Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Marktredwitz

Freie Wähler unterstützen Weigel

Vorsitzender Gramsch verweist auf die gute Bilanz der vergangenen Jahre. Die Gruppierung geht mit einem bunten Angebot an Kandidaten in die Stadtratswahl.



Die Stadtratskandidaten der Freien Wähler mit Spitzenkandidaten Horst Geißel und Martin Gramsch (links) sowie Sebastian Macht (rechts).	Foto: H. S.
Die Stadtratskandidaten der Freien Wähler mit Spitzenkandidaten Horst Geißel und Martin Gramsch (links) sowie Sebastian Macht (rechts). Foto: H. S.  

Marktredwitz - Der Ort der Nominierung, das Gewächshaus der Gärtnerei Gramsch, sollte symbolisch sein für die bunte Vielfalt an Kandidaten für die Kommunalwahl am 15. März. Sebastian Macht hieß die Kandidaten willkommen und unterstrich, dass man stolz sein könne auf die Entwicklung der Stadt Marktredwitz in den vergangenen sechs Jahren. Mit Mut, Weitsicht und Engagement habe man die Entwicklung der Stadt mitgestaltet. Das habe man auch in der kommenden Legislaturperiode mit einer möglichst starken Fraktion vor.

Anschließend stellten sich die einzelnen Kandidaten vor. Sie wurden ohne Gegenstimme gewählt.

Platz 1: Horst Geißel, seit 24 Jahren im Stadtrat, davon drei Legislaturperioden als Bürgermeister. Der Schulamtsdirektor a. D. ist langjähriger Vorsitzender der Turnerschaft Marktredwitz Dörflas und Kreisrat.

Platz 2: Martin Gramsch, Gärtnermeister, Vorsitzender des Fördervereins Auenpark und langjähriger FW-Stadtrat.

Platz 3: Sebastian Macht, Historiker, Lehrer am Otto Hahn-Gymnasium und mehreren Fachschulen, Vorsitzender des Stadtmarketingvereins MAKnetisch und seit 18 Jahren im Stadtrat.

Platz 4: Martina Bartmann, Sicherheitsingenieurin bei ABM Greiffenberger, seit 18 Jahren für "Junges Rawetz" im Stadtrat, aktiv im Kirchenvorstand.

Platz 5: Elke Holler, Wölsauerhammer, Erzieherin und als Ortssprecherin schon einmal im Stadtrat.

Platz 6: Florian Gelius, Vorsitzender des Betriebsrats bei Scherdel.

Platz 7: Anton Blechschmidt, Goldschmied und aktiv im Vorstand von MAKnetisch.

Platz 8: Beate Stock, Pflegedienstleiterin a. D..

Platz 9: Benjamin Schenk, Präsident der Faschingsgilde Marktredwitz-Dörflas, beschäftigt für IT bei der Firma Scherdel.

Platz 10: Doris Gimmel, Bankkauffrau und außerdem Fitnesstrainerin.

Platz 11: Celal Öztürk, Bäckermeister und Vorsitzender des Islamischen Kulturvereins in Marktredwitz.

Platz 12: Martin Kollaschinski, Dozent und Ausbilder bei der Handwerkskammer Oberfranken sowie aktiv im Bayerischen Turnverband.

Platz 13: Andreas Ebenburger, praktischer Arzt und Vorsitzender des TC Fichtelgebirge.

Platz 14: Thomas Regnet: Chef für Forschung und Entwicklung bei der Firma Scherdel.

Platz 15: Peter Schreyer: Chef bei der RHI und Vorsitzender des 1. FCN-Fanclubs.

Platz 16: Hajk Avetisjan, Gastronom.

Platz 17: Joachim Liebscher, Techniker bei der Firma Cube.

Platz 18: Sabine Möchel-Selhorst, Schulleiterin in Schirnding.

Platz 19: Michael Schneider, Versicherungskaufmann.

Platz 20: Daniel Reis, Physiotherapeut.

Platz 21: Dr. Bernd Lowies, Arzt, Notarzt und Vorstandsmitglied im TC Fichtelgebirge.

Platz 22: Wolfgang Heintges, Inhaber des gleichnamigen Ingenieurbüros und leidenschaftlicher Jäger.

Platz 23: Michael Nothhaft, Friseurmeister.

Platz 24: Ute Selhorst, Lehrerin a. D. Und Kassenwartin bei der VGF.

Ersatzleute sind Karl Thumser und Erich Bauer.

Die Freien Wähler gehen mit dem Slogan "Echt Rawetz" in den Wahlkampf. Der Slogan steh laut Gramsch für eine schöne Altstadt, neue Baugebiete, die Einkaufsstadt, aktive Vereine, die Markttage ebenso wie für eine zentrale Lage im Fichtelgebirge, als Hochburg des Faschings mit vier Faschingsvereinen. Zusätzlich stehe man für eine familienfreundliche Stadt, den weiteren Ausbau der Infrastruktur, eine aktive Wirtschaft und bezahlbaren Wohnraum. Weiter gehöre dazu ein stabiler Haushalt, damit man eine selbstbestimmte Politik machen könne. Zur Diskussion über so manche Baumfällaktion unterstrich der Gärtnermeister, dass auch Bäume eine begrenzte Lebenszeit hätten. Die FW bereiteten eine Aktion vor, mit der sie neue Bäume verschenken und pflanzen wollen.

