Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimJubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Auf ein Wort

Auf ein Wort

Maske ist nicht gleich Maske

Die Lockerungen in der Corona-Krise laufen in den verschiedenen Bundesländern unterschiedlich. Das ist zum einen richtig, denn Gesundheitspolitik ist Ländersache. Und zum anderen ist es wichtig, dort auf Grundlage der aktuellen Situation zu entscheiden.



Wo wenig oder keine Fallzahlen sind, kann man weniger restriktiv sein als andernorts, wo die Ansteckungsgefahr einfach höher ist. So ist die schrittweise Öffnung des öffentlichen Lebens weitgehend in der Verantwortung der Bundesländer.

Doch die unterschiedlichen Regelungen sind auch verwirrend. Die Maskenpflicht in Handel und Nahverkehr ist weiterhin unumstritten, auch in Thüringen, das die Kontaktbeschränkung aufgehoben hat, ist das noch so.

Auch für Journalisten ist es nicht immer einfach, zu durchschauen, was geht und was nicht, was schon erlaubt ist und was noch nicht. So hatten wir kürzlich ein Foto in der Zeitung, das eine Bedienung zeigte, die statt Maske mit einem Visier aus Kunststoff, einem sogenannten Face-Shield, ihre Arbeit verrichtete. Das monierte eine aufmerksame Leserin völlig zu Recht.

Der Kollege, der das Foto aus der Menge der Agenturfotos ausgesucht hat, antwortete postwendend der Dame: "Das Bild mit der Kellnerin war unglücklich gewählt, weil es nicht aus Bayern stammt. In anderen Bundesländern ist diese Art von Mundschutz zulässig, nicht jedoch in Bayern. Das Bild war als Illustration gedacht, quasi symbolhaft für die Auflagen, die die Gastronomie zu tragen hat. Ich bitte um Nachsicht."

Die sogenannte Alltagsmaske wird uns schon noch ein Stück begleiten, denn in Bayern ist der Mund-Nasen-Schutz erst einmal auf unbestimmte Zeit Gebot. "Ein Ende der sogenannten ‚Maskenpflicht‘ ist noch nicht absehbar. Masken bleiben ein unverzichtbarer Schutz vor Ansteckungen", informiert etwa das Bayerische Staatsministeriums des Innern im Internet. Mund-Nasen-Masken sollen Experten zufolge besser als Face-Shields sein. Letztere können zwar Tröpfchen abfangen, wenn man angehustet wird, heißt es. Aber die Aerosole könnten unter das Visier gelangen, und auch Viren, die vom Träger ausgehustet würden, gelangten schnell in die Umgebung. Laut dem Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit können deshalb diese Gesichtsschilde eine Virenausbreitung nicht verhindern. K. D.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 06. 2020
22:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Internet Journalisten Lebensmittelsicherheit Nahverkehr Schutz Öffentlichkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Edward Snowden

24.07.2020

Enthüller, Hinweisgeber, Whistleblower

Whistleblower warnen, bevor es zu spät ist, heißt es. Sie sind Enthüller, Hinweisgeber. Sie stechen Informationen durch, die wichtig sind - aber die sie von Amtswegen eigentlich geheim halten müssten. Edward Snowden ist ... » mehr

US-Präsident Trump

29.07.2020

Vor den US-Wahlen

Pressefreiheit ist in den USA verbrieftes Recht und durch den ersten Verfassungszusatz fest verankert. Dennoch sind auch im Land der unbegrenzten Möglichkeiten Tendenzen zu erkennen, die Journalisten ihre Arbeit schwer m... » mehr

taz

02.07.2020

Kolumne mit Nachspiel

In der vorigen Woche sorgte ein Artikel in der Zeitung "Taz" mit dem Titel "All cops are berufsunfähig" für viele Schlagzeilen und umfassende, kontroverse Diskussionen. Der Artikel, nachträglich zur Glosse ernannt, wurde... » mehr

Facebook

25.06.2019

Jagd nach Hetzern im Netz

Der Umgangston im Internet kann ungehobelt und rau sein, oft genug ist er aber von Hass und Menschenverachtung geprägt. Hasskommentare, wie etwa im Mordfall Lübcke, sind leider keine Seltenheit. Häufig genug stand dabei ... » mehr

Klima-Demo in Selb Selb

23.09.2019

Eine Demo und die Folgen

Eltern, die mit ihren Kindern zur Klima-Demo unterwegs waren, melden sich in der Redaktion. Sie beziehen sich auf die Berichterstattung in der Zeitung und die Fotos im Internet. » mehr

Überfall auf ZDF-Team

13.05.2020

Frei und ohne Angst

Normalerweise berichtet der Verein Reporter ohne Grenzen über Verstöße gegen die Presse- und Informationsfreiheit in aller Welt. Mehr und mehr muss er allerdings auch Vorfälle in Deutschland dokumentieren. Berlin, Hambur... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wieder Ammoniak-Alarm in Kulmbach

Wieder Ammoniak-Alarm in Kulmbach | 06.08.2020 Kulmbach
» 6 Bilder ansehen

Abschlussfeier der FOS/BOS Hof

Abschlussfeier der FOS/BOS Hof | 28.07.2020 Hof
» 40 Bilder ansehen

FC Trogen - SG Regnitzlosau Trogen

FC Trogen - SG Regnitzlosau |
» 62 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 06. 2020
22:12 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.