Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

Marktredwitz

Komparsen gesucht: Dreharbeiten für Kino-Film in Marktredwitz

Kinobegeisterte können bald echte Hollywood-Luft schnuppern. Ein Filmteam sucht gut 200 Komparsen für Dreharbeiten, die Ende Oktober beginnen.



Bei einem Einzel-Casting mit Regieassistent Hellmut Fulss (links) zeigt die filmbegeisterte Astrid Kluge vom Amateurtheater Marktredwitz-Dörflas, was sie kann. Vielleicht erlebt sie bald die echte Kinowelt mit historischen Kostümen, Waffen, Fahrzeugen an tollen Schauplätzen im Fichtelgebirge.
Bei einem Einzel-Casting mit Regieassistent Hellmut Fulss (links) zeigt die filmbegeisterte Astrid Kluge vom Amateurtheater Marktredwitz-Dörflas, was sie kann. Vielleicht erlebt sie bald die echte Kinowelt mit historischen Kostümen, Waffen, Fahrzeugen an tollen Schauplätzen im Fichtelgebirge.   Foto: David Trott

Marktredwitz - Marktredwitz mausert sich zur Filmstadt: Nach der Serie "Arthurs Gesetz" mit Jan Josef Liefers wird unter anderem hier nun ein Kinofilm gedreht. "Plan A" soll er heißen. Die Besichtigungen der Drehorte im Fichtelgebirge sind bereits abgeschlossen. Das gut 100 Köpfe starke Filmteam von "Getaway Pictures" und "Jooyaa Filmproduktion" hat in der Region genau die Schauplätze gefunden, die es gesucht hat. Nun suchen die Filmprofis noch 150 bis 200 Komparsen und Kleindarsteller. Die Laien haben die Möglichkeit, echtes Hollywood-Feeling zu erleben und auf einige bekannte Namen der Filmbranche zu treffen. Denn auch August Diehl, der durch seine Rolle in Quentin Tarantinos Film "Inglourious Basterds" bekannt ist, und Sylvia Hoeks, die bei "Blade Runner 2049" mitgespielt hat, sind mit von der Partie. Neben vielen weiteren Sternchen haben außerdem Nikolai Kinski, Sohn von Klaus Kinski, Tim Wilde und Michael Brandner eine Rolle in dem spannenden Nachkriegsstreifen der auf einer wahren Geschichte beruht.

200 Komparsen gesucht

Wer Interesse hat, Hollywood-Luft zu schnuppern, Spaß zu haben und vielleicht die Neuentdeckung für internationale Filmprojekte zu werden, ist zum Casting in das "Historische Rathaus" in Marktredwitz am Markt 29 eingeladen.

Donnerstag, 3. Oktober

13 bis 20 Uhr

Freitag, 4. Oktober

13 bis 21 Uhr

Samstag, 5. Oktober

10 bis 18 Uhr

Bei den Dreharbeiten, die am 21. Oktober beginnen, wird es unter anderem in Marktredwitz, im Brandner Schloss, in Neusorg, Marktleuthen, in einigen weiteren Ortschaften und an zahlreichen Drehorten in der Natur rund gehen. "Wir haben ganz tolle originalgetreue Schauplätze gefunden. Authentische Außen- und auch Innenaufnahmen historischer Gebäude und grandiose Landschaftszenen sind rund um Marktredwitz garantiert", erzählt Regieassistent Hellmut Fulss begeistert. Das Filmteam ist seit Wochen in leer stehenden Büros in Marktredwitz einquartiert. Reichlich Unterstützung erhält die Produktionsmannschaft von Claudia Hiergeist, Susanne Menzel, Kerstin Brunner und Roland Sommer von der Stadt Marktredwitz. "Im vergangenen Jahr sind wir zum zweitbesten Drehort des Jahres 2018 im Freistaat ausgezeichnet worden", erzählt Claudia Hiergeist, Leiterin der Pressestelleder Stadt. Man sei stolz auf das Interesse der Produktionsfirmen am Drehort Marktredwitz.

27.09.2019 - Dreharbeiten in Marktredwitz - Foto: Trott, David

Film-Dreh in Marktredwitz
Film-Dreh in Marktredwitz
Film-Dreh in Marktredwitz
Film-Dreh in Marktredwitz
Film-Dreh in Marktredwitz
Film-Dreh in Marktredwitz
Film-Dreh in Marktredwitz
Film-Dreh in Marktredwitz
Film-Dreh in Marktredwitz
Film-Dreh in Marktredwitz
Film-Dreh in Marktredwitz

Viel über die Story des Films mit dem Titel "Plan A" unter der Regie der Brüder Doron und Yoav Paz wollen die Macher noch nicht verraten. Auch die Produzenten Skady Lis und Minu Barati wollen die Spannung erhalten. "Es ist eine emotionale und actionreiche Geschichte mit reichlich Nervenkitzel, die kurz nach dem zweiten Weltkrieg spielt", erzählt Regieassistent Hellmut Fulss, der auch federführend für das Casting ist. Eine Gruppe Überlebender des Holocausts wird im Film auf eine britische Spezialeinheit treffen und versuchen, einen tödlichen Plan umzusetzen. So soll die Story mit Urinstinkten wie Rache, Gerechtigkeit und Moral eine ergreifende Geschichte erzählen. Der Regieassistent und seine Kollegin Ulrike von Gawlowski hoffen auf viele motivierte Laiendarsteller und vielleicht sogar die eine oder andere Neuentdeckung. Fulss: "Traut euch und werdet Teil eines internationalen Kinofilms!"