Schließlich betonte Gramsch, dass die FW keinen eigenen OB-Kandidaten aufstellen. Nach der erfolgreichen Bilanz der vergangenen Jahre werde man erneut Oberbürgermeister Oliver Weigel unterstützen.

Kandidaten für den Kreistag sind: Roland Biersack, Horst Geißel, Ute Selhorst, Dr. Hans-Frieder Roblick, Florian Gelius, Benjamin Schenk, Martin Kollaschinski, Dr. Bernd Lowies, Dr. Helmut Muck, Celal Öztürk, Thomas Regnet, Doris Gimmel, H. Nebe und Wolfgang Heintges.

Autor

Herbert Scharf
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 10. 2019
19:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ausbilder Dozenten Erich Bauer Fitnesstrainer Freie Wähler Gärtnereien Handwerkskammer Oberfranken Ingenieurbüros Kommunalwahlen Michael Schneider Oliver Weigel Peter Schreyer Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten Schulamtsdirektorinnen und Schulamtsdirektoren Schulrektoren Wähler
Marktredwitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Über die Aufgaben der Volksvertreter in Berlin informiert derzeit eine Schau im Marktredwitzer Einkaufszentrum. Foto: Jürgen Henkel

04.10.2019

Der Bundestag präsentiert sich im KEC

Hans-Peter Friedrich , Bundestagsvizepräsident, eröffnet in Marktredwitz eine Wanderausstellung. Sie will Demokratie und Parlamentsarbeit erklären. » mehr

Oberbürgermeister Oliver Weigel will’s nochmal wissen und schart viele Unterstützer um sich. Er ist bereits als Kandidat der CSU nominiert. Foto: zys

07.08.2019

Bringt die SPD einen Gegenkandidaten?

Momentan scheint es, als hätten die Sozialdemokraten erstmals keinen Bewerber für das Amt des OB. Die Liste "Junges Rawetz" ist in der nächsten Periode Geschichte. » mehr

Symbolischer Akt für eine historische Baumaßnahme in der Stadt: Die Fabrikstraße ist seit Dienstag für den Verkehr frei gegeben. Sie ist die Erschließungsstraße für die künftigen Projekte auf dem Benker-Gelände. Foto: Herbert Scharf

12.11.2019

Freie Fahrt auf der Fabrikstraße

Seit Dienstagmittag ist die Zufahrt zum Auenpark für den Verkehr freigegeben. Damit sind die Weichen für die Umgestaltung des Benker-Areals gestellt. » mehr

Die CSU-Mitglieder erhielten eine Führung durch die Planungsschritte für das Schatz. Sie sehen es als Gewinn für Marktredwitz.	Foto: pr.

07.10.2019

Die Zeichen im Schatz stehen auf Zukunft

Der CSU-Ortsverband Marktredwitz macht sich ein Bild von der Ausbildung im neuen Scherdel-Zentrum. Bald soll es dort weitere Räume geben. » mehr

Die Kandidatinnen und Kandidaten der Marktredwitzer SPD für den Stadtrat mit dem Landratskandidaten Holger Grießhammer (rechts). Foto: Herbert Scharf

27.10.2019

Klaus Haussel führt die Liste an

Die SPD stellt erstmals keinen OB-Kandidaten auf. Die Sozialdemokraten wollen als starke Fraktion ein gewichtiges Wort mitreden. Petra Ernstberger steht auf Platz 12. » mehr

Werden die Parteien in Marktredwitz einen Bürgermeisterkandidaten stellen oder bleibt der amtierende Oliver Weigel von der CSU konkurrenzlos? Noch halten sich die Stadtratsfraktionen darüber bedeckt. Grafik: Frankenpost, Foto: Stadt Marktredwitz

08.02.2019

Wer tritt gegen Oliver Weigel an?

In einem Jahr sind Kommunalwahlen: Hinter verschlossenen Türen wird auch in Marktredwitz bereits verhandelt. Weitere Oberbürgermeister-Kandidaten sind nicht in Sicht. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Die Turbine leuchtet in Kulmbach Kulmbach

Kulmbacher Turbinenhaus | 16.11.2019 Kulmbach
» 17 Bilder ansehen

Susis Blaulichtparty Weißenstadt

Susis Blaulichtparty | 16.11.2019 Weißenstadt
» 47 Bilder ansehen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 Garmisch-Partenkirchen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 | 17.11.2019 Garmisch-Partenkirchen
» 29 Bilder ansehen

Autor

Herbert Scharf

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 10. 2019
19:46 Uhr



^