Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Marktredwitz

Baum brennt im Inneren völlig aus

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz muss die Feuerwehr ausrücken. Am Ende kommt doch die Motorsäge zum Einsatz.



Auch Löschschaum half in dem Fall nichts. Fotos: Feuerwehr Marktredwitz
Auch Löschschaum half in dem Fall nichts. Fotos: Feuerwehr Marktredwitz   » zu den Bildern

Marktredwitz - Die Frauen und Männer der Marktredwitzer Feuerwehr erleben so einiges. Sie bergen Menschen aus demolierten Unfallautos, löschen brennende Häuser, öffnen im Notfall Türen oder retten schon mal eine Katze, die sich in einer Baumkrone "verklettert" hat. Am vergangenen Samstag machten die Einsatzkräfte aber eine ganz neue Erfahrung: "Wir haben einen im Inneren brennenden Baum zu löschen versucht", berichtet Stadtbrandinspektor Maximilian Seiler auf Nachfrage der Frankenpost .

Am späten Nachmittag ist die Mitteilung eingegangen, dass es aus einem Baum in der Gebrüder-Kastner-Straße rauche. Eine Passantin hatte sich über die Rauchschwaden gewundert. Offenbar glimmte es in dem stattlichen Baum. "Es kommt schon mal vor, dass sich nach einem Blitzeinschlag ein Baum entzündet. Aber zu dem Zeitpunkt hat es kein Gewitter gegeben."

Tatsächlich haben die Feuerwehrleute, die schnell vor Ort waren, ebenfalls gesehen, dass Rauch aus einer Öffnung in der Rinde entweicht. Eine Wärmebildkamera bestätigte die Vermutung, dass im Inneren des Baumes ein Glutnest steckt.

"Wir haben Löschschaum in die Öffnung gespritzt. Allerdings hat sich nach einiger Zeit gezeigt, dass das Glutnest gut 1,50 bis 1,80 Meter hoch ist." Da den Feuerwehrleuten die Nummer buchstäblich etwas zu heiß wurde, informierten sie die Polizei und den Marktredwitzer Bauhof. Der zuständige Mitarbeiter des Bauhofs teilte mit, dass er keine Verantwortung für den Baum übernehmen könne.

"Leider ist der Löschversuch nicht gelungen. Es wäre zu gefährlich gewesen, den Baum einfach so stehen zu lassen. Bei derartigen Bränden kann es gut sein, dass man von außen gar nichts sieht, der Baum aber von einer Sekunde auf die andere umknickt", sagt Seiler. Daher sägten die Feuerwehrleute zur Sicherheit den Baum mit der Motorsäge um.

Wenn es zu Bränden kommt, sehen die Beamten der Polizei generell nach dem Rechten. "Wir müssen immer auf Nummer sicher gehen, ob eine böse Absicht dahintersteckt oder es sich um ein zufälliges Ereignis handelt", erläutert ein Polizeibeamter auf Nachfrage unserer Zeitung. Sollte sich herausstellen, dass tatsächlich ein Brandstifter am Werk war, nimmt die Polizei Ermittlungen auf. Auch eine Sachbeschädigung sei denkbar, allerdings müsse in einem derartigen Fall mit Vorsatz gehandelt worden sein. Den Wert des betreffenden Baumes wisse er nicht, sagt der Beamte. Allerdings hatte er schon einmal einen Fall, bei dem der Streitwert eines alten und seltenes Exemplars bei einer sechsstelligen Summe lag.

Wie Stadtbrandinstpektor Seiler sagt, ist die Brandursache nicht bekannt. "Ich vermute, dass jemand eine Zigarette in die Rinden-Öffnung des Baumes geworfen hat. Ob er oder sie die Kippe ausdrücken wollte oder einfach wenig umweltgerecht entsorgt hat, weiß natürlich niemand." Ein mysteriöser Fall eben.

Autor

Matthias Bäumler
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 10. 2019
18:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beamte Blitzeinschläge Brandursache Brände Feuerwehren Feuerwehrleute Gewitter Notfälle Polizei Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte Umweltfreundlichkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Trotz gefallener Temperaturen bei Sonnenuntergang kamen die Einsatzkräfte beim Ausbringen der 54 000 Liter Wasser kräftig ins Schwitzen. Fotos: David Trott

04.07.2019

Löscheinsatz verbraucht 54 000 Liter

Wegen der extremen Trockenheit ist die Waldbrandgefahr aktuell hoch. Das Zusammenspiel im Notfall wurde von den Waldershofer Ortswehren mit Landwirten erprobt. » mehr

Am Donnerstagvormittag begannen der Brandermittler und Polizeibeamte mit der Suche nach der Brandursache in dem Haus in Grünlas, die jedoch bislang noch nicht feststeht. Foto: Josef Söllner

07.11.2019

Grünlas: 150.000 Euro Schaden durch Feuer

Bei dem Wohnhausbrand in Grünlas erleidet ein 79 Jahre alter Bewohner Platzwunden und eine Rauchvergiftung. Rund 80 Feuerwehr-Einsatzkräfte verhindern Schlimmeres. » mehr

Oberbürgermeister Oliver Weigel (links) überreichte die ersten Schutzanzüge persönlich an die Feuerwehrleute. Foto: Herbert Scharf

30.10.2019

Wehren erhalten neue Schutzanzüge

Die Marktredwitzer Brandschützer rüsten auf. Die Stadt gibt 50 000 Euro für 50 Anzüge aus. Weitere sollen folgen. » mehr

Fast 100 Feuerwehrmänner und -frauen aus zwölf Kommunen waren bei der Übung in Korbersdorf im Einsatz. Fotos: Herbert Scharf

14.07.2019

Feiern mit großem und kleinen Löschgerät

Die Feuerwehr Korbersdorf blickt auf 125 Jahre zurück. Das Jubiläum begeht sie mit vielen Kameraden bei einer erfolgreichen Übung und einem zünftigen Fest. » mehr

Körpereinsatz war von den teilnehmenden Mannschaften beim Wettbewerb mit der historischen Löschmaschine gefordert.	Fotos: Dö.

10.07.2019

Neues Auto gegen alte Technik

Die Feuerwehr Riglasreuth erhält ein nagelneues Tragkraftspritzenfahrzeug. Wie das Löschen vor 140 Jahren ging, testeten die Gäste am alten Gerät. » mehr

Feuerwehr

07.09.2019

Brand durch zündelnde Kinder ausgelöst

Mehrere Kinder haben im Marktredwitzer Ortsteil Meußelsdorf gezündelt und dadurch einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lehrermedientag 2019 Hof

Lehrermedientag 2019 | 20.11.2019 Hof
» 58 Bilder ansehen

Susis Blaulichtparty Weißenstadt

Susis Blaulichtparty | 16.11.2019 Weißenstadt
» 47 Bilder ansehen

Höchstadt Alligators - Selber Wölfe 3:6 Höchstadt

Höchstadt Alligators - Selber Wölfe 3:6 | 22.11.2019 Höchstadt
» 35 Bilder ansehen

Autor

Matthias Bäumler

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 10. 2019
18:02 Uhr



^