Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

Marktredwitz

Die Welt zu Gast in Marktredwitz

Am 8. Juni steigt das "Bunte Pflaster". Die Stadt erwartet Straßenkünstler und Maler aus zehn Ländern. Sie brennen ein Feuerwerk von 25 Shows im Zentrum ab.



Sie versprechen ein wahres Feuerwerk an Shows zum Straßenfestival "Buntes Pflaster" (von links): Tourist-Info-Chef Dominik Hartmann, KEC-Managerin Monika Prösl, Oberbürgermeister Oliver Weigel und MAKnetisch-Vorsitzender Sebastian Macht. Foto: Peggy Biczysko
Sie versprechen ein wahres Feuerwerk an Shows zum Straßenfestival "Buntes Pflaster" (von links): Tourist-Info-Chef Dominik Hartmann, KEC-Managerin Monika Prösl, Oberbürgermeister Oliver Weigel und MAKnetisch-Vorsitzender Sebastian Macht. Foto: Peggy Biczysko  

Marktredwitz - Noch ein Stück internationaler wird in diesem Jahr das Straßenfestival "Buntes Pflaster", das am Samstag kommender Woche in Marktredwitz über die Bühne geht. Maler und Straßenkünstler aus zehn Ländern und vier Kontinenten geben sich am 8. Juni die Ehre, wollen den Besuchern einen kunterbunten, farbenfrohen Tag bescheren. "Wir versprechen allen Generationen einen Tag voller Kunst, Lachen und Staunen", betonen die Organisatoren Sebastian Macht, Vorsitzender des Stadtmarketing-Vereins MAKnetisch, und Tourist-Info-Chef Dominik Hartmann. "Und das bei freiem Eintritt!"

"In Marktredwitz wird die ganze Welt zu Gast sein", freut sich Oberbürgermeister Oliver Weigel. "Super, was an dem Tag alles geboten wird", lobt er die Organisatoren. Und es sei prima, dass ausgerechnet an dem Wochenende Gäste aus der Partnerstadt La Mure in Marktredwitz sind. "Das macht das Festival noch ein bisschen internationaler."

Hochwertige, allerdings vergängliche Kunst zaubern heuer vier professionelle Maler aufs Pflaster der Innenstadt. Als ein "kreatives Energiebündel" bezeichnet Sebastian Macht Rianne te Kaat aus den Niederlanden, die gegenüber dem alten Rathaus ihre 3 D-Straßenmalerei präsentiert. Zum zweiten Mal dabei ist Xarvis Arredondo aus Mexiko, der im östlichen Markt vielfältige Gemälde der mexikanischen Kultur in seinem Repertoire hat. "Es hat ihm letztes Jahr so gut bei uns gefallen, dass er wiederkommen wollte", freut sich Dominik Hartmann.

Gespannt ist Center-Managerin Monika Prösl, was Gennaro Troia aus Italien im Kösseine-Einkaufs-Center kreieren wird. Der als Madonnari bekannte Künstler aus Neapel hat sich christlichen Motiven verschrieben. Unter anderem leitet er die neapolitanische Schule der Madonnen-Maler.

Im westlichen Markt tritt mit Milivoj Kostic der erste serbische 3 D-Straßenmaler auf. Als Mitglied der Gesellschaft der feinen Künste Serbiens initiierte er das 3 D-Malerfest in Zrenjanin. Die Besucher können ihm beim Entstehen von Comic- und Filmfiguren über die Schulter schauen. Wer’s nicht abwarten kann: Die Künstler legen bereits am Freitag los, damit sie mit ihren Bildern rechtzeitig fertig werden.

Sobald Oberbürgermeister Oliver Weigel das Straßenfestival um 11 Uhr vor der Theresienkirche eröffnet hat, legen die Straßenkünstler an vier Spots los: zwischen Optik Vornberger und Manufaktur Frisöre, beim ESM-Spot vor der Theresienkirche, bei Hirsch KG im östlichen Markt und auf dem Castelfranco-Emilia-Platz vor dem KEC. Sieben Straßenkünstler treten an diesen Plätzen in insgesamt 25 Shows auf.

Da sind zunächst einmal Estupida Compania aus Argentinien, die Comedy mit fliegenden Messern, Fakirbrettern und Glasscherben bieten.

Die wohl weiteste Anreise hat Domynek La Terra: Er kommt aus Australien. Der Künstler will mit einer Jonglage begeistern, bei der bis zu sieben Bälle und Rolla-Bolla-Messer gleichzeitig zum Einsatz kommen.

Gestählte Körper mit Akrobatik und perfekten Übungen - das sind die Kaleidos aus Deutschland. Fernöstliche Diabolo-Kunst und Artistik zeigt Tsubasa Watanabe aus Japan. Und Pika Pau aus Brasilien kommt mit einem Kabarett der besonderen Art in die Große Kreisstadt. Denn er jongliert schon mal ein Glas auf der Messerklinge oder ein Goldfischglas auf einer hohen Stange.

Bobby Garden aus Frankreich unterhält mit Slackline-Tanz und Zirkus-Clownerie, gepaart mit Artistik. Und verführerische Zauberei mit Hut, Karten und Münzen verspricht Tobias Campoverde aus Italien.

