Lade Login-Box.
Topthemen: Live-Ticker "Rock im Park"Mit Video: HöllentalbrückenSchlappentag

Marktredwitz

Demo vor dem Zirkuszelt

40 Tierschützer setzen ein Zeichen gegen Wildtiere im Zirkus. Kritik gibt es auch an der Stadt Marktredwitz.



"Freiheit ist artgerecht", skandierten die Tierfreunde auf dem Angerplatz.	Foto: Florian Miedl
"Freiheit ist artgerecht", skandierten die Tierfreunde auf dem Angerplatz. Foto: Florian Miedl  

Marktredwitz - Für einige Tage gastierte der Zirkus Afrika auf dem Angerplatz in Marktredwitz. Das gefiel nicht jedem (wir berichteten). Rund 40 Tierschützer haben sich am Samstagabend vor dem Eingang zum Zirkuszelt versammelt, um ein Zeichen zu setzen gegen Wildtiere im Zirkus. "Uns ist wichtig, dass Tiere weder seelische Qualen noch körperliche Schmerzen erleiden müssen", argumentieren Romina Tschöpel und Lisa Schiener.

Die beiden haben die Demonstration ins Leben gerufen und über die sozialen Netzwerke Gleichgesinnte mobilisiert. Isabelle Tesche von der V-Partei war ebenfalls mit einer Abordnung vor Ort. "Jeder Besucher sollte diese Vorstellung zu seiner letzten machen", fordert die Tierrechtlerin. Dabei ist ihr wichtig, friedlich zu demonstrieren. "Man kann entspannter aus einer Demo gehen, wenn man sich nicht streitet", sagt Tesche. Enttäuscht sei man von der Stadt Marktredwitz. Die Tierfreunde sind überzeugt, dass die Stadt den Zirkus hätte verbieten können, wenn sie denn gewollt hätte. "Wir wollen niemandem unsere Meinung aufzwingen", macht Isabelle Tesche deutlich. Vielmehr gehe es rein um das Wohl der Tiere.

Mit Sprechchören wie "Kein Applaus für Tierquälerei" oder "Freiheit ist artgerecht" skandierten die Demonstranten in unmittelbarer Nähe zum Eingang zur Manege. Das gefiel den Zirkusleuten gar nicht: Mit provokativen Gesten machten die Männer deutlich, was sie von der Vorstellung vor dem Zelt halten.

Die Polizei sorgte mit zwei Streifen dafür, dass es keine Zwischenfälle gab.

Autor
Florian Miedl

Florian Miedl

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 05. 2019
17:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Demonstranten Demonstrationen Kritik Meinung Polizei Tiere und Tierwelt Tierquälerei Tierschützer Wildtiere
Marktredwitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Trotz der Hilfe von den fleißigen Dickhäutern hatte das 40-köpfige Zirkus-Team beim Aufbau reichlich zu tun. Fotos: David Trott

21.05.2019

Zirkus: Dickhäuter helfen beim Aufbau

Zwei Tage Knochenarbeit liegen hinter dem Team vom Circus Afrika. Dank der Hilfe von drei Elefanten steht der Zelt- palast am Angerplatz, und es heißt "Manege frei!". » mehr

Das Euter der Kuh im Vordergrund ist fast zum Platzen voll, was für das Tier äußerst schmerzhaft ist.

04.06.2019

Peta deckt Missstand im Kuhstall auf

Ein Bauer in einem Ort bei Waldershof hat Rinder unter üblen Umständen gehalten. Landwirte-Obmann Harald Fischer sieht die Anbindehaltung differenziert. » mehr

Etwas mehr als zwei Dutzend Teilnehmer fanden sich zur Oster-Friedensdemo in der Lindenstraße in Marktredwitz ein. Links im Bild Organisator Reinhard Möller. Foto Herbert Scharf

22.04.2019

Klare Kritik an der Politik

Bei einer Kundgebung der Friedensinitiative Fichtelgebirge mahnen die Redner zum Frieden. Vor allem das Verhalten der deutschen Politik ist ihnen ein Dorn im Auge. » mehr

Besucher tauchen in eine Welt voller Farben

20.05.2019

Besucher tauchen in eine Welt voller Farben

Schon vor dem Abtauchen in die Sonderausstellung "Faszination Farbe" gab es am internationalen Museumstag am Sonntag im Egerland-Museum in Marktredwitz einiges zu erleben. » mehr

Füchse haben keine Angst vor dem Leben in der Stadt - im Gegenteil, sie fühlen sich dort oft zu Hause. Foto: dpa/Jörg Carstensen

25.04.2019

Der Fuchs im Wohnzimmer

In Marktredwitz streift Meister Reinecke durch die Gärten auf der Suche nach Nahrung. Zwei Frauen treffen das Tier in ihrem Haus. Dr. Männl warnt davor, es zu jagen. » mehr

Um Farben geht es in der nächsten Ausstellung im Egerland-Kulturhaus in Marktredwitz, die am 26. April öffnet. Foto: Carl-Bosch-Museum

23.04.2019

Im Egerland-Museum wird es bunt

Das Thema Farbe steht ab 26. April im Mittelpunkt einer Ausstellung. Es sind auch grenzüberschreitende Aktionen geplant. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

121499141.jpg Weßling

Fotoshooting für den Jungbäuerinnenkalender 2020 | 19.06.2019 Weßling
» 8 Bilder ansehen

IndieMusik Festival 2019 Hof

In.Die.Musik-Festival | 15.06.2019 Hof
» 233 Bilder ansehen

14. Thonberglauf in Schauenstein

14. Thonberglauf in Schauenstein | 01.06.2019 Schauenstein
» 67 Bilder ansehen

Autor
Florian Miedl

Florian Miedl

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 05. 2019
17:48 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".