Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

Kulmbach

Würdiger Schlussakkord im Neudrossenfelder Schloss

Das Bayreuth-Festival- Violinquartett besticht seit Jahren mit erlesener klassischer Musik. Jetzt verabschiedeten sich die Musiker von der Bühne.



Quartett der Extraklasse: Bernhard Hartog, Ulf Klausnitzer, Kiichiro Mamine und MichaelFrenzel (von links). Foto: Wunner
Quartett der Extraklasse: Bernhard Hartog, Ulf Klausnitzer, Kiichiro Mamine und MichaelFrenzel (von links). Foto: Wunner  

Neudrossenfeld - Das Bayreuth-Festival-Violinquartett, langjährige Musiker des Festspielorchesters, verwandelte das historische Areal im Neudrossenfelder Schloss in eine kammermusikalische Kostbarkeit. Das "Divertimento für vier Violinen", die "Heptagon" Suite, der "Recueillement op.203 Nr. 3" und die "Lohengrün-Variationen" schufen eine Sphäre von Schöngeist und Zeitlosigkeit. Die Kompositionen von Wolfgang Amadeus Mozart, Georg Philipp Telemann, Berthold Hummel und LadislavKupkovic waren wie maßgeschneidert für die Interpreten Ulf Klausnitzer aus Hamburg, Bernhard Hartog aus Berlin, Michael Frenzel aus Dresden und Kiichiro Mamine aus Neudrossenfeld.

Getragene Harmonie zeichnete das Quartett aus, schwerelose Behändigkeit und ein leichtfüßiger Rhythmus. In den Tontiefen genau so perfekt zu Hause wie himmelhoch, kannte es keine Grenzen. Das Allegretto, die Sarabande und das Allegro via Doppelritt leuchteten im Werk von Kupkovic, tonaler Walzerklang und schraffiert-schnarrende Tonfolgen bei Berthold Hummel. Wer solange zusammen spielt, weiß die Tücken der Violine professionell zu umschiffen. Und Charles Dancia "Andante cantabile e sostuno" war das Festhalten des Moments in höchster Konzentration. "Das Meer im Frühling" von Michio Miyagi löste Euphorie beim Publikum aus, und es folgte eine Zugabe: Auszüge aus der Oper "La Traviata" von Verdi.

Professor Ulf Klausnitzer schwärmte nach dem Abschiedskonzert von der Fränkischen Toskana, vom Barockgarten und von der Architektur und dem musikalischen Leben im Schloss. "Wir sind das einzige Kammermusikensemble, das aus dem Kontext der Bayreuther Festspiele entstanden ist und nach 15 Jahren noch besteht. Die Auftritte im Schloss in über einem Jahrzehnt haben wir genossen". Und Schlossherr Dr. Karl Gerhard Schmidt sagte zum Finale, "für mich als Wagner-Enthusiast war es eine Herzensangelegenheit, diese Interpreten eine Bühne im privaten Bereich zu geben".

Autor

Horst Wunner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 09. 2019
17:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bayreuther Festspiele Georg Philipp Georg Philipp Telemann Gerhard Schmidt Karl Gerhard Klassische Musik Michael Frenzel Musiker Oper Theater Wolfgang Amadeus Mozart
Neudrossenfeld
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Sie gehören zur "Creme de là creme" der Hornisten in Deutschland, die Hornisten des Bayreuther Festspielorchesters.

09.08.2019

Acht Meister in prächtiger Spiellaune

Die Festspielhornisten aus Bayreuth begeistern erneut auf Schloss Wernstein. 500 Zuhörer genießen einen wunderbaren Abend. » mehr

Ein sehr hörenswertes Konzert gab der Kammerchor Hof mit Instrumentalisten in der Basilika Marienweiher, die damit für ein Jahr schließt. Das Gotteshaus muss grundlegend saniert werden.	Foto: Klaus Klaschka

09.10.2019

Ein Klangkörper - bestechend exakt

Der Kammerchor Hof und die Hofer Symphoniker sind die letzten Interpreten vor einer langen Konzertpause in der Basilika Marienweiher. Das Gotteshaus wird für ein Jahr saniert. » mehr

Zum Abschluss der Plassenburg-Open-Airs leitete Ljubka Biagioni im Schönen Hof der Burg die Nürnberger Symphoniker. Die belgische Klarinettistin Annelien Van Wauwe war die Solistin in Mozarts A-Dur-Klarinettenkonzert. Foto: Stephan Herbert Fuchs

22.07.2019

Klassik auf der Burg

Frisch, flott und farbig: Ljubka Biagioni leitete zum Abschluss des Plassenburg-Open-Airs die Nürnberger Symphoniker. » mehr

Zwei Schauspieler der Naturbühne Trebgast schlüpfen in die Rollen Mozarts und Salieris. Foto: privat

03.05.2019

Mozart auf der Naturbühne

Die Naturbühne Trebgast hat ein vielseitiges Programm zusammengestellt. Eine Veranstaltung, die sich einem der begnadetsten Komponisten widmet, sticht dabei heraus. » mehr

… und am Strand von Positano im magischen Abendlicht.

06.11.2019

Fränkische Weisen am Tyrrhenischen Meer

Der Musikverein Thurnau verzaubert die Menschen in Positano. Die Partnerschaft mit der italienischen Stadt ist lebendig. » mehr

Hohe Geigenkunst von Megumi Ikeda.	Foto: Horst Wunner

07.04.2019

Wohlfühlklänge auf höchstem Niveau

Das Konzert des Kulmbacher Kammerorchesters in der Dr-Stammberger-Halle hat den Zuhörern einen "Haydn-Spaß" bereitet. Sie danken den Musikern mit tosendem Applaus. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rathaussturm in Naila Naila

Rathaussturm in Naila | 11.11.2019 Naila
» 72 Bilder ansehen

Wunsiedel

20. Wunsiedler Kneipennacht | 09.11.2019 Wunsiedel
» 98 Bilder ansehen

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau | 09.11.2019 Selb
» 5 Bilder ansehen

Autor

Horst Wunner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 09. 2019
17:46 Uhr



^