Topthemen: Fall Peggy KnoblochHofer Kaufhof wird HotelGerchRegionale Videos: Pittroff-Villa, Tiny House

Kulmbach

Zum Fest ein musikalisches Puzzle

Der Posaunenchor aus Wirsberg und Sänger aus Streitau geben ein beeindruckendes Konzert in der Johanniskirche. Höhepunkt ist das "Halleluja-Weihnachten".



Der Männerchor aus Stammbach bereicherte das Konzert am Sonntag in der Wirsberger Johanniskirche. Foto: Rei.
Der Männerchor aus Stammbach bereicherte das Konzert am Sonntag in der Wirsberger Johanniskirche. Foto: Rei.  

Wirsberg - Einen besinnlichen Abend haben die Besucher des Weihnachtskonzertes am vergangenen Sonntag in der Johanniskirche Wirsberg erlebt. Neben den Gastgebern, dem Posaunenchor Wirsberg unter der Leitung von Andreas Dietz und Dr. Wolfgang Pinkow an der mächtigen Orgel der Markgrafenkirche, trugen dazu vor allem die Sänger des Männerchores Stammbach unter der Leitung von Bernd Winter bei. Dr. Martina Karl und Barbara Pinkow sorgten mit Weihnachtsgeschichten und -gedichten für eine willkommene Abwechslung zur Musik und zum Gesang.

Andreas Dietz stellte in seiner Begrüßung fest, dass zu den häufigsten Geschenken unter dem Christbaum nicht nur die Socken, Oberhemden und die elektronischen Küchenhelfer gehören, sondern auch Puzzles: "Altersgerecht steigt mit dem Lebensalter auch die Anzahl der Teile für diese Spiele. Unser Konzert heute Abend ist auch ein Puzzle, aber keine Sorge, es werden nicht 1500 oder mehr Teile werden. Eine Ecke dieses Konzertpuzzles ist Dr. Wolfgang Pinkow an der Orgel. Und "Gäste" gibt es bei dem Puzzle gar nicht, dafür aber passende Steine, und so sind wir glücklich, dass der Männerchor aus Stammbach unter der Leitung von Bernd Winter heute Abend für und mit uns singt." Das Repertoire der Stammbacher Sänger reichte vom traditionellen bis hin zum ungewöhnlich modernen Liedgut.

Zu den "Steinen" gehörten bei dem Weihnachtskonzert auch die Lieder "Wie soll ich Dich empfangen" und ein Weihnachtsmedley mit "Macht hoch die Tür", "Jetzt fangen wir zum Singen an", "Ihr Kinderlein kommet", "Zu Bethlehem geboren" und "O du fröhliche".

Andreas Dietz stellte noch fest: "Ein Konzertpuzzle ohne unseren Posaunenchor kann ich mir nicht vorstellen. Leider fehlen heute gesundheitsbedingt Richard Wolf und Andreas Zeitler. In letzter Minute ist aber aus dem In- und Ausland Verstärkung angerückt. Schön, dass ihr die Verbindung zu uns haltet, lieber Sebastian und lieber Christopher. Und seit der Adventszeit unterstützt uns auch Alexander Ströhlein in der ersten Stimme."

Mit drei Choralvorspielen ("Nun komm‘ der Heiden Heiland", "Der Tag, der ist so freudenreich" und "Vom Himmel hoch da komm‘ ich her") zur Advents- und Weihnachtszeit aus dem Orgelbüchlein von Johann Sebastian Bach eröffnete Dr. Wolfgang Pinkow an der Orgel das Weihnachtskonzert. Der Posaunenchor folgte mit einem festlichen Choralvorspiel, dem Musikstück "Wie soll ich dich empfangen" von Ulrich Knörr.

Einen ersten Höhepunkt setzten die Sänger der Männerchores Stammbach mit den bekannten Adventsliedern "Machet die Tore weit" und dem "Ave Maria", das von Komponisten aller Epochen vertont wurde. Eine der berühmtesten Vertonungen stammt von Charles Gounod, der das erste Präludium von Johann Sebastian Bach übernahm und darüber seine Ave-Maria-Melodie legte, weshalb das Werk als "Ave Maria von Bach/Gounod" in die Musikgeschichte einging. Mit "Tochter Zion" setzte der Männerchor Stammbach noch einen exzellenten Schlusspunkt.

