Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Kulmbach

Wandern mit Plan

Für den Frankenwaldsteig gibt es ab sofort einen Tourbegleiter mit allen wichtigen Infos - analog wie digital. Dadurch will man mehr Touristen auf den Wanderweg locken.



Hoffen auf touristische Impulse durch den Tourbegleiter (von links): Dieter Frank vom Frankenwaldverein, Forstbetriebsleiter Peter Hagemann, die Landräte Klaus Peter Söllner (Kulmbach), Klaus Löffler (Kronach) und Oliver Bär (Hof) sowie Tourismus-Geschäftsführer Markus Franz.	Foto: Christian Kreuzer
Hoffen auf touristische Impulse durch den Tourbegleiter (von links): Dieter Frank vom Frankenwaldverein, Forstbetriebsleiter Peter Hagemann, die Landräte Klaus Peter Söllner (Kulmbach), Klaus Löffler (Kronach) und Oliver Bär (Hof) sowie Tourismus-Geschäftsführer Markus Franz. Foto: Christian Kreuzer   » zu den Bildern

Kulmbach/Kronach - Wandern ohne Karte? Kann man schon machen. Aber sicherer ist es, man hat eine dabei. Kronachs Landrat Klaus Löffler weiß, wovon er redet. Jedes Jahr geht er mit einem Wanderfreund auf Bergtour. "Einmal wollten wir rauf zum Ellmauer Tor", so Löffler. Etwas zu trinken wollten die beiden Männer nicht mitnehmen. "Nach rund einer Stunde Wegstrecke sollte eigentlich eine Hütte kommen. Da hätten wir uns eingedeckt." Doch die Hütte kam nicht. Vier Stunden später stellten die Wanderer fest, dass sie im Kaisergebirge irgendwo falsch abgebogen sein mussten. "Hätten wir eine Karte gehabt, wären wir nicht so durstig gewesen."

Der Frankenwaldsteig

Der Frankenwaldsteig ist 2015 eröffnet worden, und zwar im Rahmen der erstmaligen Zertifizierung des Frankenwalds zur "Qualitätsregion Wanderbares Deutschland". Es handelt sich dabei um einen Rundwanderweg durch die Landkreise Kronach, Kulmbach und Hof, der in Bad Steben beginnt und in 13 Etappen über Nordhalben, Ludwigsstadt, Teuschnitz, Kronach, Gössersdorf, Kulmbach, Stadtsteinach, Wirsberg, Hermes, Presseck, Culmitz und Issigau wieder nach Bad Steben führt. Wer ihn wandert, muss 242 Kilometer und 5695 Höhenmeter zurücklegen.

—————

www.frankenwaldsteig.de


Wanderern durch den Frankenwald sollte das nicht passieren. Nicht mehr. Wer den 242 Kilometer langen Frankenwaldsteig in Angriff nehmen will, kann ab sofort einen Tourbegleiter mitnehmen. Auf 92 Seiten sind in dem handlichen Heftchen nicht nur alle 13 Etappen mit Bildern und Grafiken erläutert. Auch Einkehrmöglichkeiten und touristische Highlights entlang des landschaftlich reizvollen Wanderwegs durch die Landkreise Hof, Kronach und Kulmbach sind verzeichnet. Abgerundet wird das Ganze mit historischen Hintergrundinformationen. Etwas schmökern bei einer Rast lässt sich also auch.

"Wir wollen den Tourismus weiterentwickeln", sagte Kronachs Landrat Klaus Löffler am Mittwoch im Rahmen der Vorstellung des Tourbegleiters im Landratsamt. Dazu gehöre auch, den Wanderweg attraktiver zu machen, so der Landrat. Seit der Zertifizierung des Frankenwalds zur "Qualitätsregion Wanderbares Deutschland" im Jahr 2015 "erfreut sich dieser Weg sowohl bei Einheimischen als auch bei Touristen großer Beliebtheit". Damit es auch so bleibt, hätten der Frankenwaldverein, das Frankenwald Tourismus Service Center und der Naturpark Frankenwald den Begleiter gemeinsam konzipiert. Die 17 000 Euro, die nötig waren, um das Heft in einer 10 000er-Auflage zu drucken, teilen sich die drei Organisationen mit dem Umweltministerium.

Markus Franz, Geschäftsführer des Frankenwald Tourismus Service Centers, bezeichnete das Heft als "neuen Appetitmacher" für Wanderfreunde. Bisher habe man Interessierten lediglich eine kleine Übersichtskarte zum Ausklappen mitgeben können. Nun gebe es wesentlich mehr Informationen - auch in digitaler Form. Franz verwies auf QR-Codes im Tourbegleiter, die Wanderer - ein ordentliches Handynetz im Wald vorausgesetzt - per Smartphone abrufen können. So werde das eigene Mobiltelefon zum Wander-Guide.

Ein Manko sei freilich die Gastronomie entlang des Frankenwaldsteigs, wie der Hauptvorsitzende des Frankenwaldvereins, Dieter Frank, bedauerte. "Wir hören immer wieder, dass zu wenig Gaststätten bei uns vorhanden sind." Dies stehe in einem totalen Kontrast zur hohen Qualität des Wanderwegs, die durch eine zweimalige Zertifizierung belegbar sei. In diesem Zusammenhang lobte Frank die Wanderwarte, die für die Pflege der Wege und die gute Ausschilderung verantwortlich seien.

