Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER SelbGerch

Kulmbach

Wirsberg hat eine Schützenkaiserin

Sonja Schneider gibt zum dritten Mal den besten Schuss auf die Königsscheibe ab. Die Jungschützen regiert jetzt Emely Hartl.



Die Krönung der Schützenkönige bildete wiederum den Höhepunkt des Wirsberger Schützenfestes. Im Bild (von links): Schützenmeister Rudi Krämer, Schützenkaiserin Sonja Schneider, 1. Adjudant Gerhard Schröppel, Jungschützenkönigin Emily Hartl, Bürgerkönig Christian Steinlein und Jungbürgerkönig Maximilian Kretschmer. Foto: Werner Reißaus
Die Krönung der Schützenkönige bildete wiederum den Höhepunkt des Wirsberger Schützenfestes. Im Bild (von links): Schützenmeister Rudi Krämer, Schützenkaiserin Sonja Schneider, 1. Adjudant Gerhard Schröppel, Jungschützenkönigin Emily Hartl, Bürgerkönig Christian Steinlein und Jungbürgerkönig Maximilian Kretschmer. Foto: Werner Reißaus  

Wirsberg - Sonja Schneider ist noch kein Jahr im Amt als Vorsitzende der Schützengesellschaft Wirsberg und prompt gab sie beim Königsschießen mit einem 272,6 Teiler den besten Schuss ab - und das bereits zum dritten Mal. Damit ist die 58-jährige PTA-Angestellte am Klinikum Kulmbach zugleich Kaiserin, und das wurde beim Schützenfest auch kräftig gefeiert. Schützenmeister Rudi Krämer krönte nicht nur den neuen König, sondern ehrte auch die Schützenbrüder und Schützenschwestern, die in diesem Jahr an den Gau- und den Oberfränkischen Meisterschaften im Luftgewehr erfolgreich teilgenommen haben.

Rudi Krämer stellte dazu fest, dass die Wirsberger die Gegner zwar nicht gerade das Fürchten gelehrt hätten, aber doch einige Erfolge einheimsen konnten. So belegt Marie Richter bei der Gaumeisterschaft für Schüler weiblich einen sehr guten dritten Platz. Mit guten 159 Ringen qualifizierten sie sich gleichzeitig für die Teilnahme an der Oberfränkischen Meisterschaft. In der Altersklasse Damen ließ Vorsitzende Sonja Schneider mit 364 Ringen und einem guten zweiten Platz aufhorchen und auch sie wird an der Oberfränkischen Meisterschaft teilnehmen. In der Seniorenklasse 4 kam Reinhold Täffner mit 310,6 Ringen auf Platz 3 und in der Seniorenklasse 5 ließ sich Karl-Heinz Korn den ersten Platz mit 314,3 Ringen nicht nehmen. Bei den Oberfränkischen Meisterschaften holten sich Sonja Schneider und die junge Marie Richter sogar den Meistertitel. Richter qualifizierte sich damit mit die Bayerische Meisterschaft auf der Olympiaschießanlage in München-Hochbrück und bei 200 Teilnehmern sprang für sie ein guter Mittelplatz heraus. Schützenmeister Rudi Krämer voller Stolz: "Das waren die erfolgreichsten Meisterschaften überhaupt für unsere kleine, aber feine Schützengesellschaft."

Vorsitzende Sonja Schneider hieß zum Schützenfest besonders die noch amtierenden Könige Roland Burghofer (Hauptkönig) und Robin Liebelt (Jugendkönig) willkommen und dankte ihnen für eine gute Regentschaft. Dank sagte Schneider aber auch allen fleißigen Helfern bei den Schießveranstaltungen und auch dem Schützenfest: "Ohne eure Mitarbeit wären diese Veranstaltungen nicht möglich." Als erfreulich bezeichnete es die Vorsitzende, dass am Bürgerschießen 94 Schützen aus 27 Mannschaften teilnahmen. Im letzten Jahr waren es noch 60. Das zeige, so Schneider, dass der Schützensport für Jung und Alt geeignet ist.

Neuer Jungbürgerkönig wurde Maximilian Kretschmer mit einem 277,40 Teiler und Bürgerkönig 2019 wurde Christian Steinlein aus Weißenbach mit einem 7,8 Teiler. Den Rundflug über Wirsberg, den Apotheker Karl-Martin Fendt gespendet hatte, gewann Alexander Steinlein. Das Los hatte der kleine Leopold Hartmann aus dem Topf gezogen, der dem Schießsport bereits begeistert zugetan ist.

Die Königskrönung vollzog Martina Krämer, die die Spannung lange Zeit sehr hoch hielt. Bei der Jugendkönigin entbrannte ein interner geschwisterlicher Wettkampf und am Ende gab Emely Hartl mit einem 66,2 Teiler den besseren Schuss ab. Ihre Schwester Marie erzielte einen 635,6 Teiler. Und neue Schützenkönigin wurde Sonja Schneider, die nun als Kaiserin das Wirsberger Schützenvolk regieren wird: "Ich habe heuer das erste Mal aufgelegt geschossen und habe trotzdem in die Mitte getroffen." Ihren ersten Königsschuss gab Sonja Schneider, die aus einer großen Schützenfamilie Wirsbergs stammt, 2003 ab, der zweite folgte im Jahr 2010 und der dritte Königsschuss vor wenigen Wochen. Mit Gerhard Schröppel wurde der 1. Adjudant gekürt. Sein 355,6 Teiler musste sogar ausgezirkelt werden. Platz 3 ging an Kurt Schmidt mit einem 407,9 Teiler und auf den nächsten Plätzen landeten Karolin Krämer (422 Teiler) und Reinhold Täffner (435,7 Teiler). Die Ergebnisse

Ehrenscheibe: 1. Karl-Heinz Korn, 59,3 Teiler. 2. Kurt Schmidt, 104,9. 3. Emely Hartl, 113,2.

