Topthemen: HöllentalbrückenBrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneGerch

Marktredwitz

Der Bürgermeister zielt am besten

Stefan Göcking ist Arzberger Bürgerschützenkönig. 73 Teilnehmer messen sich bei der ersten Auflage des Wettbewerbs. Im nächsten Jahr soll es weitergehen.



Seine Zielgenauigkeit stellte Bürgermeister Stefan Göcking beim Bürgerschießen unter Beweis. Gleich bei der Premiere wurde er zum Bürgerschützenkönig proklamiert. Im Bild die Erstplatzierten (von links) mit Schützenkommissar Dr. Peter Seißer, Thomas Jena, Hans Fickenscher, Stefan Göcking, Simon Leyk und Sportleiter Siegfried Förster. Fotos: Josef Rosner
Seine Zielgenauigkeit stellte Bürgermeister Stefan Göcking beim Bürgerschießen unter Beweis. Gleich bei der Premiere wurde er zum Bürgerschützenkönig proklamiert. Im Bild die Erstplatzierten (von links) mit Schützenkommissar Dr. Peter Seißer, Thomas Jena, Hans Fickenscher, Stefan Göcking, Simon Leyk und Sportleiter Siegfried Förster. Fotos: Josef Rosner   » zu den Bildern

Arzberg - Erstmals hat die Königlich Privilegierte Schützengesellschaft Arzberg ein Bürgerschießen ausgerichtet. Die Schützen wollten damit ihren Beitrag zur 750-Jahrfeier der Stadt leisten. Der Erfolg konnte sich sehen lassen: 73 Frauen und Männer nahmen am Bürgerschießen teil. Die Verantwortlichen waren über die Teilnahme so erfreut, dass sie für kommendes Jahr eine Neuauflage ankündigten. Bürgermeister Stefan Göcking bewies, dass er nicht nur regieren, sondern auch mit einem Gewehr umgehen kann.

Schützenmeister Thomas Jena freute sich bei Proklamation am Samstag über ein gut gefülltes Schützenheim. Leider musste die Siegerehrung ins Innere verlegt werden, da kurz zuvor ein Regenschauer niederging. Mit der Beteiligung am erstmaligen Bürgerschießen zeigte er sich sehr zufrieden. "Unser Ziel war es, ein offenes Schießen mit größtmöglicher Beteiligung durchzuführen. Gefragt waren Konzentration, Lockerheit und auch Glück." Jena machte deutlich, dass es kein leistungsorientierter Wettkampf sein sollte, sich aber dennoch die Ergebnisse mehr als sehen lassen konnten. Als Disziplin wurde "Luftgewehr aufgelegt" gewählt, damit alle die gleichen Chancen haben. Im Einzelwettbewerb sollte der siegen, der den besten Schuss exakt in die Mitte setzte. Jeder Schütze hatte zwanzig Schuss, der beste kam in die Wertung. In der Mannschaftswertung traten insgesamt 24 Mannschaften mit je drei Schützen an. Sportleiter Siegfried Förster kündigte an, dass das Bürgerschießen zu einer Traditionsveranstaltung ausgebaut wird. Die fünf Erstplatzierten wurde mit einer Urkunde und Sachpreisen belohnt.

In der Mannschaftswertung siegte das Team "Gut Wohnen" von der Wohnungsgenossenschaft mit 8162 Punkten. Geschossen haben Reinhard Schramm, Armin Weid und Thomas Nick. Mit 13 Punkten Rückstand kam die Feuerwehr Röthenbach, in der Besetzung Jürgen Beck, Marcel Oldenburg und Martin Bauer, auf den zweiten Platz. Schon einen gehörigen Abstand gab es zum Drittplatzierten, die KAB. In der Besetzung Sabine und Mona Junghans sowie Bernhard Meier wurden 7852 Punkte geschossen. Den undankbaren vierten Platz mit 7822 Punkten belegte das Team "Rathäuser", mit den Bürgermeistern Stefan Göcking, Marion Stowasser-Fürbringer und Stefan Klaubert. Den fünften Platz erreichte die Mannschaft "Schlottenhofer Wastl" mit 7459 Punkte, in der Besetzung Manfred Wolf, Thomas Männer und Hans Boenisch.
Höhepunkt war die Proklamation des ersten Arzberger Bürgerschützenkönigs. Den Titel holte der Arzberger Bürgermeister Stefan Göcking mit einem 25,1-Teiler. Zum Sieg gabs eine Urkunde und einen Pokal. Nur acht Tausendstel dahinter folgte Thomas Jena mit einem 25,9-Teiler auf dem zweiten Platz. Dritter wurde Peter Fischer (35,6). Beide sind damit Ritter. Die weiteren Plätze belegten Hans Fickenscher (48,9) vor Simon Leyk (60,9). Beide dürfen sich damit Junker nennen. Sie begleiten den neuen Bürgerschützenkönig. Herausgestellt wurden die großartigen Schießleistungen, die aller Ehren waren. Im Anschluss feierten die Königlich Privilegierten Schützen bei wieder trockenem Wetter ihr Gartenfest.

