Topthemen: "Tannbach"-FortsetzungZentralkauf weicht Hof-GalerieKaufhof-UmbauGerch

Kulmbach

Weismain wird zum Narrenhaus

Am 13. Januar steigt in der Stadthalle die Prunksitzung des MCC. Mit dabei sein wird eine närrische Abordnung aus Berlin.



Franz Besold wird zur Prunksitzung am 13. Januar in der Weismainer Stadthalle als reimender Lebensmittelkontrolleur die Politiker aufs Korn nehmen. Foto: Stephan Stöckel
Franz Besold wird zur Prunksitzung am 13. Januar in der Weismainer Stadthalle als reimender Lebensmittelkontrolleur die Politiker aufs Korn nehmen. Foto: Stephan Stöckel  

Mainleus/Weismain - Am Samstag, 13. Januar, heißt es in der Weismainer Stadthalle wieder "Fastnacht am Obermain". Karnevalsgarden, Komödianten, Showtänzer und Tanzmariechen aus nah und fern bescheren den Faschingsfans Stunden voller Frohsinn und Heiterkeit. Mit elf Glockenschlägen wird um 19.46 der närrische Reigen des Mainleuser Carnevals-Clubs (MCC) eingeleitet, der mit der Verleihung des Sonderordens "Der Goldene Schuh" an den Fernsehkomiker und Faschingsnarr aus dem unterfränkischen Karlstadt, Werner Hofmann, seinen Höhepunkt erlebt.

Kartenverkauf

Karten für die Prunksitzung gibt es in der Kulmbacher Buchhandlung Friedrich, Telefon 09221/4776, und in der Tourist-Information Weismain im Kastenhof, Telefon 09575/921329.


Bei der Prunksitzung 2017 wurde seine Bühnenpartnerin Gerlinde Heßler geehrt, mit der er zusammen das biedere Ehepaar "Hermann und Hermine" bildet, bekannt aus Fernsehsendungen wie "Närrische Weinprobe" oder "Fastnacht in Franken". "Zusammen sind wir am bekanntesten. Es ist eine schöne langanhaltende Erfolgsgeschichte, der wir in Weismain ein neues Kapitel hinzufügen werden", sagt der zukünftige Ordensträger, der es liebt, anderen Menschen eine Freude zu bereiten.

In Weismain werden "Hermann und Hermine" gemeinsam zu erleben sein. Heßler wird die Laudatio auf ihren Nachfolger verlesen und anschließend gemeinsam mit ihm nach Herzenslust kalauern. "Hermann ist ein ungebildeter und unbelehrbarer Mensch, dessen Humor so trocken ist, wie ein Schoppen fränkischer Wein", charakterisiert der Komiker, der dem Volk gerne aufs Maul schaut, sein Alter Ego.

Da muss mal gründlich desinfiziert werden, dachte sich der Herr in Weiß, der bei der Proklamation in Schwarzach zur Freude des Publikums nicht auf den Mund gefallen war. Er zückte sein Spray und Sauberkeit kehrte ein. Auch bei der Prunksitzung in Weismain wird Franz Besold wieder als schräger Lebensmittelkontrolleur zu erleben sein, der der Politikerzunft ironisch überspitzt die Leviten liest.

Im Wartezimmer herrscht Langeweile. Von wegen! Wenn der "Baaschdoffer" Edwin Jungkunz drin sitzt, dann auf keinen Fall. Davon wissen die Besucher der vergangenen Prunksitzung ein Lied zu singen. Beim Narrenreigen am 13. Januar strapaziert er mit einer neuen Büttenrede die Lachmuskeln der Besucher. Auch die Sonneberger Waschweiber sorgen für Heiterkeit. Das Prinzenpaar des MCC, Marcus I. und Marina I. (beide Hentschel) aus Kulmbach, wird wieder passend zu dem ersten Buchstaben ihrer Vornamen mit Zucker umhüllte Schokolinsen auf das Publikum herabregnen lassen.

Tanzkunst in Perfektion zeigen das Tanzmariechen des MCC, Melissa Freitag aus Marktgraitz, die Tanzgarde des MCC, bestehend aus zehn Tänzerinnen des Lichtenfelser Ballettstudios Doris Diroll, das Männerballett der Showtanzgarde Kulmbach mit seinem Showtanz "Die weiße Frau von der Plassenburg" und die "Almdudler" aus Erlangen mit einem farbenfrohen Reigen, der mit tollen Hebefiguren gespickt ist.

Wie ist es um die Zunft der Senatoren bestellt, die einen Faschingsverein ideell, materiell und finanziell unterstützt? "Sie wird um zwei Persönlichkeiten aus dem Landkreis Kulmbach, eine Dame und einen Herren, erweitert. 2019 ist wieder der Raum Lichtenfels an der Reihe", verrät Gesellschaftspräsident Wolfgang Hartmann vom MCC.