Kulmbachs Landrat Klaus Peter Söllner betonte, dass die Übernachtungszahlen im gesamten Bereich des Naturparks zuletzt angestiegen seien. "Das liegt auch an einer Rückbesinnung vieler Urlauber auf den ländlichen Raum", so Söllner. Der Frankenwaldsteig stehe par excellence für sanften Tourismus mit hohem Nachhaltigkeitsfaktor. Der Tourbegleiter könne diesen Trend noch verstärken. Ähnlich äußerte sich Söllners Hofer Amtskollege Oliver Bär: "Es ist gut, derartige Maßnahmen zu ergreifen, um noch mehr Begeisterung bei den Menschen hervorzurufen."

Als ein Plädoyer, den Frankenwaldsteig eher früher denn später zu bewandern, konnte man das Statement von Peter Hagemann werten. Noch vor drei Jahren habe er sich wie viele andere auch über die Auszeichnung des Frankenwalds zum Waldgebiet des Jahres gefreut, erklärte der Leiter des Forstbetriebs Rothenkirchen der Bayerischen Staatsforsten. "Zwei trockene Sommer später wissen wir heute, was Klimawandel bedeutet", sagte Hagemann. Der Frankenwald leide wie kaum eine andere Region Deutschlands unter Hitze, Trockenheit und Borkenkäferbefall. Dies mache einen schnellen Waldumbau unerlässlich. "Das Bild des Frankenwalds wird sich rasend schnell verändern", blickte der Betriebsleiter voraus.

—————

Der Tourbegleiter ist ab sofort unter

anderem in den Landratsämtern und

Rathäusern der Landkreise Kronach, Kulmbach und Hof erhältlich, außerdem in den Geschäftsstellen von Frankenwald Tourismus und dem Frankenwaldverein.

Autor
Christian Kreuzer

Christian Kreuzer

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 03. 2020
18:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bergtouren Dieter Frank Fremdenverkehr Hotel- und Gastronomiegewerbe Klaus Löffler Landräte Touristen Urlauber Wanderer Wandern Wanderwege Übersichtskarten
Kronach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Besonders aktiven Touristikern verlieh der Frankenwald Touristik-Verband in seiner Jahresversammlung Ehrennadeln. Im Bild (von links): Frankenwaldvereins-Hauptvorsitzender Dieter Frank; Gastgeber Bürgermeister Roland Wolfrum, Stadtsteinach; Alwin Geyer, Stadtsteinach; Karl Schoger, Marktrodach; Landrat Klaus Peter Söllner, Kulmbach; Heinz Kliesch, Kupferberg; Hans Heinlein, Marion Herrmann und Klaus Neubauer, Steinbach am Wald; Werner Hempfling, Marktrodach; Peter Wahlich und Bürgermeister Gerhard Wunder, Steinwiesen; Bürgermeister Norbert Gräbner, Marktrodach; Franken-Tourismus-Geschäftsführerin Angelika Schäffer; Frankenwald-Tourismus-Geschäftsführer Markus Franz und Landrat Dr. Oliver Bär, Hof.	Foto: Klaus Klaschka

28.07.2019

Der Wandertourismus brummt

Der Frankenwald legt bei der Zahl der Gäste nochmals zu. Die Urlauber bleiben allerdings kürzer als früher und buchen zunehmend online. » mehr

Die Etappe von Hermes bis Culmitz über 53 Kilometer war in einem Tag geschafft: Johannes Haueis, der sich hier selbst fotografierte, ist den gesamten Frankenwaldsteig über 242 Kilometer in fünf Tagen gelaufen.

03.05.2020

Gasthof geschlossen: Koch läuft in fünf Tagen 242 Kilometer

Gasthaus wegen Corona geschlossen: Koch Johannes Haueis lief den Frankenwaldsteig - etwa 50 Kilometer jeden Tag. » mehr

Der Frankenwald hat viel zu bieten. Urlauber zieht es stärker in den Landkreis Kulmbach und die Region. Foto: Frankenwald Tourismus & Markus Balkow

17.02.2020

Mehr Gäste für das Kulmbacher Land

Die Tourismus-Branche im Landkreis jubelt. Die Jahresbilanz für 2019 fällt so gut aus wie schon lange nicht mehr. » mehr

So sieht die neue Ferienwohnungsanlage in Mittelberg aus, wenn sie fertiggestellt ist. Insgesamt 30 Personen wird sie Platz bieten.	Fotos: red

19.02.2020

Barrierefreie Ferien im Frankenwald

Helmut Leipold errichtet nahe der Radspitze behindertengerechte Ferienwohnungen. Dieses Vorhaben begrüßt der Verein Tourismus Steinachtal. » mehr

Den Busverkehr in Stadt und Landkreis Kulmbach will der Landkreis in den nächsten Jahren sukzessive ausweiten. Der erste Schritt ist mit sechs neuen Variobus-Linien bereits getan.	Foto: Archiv/Linß

27.11.2019

Mehr Variobusse fahren aufs Land

Der Landkreis erweitert zum 15. Dezember sein Netz um sechs Linien. Davon profitieren unter anderem die Bürger in Stadtsteinach, Presseck und Thurnau. » mehr

Auch die Fichten des Frankenwalds warten auf genügend Regen und die Hilfe der Staatsregierung.	Foto:Archiv

26.02.2020

Geld alleine hilft dem Wald wenig

Viele Waldflächen im Frankenwald sind zu klein für eine vernünftige Bewirtschaftung. Experten fordern daher eine Flurbereinigung. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bewaffneter überfällt Bank in Brand Brand

Bewaffneter Mann überfällt Bank in Brand | 29.05.2020 Brand
» 12 Bilder ansehen

DisTANZ in den Mai Fichtelgebirge

DisTANZ in den Mai | 03.05.2020 Fichtelgebirge
» 63 Bilder ansehen

20200516_143430

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor
Christian Kreuzer

Christian Kreuzer

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 03. 2020
18:18 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.