 
Autor

David Trott
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 09. 2019
13:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
August Diehl Brüder Filme Filmproduktion Filmprojekte Filmwirtschaft Inglourious Basterds Jan Josef Liefers Kinofilme Klaus Kinski Michael Brandner Quentin Tarantino Regieassistenten Söhne Weltkriege
Marktredwitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Selbst Sterben will für einen richtigen Schauspieler gelernt sein. Die Regieassistenten Ulrike von Gawlowski und Hellmut Fulss zeigen einem Komparsen, wie das Ableben realistisch wirkt.

18.10.2019

Stadt sperrt für Film Dörflaser Hauptstraße

Im Herbst wird unter anderem in Marktredwitz, im weiteren Fichtelgebirge sowie in der Oberpfalz der internationale Kinofilm "Plan A" gedreht. » mehr

Selbst Sterben will für einen richtigen Schauspieler gelernt sein. Die Regieassistenten Ulrike von Gawlowski und Hellmut Fulss zeigen einem Komparsen, wie das Ableben realistisch wirkt.

04.10.2019

Marktredwitz: Casting für Film lockt zahlreiche Kinofans

Am Donnerstag zeigen gut 100 Filmbegeisterte ihre schauspielerischen Qualitäten im Historischen Rathaus in Marktredwitz. Am Freitag reicht die Menschenschlange sogar bis auf den Markt. » mehr

Erstmals überhaupt auf einer Baustelle der Abrissfirma Bauer im Einsatz: ein Roboter als Fräsmaschine, die Sulfate und Gips von den Wänden abtrennt, damit die belasteten Materialien gesondert abgefahren werden können. Am gestrigen Dienstag steuerte ein Mitarbeiter der Abrissfirma den Computer in den Innenräumen des ehemaligen Gasthofs "Zur Pfalz".	Fotos: Peggy Biczysko

06.08.2019

Roboter fräst Putz von den Wänden

In Dörflas laufen die Abrissarbeiten. Das Abbruchunternehmen hat erstmals hochtechnisches Spezialgerät im Einsatz. Zwei Häuser verschwinden ganz von der Bildfläche. » mehr

Maša Novosel und Saskia Hein (von links) boten den Besuchern des Salonkonzerts der Seidel-Villa einen exquisiten Musikgenuss.	Foto: M. K.

16.10.2019

Die Finger fliegen nur so

Musikgenuss in der Seidel-Villa: Saskia Hein und Maša Novosel spielen ein abwechslungsreiches Salonkonzert. » mehr

Zahlreiche Glückwünsche gab es zur Eröffnung des "Bräustüberls" (von links): Sebastian Macht von MAKnetisch, Andreas Nothhaft mit Töchterchen Antonia, Wirtin Maria Stecto, Oberbürgermeister Oliver Weigel, Sohn George Stecto, die Mutter der Wirtin, Maria Stecto, und Seniorchef Otto Nothhaft. Foto: Scharf

09.10.2019

"Bräustüberl" in neuen Händen

Maria Stecto hat das Traditionslokal übernommen. Für sie und die Brauerei Nothhaft ist es eine Win-Win-Situation. » mehr

Sie arbeiten seit Langem zusammen und wissen, was sie aneinander haben (von links): Friedrich Haubner, Stadtarchivarin Edith Kalbskopf, Hermann Meier und Bernhard Leutheußer.	Foto: Uschi Geiger

02.10.2019

Ein Triumvirat der besonderen Art

Die drei Vorsitzenden des Historischen Clubs sind heuer 80 geworden. Mit Archivarin Edith Kalbskopf lassen sie acht Jahrzehnte Revue passieren. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Leerstände in Helmbrechts

Leerstände in Helmbrechts | 21.10.2019 Helmbrechts
» 18 Bilder ansehen

2000er-Party Weißenstadt

2000er-Party Susi Weißenstadt | 19.10.2019 Weißenstadt
» 46 Bilder ansehen

Fightnight Plauen mit Etem Bayramoglu Plauen

Fightnight Plauen mit Etem Bayramoglu | 19.10.2019 Plauen
» 69 Bilder ansehen

Autor

David Trott

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 09. 2019
13:58 Uhr



^