Für die Prunksitzung in Weismain kündigt er eine närrische Abordnung aus der Bundeshauptstadt Berlin mit seinem Prinzenpaar an der Spitze an. "In dieser Session stellen wir erstmals eine Hälfe des Berliner Prinzenpaares. Wolfgang Gellert, Senator beim MCC, ist Prinz Wolfgang I. An seiner Seite: Prinzessin Simone I. (Hafermann)."

Musikalisch ist bei der Prunksitzung, durch die Sitzungspräsidentin Christine Friedlein aus Kulmbach führt, einiges geboten: Die Gesangsgruppe "Champs" aus Berlin schmettert Stimmungslieder, Franziska Buß aus Himmelkron singt gemeinsam mit Wolfgang Hartmann die MCC-Hymne und schlüpft in die Rolle von Helene Fischer. Zum Tanzen und Schunkeln lädt die Tanzkapelle "Franken Top" ein.

Autor

Stephan Stöckel
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 01. 2018
17:51 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Gerlinde Heßler Helene Fischer Karneval Plassenburg Prunksitzungen Stadthallen Werner Hofmann
Mainleus Weismain
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ihre Sprungkraft stellte die Garde des MCC bei einem Showtanz während der Prunksitzung in Weismain eindrucksvoll unter Beweis. Fotos: Stephan Stöckel

15.01.2018

"Haben Sie alkoholfreies Starkbier?"

Der Mainleuser Carnevals Club bot in Weismain eine tolle Prunksitzung. Furiose Tänze und freche Sprüche gab es ebenso wie Auszeichnungen für verdiente Förderer des Faschings am Obermain. » mehr

Hermann und Hermine sind wieder vereint: Werner Hofmann wird bei der Prunksitzung in Weismain am 13. Januar 2018 mit dem "Goldenen Schuh" ausgezeichnet. Seine Partnerin Gerlinde Heßler, diesjährige Preisträgerin, verliest die Laudatio und kalauert gemeinsam mit ihm. Fotos: Stephan Stöckel

15.11.2017

"Hermann" kriegt den "Goldenen Schuh"

Der Mainleuser Carnevalsclub wird zur Prunksitzung seinen Sonderorden an Werner Hofmann verleihen. Als Hermann wird dieser wieder mit seiner Hermine kalauern. » mehr

TV-Komikerin Gerlinde Heßler ("Hermine") war begeistert von der Proklamation in Schwarzach. Am 14. Januar erhält sie in der Weismainer Stadthalle den "Goldenen Schuh", den Sonderorden des MCC.

03.01.2017

Hermine liest den Großkopferten die Leviten

Gerlinde Heßler wird bei der Prunksitzung des MCC Mainleuser Carnevals-Clubs mit dem "Goldenen Schuh" dekoriert. » mehr

Das Tanzmariechen des MCC, Melissa Freitag aus Marktzeuln, wird bei der Proklamation über die Bühne tanzen, schweben und fliegen. Foto: Stephan Stöckel.

03.11.2016

Der erste Vorbote des Faschings

Bereits am Samstag wird der Mainleuser Carnevals Club in Schwarzach sein Prinzenpaar vorstellen. Mit dabei ist auch die bekannte unterfränkische Komikerin Gerlinde Heßler. » mehr

Der Vorsitzende der Freunde der Plassenburg Peter Weith erklärt seinem gespannt das Steinkreuz bei Pinsenhof betrachtenden Sohn Paul die Beschädigungen an dem sagenumwobenen Kleindenkmal. Es soll mithilfe des Vereins und Spenden aus der Bevölkerung wieder restauriert werden. Foto: Holger Peilnsteiner

12.06.2017

Rettung für ein zerbrochenes Steinkreuz

Es ist ein sagenumwobenes Kleindenkmal am Ködnitzer Rangen. Aber es ist schwer beschädigt. Die Freunde der Plassenburg sammeln Spenden. » mehr

Eine tolle Kulisse für einen Trailrun: Rund um die Plassenburg sind Läufer am 14. Oktober zum Mitmachen aufgefordert.

27.09.2017

Trailrunning rund um die Plassenburg

Für die "Salomon Trails 4 Germany" im Frankenwald steigt das Finale der Laufserie am 14. Oktober in Kulmbach. Anmeldungen sind jetzt noch möglich. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"Arthurs Gesetz": Dreharbeiten in Hof Hof

"Arthurs Gesetz" Dreharbeiten in Hof | 16.01.2018 Hof
» 5 Bilder ansehen

VLF-Ball in Münchberg

VLF-Ball in Münchberg | 14.01.2018 Münchberg
» 23 Bilder ansehen

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 5:10

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 5:10 | 14.01.2018 Weiden
» 27 Bilder ansehen

Autor

Stephan Stöckel

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 01. 2018
17:51 Uhr



^