Topthemen: HöllentalbrückenBrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneGerch

Marktredwitz

Die Glasschleif kann auch laut

Rock statt Raunacht und Heavy Metal statt Exkursion. Mit einem Open-Air verpasst die Steinwaldia- Jugend ihrem Verein ein neues Outfit.



Den Auftakt zur Rocknacht an der Glasschleif machten "Tom Fools & Friends" aus dem Nürnberger Land. Foto: Werner Robl
Den Auftakt zur Rocknacht an der Glasschleif machten "Tom Fools & Friends" aus dem Nürnberger Land. Foto: Werner Robl  

Arnoldsreuth - Von lauter Musik bleibt die "Glasschleif" - seit gut acht Jahren Sitz der "Steinwaldia" aus Pullenreuth - das Jahr über eher unberührt. Denkt man an den vor über 150 Jahren gegründeten Verein, so fallen einem die Raunächte, Vorträge und Exkursionen ein, die der Verein dort regelmäßig anbietet.

Doch ab und zu - wenigstens einmal im Jahr - zieht es vor allem die jüngeren Steinwaldbewohner an den besonderen Flecken hinter der Ruine Weißenstein, zwischen Harlachberg und dem weiten Neusorger Land. Das von dröhnenden Bässen, Rock- und Heavy-Metal-Klängen eher verschont gebliebene Wald- und Wiesengelände verwandelt sich in ein von wechselbunten Bühnenscheinwerfern erleuchtetes Rock-Areal. Die Ladefläche eines geliehenen Brauereianhängers ist die Bühne, davor dröhnen die Lautsprecherboxen. Auf den Biertischen stehen oder sitzen die Fans der harten Musik. Sie wurden beim diesjährigen Open-Air der "Steinwaldia"-Jugend am Samstag mit einer satten Energiedusche belohnt.

Fulminant schnellte der harte Musikabend aus seinen Startlöchern: Die Opener "Tom Fools & Friends", das sind Tommy und Andi Gründer (an den E-Gitarren), Harald Lippert (Bass), Christian Lang (Schlagzeug) und Leadsänger Dirk Seither, ließen mit ihrer zeitlos eigenen Rockmusik deutlich ihre Vorbilder aus den 1970er- und 1980er-Jahren wiedererkennen. Mit den Alltags-Geschichten, die Sänger Dirk Seither den Zuhörern mitzuteilen hatte, stimmten die Jungs mitreißend frisch und gut aufgelegt auf die bereits mit Spannung erwarteten Stunden ein. Der schnörkellose Gitarrensound mit seinen überraschenden Soli, mal sanft, aber mit einem metallharten Feeling, fand - ebenso wie die Schlagzeugeinlagen - ein dankbares Publikum. Gerne nutzte man auch die Feuerstellen nebenan, um sich ein wenig aufzuwärmen, um dann entspannt weiter zuzuhören. Das generationenübergreifende Publikum war begeistert und trotzte den bereits herbstlichen Temperaturen. Funken sprühten auf, dicke Holzscheite wurden nachgelegt, damit die wärmenden Feuerkörbe nicht kalt wurden.

Mit Spannung wurde die weitere angekündigte Band erwartet. Mit dem krachenden Auftritt der "Melodramatic Fools" aus der Nachbarstadt Marktredwitz wurde an der Glasschleif kräftig gerockt. Der Titel auf den Plakaten - "Die Glasschleif rockt" - wurde wahr und war damit längst zum Programm geworden. Weit hinauf bis Harlachberg, über die Baumwipfel hinweg fast nach Arnoldsreuth, konnte man gut zuhören. War es anfangs nur ein kleines Häuflein, das den Weg zur Steinwaldwiese suchte, so füllte sie sich im Laufe des Abends mehr und mehr. Zuschauen, hinhören und dabei sein, das wollte auch Steinwaldia-Vorsitzender Norbert Reger, der sich zwar nicht als begeisterter Rock-Fan, aber dennoch offen zur jungen Veranstaltung äußerte: "Die Jugend macht das schon", lobte der Arnoldsreuther das Engagement "seines" Steinwaldia-Nachwuchses. Der nämlich hatte die Veranstaltung auf die Beine gestellt, um damit den Beweis zu erbringen, dass man im Verein mehr kann, als in der Satzung verankert ist.

