Lade Login-Box.
Topthemen: Mordfall OttingerKneipennachtBayern HofVideo: Waldfriedhof Frankenwald

Marktredwitz

Badesaison startet trotz Schmuddelwetters

Das Marktredwitzer Naturfreibad öffnet seine Pforten. Badegäste erwartet eine kulinarische Neuerung: Den Kiosk betreibt nun ein fester Pächter.



Oliver Weigel (kniend), Oberbürgermeister von Marktredwitz, Bademeister, Vertreter der Stadt und Kioskbetreiber hoffen auf eine unfallfreie Badesaison mit warmen Temperaturen. Foto: Florian Miedl
Oliver Weigel (kniend), Oberbürgermeister von Marktredwitz, Bademeister, Vertreter der Stadt und Kioskbetreiber hoffen auf eine unfallfreie Badesaison mit warmen Temperaturen. Foto: Florian Miedl  

Marktredwitz - Graue Wolken, Nieselregen und eine Lufttemperatur von sechs Grad - wettertechnisch hätte die Badesaioson im Marktredwitzer Naturfreibad wohl weitaus besser beginnen können. "Meine Schmerzgrenze liegt bei einer Wassertemperatur von 15 Grad" - So rechtfertigte Oberbürgermeister Oliver Weigel bei der Eröffnung am Donnerstagmittag seinen Verzicht auf einen Sprung in das mit zehn Grad wirklich sehr kühle Nass.

Trüben konnte das Schmuddelwetter die Stimmung des Stadtoberhaupts dennoch nicht. Zum Saisonstart hatte es gute Nachrichten zu verkünden: "Ich freue mich sehr, dass wir für den Kiosk einen festen Pächter gefunden haben, der auch noch viel Erfahrung mitbringt." Für das leibliche Wohl der Badegäste kümmert sich ab sofort Flurim Alija, der Betreiber des Eiscafés "La Serenissima" im Markt, gemeinsam mit einem festen dreiköpfigen Team und Aushilfen. "Wir möchten das bisherige Sortiment erweitern" , kündigte der Marktredwitzer an. In Zukunft verkauft der Kiosk unter anderem Gegrilltes, Salate, Pasta und Lasagne. Im vergangenen Jahr hatten die Stadtwerke die Bewirtschaftung der Badegäste selbst übernommen.

Neben der kulinarischen Aufrüstung und der 5000 Quadratmeter großen Wasserfläche bietet das Marktredwitzer Naturfreibad seinen Gästen bei freiem Eintritt zahlreiche weitere Attraktionen. "Weil sich im Vorjahr bei den Freizeitangeboten sehr viel getan hat, waren heuer keine Neuerungen notwendig", erklärte Stefan Kolb, Sachgebietsleiter bei der Stadt und für die Bäder zuständig. Erst 2018 hatte die Stadt die Technik für mehr als 30 000 Euro instand setzen lassen.

Eine sogenannte Calisthenics-Anlage zum Trainieren, der zehn Meter hohe Sprungturm, die 24 Meter lange Wellenrutsche, das Piratendorf, der Kinderspielplatz, Felder für Fußball und Beachvolleyball und Grillplätze würden den Wünschen aller Altersgruppen gerecht werden.

Nachbesserungsbedarf sieht Kolb momentan jedoch beim Personal für die Hüpfburg. "Da Aufsichten fehlten, konnte die Hüpfburg in der letzten Saison leider nicht allzu oft genutzt werden."

Auf eine "in erster Linie unfallfreie Saison" hoffen Bäderleiter und Schwimmmeister Hubert Weigert und seine drei Kollegen. An Spitzentagen mit Temperaturen an die 30 Grad müssten sie auf bis zu 1500 Besucher ein Auge haben. Unterstützung gibt es während der hochfrequentierten Zeiten von der DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft)-Ortsverband Marktredwitz. Spielt das Wetter hingegen nicht mit, würden im Schnitt zwischen 50 und 100 hartgesottene Gäste täglich in das Bad kommen. "Bei kühleren Temperaturen laden zudem gemütliche Strandkorb-Besuche oder ein ruhiges Plätzchen zum Lesen und Entspannen ein."

