetzung eskalierte. Der Mann habe seine Freundin gewürgt und sie mit dem Kopf gegen den Boden geschlagen. Mit einem Messer habe er der Frau Schnittverletzungen an der Hand zugefügt. Trotz des massiven Übergriffs gelang es der Frau, sich zu befreien und bei der Nachbarin Schutz zu suchen.

Auch der Mann sei noch kurz aufgetaucht, wird aus dem Umfeld berichtet. Er habe geäußert, dass es sich um ein Missverständnis handle und sei dann verschwunden. Als die Polizei am Tatort eintraf, war der 39-Jährige bereits geflüchtet. „Während eine Streife den Sachverhalt vor Ort aufnahm, kam der Geflüchtete zur Polizeidienststelle in Kulmbach und stellte sich. Die Polzisten nahmen ihn auf der Wache vorläufig fest“, erklärt Heiko Mettke vom Bayreuther Polizeipräsidium.

Die verletzte Frau wurde vom Rettungsdienst des BRK ins Klinikum Kulmbach gebracht. Glücklicherweise hatte sie keine schweren Verletzungen erlitten und konnte das Krankenhaus nach ärztlicher Versorgung am Abend schon wieder verlassen, teilen die Ermittler mit.

Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bayreuth ermitteln nun wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erging am Samstagmorgen Untersuchungshaftbefehl wegen versuchten Totschlags gegen den 39-jährigen offenbar bereits polizeibekannten Tatverdächtigen. Polizeibeamte lieferten ihn in eine Justizvollzugsanstalt ein.

Es ist das zweite versuchte Tötungsdelikt innerhalb weniger Tage in der Region. Am Dienstag ist ein Mann in Hof auf seine Partnerin losgegangen und hat sie ebenfalls mit einem Messer attackiert. Wir berichteten ausführlich. 

Autor

Melitta Burger
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 11. 2019
11:33 Uhr

Aktualisiert am:
16. 11. 2019
15:21 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ermittlungen Ermittlungsrichterinnen und Ermittlungsrichter Festnahmen Polizei Tötungsdelikte und Straftaten gegen das Leben
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
exhibitionist

Aktualisiert am 06.12.2019

Exhibitionist onaniert vor Frau in Stadtpark - Polizei nimmt Mann fest

Am Mittwoch masturbiert ein Mann im Kulmbacher Stadtpark vor einer Frau. Sie geht zur Polizei und erstattet Anzeige. Zwei Tage später erspähen Zivilfahnder den Exhibitionisten. » mehr

Aktualisiert am 31.07.2019

Bauhof-Mitarbeiter holen toten Mann aus Badesee

Eine Frau findet am Mittwochmorgen einen leblosen Körper im See. Der 79-Jährige aus Trebgast ist vermutlich bereits am Dienstagabend beim Schwimmen ertrunken. » mehr

Neue AMG-Varianten für Mercedes C-Klasse und GLE Coupé

20.10.2018

Diebe stehlen 100.000 Euro teuren Mercedes und zünden ihn an

Ein außergewöhnlicher Fall beschäftigt die Polizei in Kulmbach. Dort haben Diebe zwei teure Autos gestohlen. Eins davon haben sie in einem Waldstück angezündet. » mehr

Ein "Polizei"-Schild

04.04.2019

Region

A9/Berg/Himmelkron: Männer stehlen Fernsehgeräte von Lkw

Die Fernseher haben den Wert eines fünfstelligen Eurobetrags. Die Diebe hatten bereits vergangene Woche in Himmelkron zugeschlagen. Jetzt wurden sie bei Berg festgenommen. » mehr

19.06.2018

Polizei mit schwerem Gerät im Einsatz

Im Zusammenhang mit der Festnahme eines 62-jährigen Kulmbachers sucht die Polizei nach weiteren Beweisen. Mehrere Anwesen wurden gestern durchsucht. » mehr

Mehrere Millionen Euro Schaden hat der Großbrand verursacht.

30.04.2018

Ermittlungen nach Großbrand im Freizeit-Center gehen weiter

Es kann Wochen dauern, bis alle Spuren ausgewertet sind. Warum das Feuer im Freizeit-Center ausgebrochen ist, bleibt offen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Krampusse in Marktredwitz Marktredwitz

Krampusse begeistern Marktredwitz | 08.12.2019 Marktredwitz
» 74 Bilder ansehen

Q11 MGF pres. Froh und Hacke! Schwingen 06.12.2019

Froh und hacke in Schwingen: Q11 MGF | 07.12.2019 Schwingen
» 65 Bilder ansehen

EC Peiting - Selber Wölfe

EC Peiting - Selber Wölfe | 08.12.2019 Peiting
» 36 Bilder ansehen

Autor

Melitta Burger

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 11. 2019
11:33 Uhr

Aktualisiert am:
16. 11. 2019
15:21 Uhr



^