Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimJubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"BlitzerwarnerCoronavirus

Kulmbach

Zusammenhalt ist weiterhin gefordert

Bei der konstituierenden Sitzung im Zweckverband des Klinikums appelliert der Landrat an ein gutes Miteinander. Das sei auch in Zukunft gefordert.



Kulmbach - "Wir befinden uns in einer extrem schwierigen Zeit. Die Corona-Pandemie fordert uns alle", sagte Landrat Klaus Peter Söllner zum Auftakt der konstituierenden Sitzung der Verbandsversammlung des Zweckverbands Klinikum Kulmbach. Landrat Söllner begrüßte die neuen Mitglieder, seinen Stellvertreter und Kulmbacher Oberbürgermeister Ingo Lehmann sowie die Kreisräte Pia Kraus und Rainer Ludwig und hoffte auf die Fortsetzung der im Zweckverband bislang sehr guten Zusammenarbeit.

Die Mitglieder

Die Verbandsversammlung des Zweckverbands Klinikum Kulmbach:

Vorsitzender: Landrat Klaus Peter Söllner

Stellvertretender Vorsitzender: Oberbürgermeister Ingo Lehmann

Vertreter des Kreistags:

Dr. Reinhard Baar, Pia Kraus, Ludwig Freiherr von Lerchenfeld, Rainer Ludwig, Henry Schramm, Dr. Volker Seitter

Vertreter des Stadtrats:

Christina Flauder, Dr. Johann Hunger, Jörg Kunstmann


In Kulmbach könne man stolz sein, was während der Pandemie geleistet wurde, betonte der Landrat. Das gelte auch für das Klinikum Kulmbach, das schon sehr frühzeitig alle erdenklichen Maßnahmen ergriffen habe. Die gemeinsamen Anstrengungen, die Pandemie in Kulmbach zurückzudrängen, haben, wie Söllner sagte, bislang Erfolg gezeigt. Dafür sei allen zu danken, die zum Teil rund um die Uhr im Einsatz gewesen sind. Auch die Beschränkungen und Regeln, die im Zusammenhang mit der Pandemie erlassen wurde, befand Söllner ausdrücklich für gut: "Die Weichen wurden richtig gestellt. Unser Gesundheitssystem ist sehr gut aufgestellt und auch unsere Behörden haben gezeigt, was sie leisten können. Es wurde unglaublich viel getan, um die Lage im Griff zu halten."

Gut gehe es auch mit dem Erweiterungsbau am Klinikum Kulmbach voran, betonte Söllner. Das Klinikum Kulmbach bezeichnete er als eines der erfolgreichsten Häuser in kommunaler Verantwortung in ganz Bayern. Das Klinikum erfahre seit Jahren eine sehr dynamische Entwicklung. Als er 1996 das Amt des Landrats in Kulmbach angetreten hat, habe das Klinikum rund 700 Mitarbeiter beschäftigt, jetzt seien es rund 1650. Das Klinikum sei größter Arbeitgeber und größter Ausbildungsbetrieb im gesamten Landkreis.

Vor Kurzem seien die Bauarbeiten am zweiten Abschnitt des Erweiterungsbaus begonnen worden. Die Fertigstellung des gesamten, rund 150 Millionen Euro teuren Bauprojekts sei für Ende 2023 geplant, es könne aber auch 2024 werden. Rund 46 Millionen Euro habe der im Februar eingeweihte erste Abschnitt gekostet. Für den jetzt gestarteten zweiten Abschnitt seien die Kosten auf rund 100 Millionen Euro geschätzt, der aktuelle Zuschuss vom Freistaat Bayern betrage dafür 66,9 Millionen Euro, informierte der Landrat .

Einen wesentlichen Anteil am Erfolg des Klinikums habe auch die Verbandsversammlung, die traditionell in den vergangenen Jahren einstimmige Beschlüsse gefasst und damit ihre Verbundenheit zum Haus zum Ausdruck gebracht habe. "Wir müssen zusammenhalten. Parteipolitische Auseinandersetzungen sind hier fehl am Platz und hat es bislang auch nie gegeben", sagte Landrat Söllner. Konstruktive Zusammenarbeit sei auch weiterhin gefordert. "Wir müssen weiter konstruktiv arbeiten und diese Stärke auch in die Zukunft transportieren. Dass wir immer an einem Strang gezogen haben, hat uns stark gemacht." Ausdrücklich dankte der Landrat seinem langjährigen Stellvertreter im Zweckverband, dem ehemaligen Kulmbacher Oberbürgermeister Henry Schramm. Er sei es gewesen, der großen Anteil an der erfolgreichen Weichenstellung für das Haus gehabt habe.

Im weiteren Verlauf der Sitzung wurden die bisherigen Mitglieder des Bauausschusses und ihre Vertreter Ludwig von Lerchenfeld (Henry Schramm), Christina Flauder (Dr. Volker Seitter) und Dr. Reinhard Baar (Dr. Johann Hunger) in ihren Ämtern bestätigt.

