Topthemen: HöllentalbrückenBrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneGerch

Frage des Tages

Post von der Leseranwältin

Die Sache mit der Wespe

Herbstzeit, Wespenzeit. Und manchmal verirren sich die Insekten auch mal in ein Fahrzeug - was die Autofahrer durchaus irritiert.



Was ist, wenn dann ein Unfall passiert? Erst in dieser Woche meldete die Polizei, dass wegen einer Wespe im Auto eine Frau in Panik geraten ist. Die junge Frau hat deswegen nahe Bayreuth einen Unfall verursacht. Die 23-Jährige und die Fahrerin des anderen Autos wurden schwer verletzt, wie die Polizei am Montag mitteilte. "Die 23-Jährige hat nach ersten Erkenntnissen das Steuer verrissen", sagte ein Polizeisprecher. Die Fahrerin geriet bei der Gemeinde Gesees auf die Gegenfahrbahn und prallte in den Wagen einer 31-Jährigen. Beide Verletzte kamen ins Klinikum.

Vor allem im Spätsommer werden Wespen besonders aktiv. Bei ihrer Nahrungssuche machen die vor wenig halt - auch nicht vor Autos. Panikreaktionen bei Menschen sind keine Seltenheit. In einem solchen Fall ist Ruhe zwar die beste Reaktion, dies aber Menschen zu raten, die Angst vor Wespen haben, ist allerdings schwierig. Im Schadensfall besteht auf alle Fälle Versicherungsschutz. Auch wenn es am besten ist, möglichst schnell anzuhalten und das Insekt an die Luft zu setzen, ohne es sonderlich zu reizen, kann etwas passieren. Kommt es also nach einer "überraschenden Wespenbegegnung im Auto" doch einmal zu einer Situation, in der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren, kommt die jeweilige Versicherung für den Schaden auf. In einer Veröffentlichung teilt beispielsweise die HUK Coburg mit: "Das gilt sowohl für das gegnerische oder das eigene Fahrzeug." K.D.

-----

Kontakt zur Leseranwältin:

Telefon 09281/816100, Fax 09281/816423

leseranwalt@frankenpost.de

leseranwalt@np-coburg.de

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 08. 2018
20:49 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auto Autofahrer Debakel HUK-Coburg Polizei Post und Kurierdienste Wespen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Falsch Parken im Ausland

18.06.2018

Die Sache mit dem Falschparker

Im "öffentlichen Raum", also normalerweise auf der Straße und auf Gehwegen, darf die Polizei Falschparker abschleppen lassen. » mehr

Umringt von Kameras und Mikrofonen berichtet Polizeisprecher Jürgen Stadter, dass die Ermittler bei der Suche nach Peggys Leiche bislang noch keinen Erfolg hatten. 	Fotos: Rainer Maier (1), dpa (2)

21.09.2018

Das hohe Gut

Journalisten werden behindert, beschimpft, mancherorts mit Schlägen bedroht oder gar bespuckt. Zustände, die man in diesem Land nicht gewohnt ist und die es zu kritisieren gilt. » mehr

Von Kerstin Dolde

17.09.2018

Zwischen den Fronten

Freie Berichterstattung gehört zur Demokratie. Ein Presseausweis soll, so steht darauf gedruckt, "die Berufsausübung innerhalb behördlicher Absperrungen zur aktuellen Berichterstattung erleichtern". » mehr

Von Kerstin Dolde

14.08.2018

Regeln des Anstands

Am 16. August 1988 überfielen Dieter Degowski und Hans-Jürgen Rösner die Filiale der Deutschen Bank im nordrhein-westfälischen Gladbeck. » mehr

Sonderfahrten mit Blaulicht und Martinshorn sind Stress für alle Beteiligten: Autofahrer bekommen es mit der Angst und wissen nicht, was sie tun sollen und auch die Fahrer der Einsatzfahrzeuge wissen um ihre besondere Verantwortung und müssen mit Situationen umgehen, in denen es eng zugeht.

17.12.2016

Die Sache mit der Rettungsgasse

Seit dieser Woche gibt es neue Regelungen. So ist festgelegt, wo auf Autobahnen und großen Bundesstraßen eine Rettungsgasse für Polizei und Rettungskräfte gebildet werden muss. » mehr

Autounfall

06.07.2018

Die Sache mit dem Crash

Viele Autofahrer sind davon überzeugt: Wer auffährt, ist schuld. Doch nicht immer lässt sich das so pauschal sagen. In einer Veröffentlichung stellt der ADAC das richtig. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Frankenwald-Wandermarathon in Helmbrechts

Frankenwald-Wandermarathon in Helmbrechts | 22.09.2018
» 64 Bilder ansehen

Regnitzlosauer Open Air

Regnitzlosauer Open Air | 16.09.2018 Regnitzlosau
» 30 Bilder ansehen

TSV Großbardorf - SpVgg Bayern Hof 2:1

TSV Großbardorf - SpVgg Bayern Hof 2:1 | 22.09.2018
» 9 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 08. 2018
20:49 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".