Topthemen: Fall Peggy KnoblochFrankenpost-ChristkindNeue B15-AmpelHilfe für NachbarnStromtrasse durch die RegionGerch

Marktredwitz

Diebe brechen Buden am Weihnachtsmarkt auf

In der Nacht zum Dienstag hebeln Unbekannte zwei Hütten auf. Sie stehlen für 750 Euro Strickwaren und eine Menge Süßigkeiten.



Das ganze Jahr über strickt die Betreiberin des Strickwaren-Stands für den Weihnachtsmarkt. Jetzt haben Diebe ihre Hütte ausgeräumt. Wer in nächster Zeit Strickwaren angeboten bekommt, sollte wachsam sein, rät die Polizei, die den Dieben das Handwerk legen möchte.	Foto: Florian Miedl
Das ganze Jahr über strickt die Betreiberin des Strickwaren-Stands für den Weihnachtsmarkt. Jetzt haben Diebe ihre Hütte ausgeräumt. Wer in nächster Zeit Strickwaren angeboten bekommt, sollte wachsam sein, rät die Polizei, die den Dieben das Handwerk legen möchte. Foto: Florian Miedl  

Marktredwitz - "Da soll man nicht die Lust verlieren!" Martin Fuhrmann, der Organisator des Marktredwitzer Adventszaubers, ist stinksauer und auch frustriert. "Da bereitet man monatelang alles vor, und dann kommen Diebe und machen alles kaputt." In der Nacht zum Dienstag sind zwei Hütten auf dem Weihnachtsmarkt im Stadtpark aufgebrochen und zum Teil ausgeräumt worden. Leidtragende ist zum einen die Strickwaren-Verkäuferin, zum andern Martin Fuhrmanns Mutter, die den Stand mit Naschwaren betreibt.

Einem Passanten ist am Dienstagmorgen beim Spaziergang durch den Park in Richtung Kindergarten aufgefallen, dass die vierte und fünfte Bude aufgebrochen worden sind. "Der Mann hat uns sofort alarmiert", erzählt die Polizei auf Nachfrage der Frankenpost. Die Beamten sehen umgehend nach und entdecken, dass ein Schloss aufgehebelt worden ist, ein anderes wurde mit dem Bolzenschneider durchtrennt.

Als Martin Fuhrmann kurz darauf einen Anruf von der Polizei bekommt, fällt er aus allen Wolken und macht sich sofort auf den Weg nach Marktredwitz. "Die Bude meiner Mutter war aufgebrochen und etliche Süßigkeiten gestohlen", sagt Fuhrmann. Den Schaden schätzt die Polizei auf 150 Euro Wareneinsatz. "Noch schlimmer hat es die Verkäuferin der Strickwaren getroffen", meint der Organisator noch ganz betroffen. "Sie strickt das ganze Jahr über, um ihre Ware dann beim Weihnachtsmarkt zu verkaufen. An die Arbeitszeit mag man gar nicht erst denken!" Hier geht die Polizei von einem Schaden in Höhe von 750 Euro aus. "Der oder die Diebe haben zudem eine graue Geldkassette mit 40 Euro Wechselgeld mitgenommen", so der Sprecher der Marktredwitzer Polizei. Martin Fuhrmann will jetzt den Einsatz des Sicherheitsdienstes erhöhen. Peggy Biczysko

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 12. 2018
16:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Diebe Polizei Strickwaren Süßwaren Weihnachtsmärkte
Marktredwitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Christkind Elaina und Oberbürgermeister Oliver Weigel hießen die zahlreichen Besucher des Adventszaubers im Stadtpark willkommen.	Fotos: Florian Miedl

29.11.2018

Adventszauber lockt mit Lichterglanz

Zur Eröffnung im Stadtpark genießen zahlreiche Besucher Glühwein und Leckereien. Das Christkind verteilt Geschenke, und die "Skyscrapers" erfreuen mit ihrer Musik. » mehr

Am stärksten befahren in Marktredwitz sind die Klinger-, Leopold- (Foto) und Fikentscher Straße. Nachts sollen hier Autorennen die Anwohner um den Schlaf bringen. Und Fußgänger haben jetzt größere Probleme, die Ampeln zu passieren, weil sie selbst drücken müssen. Fotos: Peggy Biczysko

06.12.2018

Autorennen und Ampel erzürnen Anwohner

Nächtliche Raser bringen die Marktredwitzer entlang der Hauptverkehrsachse um den Schlaf. Die Bürger fordern mehr Überwachung. Einige mahnen mehr Transparenz an. » mehr

Roland Sommer, stellvertretender Leiter des Bauhofs, gibt am gestrigen Dienstag seinem Trupp den Befehl "Wasser marsch!". Der Grundstock für das Eislaufvergnügen am Stadtpark ist gelegt. Jetzt muss es nur noch Temperaturen unter dem Gefrierpunkt geben. Foto: Peggy Biczysko

27.11.2018

Das Eisvergnügen kann beginnen

Jetzt fehlen nur noch Minustemperaturen zum Schlittschuhlaufen am Stadtpark. Die erste Wasserschicht ist schon aufgespritzt. Die Fläche bleibt bis zum März. » mehr

Roland Sommer, stellvertretender Leiter des Bauhofs, gibt am gestrigen Dienstag seinem Trupp den Befehl "Wasser marsch!". Der Grundstock für das Eislaufvergnügen am Stadtpark ist gelegt. Jetzt muss es nur noch Temperaturen unter dem Gefrierpunkt geben. Foto: Peggy Biczysko

27.11.2018

Das Eisvergnügen kann beginnen

Jetzt fehlen nur noch Minustemperaturen zum Schlittschuhlaufen am Stadtpark. Die erste Wasserschicht ist schon aufgespritzt. Die Fläche bleibt bis zum März. » mehr

Ein völlig neues, wenn auch nur provisorisches Gesicht, bekommt der Adventszauber am Stadtpark: Die vorübergehende Parkfläche wird reduziert zugunsten einer Eislauffläche. Außerdem stehen auf dem Platz das Karussell und einige Buden. Fotos: Peggy Biczysko

22.11.2018

Eislauf bei Glühweinduft und Flutlicht

Am 29. November öffnet der Adventszauber seine Pforten. Seit Montag wird die Budenstadt aufgebaut. An vier Wochenenden gibt es jede Menge Musik und viele Leckereien. » mehr

Nach der Messerattacke vom Sonntag in Marktredwitz gerieten sofort und zu Unrecht Asylbewerber ins Visier. Foto: Federico Gambarini/dpa

28.11.2018

Polizei kämpft gegen Falschmeldungen

Falschmeldungen, Hetze und Verdächtigungen verbreiten sich in Windeseile im Internet. Mittlerweile sind die Fahnder aber selbst auf Facebook und Twitter aktiv. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall auf der A9 zwischen Münchberg und Hof

Unfall auf A9 zwischen Münchberg und Hof |
» 10 Bilder ansehen

Cordula Grün Party Schwingen Nightlife 15.12.2018

Cordula-Grün-Party Schwingen | 16.12.2018 Schwingen
» 57 Bilder ansehen

EHC Waldkraiburg - Selber Wölfe 3:4 n.V.

EHC Waldkraiburg - Selber Wölfe 3:4 n.V. | 14.12.2018 Waldkraiburg
» 49 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 12. 2018
16:48 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".