Vor dem Start in die Badesaison haben das Bäderpersonal und der Bauhof im Bad wieder etliche Vorbereitungen getroffen, von denen die Badegäste nichts mitbekommen. "Wir mussten Laub beseitigen, die Schwimmbecken ablassen und reinigen, die Bäume pflegen und sichern, Wege herrichten, den Strand mit Sand auffüllen und die Anlagen überprüfen", erzählt Weigert.

Hoffen ließen Oliver Weigel, Vertreter der Stadt, Bademeister und Kioskbetreiber das voraussichtlich trockene und warme Wochenende. Spätestens am Samstag würden die ersten Badegäste eintrudeln, waren sie sich sicher.

Autor
Katharina Melzner

Katharina Melzner

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 05. 2019
18:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beach-Volleyball Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Freibäder Freude Fußball Gerechtigkeit Lasagne Nudeln und Pasta Oliver Weigel Schwimmbäder und Erlebnisbäder Stadtwerke Städte
Marktredwitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Das Marktredwitzer Bürgerforum hätte lieber wieder die alten Wasserzähler (Foto), weil sie den neuen Funkwasserzählern misstrauen. Foto: Matthias Bäumler

24.04.2019

Angst vor dem Spion im Keller

Das Bürgerforum kritisiert mangelnde Informationen zum Einbau von Funkwasserzählern. Diese sollen sensible Daten sammeln und überdies ständig strahlen. » mehr

Unweit dieses Steges auf der Seite der Sonnenterrassen wurde der Junge gefunden. Das Wasser ist an dieser Stelle etwa zwei Meter tief. Foto: Herbert Scharf

08.08.2018

Marktredwitz trauert um kleinen Jungen

Unbemerkt von anderen Badegästen ertrinkt der Siebenjährige am Dienstag im Naturfreibad. Die ganze Stadt nimmt Anteil an dem tragischen Tod. » mehr

Bis 2021 bleibt der Wasserpreis in Marktredwitz mit 1,68 Euro pro Kubikmeter stabil. Foto: Oliver Berg/dpa

04.03.2019

Der Wasserpreis bleibt stabil

Bis 2021 zahlen die Bürger 1,68 Euro pro Kubikmeter. Der Verkauf ist um 3,38 Prozent zurückgegangen. Oberstes Ziel der Stadtwerke ist eine sichere Versorgung der Menschen. » mehr

Die Sportler der Offenen Behindertenarbeit Johannes Prieschenk und Patrick Rüschey mit Dr. Birgit Seelbinder (von links).

29.03.2019

Marktredwitz ehrt erfolgreiche Sportler

Bogenschießen, Boxen, Badminton oder Radfahren: Die Athleten der Vereine sind in vielen Sparten aktiv und holen Treppchenplätze en masse. » mehr

Bei der Verabschiedung im Historischen Rathaus (vorne, von links): Oberbürgermeister Oliver Weigel, Werner Wunderlich mit Gattin Heidi, Wolfgang Meister und Franziska Friedrich (Personalstelle) sowie (hinten, von links) Edith Kalbskopf (Beamtenvertreterin im Personalrat), Hauptamtsleiter Lothar Friedmann, Personalratsvorsitzender Roland Sommer und (hinten, von links) Harald Fleck (Leiter Bauverwaltung) und Wirtschaftsförderer Markus Brand. Foto: pr.

14.05.2019

Stadt verabschiedet zwei Mitarbeiter

Wolfgang Meister und Werner Wunderlich gehen in den Ruhestand. Der Oberbürgermeister dankt für ihr Engagement. » mehr

Mit schwungvoller Musik unterhielten die Houbous im Catering-Bereich.

13.05.2019

Startschuss zur Glasschleif-Sanierung

Marktredwitz feiert den Tag der Städtebauförderung mit einem bunten Programm. Noch einmal ist das Industriedenkmal vor dem Umbau geöffnet. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kultur-Kulinarik-Kunst-Markt Münchberg /Fotograf: Helmut Eng

Kultur-Kulinarik-Kunst-Markt in Münchberg | 19.05.2019 Münchberg
» 15 Bilder ansehen

90er-Closing Susi Weißenstadt

90er-Closing Susi Weißenstadt | 18.05.2019 Weißenstadt
» 28 Bilder ansehen

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad | 19.05.2019 Bad Alexandersbad
» 22 Bilder ansehen

Autor
Katharina Melzner

Katharina Melzner

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 05. 2019
18:10 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".