Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Kulmbach

Zoff im Neuenmarkter Schulverband

IT-Beauftragter Stefan Mohr kritisiert die schlechte digitale Ausstattung der Schule. Bürgermeister Siegfried Decker reagiert sauer.



Neuenmarkt - Es schien eigentlich eine ganz normale Sitzung des Mittelschulverbandes Neuenmarkt-Wirsberg zu werden, denn die Tagesordnung barg keine spektakulären oder gar umstrittenen Punkte in sich. Und doch schien die Sitzung am Ende aus dem Ruder zu laufen. Denn Verbandsvorsitzender Siegfried Decker empfand eine Feststellung des IT-Beauftragten und Mittelschullehrers Stefan Mohr zur Ausstattung der digitalen Klassenzimmer als Kritik an der Arbeit des Schulverbandes und konterte. Rektor Mathias Liebig wollte die Sitzung daraufhin verlassen, deren öffentlicher Teil wenig später aber ohnehin endete. Eine Nachricht war dennoch erfreulich: Die Staatliche Wirtschaftsschule, die an der Verbandsschule eingerichtet ist, wird laut Decker im kommenden Schuljahr wieder mit einer siebten Klasse rechnen können.

Decker gab am Schluss der Sitzung den aktuellen Sachstand zum "Digitalen Klassenzimmer" und damit auch zur IT- und Medienausstattung bekannt. So ist der Glasfaseranschluss für ein schnelles Hochleistungsinternet hergestellt, dabei auch mit den Netzanbindungen und der Vergabe von entsprechenden Ausstattungsgegenständen wie die Installierung von Beamern in den Klassenzimmern. Den Auftrag dazu erhielt die Firma Elektrohaus Wanderer, Neuenmarkt, für rund 50 000 Euro. Weitere 30 000 Euro sind im Haushalt 2019 vorgesehen, wobei der Schulverband dazu eine Förderung aus dem Digital-Budget von 21 453 Euro erhält.

Siegfried Decker kündigte an, das Medienkonzept der Schule gemeinsam zu erstellen: "Wir werden auf jeden Fall dran bleiben. Unsere Schüler sollen bestmögliche Bildung erhalten." Nach den Empfehlungen des Staatlichen Schulamtes wird zwischen drei Ausstattungsmöglichkeiten unterschieden. So wird die Mindestausstattung auf 1700 Euro geschätzt, die Standardausstattung auf 4200 Euro und die Idealausstattung des digitalen Klassenzimmers auf rund 6000 Euro. Für stellvertretenden Verbandsvorsitzenden Hermann Anselstetter bedeutet das "Digitale Klassenzimmer" einen Quantensprung.

Explosiv wurde die Stimmung in der Sitzung, als IT-Beauftragter Stefan Mohr feststellte, dass sich die Schule Neuenmarkt-Wirsberg mit ihrer digitalen Ausstattung derzeit definitiv im Hintertreffen gegenüber anderen Schulen im Landkreis befinde. So laufe man der Anschaffung von Dokumenten-Kameras und Beamern für die einzelnen Klassenzimmer seit zwei Jahren hinterher und für die Grundvoraussetzung zum "Digitalen Klassenzimmer" fehle die Hardware. Decker wurde daraufhin deutlich: "Sagen Sie, was Sie wollen. Mich und die Verwaltung derart in Misskredit zu bringen, weise ich auf das Schärfste zurück. Ich lasse mir das nicht vorhalten." Anselstetter brach indes eine Lanze für Stefan Mohr: "Es ist über Gebühr bewundernswert, was er macht, und er ist ein Pionier auf dem Gebiet." Eine weitere Aussprache zu diesem Punkt verwies Decker in die anschließende nichtöffentliche Sitzung.

Autor

Werner Reißaus
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 05. 2019
17:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Rektorinnen und Rektoren Schulen Schuljahre Schulämter Schülerinnen und Schüler Wirtschaftsschulen
Neuenmarkt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Einige Besucher des Wiesenfestes hatten sicherheitshalber Schirme eingepackt.