Die "Melodramatic Fools" um Bandgründer, Sänger und Gitarrist Simon Pachali - ursprünglich eine Schulband der Alexander-von-Humboldt-Mittelschule - lieferte Kostproben aus den CDs "Dog in the Rain" und "First Blood". Mit den Songs daraus und vielen weiteren ging die Rocknacht auf der herbstlichen Steinwaldwiese langsam ihrem Ende entgegen. Wer von den Coversongs und selbstgezimmerten Stücken aber immer noch nicht genug hatte, wurde mit Zugaben belohnt.

Etwas leiser geht's bei der "Steinwaldia" am Sonntag weiter. Beim "Tag des offenen Denkmals" zeigen die Pullenreuther, wie an der "Glasschleif" Glas von Hand poliert wurde. Mit der "Raunacht" am 29. Dezember neigt sich das Vereinsjahr schon wieder dem Ende entgegen.

Autor

Werner Robl
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 09. 2018
17:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Heavy Metal Jugend Kleidung Vereine
Arnoldsreuth
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bürgermeisterin Friederike Sonnemann überreichte Dennis Depolt die Schlüssel zum Alten Rathaus. Depolt startete am Freitag sein Freiwilliges Soziales Jahr bei der Stadt Waldershof und ist Ansprechpartner für Jung und Alt, wenn es um die Stadt geht. Foto: Josef Rosner

01.09.2017

Er hat ein Herz für Vereine und die Jugend

Dennis Depolt tritt das Freiwillige Soziale Jahr in Waldershof an. » mehr

Oberbürgermeister Oliver Weigel ermittelte die Paarungen für die Stadtmeisterschaft. Foto: Klaus Meier

15.03.2017

FC Lorenzreuth ist wieder auf Kurs

Nach dem Abstieg hat sich die "Erste" gefangen. Besonders glänzt der Verein in der Jugend. Er erhält dafür die "Goldene Raute" und freut sich über die neue Spielgemeinschaft. » mehr

Sie fiebern der Großübung mit anschließender Party am Samstag entgegen (von links): der Vorsitzende der Freiwilligen Feuerwehr Marktredwitz, Michael Heindl, Tobias Holzinger von den Melodramatic Fools, der stellvertretende Vorsitzende der Freiwilligen Feuerwehr Marktredwitz, Maximilian Seiler, Stadtbrandinspektor Harald Fleck und Timo Wöhrl von den Melodramatic Fools. Foto.: Katharina Melzner

18.09.2017

Flammen und Heavy Metal

Am Samstag veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr Marktredwitz zum 150. Jubiläum in Dörflas eine Großübung. Interessierte sind dazu eingeladen. » mehr

Noise Attack während ihres letzten Auftritts (von links): Christopher Schmidkonz, Sebastian Strahl, Rolf Pöhlmann, Tim Goldmann, Christina Berek und Johannes Holler. Foto: Oswald Zint l

11.09.2017

Kuschelrock trifft Heavy Metal

Sanfte Töne, Rock, Pop und harte Gitarren: Im Schaffnerlos kommen alle voll auf ihre musikalischen Kosten. Zwei Newcomerbands zeigen ihr Können. » mehr

"Wer singt denn da?", fragten die Akkordeon-Bambini mit Musikschulleiter Erwin Jahreiß.	Fotos: Daniela Hirsche

20.07.2018

Hörgenuss mit Sommernachtsparty

Die Musikschule begeistert mit tollen Solisten und hervorragenden Ensembles. Zum 66. Geburtstag der Schule gibt es ein volles Haus und viel Applaus. » mehr

Die Organisatoren des Hammerrangfestes hoffen auf gutes Wetter und viele Besucher. Auf dem Bidl (von links) Gerhard Greger, Wolfgang Schricker, Maxi Berek und Michael Dürrbeck. Foto: Oswald Zintl

16.07.2018

Am Freitag bebt der Hammerrang

Das Fest startet mit dem Waldirauschen für die Jugend und zwei DJs. Bis Montag feiern die Waldershofer und viele Gäste mit Musik und guter Unterhaltung. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Miniserie "Arthurs Gesetz" Oberfranken

Die Region in Film und Fernsehen | 20.09.2018 Oberfranken
» 14 Bilder ansehen

Regnitzlosauer Open Air

Regnitzlosauer Open Air | 16.09.2018 Regnitzlosau
» 30 Bilder ansehen

HofRegatta 2018 in Tauperlitz

HofRegatta 2018 in Tauperlitz | 17.09.2018 Tauperlitz
» 168 Bilder ansehen

Autor

Werner Robl

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 09. 2018
17:52 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".