Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Marktredwitz

Im Winkel sind jetzt die Planer am Zug

Zwölf Architekturbüros machen sich Gedanken über eine Neugestaltung. Die Vorgabe lautet: Qualität vor Dichte der Bebauung.



Nach dem Abriss des Parkhauses soll das Viertel im Winkel neu gestaltet werden. Dazu sucht die Stadt jetzt die besten Ideen.	Foto: Florian Miedl
Nach dem Abriss des Parkhauses soll das Viertel im Winkel neu gestaltet werden. Dazu sucht die Stadt jetzt die besten Ideen. Foto: Florian Miedl  

Marktredwitz - Es ist zwar nicht ein ganzer Stadtteil wie auf dem Benker-Gelände, aber doch ein neues und modernes Stadtviertel, das im Marktredwitzer Winkel entstehen soll. Wie mehrfach berichtet, wird in den nächsten Jahren zunächst das marode Parkhaus im Winkel abgerissen und dann das Gelände komplett neu gestaltet.

Aufträge für Hallenbad vergeben

In der Stadtratssitzung gab Oberbürgermeister Oliver Weigel bekannt, dass die Stadt bereits in nichtöffentlicher Sitzung einige Aufträge für die Generalsanierung des Hallenbades und die vorbereitende und verbindliche Bauleitplanung für das Gebiet "Hammerberg West" in Auftrag gegeben habe. Nach einer Ausschreibung ging der Auftrag für die Baustelleneinrichtung, das Baulos 1, zum Angebotspreis von 109 897 Euro an die Mainzer Firma KBS Infra GmbH. Das Los 2, das Abbrucharbeiten und Entkernungen umfasst, erledigt für 346 456 Euro die Firma Reichle aus Gaggenau.

Zum Angebotspreis von 95 090 Euro fertigt das Bamberger Planungsbüro Plan&Werk die Unterlagen für das Bauleitplanverfahren "Hammerberg West" in der Gemarkung Wölsau und damit die Grundlage für den Bebauungsplanentwurf an.


In der Stadtratssitzung am Dienstag informierten Oberbürgermeister Oliver Weigel und Stadtplaner Stefan Büttner über den Stand der Vorbereitungen dafür. Nach dem Sammeln vieler Ideen, wobei auch die Öffentlichkeit beteiligt wurde, liegt nun auch schon ein Zeitplan für die Vorbereitungen und die Verwirklichung der Pläne vor.

"Ausgelobt", also verschickt werden die Unterlagen für die Ausschreibungen der Architekturpläne am 1. Februar. Das beschlossen die Preisrichter bei einer Besprechung im Januar. Ein Kolloquium am 19. Februar wird sich dann damit befassen. Bis zum 2. April sollten die fertigen Planvorschläge im Technischen Rathaus vorliegen.

Das Preisgericht tagt am 15. Mai. Von 24. Mai bis zum 6. Juni werden die Pläne dann öffentlich ausgestellt. Vorgeprüft werden sie von der Stadt Marktredwitz in Zusammenarbeit mit dem Nürnberger Architekten Peter Kleindienst.

Wettbewerbsgegenstand ist eine Bebauung für Wohnen, Gewerbe und Freizeitanlagen mit Parkmöglichkeiten. Auch an altersgerechte Wohnmöglichkeiten denken die Verantwortlichen. Ansprechender gestaltet werden soll auch der Platz des Wochenmarktes im Winkel. Generell, so die Ausschreibung, gelte der Grundsatz: städtebauliche Qualität vor Dichte der Bebauung. Den Nutzern soll eine hohe und familienfreundliche Wohn- und Lebensqualität geboten werden.

Neben dem La-Mure-Platz ist auch das alte Malzhaus Bestandteil der Pläne. Seit vielen Jahren nicht mehr genutzt und in schlechtem baulichen Zustand, kann man sich hier Stellplätze für Autos und in den Obergeschossen Wohnungen vorstellen.

Erweitert werden könnte auch der Biergarten der "Winkelmühle", eventuell mit einem Brunnen. Und eine gute Verbindung mit Fuß- und Radwegen zum Benker-Aareal wird ebenso als wichtig angesehen wie ausreichend Grünflächen.

Zwölf Architekturbüros, zwei aus Marktredwitz, der Rest aus ganz Deutschland, sind eingeladen, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen. Dem Preisgericht gehören neben einer ganzen Reihe von Fachleuten aus dem Bereich der Architektur auch Politiker, Vertreter der Regierung und des Denkmalschutzes an. Für den ersten Preis des Wettbewerbs setzt die Stadt 18 000 Euro aus. Der Zweite bekommt 11 000, der Dritte 7000 Euro.

"Wir wollen hier eine schöne Biergarten-Atmosphäre", sagte Bauamtschef Stefan Büttner der Frankenpost. "Heuer treffen wir alle Vorbereitungen." Vor dem Abriss des Winkel-Parkhauses müssten den Mietern gekündigt und die Bausubstanz untersucht werden.