Adlerscheibe: 1. Karl-Heinz Korn, 13,6 Teiler. 2. Siegward Wichmann, 21,5. 3. Robin Liebelt, 34,7.

Meister-Scheibe: 1. Mario Mösch, 103,5 Ringe. 2. Karl-Heinz Korn, 100,1. 3. Rudi Krämer, 97,8.

Senioren-Scheibe: 1. Karl-Heinz Korn, 99,2 Ringe. 2. Rudi Krämer, 98,7. 3. Reinhold Täffner, 96,4.

Brotzeit-Scheibe: 1. Marion Hartl, 648 Ringe. 2. Patrick Hoffmann, 564. kk3. Regina Szczina, 495.

Tiefschuss: 1. Christine Schelhorn, 11,1 Teiler. 2. Beate Hoderlein, 19,8. 3. Christin Bennewitz, 20,8.

Serie: 1. Jörg Kober, 50,6 Ringe. 2. Philipp Mühlbauer, 50,2. 3. Beate Hoderlein, 49,7.

Glücksscheibe: 1. .Carmen Müller, 748Ringe. 2. Ludwig Müller, 684. 3. Christian Steinlein, 583.

Serie-Mannschaft: 1. TSV Herren 1 (Philipp Mühlbauer, Florian Thierauf, Michael Neundinger), 139,6 Ringe. 2. TSV Herren 3 (Stefan Benra, André König, Thomas Specht), 138,6. 3. Müller Family (Harald Müller, Carmen Müller, Ludwig Müller), 135,2.

Autor

Werner Reißaus
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 09. 2019
16:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Erfolge Happy smiley Harald Müller Kaiserinnen und Kaiser Karl Heinz Klinikum Kulmbach Krankenhäuser und Kliniken Königinnen und Könige Ludwig Müller Luftgewehr Schießsport Schützenfeste Schützengesellschaft Wirsberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Für Stimmung sorgte wiederum Philipp Simon Goletz.

16.10.2019

Schürzenjäger behalten Tradition bei

Imn Gasthaus "Der wilde Mann" in Wirsberg wird auch weiterhin im Oktober Kerwa gefeiert. Und wie immer schießen die Schürzenjäger auch in Richtung Neuenmarkt. » mehr

Die Gerüste sind abgebaut. Jetzt ist der Blick frei auf die großen Fenster und die Natursteinfassade.

14.11.2019

Einzug ist für Januar geplant

Der Neubau am Klinikum schreitet voran. Schon bald werden neue 130 Patientenzimmer bezugsfertig sein. Davon hat sich jetzt der Bauausschuss des Zweckverbands überzeugt. » mehr

13.11.2019

Unfall: Auto rutscht auf Dach über B 289

Glück im Unglück hatte ein 39-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Hof am Dienstagnachmittag bei einem Unfall auf der Bundesstraße 289 bei Kupferberg. » mehr

Lichterloh stand der Dacia des Kulmbacher Ehepaars in Brand, als die Feuerwehr a,m Mittwochabend am Unfallort bei Wirsberg eintraf. Die Eheleute wurden bei dem Unfall verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Ihr Auto brannte völlig aus. Die Fahrerin, die den beiden Senioren die Vorfahrt genommen hatte, blieb unverletzt.

07.11.2019

B 303: Auto brennt nach Unfall völlig aus

Ein Fehler beim Abbiegen ist Ursache eines Unfalls, der am Mittwochabend bei Wirsberg zwei Verletzte forderte. Die B 303 war zeitweise völlig gesperrt. » mehr

Hunderte Mitarbeiter des Klinikums Kulmbach haben die Möglichkeit genutzt, sich an ihrem Arbeitsplatz kostenlos gegen Influenza impfen zu lassen. Mit dieser Aktion will auch das Kulmbacher Gesundheitsamt bei der Bevölkerung für die Impfung werben. Landrat Klaus Peter Söllner ließ sich von Amtsärztin Dr. Camelia Fiedler unter den aufmerksamen Blicken von (von links) Hygienefachkraft Michael Ernst, dem Chef der Hygienekommission am Klinikum, Dr. Thomas Banse und Geschäftsführerin Brigitte Angermann impfen. Foto: Klinikum Kulmbach

06.11.2019

Winterzeit ist Grippezeit

Am Klinikum Kulmbach haben sich Hunderte Beschäftigte gegen Influenza impfen lassen. Das Gesundheitsamt nutzt die Aktion, um für den Schutz gegen die Grippe zu werben. » mehr

Strahlend nach dem überwältigenden Votum: Andrea und Henry Schramm.

05.11.2019

Standing Ovations für Henry Schramm

Einstimmig haben sich CSU, WGK und FDP für ein erneutes Wahlbündnis und einen gemeinsamen Oberbürgermeisterkandidaten ausgesprochen. Der Amtsinhaber erhielt viel Lob für seine Arbeit. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Sternschnuppenmarkt in Münchberg Münchberg

Sternschnuppenmarkt in Münchberg | 17.11.2019 Münchberg
» 36 Bilder ansehen

Susis Blaulichtparty Weißenstadt

Susis Blaulichtparty | 16.11.2019 Weißenstadt
» 47 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim | 15.11.2019 Selb
» 34 Bilder ansehen

Autor

Werner Reißaus

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 09. 2019
16:24 Uhr



^