Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Marktredwitz

Familie Kögler verabschiedet sich

Das Geschäftsführer- Ehepaar des Seniorenparks "Siebenstern" in Markt- redwitz hat seinen letzten öffentlichen Auftritt. Von nun an hat die "Dorea-Familie" das Sagen.



Ein Abschied mit Blumen und Gesang: Hannelore und Kurt Kögler traten bei der Weihnachtsfeier im Seniorenpark "Siebenstern" zum letzten Mal in der Öffentlichkeit als Geschäftsführer-Ehepaar auf. Einrichtungsleiterin Natalja Kiel (links), Karin Jobst (Zweite, von rechts) und Christine Rettenmeier (rechts) bedankten sich mit Worten und Liedern bei den Köglers für ihr jahrzehntelanges, engagiertes Wirken. Foto: pr .
Ein Abschied mit Blumen und Gesang: Hannelore und Kurt Kögler traten bei der Weihnachtsfeier im Seniorenpark "Siebenstern" zum letzten Mal in der Öffentlichkeit als Geschäftsführer-Ehepaar auf. Einrichtungsleiterin Natalja Kiel (links), Karin Jobst (Zweite, von rechts) und Christine Rettenmeier (rechts) bedankten sich mit Worten und Liedern bei den Köglers für ihr jahrzehntelanges, engagiertes Wirken. Foto: pr .  

Marktredwitz - Im Seniorenpark "Siebenstern" in Marktredwitz ist in einem festlichen Rahmen eine Ära zu Ende gegangen: Bei der Weihnachtsfeier, die im liebevoll geschmückten Festsaal stattfand, haben sich die Geschäftsführer Hannelore und Kurt Kögler von den Bewohnern, deren Verwandten und der gesamten Belegschaft des Seniorenparks verabschiedet.

Die Köglers hatten 1990 mit dem Bau der Einrichtung in der Wegener Straße begonnen. Seitdem genießt das Seniorenheim den Ruf, dass hier der familiäre Charakter groß geschrieben werde. "Deshalb haben wir uns auch entschieden, dass der ,Siebenstern‘ Teil der Dorea-Familie wird", sagte Kurt Kögler.

Die Berliner Pflegeheimgruppe betreibt aktuell 52 Einrichtungen und wird von nun auch die Geschicke des "Siebensterns" in Marktredwitz leiten. Wie familiär es in dem Seniorenheim in Oberredwitz zugeht, bewies einmal mehr die Weihnachtsfeier. Karin Jobst und ihr Team, die Küchenmannschaft und die Hausmeisterei gaben sich alle Mühe, damit die Bewohner und ihre Angehörigen ein paar schöne, besinnliche Stunden verbringen konnten. Christstollen und Plätzchen, Kaffee und Punsch, besinnliche Geschichten und bekannte Lieder sowie die Zither-Musik von Gerhard Wunderlich trugen dazu bei, dass vor allem die Senioren noch heute von diesem schönen Fest träumen. mavie

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 12. 2018
17:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ehepartner Familien Geschäftsführer Seniorenheime Weihnachtsfeiern Wirtschaftlicher Markt Öffentlichkeit
Marktredwitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Hanne und Kurt Kögler mit dem 1,0-Zeugnis des Medizinischen Dienstes. Im Hintergrund ein Luftbild des Seniorenparks. Foto: Herbert Scharf

11.01.2019

Abschied von der Altenpflege

Nach Jahrzehnten in der Altenpflege nehmen Hanne und Kurt Kögler Abschied. Der Seniorenpark "Siebenstern", jetzt in neuen Händen, ist ihr Lebenswerk. » mehr

Nermin Karbstein (rechts) erläutert Oberbürgermeister Oliver Weigel die Funktion der Lungen-Maschine, mit der künftig Bewohner der neuen Intensivpflege-WG in Marktredwitz versorgt werden. Geschäftsführer Wolfgang Karbstein (links) klärt den Geschäftsführer des Klinikums Fichtelgebirge, Martin Schmid, über die neue Einrichtung auf, in der Würde und Selbstbestimmtheit Vorrang hätten. Foto: Florian Miedl

23.01.2019

Erste Patienten ziehen ein

Neben dem Klinikum hat die erste Intensivpflege-WG in Marktredwitz eröffnet. Es ist die sechste Einrichtung entlang der A 93, die das Ehepaar Karbstein betreibt. » mehr

Wohnen mit traumhaftem Ausblick: Ab kommendem Jahr rollen hier am Hammerberg die Bagger an, um das neueste Wohngebiet von Marktredwitz in den Hang zu graben. Fotos: Peggy Biczysko

vor 9 Stunden

Traumhafter Ausblick vom Hammerberg

Im Frühjahr kommenden Jahres rollen die Bagger unterhalb von Haag an. Der Bebauungsplan liegt ab April aus. Viele junge Familien sind interessiert an einem Bauplatz. » mehr

Menschenmassen werden wieder zum Rawetzer Narrenzug am kommenden Samstag erwartet.	Foto: pr.

25.02.2019

Am Samstag bunte Partymeile in Marktredwitz

Um 13.30 Uhr startet der Rawetzer Faschingszug. Die Stadt erwartet Tausende von Besuchern zum närrischen Höhepunkt. » mehr

Interview: Martin Schmid, Geschäftsführer des Klinikums Fichtelgebirge

28.02.2019

"Der Preis ist ein Rundum-Sorglos-Paket"

Geschäftsführer Martin Schmid hält die Miete für angemessen. Die Kosten für Neubauten seien in Großstädten genauso hoch wie in Marktredwitz. » mehr

"Der Markt wird in der Zukunft halt anders"

01.02.2019

"Der Markt wird in der Zukunft halt anders"

Bauamtsleiter Büttner kann sich alternative Pläne für die Innenstadt vorstellen. Das Förderprogramm läuft schleppend. Jetzt ruft die Stadt die Besitzer von Häusern noch einmal auf. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bild%20(9).JPG Selb

Lost Places: das "Edion" bei Selb | 18.03.2019 Selb
» 9 Bilder ansehen

Black Base mit DJ Kurbi

Black Base mit DJ Kurbi | 17.03.2019 Hof
» 54 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Hannover Indians

Playoff: Selber Wölfe - Hannover Indians | 17.03.2019 Selb
» 50 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 12. 2018
17:34 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".