Topthemen: "Tannbach"-FortsetzungZentralkauf weicht Hof-GalerieKaufhof-UmbauGerch

Marktredwitz

Ein musikalisches Feuerwerk

Die Marktredwitzer Blasmusik sorgt für ein volles Haus. Das Neujahrskonzert begeistert die vielen Besucher in der Stadthalle.



Beim Neujahrskonzert der Marktredwitzer Blasmusik unter der Leitung von Sabrina Hinz gab es über zwei Stunden exzellente Orchestermusik in der restlos gefüllten Stadthalle. Fotos: Florian Miedl
Beim Neujahrskonzert der Marktredwitzer Blasmusik unter der Leitung von Sabrina Hinz gab es über zwei Stunden exzellente Orchestermusik in der restlos gefüllten Stadthalle. Fotos: Florian Miedl   » zu den Bildern

Marktredwitz - In der Großen Kreisstadt Marktredwitz gehören traditionell nicht nur das Feuerwerk und die guten Wünsche zum Neujahrsbeginn dazu. Schon vor über 100 Jahren versammelten sich die Bürger zum Auftritt der Marktredwitzer Blasmusik am ersten Tag des Jahres. Seit dem Jahr 1985 findet dieses Neujahrskonzert ohne Unterbrechung alljährlich in der Stadthalle statt. Am Montagabend strömten die Musikfreunde wieder in Scharen in die altehrwürdige Halle, alle Sitzplätze waren restlos belegt.

Konzerte

Die nächsten Konzerte in der Marktredwitzer Stadthalle finden am 5. und 6. Januar um 19 Uhr statt. Für alle Aufführungen gibt es bei der Tourist-Info Marktredwitz noch Karten, Restkarten gibt es an der Abendkasse. Für 7. Januar lädt die

Marktredwitzer Blasmusik zu einem Konzert in die Arzberger Bergbräu ein. Beginn ist um 17 Uhr, Karten für diesen Auftritt gibt es nur an der Abendkasse.


Mitwirkende

Flöte: Myonnie Bada-Albrecht, Carolin Wurzel, Frederike Hock, Nicole Friedrich-Sznopek;

Klarinette: Viola Freitag, Nadja Rippert, Volker Senft, Lennart Köppel, Annalena Senft, Carsten Wölfel;

Saxofon: Lisa Biersack, Simona Englmann, Carina Hippeli, Susanne Gräf;

Trompete, Flügelhorn: Manuela Bergmann, Reiner Fischer, Armin Müller, Lena Schöffel, Lukas Englmann, Oliver Lipfert, Stephan

Raps;

Waldhorn: Teresa Bühring, Tomas Horsky, Karel Hovorka, Johanna Wenisch, Moritz Stammel;

Tenorhorn: Gerald Bühring, Michael Heindl, Benedikt Wenisch;

Posaune: Peter Kirmaß, Friedrich Rusch, Josef Wölfl;

Tuba: Felix Heindl, Johannes Holler, Hans Katholing, Heinz Wölfel;

Schlagzeug: Jonas Barthel, Lena Bock, Simon Heining, Florian Fischer, Tobias Holzinger;

Licht-Technik: Harald Kirmaß


Das Programmblatt verkündete ein musikalisches Potpourri, quer durch alle Genres und Epochen. Und es hatte nicht übertrieben: Dirigentin Sabrina Hinz und das knapp 50-köpfige Orchester spendierten ihrem Publikum über zwei Stunden lang eine bezaubernde Auszeit vom Alltag. Christl "Muck" Schemm übernahm in bewährter Manier den Part der charmanten Moderatorin und sparte nicht mit kleinen satirischen Seitenhieben: "Wir lindnern heute nicht und sind auch nicht ergebnisoffen. Verhandlungsführerin Sabrina Hinz ist angetreten, um zu dirigieren, und wir gehen auch auf keinen Balkon", lautete ihre Begrüßung, bevor die Marktredwitzer Blasmusik den Konzertmarsch von Ernst Hoffmann sowie Ludwig van Beethovens Ouvertüre Coriolan spielte.

In Sachen klassischer Musik standen noch Tschaikowskys "Sleeping Beauty Waltz" aus dem Ballett Dornröschen, die Petersburger Schlittenfahrt, die Fanfare "Also sprach Zarathustra" von Richard Strauß und der Zug der Zwerge von Edvard Grieg auf dem Programm. Zu letzterem Titel präsentierten sich die sieben neuen Orchestermitglieder mit roten Zipfelmützen.