15.07.2019

Ziegelhütten trotzt den Regenschauern

Das Wiesenfest steht wettertechnisch seit vielen Jahren unter einem guten Stern. Auch diesmal können ein paar Tropfen der Traditionsveranstaltung nichts anhaben. » mehr

Schulbeste unter den Absolventen der Wirtschaftsschule Neuenmarkt ist Romina Schulz (Bildmitte). Dafür wurde sie mit dem Landkreispreis durch (hinten von links) den Schulleiter der Wirtschaftsschule am Berufsschulzentrum Kulmbach, Oberstudiendirektor Alexander Battistella, Landrat Klaus Peter Söllner, Außenstellenleiter Oberstudienrat Marco Stumpf und Wirsbergs Bürgermeister Hermann Anselstetter ausgezeichnet.	Foto: Klaus-Peter Wulf

19.07.2019

Gefragte Nachwuchskräfte für die Betriebe

Die komplette Abschlussklasse der Wirtschaftsschule Neuenmarkt hat bestanden. Sie erntet viel Lob. » mehr

Endlich "Grünes Licht" haben jetzt die "Häuslebauer" im Baugebiet "Steigengasse" in Hegnabrunn bekommen. Die ersten Grundstücke der insgesamt 27 Bauparzellen wurden bereits von der Gemeinde Neuenmarkt veräußert, weitere werden in den nächsten Tagen folgen. Foto: Werner Reißaus

02.07.2019

Es geht los in der Steigengasse

Die ersten Bauplätze im neuen Baugebiet von Neuenmarkt sind verkauft. Gegen die geplanten Möbelhäuser in Bayreuth hat der Gemeinderat keine Einwände. » mehr

Das Archivbild zeigt einen Teil der in den letzten drei Schuljahren gesammelten Deckel und eine Vielzahl von Schülerinnen und Schülern, die sich an der Sammelaktion beteiligt haben, sowie den Initiator der Aktion und Elternbeiratsvorsitzenden Marc Hartenberger, die Elternbeiräte Kerstin Pittroff, Anja Vogel, Michaela und Johannes Döring sowie die Schulleiterin der Grund- und Mittelschule Marktleugast Annette Marx, den Ersten Bürgermeister der Marktgemeinde Marktleugast, Franz Uome, und Roland Rödel vom Getränkehandel Rödel aus Marktleugast. Foto: Archiv/Klaus-Peter Wulf

13.06.2019

Mehr als eine Million Deckel gesammelt

Die Grund- und Mittelschule Marktleugast ist bei einer Sammelaktion sehr erfolgreich. Der Erlös kommt dem Kampf gegen Kinderlähmung zugute. » mehr

Die Mittelschule in Neuenmarkt werden vom kommenden Schuljahr an auch die Kinder aus Marktschorgast besuchen. Im Schulverband Marktschorgast-Gefrees gibt es nicht mehr genügend Kinder, um den Schulstandort Gefress zu erhalten. Die Kommunen gehen im Schulbereich bald getrennte Wege. Foto: Melitta Burger

09.04.2019

Eine "Schul-Ehe" geht zu Ende

Marktschorgast und Gefrees haben nicht mehr genug Kinder, um die Mittelschule zu halten. Vom kommenden Schuljahr an ist Neuenmarkt der Partner für den Nachbarort. » mehr

26 Absolventinnen und Absolventen der Carl-von-Linde Realschule haben eine Eins vor dem Komma. In der Mitte Realschuldirektorin Monika Hild und links neben ihr Landrat Klaus Peter Söllner.

vor 10 Stunden

Nico Dörfler und Louisa Riedl ganz vorn

An der Kulmbacher Realschule haben in diesem Jahr alle 154 Absolventen ihren Abschluss bestanden. Bei 26 steht im Zeugnis der Mittleren Reife die Eins vor dem Komma. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Spinnalto Mainleus

Spinnalto Mainleus | 21.07.2019 Mainleus
» 77 Bilder ansehen

Wiesenfest Stammbach

Wiesenfest Stammbach - Samstag |
» 75 Bilder ansehen

Cube-Triathlon

Cube-Triathlon | 21.07.2019
» 19 Bilder ansehen

Autor

Werner Reißaus

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 05. 2019
17:48 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".