Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Marktredwitz

Egerlandbrunnen wieder blitzsauber

Er ist der Blickfang vor dem Egerland-Kulturhaus schlechthin: der 2005 errichtete Egerlandbrunnen. Alljährlich wird er im Herbst mit einer speziellen Einhausung winterfest gemacht und im darauffolgenden April wieder in voller Pracht eröffnet.



Wolfgang Jordan, Günther Wohlrab und Manfred Adler (von links) freuen sich über den blitzeblank geputzten Egerlandbrunnen. Foto: mm
Wolfgang Jordan, Günther Wohlrab und Manfred Adler (von links) freuen sich über den blitzeblank geputzten Egerlandbrunnen. Foto: mm  

Im Bann der Corona-Pandemie war jedoch heuer alles anders. Reisebeschränkungen hielten die Egerländer davon ab, ihren Brunnen wieder frühlingsfit und für die Öffentlichkeit sichtbar zu machen. Seit Freitag erstrahlt das Kunstwerk jedoch nun wieder in voller Pracht. Möglich gemacht haben das die beiden Organisationsleiter Wolfgang Jordan und Manfred Adler gemeinsam mit dem stellvertretenden Bundesvüarstäiha Günther Wohlrab aus Marktredwitz und der Rawetzer "Brunnenfee" Gerlinde Hofmann. Jordan und Adler nahmen für die Aktion sogar eine Anreise aus Braunfels beziehungsweise Dillenburg in Hessen auf sich.

Die Arbeiten erfolgten selbstverständlich unter Einhaltung der Hygienevorschriften mit Mundschutz und entsprechendem Abstand. Nachdem die Einhausung entfernt war, musste erst einmal das gesamte Brunnenbecken gereinigt werden. Nach gut acht Stunden waren alle Arbeiten erledigt und das Wasser konnte wieder eingelassen werden.

Mittlerweile gehört der Egerlandbrunnen nicht nur zu den Sehenswürdigkeiten der Großen Kreisstadt, sondern auch zu den zehn schönsten Brunnen in Bayern. Gebaut und finanziert wurde er aus eigenen Mitteln und Spenden von der Egerländer Gmoin und zahlreichen Privatspenden. Der Brunnen zeigt auf der unteren Ebene einen Egerländer Hochzeitszug, darüber verschiedene Volkstanzfiguren, auf der nächsten Ebene die typische Besetzung einer Egerländer Musikantengruppe und darüber Kinder, die unter einem Taubenschlag tanzen. "Der Bund der Eghalanda Gmoin wünscht nun allen Marktredwitzern und Besuchern der Stadt wieder viel Freude an und mit dem Egerlandbrunnen", freute sich Günther Wohlrab. Michael Meier

Autor
Michael Meier

Michael Meier

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 06. 2020
17:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Kinder und Jugendliche Michael Meier Öffentlichkeit
Marktredwitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Noch bis Ende 2022 dauert das Mietverhältnis zwischen Kaufland und dem KEC im Herzen der Stadt. Dann will der Supermarkt an den umstrittenen Standort auf der grünen Wiese am Ortseingang von Marktredwitz-West umsiedeln. Foto: Peggy Biczysko

01.07.2020

Die Emotionen kochen hoch

Mitarbeiter kontra Anwohner: Am Kaufland-Umzug scheiden sich die Geister. Auch der Stadtrat ist zwiegespalten. Gegen acht Stimmen gibt es grünes Licht für den Neubau. » mehr

Kulturen sollen näher zusammenrücken

27.05.2020

Kulturen sollen näher zusammenrücken

Unter dem Titel "Vielfalt stärken" gibt es in Marktredwitz ein neues Förderprojekt. Walied Youssef stellt seine Pläne vor. Der Wettbewerb für Schüler wird verlängert. » mehr

Florian Gelius, Freie Wähler.

16.03.2020

Sieben neue Gesichter im Stadtrat

In den Reihen der CSU finden sich drei Polit- Neulinge. Die Grünen bekommen ein zweites Mandat. Zum ersten Mal zieht ein Vertreter der AfD in den Stadtrat ein. » mehr

Sie stellen sich zusammen mit weiteren Kandidaten, die in der Versammlung nicht anwesend waren, zur Wahl. Auf dem Bild (sitzend, von links): Elisabeth Wilfert, Michael Meier und Brigitte Artmann (Spitzenkandidatin). Stehend (von links): Fred Buchka, Margit Dittebrandt, Jürgen Weiner, Sabine Meier und Albert Artmann. Foto: pr.

03.01.2020

Brigitte Artmann ist Spitzenkandidatin

Die Grünen rechnen sich für die Stadtratswahl in Marktredwitz gute Chancen aus. Auch OB-Kandidaten hätte die Partei- aber die sind zu alt. » mehr

"Warum denkt keiner an die alten Leute?", fragt Hans-Dieter Steiner. Das Kaufland im KEC-Einkaufszentrum ist der einzige Supermarkt, den der 86 Jahre alte Marktredwitzer zu Fuß erreicht. Deshalb betrachten Steiner und andere Bewohner der Innenstadt die geplante Verlagerung mit Sorge. Foto: Florian Miedl

23.06.2020

Auch Rentner kritisieren Kaufland-Pläne

Nach den Anwohnern am Marktredwitzer Stadtrand protestieren jetzt Senioren aus der Innenstadt gegen den geplanten Umzug: Sie wollen den Supermarkt im Einkaufszentrum behalten. » mehr

Die Türen in der Lebenshilfe-Werkstatt in Marktredwitz bleiben derzeit geschlossen. Seit eineinhalb Wochen arbeiten die Mitarbeiter mit Behinderung nicht mehr. Die Aufträge haben die Gruppenleiter und Angestellte der Lebenshilfe abgearbeitet. Foto: Florian Miedl

27.03.2020

Improvisieren in der Krise

Die Lebenshilfe ist von der Ausnahmesituation betroffen. Im Wohnheim ist jetzt mehr Betreuung notwendig, andere Bereiche ruhen völlig. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Zugunglück in Tschechien Johanngeorgenstadt

Zugunglück in Tschechien | 07.07.2020 Johanngeorgenstadt
» 4 Bilder ansehen

Mini-Stadtfest am Wochenmarkt in Rehau

Mini-Stadtfest in Rehau | 05.07.2020 Rehau
» 52 Bilder ansehen

20200516_143430

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor
Michael Meier

Michael Meier

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 06. 2020
17:10 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.