Überhaupt ist es ein Markenzeichen der Blasmusik, immer wieder ein kleines Ausrufezeichen einzubauen. Bei Michael Geislers musikalischer Aufarbeitung der Luftschiff-Katastrophe 1937 mit dem Titel Hindenburg stand plötzlich Sabrina Hinz vor einer dicken Rauchwolke und es ertönten Hilferufe. Bei den Melodien aus dem Musical Tarzan stimmte ein Musiker lauthals den berühmten Ruf des Dschungelmenschen an. Die Fantasyfans erfreuten sich am Thema der Kultserie Game of Thrones, für Westernfreunde erklang die opulente Titelmusik aus dem Klassiker "Children of Sanchez". Und mit den Spielen der Werke von Michael Jackson kam rockige Stimmung in die Halle. Thriller, Beat it und Billy Jean ließen alle Füße im Takt wippen.

Christl Schemm packte ihre Jazzstimme aus und sang "These Boots are made for walking" von Nancy Sinatra. Weitere Jazznummern gab es mit einem Arrangement von Duke Ellington, dem Marsch "Them Basses" sowie dem Steamboat Stomp und dessen Solo für Tuba. Hier brillierte Johannes Holler mit seinem Blechblasinstrument im Vordergrund. Das heftig applaudierende Publikum entlockte dem Orchester im Anschluss an den offiziellen Teil noch drei Zugaben. Nach dem Radetzkymarsch war dann jedoch endgültig Schluss.

Autor
Michael Meier

Michael Meier

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 01. 2018
18:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Armin Müller Ballett Blasmusik Blechblasinstrumente Duke Ellington Edvard Grieg Ernst Hoffmann Feuerwerke Konzerte und Konzertreihen Ludwig van Beethoven Michael Geisler Michael Jackson Neujahrskonzerte Orchester Richard Strauß Stadthallen Tuba
Marktredwitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Marktredwitzer Blasmusik ist wie eine große Familie, ihre Mitglieder sind jedoch weit verstreut. Rechnerisch fahren die Musiker alleine für die Proben der Neujahrskonzerte rund 36 000 Kilometer.	Foto: Michael Meier

29.12.2017

Große Familie spielt groß auf

Orchestermitglieder der Marktredwitzer Blasmusik fahren 36 000 Kilometer zu den Proben für die Neujahrskonzerte. Das Programm bietet für jeden Geschmack etwas. » mehr

Ein bunter Strauß an Melodien zum Start ins Neue Jahr

01.01.2018

Ein bunter Strauß an Melodien zum Start ins Neue Jahr

Begeistert haben gestern die Besucher die Stadthalle verlassen. Einmal mehr hat die Marktredwitzer Blasmusik beim Neujahrskonzert Vielfalt und Klasse gezeigt. » mehr

Ehrungen gab es bei der Blasmusik (von links): Dirigentin Sabrina Hinz, Nadja Rippert, Susanne Gräf, Johannes Holler, Florian Biersack, Lennart Köppel, Martin Mosáth, Fredericke Hock und Annika Teubner.

06.02.2017

Michael Heindl legt Amt nach 27 Jahren nieder

Marktredwitz - Nach den Neujahrskonzerten ist vor der Sommersaison - und die Pause dazwischen wird bei der Marktredwitzer » mehr

Sabrina Hinz dirigiert zum zweiten Mal alleine die Marktredwitzer Blasmusik und gibt den vierzig Musikerinnen und Musiker den Takt vor. Unser Bild zeigt sie beim Neujahrskonzert 2016.	Foto: FM

28.12.2016

Die Chefin am Pult gibt den Takt vor

Am 1. Januar muss alles sitzen beim Neujahrs- konzert der Marktredwitzer Blasmusik. Bis zum letzten Tag proben die Musiker - zum zweiten Mal unter Leitung von Sabrina Hinz. » mehr

Mehrere Hundert Marktredwitzer und auswärtige Gäste sind gestern Abend zum Neujahrsempfang in die Stadthalle gekommen.	Fotos: Florian Miedl

10.01.2018

Der Aufschwung geht weiter

Beim Neujahrsempfang verkündet Oberbürgermeister Weigel: "Es läuft wirklich super." Es gibt einen Baby-und Bau-Boom. Große Vorhaben werfen ihre Schatten voraus. » mehr

Konzentriert: Drei kleine Blechbläser spielen in der Sankt-Bartholomäus-Kirche Adventsmusik.

19.12.2017

Wo Klang und Tanz zusammenkommen

Kleine und große Künstler der Sing- und Musikschule Marktredwitz präsentieren ihr Können in der Sankt- Bartholomäus-Kirche und in der Stadthalle. Das Publikum ist begeistert. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hochzeitsmesse Hof

Hochzeitsmesse in der Freiheitshalle | 14.01.2018 Hof
» 81 Bilder ansehen

VLF-Ball in Münchberg

VLF-Ball in Münchberg | 14.01.2018 Münchberg
» 23 Bilder ansehen

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 5:10

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 5:10 | 14.01.2018 Weiden
» 27 Bilder ansehen

Autor
Michael Meier

Michael Meier

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 01. 2018
18:24 Uhr



^