Autor

Josef Rosner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 08. 2018
17:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister Gartenfeste Gewehre Luftgewehr Männer Peter Fischer Rathäuser Urkunden
Arzberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Spaß und gute Laune - dieser Schwimmbadsommer war für Alt und Jung vom Feinsten.	Foto: Florian Miedl

08.09.2018

Ein Jahr der Superlative

Arzberg blickt auf eine tolle Saison zurück. 38 000 Leute besuchten das Schwimmbad. Ein über 80-Jähriger geht unter, wird aber erfolgreich aus dem Wasser gezogen. » mehr

Zu Ehren von Gemeindereferent Ulrich Frey (vordere Reihe, Zweiter von links) wurde am Sonntag ein feierlicher Abschlussgottesdienst zelebriert. Pfarrer Klaus-Dieter Geuer (vordere Reihe, Dritter von links), der langjährige Weggefährte Freys, war eigens hierfür nach Arzberg angereist. Foto: mm

22.07.2018

Ein Brückenbauer geht in Pension

Mit einem Gottesdienst bedankt sich die katholische Pfarrgemeinde Arzberg bei Ulrich Frey. Für ihn gibt es lobende Worte und Geschenke. » mehr

Die Fans und Verantwortlichen der Turnerschaft Dörflas und von Maknetisch sind für die Spiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bestens gerüstet. Mit im Bild ist Oberbürgermeister Oliver Weigel (rechts). Foto: Matthias Bäumler

13.06.2018

Ganz Marktredwitz im WM-Fieber

Die Dörflaser Turnhalle wird zu den Spielen der deutschen Mannschaft wieder zur großen Arena. Doch auch an neun weiteren Standorten gibt es Live-Fußball. » mehr

Eindrucksvoll demonstrierten die Augsburger Wasser-Retter am Arzberger Stausee, wie ein Hundeführer mit seinem Tier einen Menschen zum Ufer bringt.	Foto: Peter Pirner

12.06.2018

Auch Hunde können Ertrinkende retten

Nicht nur an den großen Seen und Flüssen gibt es Wasser-Rettungshunde: Auch in der Region hat sich jetzt eine Gruppe der Wasserwacht für diese Experten gegründet. » mehr

Das Kirchenasyl sollte nicht überstrapaziert werden, warnt die Theologin Christina Engl.	Fotos: Harald Tittel/dpa/Silke Meier

16.03.2018

Nachfrage nach Kirchenasyl steigt

Theologin Christina Engl spricht in Arzberg über das brisante Thema. Sie rät dazu, das Mittel nicht überzustrapazieren. » mehr

Hermann Meier, Helmut Hennig und Bernhard Leutheußer mit der Festschrift "750 Jahre Arzberg" (von links).	Foto: Uschi Geiger

08.02.2018

Gesichter einer kleinen Stadt

Vom Bergbau über Weberei und die Porzellanindustrie: Arzberg hat viele Wandlungen durchgemacht. Davon berichtet Helmut Hennig. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Frankenwald-Wandermarathon in Helmbrechts

Frankenwald-Wandermarathon in Helmbrechts | 22.09.2018
» 64 Bilder ansehen

Summer-Opening auf der Bowling-Bahn in Kirchenlamitz

Summer-Opening auf der Bowling-Bahn in Kirchenlamitz | 23.09.2018
» 60 Bilder ansehen

Erste Fightnight in Hof

Erste Fightnight in Hof | 23.09.2018
» 82 Bilder ansehen

Autor

Josef Rosner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 08. 2018
17:40 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".