Mit einem "Christmas-Puzzle" sorgten gleich drei Organisten an der Orgel für ein Novum in der Johanniskirche: Dr. Wolfgang Pinkow spielte die Orgel, Bernd Winter zog die Register und Andreas Dietz spielte dazu die Trompete. Es waren erst Puzzle-Einzelteile, die sich dann zu ungewöhnlich harmonischen Rhythmen durch das ganze "Christmas-Puzzle" mit den Variationen zu "Lobpreiset all zu dieser Zeit", "Ich steh an deiner Krippen hier" und "Menschen, die ihr wart verloren" zogen. Das Puzzle wurde von Markus Karas, einem zeitgenössischen Kirchenmusiker geschrieben. Andreas Dietz umschrieb das "Christmas-Puzzle" an der Orgel und mit Trompete mit einfachen Worten: "Stellen Sie sich einfach vor, das Adventsengleein kommt zu Ihnen und kitzelt Sie am Ohr."

Es wechselten sich weitere Choralvorspiele an der Orgel und Musikstücke des Posaunenchores ab und spätestens mit dem "Halleluja-Weihnachten" und "Missa Afrikana-Gloria" und dem "Andachtsjodler" waren die Konzertbesucher richtig auf das Weihnachtsfest eingestimmt.

Pfarrer Peter Brünnhäußer dankte am Schluss allen Mitwirkenden: "Wir freuen uns, dass der Posaunenchor und der Männerchor Stammbach dieses Konzert für uns gestaltet haben." Und was der Posaunenchor gerade gespielt hat, "Stern über Bethlehem - zeig uns den Weg", das haben die Chöre und Dr. Pinkow an der Orgel und auch die Leser unserer Weihnachtsgeschichten getan: Ihr habt uns zum Kind in der Krippe geführt."

Autor

Werner Reißaus
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 12. 2018
16:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Johann Sebastian Bach Konzerte und Konzertreihen Musikgeschichte Orgel Posaunenchor Wirsberg Posaunenchöre Puzzles Sebastian Bach Sänger Weihnachtsgeschichten Weihnachtskonzerte
Wirsberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Herta Herrmann hatte anlässlich ihres 104. Geburtstags eine große Zahl von Gratulanten. Foto: Werner Reißaus

27.01.2019

Herta Hermann feiert 104. Geburtstag

Die Seniorchefin des Wirsberger Posthotels hat einen festen Tagesablauf. Zu ihrem Geburtstag hat sie zahlreiche Gratulanten im Hotel empfangen. » mehr

Die Wirsberger haben immer viel zu bieten, wenn sie die Bevölkerung aus der ganzen Region zum Adventsmarkt einladen.

29.11.2017

Gühwein, Bühnenspektakel und eine Küchenscheune

Die Wirsberger laden am Sonntag, 3. Dezember, wieder ein zu ihrem Adventsmarkt. Der ist weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannt und beliebt. » mehr

Schwieriges Liedgut bravourös gemeistert: Der gemischte Chor des Gesangvereins Neuenreuth am Main. Foto: Horst Wunner

27.12.2018

Schwieriges Liedgut bravourös gemeistert

Der Gesangverein Neudrossenfeld ist eine Klasse für sich. Das hat er erneut bei seinem Weihnachtskonzert in der Kirche in Neudrossenfeld bewiesen. » mehr

Ein feines Konzert gab der Posaunenchor am Kirchweihsonntag zugunsten der Renovierung der Pressecker Dreifaltigkeitskirche, deren einmalige Deckenbemalung gesichert werden muss.	Foto: Klaus Klaschka

17.10.2018

Posaunenchor glänzt mit Filmmusik und Kerwaliedla

Der Pressecker Posaunenchor hat mit seinem Konzert bewiesen, dass es für Wohlklänge nicht immer eine große Besetzung braucht. Er musiziert für die Kirchenrenovierung. » mehr

Das jüngste Mitglied des Kammerorchesters: Der erst 16-jährige Michael Schneider.

26.12.2018

Chor und Musiker im Einklang

Das Kulmbacher Kammerorchester und Chor der Johannes-Kirche Trebgast geben zwei fulminante Konzerte. Für Dirigent Thomas Grünke war es eine Herausforderung. » mehr

Ein Cello-Quartett, das alle Aufmerksamkeit verdient: Im Bild (von links) Yumin Lee, Meng-Hsuan Shieh, Seungyeon Elisa Hong und Christoph Pickelmann.	Foto: Horst Wunner

21.05.2018

Ein meisterliches Quartett

Vier junge Cellisten geben in der Melkendorfer Markgrafenkirche ein hinreißendes Konzert. Der Jubel wollte nicht aufhören. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"Let it beat" in der Hofer Freiheitshalle

"Let it beat" in der Hofer Freiheitshalle | 16.02.2019 Hof
» 41 Bilder ansehen

Black Base - Mens Night

Black Base - Mens Night | 16.02.2019 Hof
» 59 Bilder ansehen

Selber Wölfe-Eisbären Regensburg 3:2

Selber Wölfe -.Eisbären Regensburg 3:2 | 17.02.2019 Selb
» 48 Bilder ansehen

Autor

Werner Reißaus

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 12. 2018
16:58 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".