Und wem die Shows, die bis 18 Uhr dauern - "Hutgeld ist ausdrücklich erwünscht", sagt Sebastian Macht, weil die Künstler ohne Gage auftreten -, noch nicht ausreichen, für den haben die Organisatoren noch ein weiteres Highlight aus dem Hut gezaubert: Zum Ausklingen des Straßenfestivals spielt die Band Taktikum aus Marktredwitz von 19 bis 22 Uhr vor der Theresienkirche auf. "Die Besucher können die Live-Musik in den angrenzenden Gaststätten genießen und auch tanzen. Jetzt brauchen wir nur schönes Wetter!"

Autor
Peggy Biczysko

Peggy Biczysko

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 05. 2019
18:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister Feuerwerk Gemälde Innenstädte Kultur Mexikos Künstlerinnen und Künstler Malerinnen und Maler Oliver Weigel Shows Straßenfeste Städte
Marktredwitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Sie haben sich das "Seeberger-Projekt" auf die Fahnen geschrieben: Susanne Sammet, Dr. Hermann Eckert, Edith Kalbskopf und Hermann Meier (vorne, von links) sowie Dr. Harald Seeberger, Volker Dittmar, Bernhard Leutheußer und Friedrich Haubner (hinten, von links).	Fotos: Peter Pirner

02.08.2019

Auf den Spuren der Brüder Seeberger

Die beiden Männer waren im 19. Jahrhundert bedeutende Redwitzer. Heimatforscher wollen nun ihre Geschichte aufarbeiten. » mehr

"Jetzt hat jeder Zeit zum Brötchenkaufen oder auch -essen", sagt Oberbürgermeister Oliver Weigel (rechts) und beißt vor dem Parkautomaten herzhaft in die Semmel. Mit auf dem Bild (von links): MAKnetisch-Vorsitzender Sebastian Macht, Innenstadtkoordinator Dominik Hartmann und Michael Fuchs vom Ordnungsamt Marktredwitz. Foto: Peggy Biczysko

11.06.2019

15 Minuten Zeit fürs Brötchen

Künftig ist die erste Viertelstunde Parken in der Innenstadt kostenlos. Die Stadt hat alle Automaten umgerüstet. Wer jedoch überzieht, für den gibt es kein Pardon mehr. » mehr

Freuen sich über die positive Resonanz auf die Installation: Bärbel Kießling und Horst Kießling (Mitte) mit Wim Evers (links) und Wim Leijendekkers (rechts) vom Partnerschaftskomitee.	Foto: pr.

14.08.2019

Rote Lippen bitten zum Musenkuss

Das Marktredwitzer Künstlerehepaar Kießling sorgt in der Partnerstadt Roermond/Swalmen für Aufsehen. Ihre Installation kommt hervorragend an. » mehr

Sie freuen sich auf das Bunte Pflaster (von links): Tobias Kastner vom Frey-Centrum, MAKnetisch-Vorsitzender Sebastian Macht, Wirtschaftsförderer Markus Brand und Oberbürgermeister Oliver Weigel. Foto: Herbert Scharf

23.05.2018

Künstler aus vier Kontinenten greifen zum Pinsel

Am 9. Juni gibt es in Marktredwitz wieder das Bunte Pflaster. Auch Freizeitmaler können Kunstwerke auf Gehwege und Straßen zaubern. » mehr

Der Oberbürgermeister mitten in seinem "#Team 2020" (von links): Thomas Meyer, Markus Thoma, Robert Sroka, Ludwig Lippold, Ernst Rupprecht, Elisabeth Bauer, Heinz Dreher, Viktor Topolski, Andreas Schwarz, Ina Richter, Matthias Standfest, Oliver Weigel, Kristin Jeschke, Petra Vuchkov, Maximilian Müssel, Alexandra Himmer-Heinrich, Frank-Robert Kilian, Sebastian Hübsch, Sebastian Seibt, Cindy Seifert, Dr. Stefan Roßmayer, Marc Preuss, Michael Scholz. Kandidat Fuat Araci war verhindert. Foto: Peter Pirner

14.07.2019

CSU schickt Weigel erneut ins Rennen

Die Ortsverbände Brand und Marktredwitz nominieren den Amtsinhaber für 2020 einstimmig als Oberbürgermeister-Kandidaten. Für den Stadtrat gibt es 24 Bewerber. » mehr

Dass Spielen nicht nur Kindern vorbehalten ist, beweisen (von links) Innenstadtkoordinator Dominik Hartmann, Oberbürgermeister Oliver Weigel und Sebastian Macht, Vorsitzender des Stadtmarketingvereins "MAKnetisch", beim Pressegespräch auf dem Spielplatz am Kirchpark.

03.07.2019

Marktredwitz: Eine Stadt im Spiel-Fieber

Nach einem Jahr Pause verwandelt sich das Zentrum von Marktredwitz am Samstag wieder in einen Vergnügungspark. "MAKspielt" bietet 14 Stationen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Ramelow im Höllental

Ramelow im Höllental | 19.08.2019 Hölle
» 60 Bilder ansehen

SonneMondSterne Saalfeld

SonneMondSterne-Festival | 10.08.2019 Saalburg
» 122 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0 | 17.08.2019 Hof
» 120 Bilder ansehen

Autor
Peggy Biczysko

Peggy Biczysko

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 05. 2019
18:56 Uhr



^