In der abschließenden Bürgerfragestunde meldete sich Johanna Kropp von der Bürgerinitiative (BI) Brand zu Wort und teilte einen Antrag der Bürgerinitiative an die Stadträte aus. Die BI wünscht sich demnach eine Änderung für den Brander Friedhof. Die Brander wünschten sich keine Sammelgräber für die Urnen, sondern Wiesenurnengräber, die nicht gepflegt werden müssten, aber als Stelle für eine Urne zu erkennen sind. Platz dafür gebe es auf dem Friedhof ausreichend. Der Stadtrat nahm den Antrag zur Kenntnis und werde in einer der nächsten Sitzungen darüber beraten, versprach der Oberbürgermeister.

Autor

Herbert Scharf
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 01. 2019
16:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Architekturbüros Ausschreibungen Bürgerinitiativen Bürgermeister und Oberbürgermeister Friedhöfe Oliver Weigel Wochenmärkte
Marktredwitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Das Malzhaus (helles Gebäude im Hintergrund) sollte nach Wünschen vieler Bürger abgerissen werden. Dafür sollte man das alte Stadttürmchen (Reste der Mauer im Vordergrund) wieder im Winkel aufbauen. Foto: Peggy Biczysko

30.11.2018

Das Malzhaus soll weg

Viele Bürger sprechen sich für einen Abriss des Denkmals aus. Stattdessen können sie sich ein Parkhaus hier im Zentrum vorstellen. Der La-Mure-Platz soll Visitenkarte der Stadt werden. » mehr

Traumhaft an der Röslau gelegen, dürfte der Marktredwitzer Ortsteil Lorenzreuth nach der Dorferneuerung zu einem äußerst begehrten Flecken werden, auf dem es sich herrlich leben lässt. Die Markgrafenbrücke ist ein zentraler Punkt, der in die Erneuerung mit einbezogen wird.	Fotos: Peggy Biczysko

06.03.2019

In Lorenzreuth reift eine Perle

Noch in diesem Jahr beginnt die Erneuerung des Ortskerns. Bei der Markgrafenbrücke entsteht ein Idyll am Wasser. Die Brückenstraße wird für Fußgänger entschärft. » mehr

Spatenstich am gestrigen Freitag in der abgesperrten Hermann-Löns-Straße (von links): Oberbürgermeister Oliver Weigel, Baugenossenschafts-Geschäftsführer Dr. Stefan Roßmayer, Christopher Kropf, der Junior-Chef der gleichnamigen Baufirma, Planer Johannes Fischer, der Geschäftsführer der Firma Kropf, Achim Kropf, und Bauleiter Pavel Dvoracek vom Planungsbüro Fischer. Foto: Peggy Biczysko

08.03.2019

Startschuss für schicke Wohnungen

In der Hermann-Löns- Straße greift die Baugenossenschaft zum Spaten. Nach dem Abriss sechs alter Häuser entstehen hier zwei neue für jeweils zwei Millionen Euro. » mehr

Kräftig gespült wurden die Geldbörsen der Faschingsnarren in der Kösseine. Fotos: Herbert Scharf

06.03.2019

Badekappe und Baum für den OB

Trauriger Anlass für die Faschingsnarren: Mit dem Geldbeutelwaschen in der Kösseine endet die Saison. Die Narhalla spendet einen Baum für das Umfeld der Stadthalle an Weigel. » mehr

Oberbürgermeister Oliver Weigel (Fünfter von links) und die am Bau Beteiligten enthüllten feierlich die Bautafel vor dem Hallenbad, als die Sonne am Mittwoch noch vom strahlend blauen Himmel schien. Foto: Peggy Biczysko

01.03.2019

Bald steht nur noch das Gerippe

Ein Metallzaun schirmt die Baustelle am Hallenbad ab. Erste Decken sind schon herausgerissen. Zwei provisorische Zebrastreifen ersetzen einstweilen den alten vor der Bautafel. » mehr

Werden die Parteien in Marktredwitz einen Bürgermeisterkandidaten stellen oder bleibt der amtierende Oliver Weigel von der CSU konkurrenzlos? Noch halten sich die Stadtratsfraktionen darüber bedeckt. Grafik: Frankenpost, Foto: Stadt Marktredwitz

08.02.2019

Wer tritt gegen Oliver Weigel an?

In einem Jahr sind Kommunalwahlen: Hinter verschlossenen Türen wird auch in Marktredwitz bereits verhandelt. Weitere Oberbürgermeister-Kandidaten sind nicht in Sicht. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Selb: Auto prallt gegen Baum Selb

Unfall Selb | 22.03.2019 Selb
» 6 Bilder ansehen

Black Base mit DJ Kurbi

Black Base mit DJ Kurbi | 17.03.2019 Hof
» 54 Bilder ansehen

Playoff 4: Selber Wölfe - Hannover Indians 4:1 Selb

Wölfe im Viertelfinale | 22.03.2019 Selb
» 58 Bilder ansehen

Autor

Herbert Scharf

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 01. 2019
16:56 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".