Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 54. Hofer Filmtage75 Jahre FrankenpostCoronavirusJubiläumsgewinnspielBlitzerwarner

Frage des Tages

Die Leserfrage

Die Sache mit dem E-Auto

Ein Leser möchte wissen: "Stimmt es, dass ein E-Auto bei zu viel Hitze Probleme bekommen kann?"



An Sommertagen kann es nicht nur im Auto sehr heiß werden. Bei E-Autos stellt sich zudem die Frage: Wie gut vertragen die Akkus die Hitze? Die Sachverständigenorganisation KÜS hat Tipps parat, wie die dpa meldet. Die in E-Autos in der Regel verbauten Lithium-Ionen-Akkus funktionierten in einem Temperaturfenster von etwa 15 bis 35 Grad Celsius gut. Bei niedrigeren Temperaturen steige der elektrische Widerstand der Batterie an, wodurch die Leistung sinke. Im Winter führt dies beispielsweise zu einer verringerten Reichweite des Autos. Temperaturen oberhalb von 35 Grad hingegen wirken sich negativ auf die Lebensdauer der Batterie aus - und damit auch auf die Reichweite des Fahrzeugs. Ein weiterer Nachteil bei Hitze: Die Ladeleistung fällt geringer aus, wodurch sich die Ladezeit verlängert. Als sicherheitskritisch gelten aber erst Batterietemperaturen von über 120 Grad. Dann kann es zu Kurzschlüssen und chemischen Reaktionen kommen, warnt die KÜS. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 08. 2020
20:31 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Akkus Batterien Chemische Prozesse und Reaktionen Deutsche Presseagentur Leser Lithium-Ionen-Akkus Probleme und Krisen Sommertage
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mietvertrag

09.10.2020

Die Sache mit dem Mietvertrag

Ein Leser wurde von seinem Arbeitgeber für eine begrenzte Zeit an einen anderen Firmenstandort versetzt. Dafür hat der Mann für diesen Zeitraum eine möblierte Wohnung in der anderen Stadt angemietet. » mehr

Coronavirus-Test

30.09.2020

Die Meinung des Autors

Es gibt Leserreaktionen, die sind verblüffend. Etwa, wenn jemand, der sich immer auf Meinungsartikel äußert, plötzlich Zustimmung gibt und nicht die erwartete Kritik kommt. » mehr

Abstrich für Corona-Test

21.08.2020

Weder Absprache noch Verschwörung

Die Statistiken, die die Infektionszahlen betreffen, sind bei unseren Leserinnen und Lesern sehr gefragt. Auf unseren Plattformen im Internet werden sie stets heftig diskutiert. » mehr

Frankenpost gewinnt Medienpreis

17.07.2020

Dichtung und Wahrheit

Wenn die Corona-Zeit etwas Gutes hervorgebracht hat, dann gehört die verstärkte Medien-Nutzung definitiv dazu. Gerade in der heißen Phase des Lockdowns schnellten die Klickzahlen nach oben. » mehr

taz

02.07.2020

Kolumne mit Nachspiel

In der vorigen Woche sorgte ein Artikel in der Zeitung "Taz" mit dem Titel "All cops are berufsunfähig" für viele Schlagzeilen und umfassende, kontroverse Diskussionen. Der Artikel, nachträglich zur Glosse ernannt, wurde... » mehr

Coronavirus

19.06.2020

Weltweites Interesse an Nachrichten

Alan Sunderland hat Journalismus von der Pike auf gelernt. Als politischer Redakteur war der Australier bei SBS Television in Melbourne tätig, seit vielen Jahren ist er nun für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk Austral... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Die Baustelle am Kornberg Martinlamitz

Baustelle: Skilift am Kornberg öffnet nicht | 28.10.2020 Martinlamitz
» 11 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Black Dragons Erfurt 3:2 n.P. Selb

Selber Wölfe - Black Dragons Erfurt 3:2 n.P. | 23.10.2020 Selb
» 47 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 08. 2020
20:31 Uhr



^