Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Marktredwitz

20 Könige machen sich auf den Weg

Die Pfarrei entsendet Kinder, um Spenden für Bedürftige in Peru zu sammeln. Sie bringen den Segen Gottes in die Häuser.



Gemeindereferentin Christine Hecht sandte gestern die Sternsinger der Pfarrei Sankt Josef aus. Foto: Peter Pirner
Gemeindereferentin Christine Hecht sandte gestern die Sternsinger der Pfarrei Sankt Josef aus. Foto: Peter Pirner  

Marktredwitz - Zwanzig Könige gleichzeitig in der Sankt-Josefs-Kirche in Marktredwitz? Das kann doch gar nicht sein, schließlich zählte das Handelsblatt im Jahr 2017 nur 30 Monarchen auf der ganzen Erde! Tatsächlich waren es natürlich die Sternsinger, die gestern aus der Pfarrei in die Gemeinde ausgesandt wurden, um den Menschen den Segen Gottes zu bringen.

"Wir gehören zusammen - in Peru und weltweit!" So ist die bundesweite Aktion in diesem Jahr überschrieben. "Wir gehören zusammen", das ist eine zentrale Botschaft von Jesus Christus, darauf wies Gemeindereferentin Christine Hecht im Wortgottesdienst hin. Er hat sich vor 2000 Jahren mit Menschen eingelassen, die in der damaligen Gesellschaft eher abseits standen und nicht geachtet wurden: mit Fischern und Steuereintreibern, mit der Ehebrecherin und mit Kranken.

Die Sternsinger bitten bei ihrem Besuch um Spenden für Menschen, die heute abseits stehen. Es geht um Kinder mit Behinderung in Peru und in anderen armen Ländern. Mit dem Geld soll ihnen die Teilnahme am normalen gesellschaftlichen Leben erleichtert werden: Besuch einer Schule, medizinische Versorgung und soziale Anerkennung.

Rund 4500 Katholiken hat die Pfarrei, da müssen sich die sechs Sternsinger-Gruppen in den nächsten Tagen ganz schön sputen, um möglichst viele zu besuchen. Die zwanzig Kinder geben ihr Bestes, das war in den letzten Jahren so, und das wird auch dieses Mal so sein. Ein Junge, Johannes, hatte gestern sogar Geburtstag und wie schon seit Jahren ist er an diesem Tag für andere Kinder unterwegs.

Mal schauen, ob das Wetter besser mitspielt als in den vergangenen Jahren, da hatten die Gruppen ganz schön mit Schnee, Regen und Wind zu kämpfen. Wer nicht besucht wird oder nicht zu Hause ist, kann seine Spende übrigens gerne auch überweisen.

—————

Der Abschlussgottesdienst mit allen Sternsingern ist am kommenden Sonntag um 10.30 Uhr in der St. Josefskirche.

Autor

Peter Pirner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 01. 2019
16:36 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Die Armen Häuser Jesus Christus Kinder und Jugendliche Königinnen und Könige Pfarreien Spenden
Marktredwitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Christine Hecht vor dem Pfarrbüro Sankt Josef	Foto: Peter Pirner

14.02.2019

"Freude über den Glauben spürbar machen"

Seit fünf Monaten wirkt Christine Hecht als Gemeindereferentin in Sankt Josef. Sie will sich um alle Generationen kümmern. » mehr

Diese Utensilien gehören - neben Gewändern und Kronen - zur Ausrüstung der Heiligen Drei Könige. Foto: Peter Pirner

03.01.2019

Sternsinger sammeln für behinderte Kinder

In armen Ländern drohen Jungen und Mädchen mit Handicap Isolation und Gewalt. In der Region kämpft die weltweit größte Solidaritätsaktion mit rückläufigem Interesse. » mehr

Das neue Zimmer ist sein ganzer Stolz: Lucas mit seinen Eltern Nadja und Daniel Reinel. Er liebt es, hier zu malen oder mit seinen Dinosauriern zu spielen.

Aktualisiert am 20.10.2018

Lucas im Glück

Die ganze Region hat mitgeholfen: Dank vieler großer und kleiner Spenden konnten Nadja und Daniel Reinel ein behindertengerechtes Kinderzimmer anbauen. » mehr

Zahlreiche Frauen (und auch einige Männer) gestalteten in Marktredwitz den Abend zum Internationalen Frauentag. Weitere Bilder gibt es im Internet unter www.frankenpost.de zu sehen.	Fotos: Peter Pirner

10.03.2019

Stärke aus der Gemeinsamkeit

Am Internationalen Frauentag beleuchten Engagierte die Situation in Deutschland und weltweit. Es ist ein beeindruckender Abend in Marktredwitz. » mehr

Wer Verhaltsweisen von Kindern versteht, kann angemessen reagieren - wie das geht, vermittelt Beate Utzelmann (rechts) in Erziehungs-Seminaren. Hanna Baumann von der Kolpingsfamilie Marktredwitz ist froh, dass die erfahrene Trainerin nun auch im Fichtelgebirge die bekannten Kess-Elternkurse anbietet.

17.07.2018

Kess-Kurs will Brüllfallen kappen

Gemeinsam Regeln für das Familienleben festlegen und die Macht-Spiralen stoppen: Wie das geht, zeigt Beate Utzelmann nun auch im Kreis Wunsiedel in bewährten Elternkursen. » mehr

Die Marktredwitzerin Luise Engelhardt hat ihr Leben und so manchen Schicksal-schlag nunmehr in drei Gedichtbänden verarbeitet. Foto: Michael Meier

01.03.2019

Der Spaß am Dichten

Luise Engelhardt hat ihr drittes Buch fertig. Es heißt "Lebenswege". Sie hat es sich selbst zum 90. Geburtstag geschenkt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bild%20(9).JPG Selb

Lost Places: das "Edion" bei Selb | 18.03.2019 Selb
» 9 Bilder ansehen

Black Base mit DJ Kurbi

Black Base mit DJ Kurbi | 17.03.2019 Hof
» 54 Bilder ansehen

Playoff 3: Hannover Indians - Selber Wölfe 4:1 Hannover

Playoff 3: Hannover Indians - Selber Wölfe 4:1 | 19.03.2019 Hannover
» 50 Bilder ansehen

Autor

Peter Pirner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 01. 2019
16:36 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".