Lade Login-Box.
Topthemen: Live-Ticker "Rock im Park"Mit Video: HöllentalbrückenSchlappentag

Kulmbach

Zickenkrieg: Der Stall ist genehmigt

Im Pechgrabener "Zickenkrieg" gibt es neue Entwicklungen: Das Landratsamt Kulmbach hat nach intensiver Prüfung der Sach- und Rechtslage die beantragte Nutzungsänderung eines Teils der vorhandenen Scheune zum Ziegenstall genehmigt.



Kulmbach/Pechgraben - Auch die beantragte Nutzungsänderung zweier Räume des vorhandenen Wohnhauses zur Käserei bzw. zum Hofladen in Pechgraben hat das Amt genehmigt. Maßgeblich hierfür war die bauplanungsrechtliche Einordnung des Bereichs Altpechgraben: Das Landratsamt hat diesen Teil Pechgrabens als "Gemengelage mit Tendenz zum Dorfgebiet" bewertet. Dabei galt es vor allem , die ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesen zu berücksichtigen, da diese noch - wie der Fachmann sagt - "anfällig für eine Wiederaufnahme einer landwirtschaftlichen Nutzung" sind.

Daraus ergibt sich, dass die vorhandene Wohnbebauung weniger schutzbedürftig ist, als dies beispielsweise in einem Wohngebiet der Fall wäre. In diese Gemengelage fügt sich die geplante Ziegenhaltung ein. Dabei sind aber Maßgaben zu beachten, um einen sachgerechten Ausgleich zwischen den vorhandenen und den beabsichtigten Nutzungen zu gewährleisten. Das Landratsamt hatte bei der Prüfung verschiedene Faktoren zu berücksichtigen: Dazu zählen insbesondere die Qualität der vorhandenen Nutzungen auf den benachbarten Grundstücken sowie die Hauptwindrichtungen.

"Im Ergebnis entsteht hieraus vor allem die Notwendigkeit, dass die Freilauffläche für die Ziegen nur in bestimmten Abständen zu den östlich beziehungsweise westlich angrenzenden Grundstücken eingerichtet werden darf", heißt es in einer Pressemeldung des Landratsamtes.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 05. 2019
18:06 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Käsereien Landwirtschaft
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Im Stall von Kathrin Küfner leben Deutsche Edelziegen, Anglo-Nubier-Ziegen und Thüringer-Wald-Ziegen Seite an Seite.	Foto: Gabi Schnetter

17.02.2019

Zickenkrieg der anderen Art: Sollte man die Ziegen im Dorf lassen?

In einem Neudrossenfelder Ortsteil rumort es. Stein des Anstoßes: Die Nachbarinnen Kathrin Küfner und Astrid Gerstacker-Brunne wollen eine Ziegenzucht mit Käserei im Ort betreiben. Jetzt soll das Landratsamt klären, ob d... » mehr

Sie mögen sich: Astrid Gerstacker-Brunne herzt Ziege Loreley. Die Landwirtin besitzt langjährige Erfahrung mit der Haltung von Milchziegen. Mit Kathrin Küfner will sie eine Käserei mit Hofladen betreiben. Foto: Ute Eschenbacher

13.11.2018

Keinen Bock auf Streit

Eine Neudrossenfelder Scheune darf jetzt den Titel Ziegenstall tragen. Im Wohnhaus nebenan dürfen eine Käserei und ein Hofladen betrieben werden. » mehr

Faust

13.06.2019

Autos beschädigt: Vater und Sohn schlagen um sich

Eigentlich ist die Kulmbacher Polizei am Mittwochvormittag ausgerückt, um die Sachbeschädiung an zwei Autos aufzunehmen. Doch dann eskalierte die Situation. » mehr

Unsere Bilder zeigen links die umweltfreundliche Unkrautbekämpfung mit Heißwasser-Thermie auf dem Friedhof in Neuenmarkt...

06.06.2019

Wege reinigen und Raupen kochen

Der Maschinenring bietet seit Kurzem Heißwasser-Thermie an. Damit lässt sich nicht nur chemiefrei Unkraut entfernen - auch dem Prozessionsspinner geht es mit kochendem Wasser an den Kragen. » mehr

Regierungsvizepräsident Thomas Engel beim Wasserforum Oberfranken während seiner Einführung zum Thema.	Foto: Horst Wunner

28.05.2019

Wassersparen ist ein Gebot der Stunde

Experten diskutieren in Thurnau darüber, wie man in Zeiten des Klimawandels die Trinkwasserversorgung sichert. Ihr Fazit: In Oberfranken ist man auf einem guten Weg. » mehr

Wo jetzt Ackerland ist, könnte schon bald ein Gewerbegebiet entstehen. Die Himmelkroner Bürger haben am Sonntag die Wahl.

23.05.2019

Jetzt entscheiden die Himmelkroner Bürger

Am kommenden Sonntag gilt es, insgesamt drei Fragen auf dem Wahlzettel zu beantworten. Dabei gibt es für die Wählerinnen und Wähler einiges zu beachten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

IMG_8722.jpg Hof

Umzug beim Schlappentag 2019 | 17.06.2019 Hof
» 302 Bilder ansehen

IndieMusik Festival 2019 Hof

In.Die.Musik-Festival | 15.06.2019 Hof
» 233 Bilder ansehen

14. Thonberglauf in Schauenstein

14. Thonberglauf in Schauenstein | 01.06.2019 Schauenstein
» 67 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 05. 2019
18:06 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".