Landrat Klaus Peter Söllner dankte den mit Beginn der neuen Periode ausgeschiedenen Mitgliedern Stefan Schaffranek, Martin Weiß und Roland Wolfrum für deren Engagement. Eine offizielle Verabschiedung sei aufgrund der Corona-Pandemie derzeit nicht möglich. Sie soll, wie der Landrat sagt, aber nachgeholt werden, sobald die Umstände eine Feier wieder möglich machen. red

Autor

Melitta Burger
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 07. 2020
16:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitgeber Bauarbeiten Bauprojekte Bürgermeister und Oberbürgermeister Covid-19-Pandemie Henry Schramm Klinikum Kulmbach Krankenhäuser und Kliniken Landräte Ludwig von Lerchenfeld Mitarbeiter und Personal Mitglieder Pandemien
Kulmbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Sieben Mitarbeiterinnen, die Dienstältesten 49, 48 und 47 Jahre dabei, hat das Klinikum Kulmbach in den Ruhestand verabschiedet. Dank und Anerkennung für diese langjährige Mitarbeit sprachen Landrat Klaus Peter Söllner (Dritter von links), Personalratsvorsitzender Frank Wilzok ((Sechster von links), Geschäftsführerin Brigitte Angermann (Vierte von rechts) und Pflegedienstleiterin Franziska Schlegel (rechts) aus. Verabschiedet wurden (mit Blumenstrauß, von links): Isolde Grimm, Monika Grieß, Gertraud Sibber, Anita Seiferth, Wilma Schmitt, Elisabeth Seyfferth und Petra Lärm. Foto: Melitta Burger

02.07.2020

Fast fünf Jahrzehnte am Arbeitsplatz

Das Klinikum Kulmbach hat langjährige Mitarbeiterinnen in den Ruhestand verabschiedet. Drei von ihnen standen seit beinahe fünfzig Jahren im Dienst des selben Arbeitgebers. » mehr

14 junge Menschen haben am Klinikum Kulmbach den erfolgreichen Abschluss ihrer dreijährigen Pflegeausbildung gefeiert. Das Foto zeigt die Absolventen zusammen mit ihren Lehrern und den Verantwortlichen für das Haus, die zum bestandenen Examen gratulierten.	Foto: Melitta Burger

14.09.2020

Examen erfolgreich abgelegt

Mit 14 Absolventen war der Kurs zuletzt nicht mehr sehr groß. Dafür konnten sich die Ergebnisse der Pflegeschüler am Klinikum Kulmbach umso mehr sehen lassen. » mehr

Feiert heute seinen 60. Geburtstag: Henry Schramm.

14.05.2020

Henry Schramm im Kreis der "Sechziger"

Der Bezirkstagspräsident und ehemalige Oberbürgermeister von Kulmbach wird am Freitag 60 Jahre alt. Eine große Feier gibt es zum runden Geburtstag aber nicht. » mehr

Sieben Mitarbeiter wurden am Klinikum Kulmbach von Landrat Klaus Peter Söllner (Mitte), Geschäftsführerin Brigitte Angermann (links) und Personalratsvorsitzendem Frank Wilzok (Vierter von links) für 25- und 40-jährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst ausgezeichnet. Foto: Melitta Burger

25.06.2020

Trotz Wachstums eine Familie geblieben

Die Corona-Krise habe auch der Belegschaft des Klinikums Kulmbach viel abgefordert, sagt Landrat Söllner. Bei einer Ehrung dankte er allen für die großartige Leistung. » mehr

Das Corona-Virus respektiert keine Regeln.	Foto: IG BAU

06.08.2020

Gewerkschaft kritisiert "grobe Corona-Sünden" auf dem Bau

Sammeltransporte, keine Masken, Desinfektionsmittel Fehlanzeige: Laut IG BAU lässt die Disziplin auf den Baustellen im Landkreis bedenklich nach. » mehr

Coronavirus-Infektionen

06.04.2020

Corona fordert viertes Todesopfer im Landkreis Kulmbach

Vier Menschen aus dem Landkreis Kulmbach sind an den Folgen der Virus-Erkrankungen gestorben. 117 bestätigte Fälle gibt es jetzt im Kulmbacher Land. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

A 93/Rehau

Reisebus auf A 93 in Flammen | 25.09.2020 A 93/Rehau
» 25 Bilder ansehen

Ein Abend unter Freunden - Alte Filzfabrik Hof

Ein Abend unter Freunden - Alte Filzfabrik | 29.08.2020 Hof
» 35 Bilder ansehen

Trainingslager der Faustball-Nationalmannschaft

Trainingslager der Faustball-Nationalmannschaft | 24.09.2020
» 19 Bilder ansehen

Autor

Melitta Burger

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 07. 2020
16:52 Uhr



^